From the Sector

Reset
6 results
(c) Trützschler Nonwovens & Man-Made Fibers GmbH
14.06.2022

Trützschler Man-Made Fibers presents OPTIMA systems for industrial yarns

Trützschler Man-Made Fibers introduces OPTIMA for IDY and expands the range of the OPTIMA extrusion systems by the industrial yarn (IDY) sector. In addition to OPTIMA for carpet yarns (MO40-C, MO40-E and TO40), variants for manufacturing (semi-)industrial multifilament yarns are now joining the line.

Since 2012, Trützschler has been developing and building high-performance extrusion lines for carpet yarns (BCF - Bulk Continuous Filament) and industrial/technical yarns made of polyester, polyamide and polypropylene. The market launch of the OPTIMA concept for BCF took place in 2019 and has established itself in the markets since then. OPTIMA was designed as a modular platform and now also includes solutions in the IDY (InDustrial Yarn) sector.

OPTIMA systems for industrial yarn (TEC-O40 and TEC-O80) impress with flexibility application and end product diversity. Both concepts offer a wide range of design options and can be tailored precisely to meet end product and the throughput requirements.

Trützschler Man-Made Fibers introduces OPTIMA for IDY and expands the range of the OPTIMA extrusion systems by the industrial yarn (IDY) sector. In addition to OPTIMA for carpet yarns (MO40-C, MO40-E and TO40), variants for manufacturing (semi-)industrial multifilament yarns are now joining the line.

Since 2012, Trützschler has been developing and building high-performance extrusion lines for carpet yarns (BCF - Bulk Continuous Filament) and industrial/technical yarns made of polyester, polyamide and polypropylene. The market launch of the OPTIMA concept for BCF took place in 2019 and has established itself in the markets since then. OPTIMA was designed as a modular platform and now also includes solutions in the IDY (InDustrial Yarn) sector.

OPTIMA systems for industrial yarn (TEC-O40 and TEC-O80) impress with flexibility application and end product diversity. Both concepts offer a wide range of design options and can be tailored precisely to meet end product and the throughput requirements.

OPTIMA enables the production of high-tenacity yarns for shoelaces, ropes and nets as well as low-shrinkage qualities for tire cords, truck tarpaulins and airbags. As the lines are modular, they can be quickly adapted to new market developments and end products.

Source:

Trützschler Nonwovens & Man-Made Fibers GmbH

Top-Seile von SEILFLECHTER (c) 69Fmedia, sailingenergy
Clean Sailors Youth Racing Team 69F Miami
04.05.2022

Top-Seile für Top-Leistungen

Um erfolgreich zu segeln, muss alles zusammenkommen: Kraft, Ausdauer und Erfahrung des Teams, modernste Technik und bestes Material rund um das Boot. Besonders, wenn es um die Highspeed-Variante des Segelns geht, das Foilen. Durch gewölbte Tragflügel am Rumpf, die Foils, hebt sich das Boot beim Segeln aus dem Wasser, reduziert so den Wasserwiderstand und erreicht eine Spitzengeschwindigkeit von 35 Knoten bzw. 65 Kilometern pro Stunde. Die hohen Geschwindigkeiten und die raue Umgebung – Sonne, Wind und Salzwasser – stellen enorme Anforderungen an das verwendete Material. SEILFLECHTER produziert die notwendigen anspruchsvollen Seile und lässt sie von einem erfolgreichen Segler testen, Lukas Hesse.

Derzeit ist Lukas Hesse, 22 Jahre, Deutscher Meister 2020 auf der 49er Jolle, mit dem Schweizer Jann Schüpbach und der Hawaiianerin CJ Perez als „Clean Sailors Youth Racing Team“ beim 69F Youth Foiling Gold Cup am Start. Eins der fünf Rennen, die Bacardi Cup Invitational Regatta in Miami, hat das Team Mitte März auf ihrer Persico 69F gewonnen.

Um erfolgreich zu segeln, muss alles zusammenkommen: Kraft, Ausdauer und Erfahrung des Teams, modernste Technik und bestes Material rund um das Boot. Besonders, wenn es um die Highspeed-Variante des Segelns geht, das Foilen. Durch gewölbte Tragflügel am Rumpf, die Foils, hebt sich das Boot beim Segeln aus dem Wasser, reduziert so den Wasserwiderstand und erreicht eine Spitzengeschwindigkeit von 35 Knoten bzw. 65 Kilometern pro Stunde. Die hohen Geschwindigkeiten und die raue Umgebung – Sonne, Wind und Salzwasser – stellen enorme Anforderungen an das verwendete Material. SEILFLECHTER produziert die notwendigen anspruchsvollen Seile und lässt sie von einem erfolgreichen Segler testen, Lukas Hesse.

Derzeit ist Lukas Hesse, 22 Jahre, Deutscher Meister 2020 auf der 49er Jolle, mit dem Schweizer Jann Schüpbach und der Hawaiianerin CJ Perez als „Clean Sailors Youth Racing Team“ beim 69F Youth Foiling Gold Cup am Start. Eins der fünf Rennen, die Bacardi Cup Invitational Regatta in Miami, hat das Team Mitte März auf ihrer Persico 69F gewonnen.

Das erfolgreiche Racing-Team arbeitet mit der gemeinnützigen Organisation Clean Sailors zusammen, die sich den besseren Schutz der Umwelt auf die Fahnen geschrieben hat und einen neuen Standard für sauberes Segeln innerhalb der globalen Segelgemeinschaft setzen will. Der Fokus liegt dabei auf langlebigen und performanten Materialien und dem Re- bzw. Upcycling von gebrauchtem Material. SEILFLECHTER unterstützt Clean Sailors bei diesen Vorhaben.

Lukas Hesse setzt voll auf die Top-Seile von SEILFLECHTER. Sie sind belastbar und robust und tragen so dazu bei, das Segeln umweltfreundlicher zu machen. Die Erfahrungsberichte von Lukas Hesse helfen SEILFLECHTER, die Seile kontinuierlich zu optimieren.

24.02.2022

VDMA textile machinery webinar on sustainable dyeing involved Monforts, DyStar® and Goller

Over 600 delegates from 58 countries subscribed to the latest VDMA textile machinery webinar on sustainable dyeing held on February 3rd, 2022 – a record since the monthly online series started in June 2020. The webinar, entitled ‘Resource-saving in Textile Processing – Continuous Dyeing and Washing’, involved the three companies Monforts, DyStar® and Goller.

In outlining the capabilities of Monforts Thermex hotflue lines for the Econtrol® continuous dyeing process, the company’s Textile Technologies Engineer Jonas Beisel observed that the current industry focus is very much on cleaner processes and products in accordance with the Corporate Social Responsibility (CSR) commitments of the major fashion brands, and with further regulations to be expected.

Cellulosics
Econtrol® is a continuous process for the dyeing of woven cellulosic fabrics that has already been well proven on the market, with over 150 Monforts Thermex lines already in operation at mills worldwide.

Over 600 delegates from 58 countries subscribed to the latest VDMA textile machinery webinar on sustainable dyeing held on February 3rd, 2022 – a record since the monthly online series started in June 2020. The webinar, entitled ‘Resource-saving in Textile Processing – Continuous Dyeing and Washing’, involved the three companies Monforts, DyStar® and Goller.

In outlining the capabilities of Monforts Thermex hotflue lines for the Econtrol® continuous dyeing process, the company’s Textile Technologies Engineer Jonas Beisel observed that the current industry focus is very much on cleaner processes and products in accordance with the Corporate Social Responsibility (CSR) commitments of the major fashion brands, and with further regulations to be expected.

Cellulosics
Econtrol® is a continuous process for the dyeing of woven cellulosic fabrics that has already been well proven on the market, with over 150 Monforts Thermex lines already in operation at mills worldwide.

Reactive dyestuffs are fixed into the fabric in a one-step dyeing and drying process with a controlled combination of steam and air. The entire pad-dry process takes just two-to-three minutes at a temperature of between 120-130°C and a relative humidity volume of 25-30%.

Benefits
The Econtrol® pad-dry process has a number of immediate benefits. Compared to the common pad-dry-pad-steam process, no salt is used and no steamer is required for a separate fixation step.

Compared to the pad-dry-thermofix process, no urea is used and no smoke or deposits are generated, and unlike with the cold pad batch process, direct feedback of the dyeing results ensures no batching time is necessary and guarantees good reproducibility from the lab to bulk production.

Complementary services and systems
Complementing the Monforts presentation during the webinar, Bertram Seuthe, Global Business Development Manager at DyStar, outlined the importance of specific Levafix® /Remazol® reactive dyes and Dianix® disperse dyes for sustainable dyeing processes such as Econtrol®, Cadira® Continuous and CPB knit. In these processes Sera® auxiliaries are also employed for optimised wash-off results.

Guido Seiler, Area Sales Manager at Fong's Europe, also introduced the latest developments of the Goller brand for the washing process, which can reduce water consumption by between 10 to 20%, as well as reductions in both heating energy and waste generation, depending on the specific fabric construction and required shade.

Source:

Monforts  / DyStar Singapore Pte Ltd

06.01.2022

Monforts presents Econtrol® at VDMA Webtalk in February

Monforts textile technologist Jonas Beisel will outline the benefits of the company’s Econtrol® continuous dyeing process during the next free-to-attend VDMA Textile Machinery Webtalk which takes place on February 3rd 2022 at 13.00 (CET).

“Our customers are increasingly looking at shorter production runs and the more economical use of dyestuffs, as well as reducing water and energy consumption,” says Beisel. “We have gained many years of experience in the optimisation of dyeing processes through working with our customers, both at their own plants and in our Advanced Technology Centre (ATC) in Mönchengladbach, Germany.

“Our Thermex universal hotflue for continuous dyeing, curing and thermosoling achieves unrivalled reliability even at high fabric speeds, for exceptional cost-effectiveness when dyeing both large and small batches of woven fabrics. The Econtrol® process for reactive dyestuffs now has an impressive number of references on the market, as a quick and economical one-pass pad-dry and wash off process. This is the ideal process for fast change technology and operational savings.”

Monforts textile technologist Jonas Beisel will outline the benefits of the company’s Econtrol® continuous dyeing process during the next free-to-attend VDMA Textile Machinery Webtalk which takes place on February 3rd 2022 at 13.00 (CET).

“Our customers are increasingly looking at shorter production runs and the more economical use of dyestuffs, as well as reducing water and energy consumption,” says Beisel. “We have gained many years of experience in the optimisation of dyeing processes through working with our customers, both at their own plants and in our Advanced Technology Centre (ATC) in Mönchengladbach, Germany.

“Our Thermex universal hotflue for continuous dyeing, curing and thermosoling achieves unrivalled reliability even at high fabric speeds, for exceptional cost-effectiveness when dyeing both large and small batches of woven fabrics. The Econtrol® process for reactive dyestuffs now has an impressive number of references on the market, as a quick and economical one-pass pad-dry and wash off process. This is the ideal process for fast change technology and operational savings.”

Among key benefits are the saving of resources compared to conventional continuous dyeing methods, excellent reproducibility of pale to dark shades, from lab to bulk, and greater flexibility in production planning due to a resulting dry fabric that does not need an immediate wash off.

Econtrol® is a registered trademark of DyStar® Colours Distribution GmbH, Germany, and Bertram Seuthe of DyStar® will be providing recommendations for dyes and auxiliaries for the process during the VDMA event.

A third speaker, Guido Seiler of Fong’s Europe, will explain how Goller washing ranges help to significantly reduce the water that is conventionally wasted in the washing off process, through a combination of process and chemistry know-how and advanced technologies.

More information:
Monforts VDMA Textilmaschinen
Source:

Monforts Textilmaschinen GmbH & Co. KG by AWOL Media

SEILFLECHTER: Neuer Tauwerkratgeber 2021 (c) SEILFLECHTER Tauwerk GmbH
14.06.2021

SEILFLECHTER: Neuer Tauwerkratgeber 2021

Die Segel-Saison beginnt - SEILFLECHTER aus Braunschweig bringt den neuen Tauwerkratgeber 2021 heraus.

  • Auf vielen Seiten Tipps und Tricks für den leidenschaftlichen Segler und Bootsführer.
  • Professionelles Qualitäts-Tauwerk und Pflegemittel übersichtlich auf einen Blick.
  • Ein Nachschlagewerk für jeden, der erfolgreich und sicher in die Saison starten möchte.

Die Bandbreite, die das Nachschlagewerk beinhaltet, ist enorm: Produktinformationen und Anwendungsbeispiele über Fallen, Schoten, Festmacher und Ankerseile werden auf vielen Seiten präsentiert. Die Leser können sich aber auch auf Hinweise für eine perfekten Ladungssicherung bzw. für die richtige Verladung von Sportbooten und auf das Thema „sicheres Ankern“ freuen. „Und wem das alles noch nicht reicht, der bekommt noch eine kleine Knotenkunde sowie Pflegehinweise vom Pflegemittelhersteller Dr. Keedo speziell für Sportboote“ so der Geschäftsführer von SEILFLECHTER, Andreas Halle.

Der Tauwerk-Ratgeber 2021 ist ab sofort als PDF-Download auf der Webseite von SEILFLECHTER zu bekommen.

Die Segel-Saison beginnt - SEILFLECHTER aus Braunschweig bringt den neuen Tauwerkratgeber 2021 heraus.

  • Auf vielen Seiten Tipps und Tricks für den leidenschaftlichen Segler und Bootsführer.
  • Professionelles Qualitäts-Tauwerk und Pflegemittel übersichtlich auf einen Blick.
  • Ein Nachschlagewerk für jeden, der erfolgreich und sicher in die Saison starten möchte.

Die Bandbreite, die das Nachschlagewerk beinhaltet, ist enorm: Produktinformationen und Anwendungsbeispiele über Fallen, Schoten, Festmacher und Ankerseile werden auf vielen Seiten präsentiert. Die Leser können sich aber auch auf Hinweise für eine perfekten Ladungssicherung bzw. für die richtige Verladung von Sportbooten und auf das Thema „sicheres Ankern“ freuen. „Und wem das alles noch nicht reicht, der bekommt noch eine kleine Knotenkunde sowie Pflegehinweise vom Pflegemittelhersteller Dr. Keedo speziell für Sportboote“ so der Geschäftsführer von SEILFLECHTER, Andreas Halle.

Der Tauwerk-Ratgeber 2021 ist ab sofort als PDF-Download auf der Webseite von SEILFLECHTER zu bekommen.

More information:
Seilflechter Seile Tauwerk
Source:

SEILFLECHTER Tauwerk GmbH

07.01.2021

DSM/Clariter: Chemischen Recyclinglösung für Dyneema®-basierte Endprodukte

Royal DSM, ein globales wissenschaftlich fundiertes Unternehmen für Ernährung, Gesundheit und nachhaltiges Leben, und Clariter, ein internationales Clean-Tech-Unternehmen, geben heute ihre strategische Partnerschaft bekannt. Gemeinsam wollen sie eine chemische Recyclinglösung der nächsten Generation für Produkte auf Basis von Dyneema® von DSM entwickeln, einer ultrahohen Molekülmasse (Ultra-High-Molecular-Weight Polyethylene, UHMWPE). Als erster Schritt dieser Partnerschaft wurde eine Reihe von Musterprodukten - darunter Seile, Netze und ballistische Materialien, die mit Dyneema® hergestellt wurden - in der Clariter-Pilotanlage in Polen erfolgreich umgewandelt. Dies demonstriert das Recycling-Potenzial von Dyneema® und unterstreicht das aktive Engagement von DSM Protective Materials zur Gestaltung einer nachhaltigeren Welt.

Royal DSM, ein globales wissenschaftlich fundiertes Unternehmen für Ernährung, Gesundheit und nachhaltiges Leben, und Clariter, ein internationales Clean-Tech-Unternehmen, geben heute ihre strategische Partnerschaft bekannt. Gemeinsam wollen sie eine chemische Recyclinglösung der nächsten Generation für Produkte auf Basis von Dyneema® von DSM entwickeln, einer ultrahohen Molekülmasse (Ultra-High-Molecular-Weight Polyethylene, UHMWPE). Als erster Schritt dieser Partnerschaft wurde eine Reihe von Musterprodukten - darunter Seile, Netze und ballistische Materialien, die mit Dyneema® hergestellt wurden - in der Clariter-Pilotanlage in Polen erfolgreich umgewandelt. Dies demonstriert das Recycling-Potenzial von Dyneema® und unterstreicht das aktive Engagement von DSM Protective Materials zur Gestaltung einer nachhaltigeren Welt.

Im Einklang mit seinen ehrgeizigen Nachhaltigkeitszielen und nach der erfolgreichen Einführung von biobasiertem Dyneema® (Massenausgleich) arbeitet DSM Protective Materials aktiv an Wiederverwendungs- und Recyclinglösungen für Dyneema®-basierte Produkte am Ende ihrer Lebensdauer. Um technische Recyclinglösungen voranzutreiben, sind DSM Protective Materials und Clariter eine Partnerschaft eingegangen. Gemeinsam soll die Machbarkeit der Verwendung von Dyneema® als Ausgangsmaterial im chemischen Recyclingprozess von Clariter getestet werden. Mit Dyneema® hergestellte Musterprodukte wurden in der Pilotanlage von Clariter in Polen unter Probe gestellt. Die positiven Ergebnisse bestätigen die technische Realisierbarkeit der Umwandlung von Dyneema®-basierten Endprodukten in hochwertige Produktfamilien in Industriequalität: Öle, Wachse und Lösungsmittel durch Clariters patentierten dreistufigen chemischen Recycling-Prozess. Diese können als Inhaltsstoffe zur Herstellung neuer End- und Verbraucherprodukte weiterverwendet werden.

In Zukunft werden DSM Protective Materials und Clariter diese Initiative weiter vorantreiben, um eine nachhaltigere Welt zu gestalten. Aufbauend auf dem Erfolg des Versuchs im Labormassstab hat Clariter für 2021 Versuche im kommerziellen Massstab in seiner Anlage in Südafrika geplant. Dies mit dem Ziel, aus Dyneema® gewonnenes Rohmaterial in den europäischen Grossanlagen zu verwenden, die in den kommenden Jahren gebaut werden sollen. Darüber hinaus wird DSM weiterhin aktiv die Möglichkeiten zur Reduzierung der Umweltauswirkungen von Dyneema® über alle Produktlebensphasen hinweg untersuchen.

Source:

EMG Marcom