Aus der Branche

Zurücksetzen
94 Ergebnisse
(c) Willy Bogner GmbH & Co. KGaA
02.12.2022

Bogner: FIRE+ICE and LoveShackFancy present Le Grand Chalet Collection

After the success of last year, FIRE+ICE is cooperating with the US label LoveShackFancy for Fall/Winter 2022 for the second time. “Le Grand Chalet” collection provides an effortless look that crosses from mountain to city.

Technical performance wear meets floral fashion styling in this new FIRE+ICE x LoveShackFancy collaboration that nods to the opulence of 80s French ski fashion. This new capsule pairs bold bright prints and French-inspired ditsy florals with impeccably crafted outerwear. With a fresh perspective on styling plus palettes of vibrant tones and pastel hues, this collection includes every layer of winter wear, including jackets, coats, leggings, ski bibs, accessories, shoes, and more, all with exclusive new FIRE+ICE x LoveShackFancy prints.

Whether on the slopes or on the streets, this elevated winter collection merges FIRE+ICE’s technical performance gear with LoveShackFancy’s iconic feminine floral style resulting in an innovative yet elegant collaboration.

After the success of last year, FIRE+ICE is cooperating with the US label LoveShackFancy for Fall/Winter 2022 for the second time. “Le Grand Chalet” collection provides an effortless look that crosses from mountain to city.

Technical performance wear meets floral fashion styling in this new FIRE+ICE x LoveShackFancy collaboration that nods to the opulence of 80s French ski fashion. This new capsule pairs bold bright prints and French-inspired ditsy florals with impeccably crafted outerwear. With a fresh perspective on styling plus palettes of vibrant tones and pastel hues, this collection includes every layer of winter wear, including jackets, coats, leggings, ski bibs, accessories, shoes, and more, all with exclusive new FIRE+ICE x LoveShackFancy prints.

Whether on the slopes or on the streets, this elevated winter collection merges FIRE+ICE’s technical performance gear with LoveShackFancy’s iconic feminine floral style resulting in an innovative yet elegant collaboration.

Quelle:

Willy Bogner GmbH & Co. KGaA

Photo HeiQ
24.11.2022

HeiQ Mint: No more smelly socks or shirts

HeiQ takes advantage of its presence at ISPO Munich 2022, 28th-30th of November, to launch HeiQ Mint, the new proprietary odor control technology. It is plant-based and designed to make textiles smell fresh even if we use them repeatedly, avoiding the need for frequent washes, thus enabling to save water and energy.

HeiQ Fresh MNT-01, under the HeiQ Mint product family, jointly developed with Patagonia, addresses body odors on textiles and regenerates at every wash, with superior efficiency and durability that meets most end-use performance requirements, while keeping all the fabric properties such as breathability, hand feel, or wicking. This textile technology is OEKO-TEX® suited, bluesign approved, and ZDHC compliant, with a USDA bio-preferred certification in progress.

HeiQ takes advantage of its presence at ISPO Munich 2022, 28th-30th of November, to launch HeiQ Mint, the new proprietary odor control technology. It is plant-based and designed to make textiles smell fresh even if we use them repeatedly, avoiding the need for frequent washes, thus enabling to save water and energy.

HeiQ Fresh MNT-01, under the HeiQ Mint product family, jointly developed with Patagonia, addresses body odors on textiles and regenerates at every wash, with superior efficiency and durability that meets most end-use performance requirements, while keeping all the fabric properties such as breathability, hand feel, or wicking. This textile technology is OEKO-TEX® suited, bluesign approved, and ZDHC compliant, with a USDA bio-preferred certification in progress.

The product development tests were highly demanding, with HeiQ Mint standing out in comparison to the other two tested solutions. According to Laura Hoch, Patagonia’s Materials Innovation Engineer, “out of all the anti-odor technologies we tested, HeiQ Mint provided the highest odor control performance, with the added benefit of being plant-based. This innovation enables Patagonia to deliver our customers high-performing products made with the best available chemistry.”

Another advantage of HeiQ Mint is the ability to be applied and marketed worldwide, without the need for biocidal declaration on product labels, since it is based on a blend of essential mint oils and naturally derived deodorizing ingredients. HeiQ Mint is just Fresh by Nature.

It is ideal for next-to-skin products like sports apparel, underwear, linings, casual and business wear but also home textiles such as bed linen, pillow fabrics, or mattress textiles, both on cellulosic and synthetic fibers.

Weitere Informationen:
HeiQ Mint odor control Sportswear
Quelle:

HeiQ

(c) ECOSENSOR™ by Asahi Kasei
18.11.2022

Asahi Kasei Group celebrates 100 years at ISPO Munich 2022

The Japanese textile brand ECOSENSOR™ by Asahi Kasei Advance continues its eco-high tech path and joins ISPO, the influential fashion and textile fair dedicated to sportwear and athleisure-wear, as part of an Asahi Kasei space within the ISPO Brandnew area, presenting its AW 2024/2025 & SS2024 collections, made of high-tech fabrics implementing new-generation values, with the aim of keeping nature, body and mind in harmony.

2022 is a special time for Asahi Kasei as it celebrates its 100th anniversary. This year at ISPO Munich (28-30th November), Asahi Kasei Group present its innovation world featuring three of its brands: ECOSENSOR™, ROICA™ and RespiGard™.
 
ECOSENSOR™ presents 47 new references that meet the needs of the contemporary consumer, such as durability, wellbeing and performance. Being capable of combining active climate control, exquisite touch, lightness and comfort with sustainable values, ECOSENSOR™ stands out as a unique eco-high-tech performance proposition in its market. The collection covers the different market applications with 3 items for INNERWEAR, 1 for OUTERWEAR, 13 for SPORT KNIT and 30 for SPORT WOVENS.

The Japanese textile brand ECOSENSOR™ by Asahi Kasei Advance continues its eco-high tech path and joins ISPO, the influential fashion and textile fair dedicated to sportwear and athleisure-wear, as part of an Asahi Kasei space within the ISPO Brandnew area, presenting its AW 2024/2025 & SS2024 collections, made of high-tech fabrics implementing new-generation values, with the aim of keeping nature, body and mind in harmony.

2022 is a special time for Asahi Kasei as it celebrates its 100th anniversary. This year at ISPO Munich (28-30th November), Asahi Kasei Group present its innovation world featuring three of its brands: ECOSENSOR™, ROICA™ and RespiGard™.
 
ECOSENSOR™ presents 47 new references that meet the needs of the contemporary consumer, such as durability, wellbeing and performance. Being capable of combining active climate control, exquisite touch, lightness and comfort with sustainable values, ECOSENSOR™ stands out as a unique eco-high-tech performance proposition in its market. The collection covers the different market applications with 3 items for INNERWEAR, 1 for OUTERWEAR, 13 for SPORT KNIT and 30 for SPORT WOVENS.

New this season is the application of the RespiGard™ by Polypore unique membrane designed for outdoor apparel. Its innovative pore structure is too small for water droplets to penetrate but features high porosity that allows for airflow and moisture evaporation.

In order to show at best the performances and possible applications of the fabrics made with RespiGard™, ECOSENSOR™ will feature at its ISPO space an ad hoc created outfit by the outerwear brand.

Furthermore, the majority of ECOSENSOR™ fabrics are made with sustainable ingredients which are certified by international certifications such as GRS and RCS through a traceable and transparent production process and supply chain.  100% of the stretch articles (representing 35% of the collection) are made with ROICA™ EF by Asahi Kasei, the recycled stretch yarn made from pre-consumer materials. Even the dyeing and finishing phases - key moments for performancewear - have been certified by international labels such as bluesign® or OEKO-TEX® Standard 100.

Quelle:

ECOSENSOR™ by Asahi Kasei / C.L.A.S.S..

18.11.2022

BOGNER passt Unternehmensstruktur und -führung an

  • Gelungene Neuaufstellung: Nach Abschluss des zweijährigen Performance-Programms erzielt BOGNER erfolgreichstes Geschäftsjahr seit 2015.
  • Kontinuität im Management: Gerrit Schneider übernimmt als alleinige CEO. Heinz Hackl, bisheriger Co-CEO, verlässt das Unternehmen einvernehmlich. Mit dem ehemaligen CEO Andreas Baumgärtner und Andreas Gall rücken zwei erfahrene Berater näher an die Geschäftsführung.
  • Verschlankte Governance und Unternehmensstruktur: Arndt Geiwitz übergibt das Unternehmen nach erfolgreichem Abschluss des Performance-Programms zurück in die Hand der Familie und übernimmt den Vorsitz des neu geschaffenen Beirats. BOGNER künftig mit GmbH als Rechtsform.

Mit dem Geschäftsjahresabschluss 2021/22 hat BOGNER das erfolgreichste Geschäftsjahr seit 2015 erzielt. Einen wichtigen Beitrag dazu leistete das im Juli 2020 mit der Unternehmensberatung EY Parthenon entwickelte und wie geplant umgesetzte Performance-Programm zur Förderung von Ertragskraft und nachhaltigem, globalem Wachstum.

  • Gelungene Neuaufstellung: Nach Abschluss des zweijährigen Performance-Programms erzielt BOGNER erfolgreichstes Geschäftsjahr seit 2015.
  • Kontinuität im Management: Gerrit Schneider übernimmt als alleinige CEO. Heinz Hackl, bisheriger Co-CEO, verlässt das Unternehmen einvernehmlich. Mit dem ehemaligen CEO Andreas Baumgärtner und Andreas Gall rücken zwei erfahrene Berater näher an die Geschäftsführung.
  • Verschlankte Governance und Unternehmensstruktur: Arndt Geiwitz übergibt das Unternehmen nach erfolgreichem Abschluss des Performance-Programms zurück in die Hand der Familie und übernimmt den Vorsitz des neu geschaffenen Beirats. BOGNER künftig mit GmbH als Rechtsform.

Mit dem Geschäftsjahresabschluss 2021/22 hat BOGNER das erfolgreichste Geschäftsjahr seit 2015 erzielt. Einen wichtigen Beitrag dazu leistete das im Juli 2020 mit der Unternehmensberatung EY Parthenon entwickelte und wie geplant umgesetzte Performance-Programm zur Förderung von Ertragskraft und nachhaltigem, globalem Wachstum. Um die idealen Rahmenbedingungen für den weiteren Erfolgskurs zu schaffen, vereinfacht BOGNER nun die Management-, Governance- und Unternehmensstrukturen.

Gerrit Schneider übernimmt als alleinige CEO
Gerrit Schneider, seit April 2020 Co-CEO von BOGNER und zuständig für die Bereiche Finance, Legal, IT, Operations und HR, wird mit sofortiger Wirkung die alleinige Geschäftsführung von BOGNER übernehmen. Heinz Hackl, bisheriger Co-CEO von BOGNER und derzeit verantwortlich für die Bereiche Sales, Design, Marketing und Lizenzen, verlässt BOGNER in gegenseitigem Einvernehmen.

Der ehemalige BOGNER-CEO Andreas Baumgärtner (2017-2020) rückt für produkt- und designspezifischen Themen näher an die Geschäftsführung und intensiviert seine beratende Rolle. Er hat das Unternehmen bereits in den vergangenen Jahren im Hintergrund beraten und wird nun die zukünftige Ausrichtung noch stärker begleiten und mitgestalten. Für den medialen Außenauftritt sichert sich BOGNER weitere Erfahrung und Kompetenz mit Andreas Gall, dem ehemaligen Gründungs-CEO und Chief Innovation Officer (CINO) von Red Bull Media House.

Verschlankte Strukturen mit Ende der Treuhandschaft und neuem aktiven Beirat
Neben dem Management entwickelt BOGNER auch die Governance-Strukturen weiter: Mit dem erfolgreichen Abschluss des Performance-Programms hat Treuhänder Arndt Geiwitz sein zusammen mit dem Management und der Familie gesetztes Ziel erreicht und BOGNER stark aufgestellt. Nun übergibt er das Unternehmen zurück in die Hand der Familie. Arndt Geiwitz bleibt BOGNER eng verbunden und wird das Unternehmen als Vorsitzender des neu geschaffenen Beirats in der weiteren Entwicklung begleiten.

Zudem wandelt BOGNER die Rechtsform des Unternehmens in eine GmbH um und führt in diesem Schritt einzelne Gruppenunternehmen zusammen. Dadurch werden Strukturen vereinfacht und Komplexität reduziert. Im Rahmen dieser Anpassung richtet BOGNER einen aufsichtsführenden Unternehmensbeirat ein. Der mit erfahrenen Persönlichkeiten besetzte Beirat wird das Management umfassend in der strategischen Ausrichtung beraten, als Sparringspartner zur Verfügung stehen und als Aufsichtsorgan dienen. Neben Arndt Geiwitz als Vorsitzender wird Christian Laus, langjähriger Berater der Familie Bogner und Geschäftsführer der BOGNER Film GmbH, Mitglied des Beirats. Darüber hinaus wird Dr. Daniel Heine, Managing Director der Patrimonium Asset Management AG, Mitglied des Beirats sein. Ein Private Debt Fonds der Patrimonium Asset Management AG als strategischer Finanzierungspartner und BOGNER haben Finanzierungsverträge unterzeichnet, die den im Rahmen des Performance-Programms geschlossenen Kreditvertrag mit verschiedenen Banken ablösen.

Quelle:

Willy BOGNER GmbH

(c) Hologenix, LLC
18.11.2022

Hologenix® celebrates 20-year anniversary

Hologenix®, creators of CELLIANT®, began 20 years ago with the idea of improving the quality of people's lives and health with an emphasis on non-invasive, natural, holistic healing. Co-founder and CEO Seth Casden became fascinated with the effect infrared has on the body and worked with a dedicated team to develop and market CELLIANT® infrared technology and thus materials science innovator Hologenix came to be.

CELLIANT, a proprietary blend of IR-generating bioceramics that are ethically sourced, is a unique combination of nature and performance. CELLIANT captures and converts body heat into infrared energy for increased local circulation and cellular oxygenation, resulting in stronger performance, faster recovery and better sleep. It is a key ingredient in textiles, spanning both performance and fashion apparel, sleep and lounge wear, bedding, upholstery, uniforms and medical supplies.

Hologenix®, creators of CELLIANT®, began 20 years ago with the idea of improving the quality of people's lives and health with an emphasis on non-invasive, natural, holistic healing. Co-founder and CEO Seth Casden became fascinated with the effect infrared has on the body and worked with a dedicated team to develop and market CELLIANT® infrared technology and thus materials science innovator Hologenix came to be.

CELLIANT, a proprietary blend of IR-generating bioceramics that are ethically sourced, is a unique combination of nature and performance. CELLIANT captures and converts body heat into infrared energy for increased local circulation and cellular oxygenation, resulting in stronger performance, faster recovery and better sleep. It is a key ingredient in textiles, spanning both performance and fashion apparel, sleep and lounge wear, bedding, upholstery, uniforms and medical supplies.

The first partnership Hologenix secured was with the Ireland-based fiber company Wellman International Limited, a fully owned subsidiary of Indorama Ventures and a pioneer in recycling technologies. Hologenix still works with them today, a tribute to the company’s ability to form long-term partnerships with like-minded organizations, and their joint project of pure white CELLIANT rPET fiber was shortlisted for a prestigious Drapers Sustainable Fashion Award earlier in the year.

On the brand side, many of the first brands to incorporate CELLIANT were in the sportwear industry, including Adidas, Reebok, Saucony, Eastern Mountain Sports, Sierra Designs sleeping bags and Superfeet insoles.

In 20 years, Hologenix has achieved many scientific milestones, and CELLIANT has been and continues to be rigorously tested by a Science Advisory Board composed of experts in photobiology, nanotechnology, sleep medicine, and diabetes and wound care. The Science Advisory Board has overseen nine peer-reviewed published studies that demonstrate CELLIANT’s effectiveness and the benefits of infrared energy.

Looking ahead, Hologenix is continuing to research applications for CELLIANT in the agriculture industry and wound healing and diabetes. Expansion into the FemTech market with both product applications and scientific research about the benefits of infrared for women’s health issues is also on the horizon.

Quelle:

Hologenix, LLC / Sarah P. Fletcher Communications

comfortemp® nature Lyocell HO 60x Bild Freudenberg
comfortemp® nature Lyocell HO 60x
16.11.2022

Freudenberg mit nachhaltigen Produktneuheiten auf der ISPO 2022

Freudenberg Performance Materials Apparel präsentiert als Spezialist für Einlagen aus Geweben, Gewirken, Gestricken sowie Vliesstoffen und Thermo-Isolierungen nachhaltige Lösungen für Sportbekleidung und angrenzende Produktsegmente aller auf der ISPO in München.

Die Messebesucher erwartet ein breites Spektrum innovativer und nachhaltiger Einlagenstoffe für Aktivsport-Outfits, Stretch-Einlagen für Yoga Wear, Pilates & Co sowie Thermo-Isolierungen, die Outdoor-Tragekomfort mit Wärmespeicherung verbinden. Mit Thermo-Isolierungen der Marke comfortemp® und der Active Range zeigt Freudenberg ein Gesamtpaket für Outdoor- und Sportbekleidung für den Wintersport: Thermo-Isolierungen, Einlagen, Bänder, Futterstoffe und Klebelösungen.

Freudenberg Performance Materials Apparel präsentiert als Spezialist für Einlagen aus Geweben, Gewirken, Gestricken sowie Vliesstoffen und Thermo-Isolierungen nachhaltige Lösungen für Sportbekleidung und angrenzende Produktsegmente aller auf der ISPO in München.

Die Messebesucher erwartet ein breites Spektrum innovativer und nachhaltiger Einlagenstoffe für Aktivsport-Outfits, Stretch-Einlagen für Yoga Wear, Pilates & Co sowie Thermo-Isolierungen, die Outdoor-Tragekomfort mit Wärmespeicherung verbinden. Mit Thermo-Isolierungen der Marke comfortemp® und der Active Range zeigt Freudenberg ein Gesamtpaket für Outdoor- und Sportbekleidung für den Wintersport: Thermo-Isolierungen, Einlagen, Bänder, Futterstoffe und Klebelösungen.

Die unabhängige Jury hat das zu 100 Prozent biologisch abbaubare Volumenvlies comfortemp® nature Lyocell HO 60x, hergestellt aus Lyocell-Regeneratfasern, für den Textrends Award zur Saison Herbst/Winter 2024/25 nominiert. Prämiert werden ausschließlich innovative Produkte, die wegweisend für die Entwicklung der Textilbranche sind. comfortemp® nature Lyocell HO 60x weist eine Vielzahl von Leistungsmerkmalen auf, ist wärmeisolierend, bakterienhemmend und schnell trocknend, ferner wasserabweisend. Hoher Tragekomfort und die Sicherung eines perfekten Feuchtigkeitshaushalts zeichnet das Volumenvlies für den Einsatz in der Sportswear aus.

Freudenberg stellt auf der Messe das gesamte europäische und globales Produktportfolio aus seinem “House of Sustainability“ vor. Das “House of Sustainability“ unterstützt das untenrehmen dabei, seinen ökologischen Fußabdruck zu minimieren und seinen ökologischen Handabdruck zu maximieren. Dafür werden die eigenen Herstellungsprozesse so gestaltet, dass die Auswirkungen auf die Umwelt auf ein Minimum reduziert werden. Darüber hinaus werden Produkte entwickelt, die Kunden dabei unterstützen nachhaltiger zu produzieren.

Quelle:

Freudenberg Performance Materials Holding SE & Co. KG

(c) adidas AG
RIMOWA x adidas NMD S1
14.11.2022

adidas Originals and RIMOWA announce collaborative partnership

adidas and RIMOWA have come together to announce their inaugural capsule collection that seeks to offer explorers of the world the perfect tools to navigate and escape the cities of today.

Exclusively made in Germany, the cross-category collection features two contemporary designs: RIMOWA’s first-ever aluminium backpack and the ADIDAS NMD_S1 sneaker.

The RIMOWA x ADIDAS NMD_BACKPACK boasts new technical solutions that makes it suitable for outdoor needs and overnight trips. Made from RIMOWA’s signature grooved aluminium, it features a number of thoughtful functionalities, from padded utility shoulder straps fitted with a carabin and thumb loops to rope weight-bearing straps and grab handle. The piece also features foam ridges inspired by ADIDAS Boost foam overlaying the backpack’s grooved surface to ensure comfort, as well as an elasticated webbing running through its middle to secure the backpack onto the suitcase’s telescopic tubes. To allow for flat packing, a detachable gusset opens the backpack to reveal two deep zipped pockets, as well as a 16-inch laptop pocket inscribed with both brands’ logos.

adidas and RIMOWA have come together to announce their inaugural capsule collection that seeks to offer explorers of the world the perfect tools to navigate and escape the cities of today.

Exclusively made in Germany, the cross-category collection features two contemporary designs: RIMOWA’s first-ever aluminium backpack and the ADIDAS NMD_S1 sneaker.

The RIMOWA x ADIDAS NMD_BACKPACK boasts new technical solutions that makes it suitable for outdoor needs and overnight trips. Made from RIMOWA’s signature grooved aluminium, it features a number of thoughtful functionalities, from padded utility shoulder straps fitted with a carabin and thumb loops to rope weight-bearing straps and grab handle. The piece also features foam ridges inspired by ADIDAS Boost foam overlaying the backpack’s grooved surface to ensure comfort, as well as an elasticated webbing running through its middle to secure the backpack onto the suitcase’s telescopic tubes. To allow for flat packing, a detachable gusset opens the backpack to reveal two deep zipped pockets, as well as a 16-inch laptop pocket inscribed with both brands’ logos.

The RIMOWA x ADIDAS NMD_S1 iteration features the futuristic sneaker’s signature Primeknit uppers in a titanium-inspired colourway, with the flexible ADIDAS Boost midsole in a light, almost translucent base colour.

Weitere Informationen:
adidas rimowa Sportswear
Quelle:

adidas AG

DOW
27.10.2022

Dow: Advanced silicone ink for printing especially on highly elastic garments

  • Patented SILASTIC™ LCF 9600 M Textile Printing Ink Base addresses growing demand for improved performance in textile applications

With the continued global growth of the apparel market, the use of polyester, nylon and blends of these materials with elastane is also on the rise, especially in sportswear and loungewear. To support this higher demand for synthetic textiles, Dow is launching a patented silicone ink – SILASTIC™ LCF 9600 M Textile Printing Ink Base – that can be used for printing on synthetic and cotton fabrics, particularly highly elastic garments.

The increased use of synthetic yarns in recent years has resulted in greater performance requirements on ink chemistries such as durability, elongation and ease of use in highly elastic sportwear. To address these needs, Dow leveraged the exceptional benefits of silicone ink bases with products such as SILASTIC™ LCF 9600 Textile Printing Ink Base and SILASTIC™ 9601 Textile Printing Ink Base.

  • Patented SILASTIC™ LCF 9600 M Textile Printing Ink Base addresses growing demand for improved performance in textile applications

With the continued global growth of the apparel market, the use of polyester, nylon and blends of these materials with elastane is also on the rise, especially in sportswear and loungewear. To support this higher demand for synthetic textiles, Dow is launching a patented silicone ink – SILASTIC™ LCF 9600 M Textile Printing Ink Base – that can be used for printing on synthetic and cotton fabrics, particularly highly elastic garments.

The increased use of synthetic yarns in recent years has resulted in greater performance requirements on ink chemistries such as durability, elongation and ease of use in highly elastic sportwear. To address these needs, Dow leveraged the exceptional benefits of silicone ink bases with products such as SILASTIC™ LCF 9600 Textile Printing Ink Base and SILASTIC™ 9601 Textile Printing Ink Base.

Designed for an increased matte effect and improved hand feel, the patented SILASTIC™ LCF 9600 M offers excellent wash durability, high elongation, very soft low tack touch and avoids the “orange peel effect” on cotton substrates. Additionally, SILASTIC™ LCF 9600 M enables safer textile development with its ability to be formulated without the use of PVC, phthalates, solvents, organotins and formaldehyde.

(c) adidas AG
11.10.2022

adidas and SOUL CAP announce partnership to make swimming more accessible

  • The adidas x SOUL CAP partnership aims to promote greater diversity and inclusivity in the world of swimming, by helping to break down social barriers in the sport.
  • The debut swim cap has been designed for people with long or voluminous hair in a range of sizes, for adults and children, in an exclusive linen green colorway.

adidas announces its first swim cap made in partnership with London-based start-up SOUL CAP , which will be available from 26th September. This collaboration – which follows the launch of adidas’ full-cover and inclusive sizing swimwear ranges last summer – is part of the brand’s ongoing commitment to make water sports more accessible.

  • The adidas x SOUL CAP partnership aims to promote greater diversity and inclusivity in the world of swimming, by helping to break down social barriers in the sport.
  • The debut swim cap has been designed for people with long or voluminous hair in a range of sizes, for adults and children, in an exclusive linen green colorway.

adidas announces its first swim cap made in partnership with London-based start-up SOUL CAP , which will be available from 26th September. This collaboration – which follows the launch of adidas’ full-cover and inclusive sizing swimwear ranges last summer – is part of the brand’s ongoing commitment to make water sports more accessible.

The idea for SOUL CAP was born in 2017 when founders Michael Chapman and Toks Ahmed took up adult swimming lessons, after not having learned how to swim as children. They noticed a problem during their classes – every swimmer wore the same size swim cap, no matter what hairstyle they had, which often resulted in people struggling with ill-fitting caps. This observation led to them creating SOUL CAP, a company that makes swim caps designed for people with long or voluminous hair.

The adidas x SOUL CAP swim cap is made from 100 per cent silicone, which creates less snag on the hair ensuring a more comfortable fit. Built with extra space, it provides a snug fit and tight seal to keep long and voluminous hair dry and healthy through every type of swim. The collection consists of an adult cap in sizes Regular-XXL and a children’s cap in sizes Regular-L, in an exclusive linen green colorway.

Weitere Informationen:
adidas SOUL CAP Sportswear
Quelle:

adidas AG

(c) adidas
23.09.2022

adidas by Stella McCartney: Industry-First, with Viscose Sportswear

The garment is part of the New Cotton Project, an EU Consortium of key players united to demonstrate the potential of circular garment production
adidas by Stella McCartney presented a first of its kind sportswear garment designed to demonstrate the potential of a circular fashion ecosystem. Joining forces with leading names and innovators in the fashion industry to create, test, and innovate, the tracksuit forms the pinnacle expression of the brand’s pilot circularity program, Made to Be Remade. A take-back scheme where consumers can wear it down and then return it by scanning a QR code via the product so it can be remade. Moving adidas closer to its goal to help end plastic waste.

The garment is part of the New Cotton Project, an EU Consortium of key players united to demonstrate the potential of circular garment production
adidas by Stella McCartney presented a first of its kind sportswear garment designed to demonstrate the potential of a circular fashion ecosystem. Joining forces with leading names and innovators in the fashion industry to create, test, and innovate, the tracksuit forms the pinnacle expression of the brand’s pilot circularity program, Made to Be Remade. A take-back scheme where consumers can wear it down and then return it by scanning a QR code via the product so it can be remade. Moving adidas closer to its goal to help end plastic waste.

It’s currently estimated that just under 1% of all textiles worldwide are recycled into new textiles, so it’s vital the textile industry comes together to learn and knowledge-share. Scheduled across a three-year period, the consortium which includes partners such as Frankenhuis have collected and sorted post-consumer end-of-life textiles, which using pioneering Infinited Fiber technology have been regenerated into a new man-made cellulosic fiber called Infinna™ - which looks and feels just like virgin cotton. This is then turned into a yarn blended with organic cotton, for garment production.

Designing the tracksuit, made using viscose (60% viscose, 40% organic cotton) as a consortium member took the process from a linear to a circular model , as the apparel’s function and style were of equal focus to the garment’s end of life existence.

At the end of the project, consortium partner Aalto University, a Finnish multidisciplinary community specialising in science, art, technology , and design, will distribute learnings with the industry and bring this potential circular design solution to the ever-eco-conscious consumer.

Quelle:

adidas

12.09.2022

Neue Epson Dye-Sublimationsdrucker

Mit der Markteinführung von zwei neuen 44-Zoll-Dye-Sublimationsdruckermodellen baut Epson sein Portfolio der Dye-Sublimationsdrucker weiter aus. Die neuen, für kleine bis mittelgroße Druckvolumen entwickelten SureColorSC-F6400 (4 Farben) und SureColorSC-F6400H (6 Farben), eignen sich besonders für den Sublimationsdruck auf Textilien im Mode- und Sportbereich sowie für polyesterbeschichtete starre Medien. Die neuen Epson SureColor SC-F6400 und SC-F6400H sind ab Dezember 2022 verfügbar.

Dank der in den Maschinen verbauten Epson Micro TFP PrecisionCore-Druckköpfe erhalten Anwender eine reproduzierbar hohe Bildqualität. Auch verbessern zahlreiche neue Funktionen der neuen Modelle die Produktivität von Druckdienstleistern im Vergleich zu den Vorgängermodellen der SC-F6300 Reihe um rund 20 Prozent.

Mit der Markteinführung von zwei neuen 44-Zoll-Dye-Sublimationsdruckermodellen baut Epson sein Portfolio der Dye-Sublimationsdrucker weiter aus. Die neuen, für kleine bis mittelgroße Druckvolumen entwickelten SureColorSC-F6400 (4 Farben) und SureColorSC-F6400H (6 Farben), eignen sich besonders für den Sublimationsdruck auf Textilien im Mode- und Sportbereich sowie für polyesterbeschichtete starre Medien. Die neuen Epson SureColor SC-F6400 und SC-F6400H sind ab Dezember 2022 verfügbar.

Dank der in den Maschinen verbauten Epson Micro TFP PrecisionCore-Druckköpfe erhalten Anwender eine reproduzierbar hohe Bildqualität. Auch verbessern zahlreiche neue Funktionen der neuen Modelle die Produktivität von Druckdienstleistern im Vergleich zu den Vorgängermodellen der SC-F6300 Reihe um rund 20 Prozent.

Die SC-F6400H Variante der neuen Drucker deckt dank des wählbaren Farbsets einen deutlich breiteren Farbraum ab. So stehen hier neben den Farben CMYK auch noch wahlweise die Farbpaare fluoreszierendes Pink und fluoreszierend Gelb, Light Cyan und Light Magenta oder Orange und Violet zur Verfügung. Damit eröffnet der SC-F6400H als 44-Zoll-Dye-Sublimationsdrucker eine Fülle an Einsatzmöglichkeiten sowohl auf Textilien als auch auf starren Materialien. Das ist besonders für Hersteller von Mode, Heimtextilien, Sportswear, Soft Signage und Werbeartikeln interessant.

Anwender profitieren bei den Modellen SC-F6400 und SC-F6400H ebenfalls von den neu entwickelten Tintenkartuschen mit nochmals erhöhter Kapazität. So besitzen die Gebinde ein Volumen von 1,6 l und damit etwa 45 Prozent1 mehr Tinte, sodass Stillstandzeiten wegen eines häufigen Kartuschenwechsels ebenso minimiert werden wie die Abfallmenge aufgrund leerer Tintenbeutel. Die Patronen werden vor dem Einsetzen lediglich kurz geschüttelt und sind auf diese Weise schnell und sauber ausgetauscht. Die Drucker verfügen zusätzlich über einen neuen 4,3 Zoll (10,92 cm) messenden Touchscreen, der damit 30 Prozent größer ist als beim Vorgängermodell. Das vereinfacht die Bedienung weiter. Beim SureColor SC-F6400H ist zusätzlich eine Aufrolleinheit im Lieferumfang enthalten.

 

Weitere Informationen:
Sublimationsdrucker Epson
Quelle:

Epson

(c) adidas AG
08.09.2022

adidas introduces FW22 Made with Nature Capsule Collection

adidas has unveiled the latest in its Made with Nature Capsule Collection with a new Ultraboost 22 Made with Nature and Made with Nature apparel joining the range as the brand continues its mission to call time on conventional materials and design out finite resources.

Designed in balance with the planet, the women’s Ultraboost 22 Made with Nature takes the forward-thinking elements of the Ultraboost 22 and amplifies them with natural materials. The shoe is made in part with natural materials – 40% of the knitted upper is made with lyocell, a material created with cellulosic fibers made from sustainably grown wood.

Launching alongside the Ultraboost 22 Made with Nature is a new Made with Nature apparel range, including a performance running wear look for men and women. The apparel range is made with at least 50% organic cotton.

adidas has unveiled the latest in its Made with Nature Capsule Collection with a new Ultraboost 22 Made with Nature and Made with Nature apparel joining the range as the brand continues its mission to call time on conventional materials and design out finite resources.

Designed in balance with the planet, the women’s Ultraboost 22 Made with Nature takes the forward-thinking elements of the Ultraboost 22 and amplifies them with natural materials. The shoe is made in part with natural materials – 40% of the knitted upper is made with lyocell, a material created with cellulosic fibers made from sustainably grown wood.

Launching alongside the Ultraboost 22 Made with Nature is a new Made with Nature apparel range, including a performance running wear look for men and women. The apparel range is made with at least 50% organic cotton.

Christopher Wheat, Global Category Director Running Footwear said: “At adidas, we understand that change is not only possible, it’s an urgent necessity. With Made with Nature, we are on a journey to a world beyond plastic. We’re calling time on conventional materials and methods of make. Once depleted, there’s no coming back for fossil resources. But when we design in synergy with natural processes, when we make with nature, we can use materials that regrow or regenerate – and change the way products are made."

Quelle:

adidas AG

Foto: IFCO
07.09.2022

ISTANBUL FASHION CONNECTION, August 2022 -Schlussbericht

15.493 Besucher aus 107 Ländern besuchten die zweite Veranstaltung der Istanbul Fashion Connection. Über 300 Unternehmen präsentierten sich auf mehr als 15.000 qm Ausstellungsfläche in klar segmentierten Hallen, um über Kollektionen und Produktionskapazitäten in den Bereichen Womenswear, Menswear, Kidswear, Denim, Schuhe, Leder und Pelz, Lingerie und Sportswear zu informieren.

Eine rege Geschäftstätigkeit kennzeichnete die Veranstaltung, die Nearshore-Kapazitäten verbunden mit dem Angebot der Modekollektionen erfuhren große Nachfrage. Istanbul Fashion Connection bot die Gelegenheit für ein persönliches Treffen auf einer gemeinsamen Plattform. Sämtliche Handelskanäle waren auf der Messe vertreten, von großen Shopping Mall und Department Store-Gruppen über Großhändler, internationale Einzelhandelsketten hin zu Multibrand-Boutiquen und Online-Plattformen.

15.493 Besucher aus 107 Ländern besuchten die zweite Veranstaltung der Istanbul Fashion Connection. Über 300 Unternehmen präsentierten sich auf mehr als 15.000 qm Ausstellungsfläche in klar segmentierten Hallen, um über Kollektionen und Produktionskapazitäten in den Bereichen Womenswear, Menswear, Kidswear, Denim, Schuhe, Leder und Pelz, Lingerie und Sportswear zu informieren.

Eine rege Geschäftstätigkeit kennzeichnete die Veranstaltung, die Nearshore-Kapazitäten verbunden mit dem Angebot der Modekollektionen erfuhren große Nachfrage. Istanbul Fashion Connection bot die Gelegenheit für ein persönliches Treffen auf einer gemeinsamen Plattform. Sämtliche Handelskanäle waren auf der Messe vertreten, von großen Shopping Mall und Department Store-Gruppen über Großhändler, internationale Einzelhandelsketten hin zu Multibrand-Boutiquen und Online-Plattformen.

Die weltweiten türkischen Exporte im ersten Halbjahr diesen Jahres belaufen sich auf 12,4 Mrd. US$, dies entspricht einem jährlichen Wachstum von 11,6%. Davon gehen allein 7,7 Mrd. US$ in die EU, was einem Wachstum von 14,7% entspricht. Wie Mustafa Gültepe, Präsident der Turkish Exporters Assembly und IHKIB mitteilte, sollen die Konfektionsexporte mittelfristig auf 40 Milliarden Dollar gesteigert werden.

Zum nächsten Termin der IFCO erwarten die Veranstalter über 600 Firmen. Die Aussteller für den Sourcing-Bereich werden in einer separaten Halle teilnehmen, hierfür haben sich bereits führende Unternehmen beim Verband gemeldet. Auch die Lingerie und Braut-/Abendmode wird erneut in einer eigenen Halle gezeigt, die sich saisonal nur einmal jährlich in der Türkei präsentiert.
Forciert wird die Teilnahme internationaler Modefirmen, für die die IFCO das Sprungbrett in den europäischen Markt bereitstellt.

Weitere Informationen:
Istanbul Fashion Connection Türkei
Quelle:

JANDALI

(c) Freudenberg Performance Materials Holding SE & Co. KG
06.09.2022

Freudenberg eröffnet Apparel Technical Solution Center in Asien

Freudenberg Performance Materials Apparel (Freudenberg) eröffnet das Apparel Technical Solution Center – Asia in seinem Werk in Nantong, China. Damit will das Unternehmen seine Innovationsfähigkeit weiter stärken. Auf einer Fläche von 900 Quadratmetern bietet das neue Center Kunden aus nahezu allen Bekleidungssegmenten in Asien und der ganzen Welt Innovationen und eine technische Expertise.

Neue Möglichkeiten mit dem Apparel Technical Solution Center – Asia
Das Apparel Technical Solution Center – Asia (ATSC) ist mit modernster Technik ausgestattet und hat das Ziel, technischen Support und maßgeschneiderte Dienstleistungen für Kunden weiter auszubauen. Es umfasst eine Vielzahl von Fixier- und Klebemaschinen, Laser- und Ultraschallschneider, Spezialnähmaschinen für Sportbekleidungs-anwendungen, Faserfüllmaschinen für Isolieranwendungen sowie Wasch- und Trockenreinigungsmaschinen, die den GB- und AATCC-Normen entsprechen.

Freudenberg Performance Materials Apparel (Freudenberg) eröffnet das Apparel Technical Solution Center – Asia in seinem Werk in Nantong, China. Damit will das Unternehmen seine Innovationsfähigkeit weiter stärken. Auf einer Fläche von 900 Quadratmetern bietet das neue Center Kunden aus nahezu allen Bekleidungssegmenten in Asien und der ganzen Welt Innovationen und eine technische Expertise.

Neue Möglichkeiten mit dem Apparel Technical Solution Center – Asia
Das Apparel Technical Solution Center – Asia (ATSC) ist mit modernster Technik ausgestattet und hat das Ziel, technischen Support und maßgeschneiderte Dienstleistungen für Kunden weiter auszubauen. Es umfasst eine Vielzahl von Fixier- und Klebemaschinen, Laser- und Ultraschallschneider, Spezialnähmaschinen für Sportbekleidungs-anwendungen, Faserfüllmaschinen für Isolieranwendungen sowie Wasch- und Trockenreinigungsmaschinen, die den GB- und AATCC-Normen entsprechen.

Das ATSC bietet hohes technisches Know-how, um Kunden bei der Entwicklung komplexer Bekleidungslösungen zu unterstützen. Es fördert insbesondere das Engagement von Freudenberg für gemeinsame Innovationen mit Kunden aus der Sportbekleidungsbranche und die Entwicklung technischer Lösungen für Performance-Anwendungen.

Weitere Innovationen aus dem Werk Nantong
Um der gestiegenen Nachfrage gerecht zu werden, hat Freudenberg seine Fertigung in die Nantong Economic and Technological Development Area verlagert. Auf einer Fläche von rund 50.000 Quadratmetern werden hier mit modernsten technischen Möglichkeiten Baumwoll-Einlagen, bi-elastische und fixierbare Einlagestoffe sowie vorgeformte Materialien hergestellt. Der neue Standort wurde 2021 in Betrieb genommen.

Um die Produktionsqualität kontinuierlich zu verbessern, verfügt das neue Werk auch über ein innovatives Online-Fehlererkennungssystem. Dieses System ermöglicht es, Fehlerinformationen in Echtzeit zu erfassen und an das Bedienpersonal weiterzuleiten, damit dieses sofort Anpassungen vornehmen kann. Dadurch wird die Produktionsgüte der bi-elastischen Einlagen und der Hemdeneinlagen erhöht. Darüber hinaus trägt ein Online-System zur automatischen Anpassung der Schussdichte dazu bei, die Stabilität des Trocknungsprozesses und die Qualität der Halbfertigprodukte zu verbessern.

Quelle:

Freudenberg Performance Materials Holding SE & Co. KG

04.08.2022

adidas im zweiten Quartal mit starkem Wachstum in westlichen Märkten

  • Umsatz steigt währungsbereinigt um 4 % trotz negativer externer Einflüsse von über 300 Mio. €
  • Märkte, die zusammen mehr als 85 % des Geschäfts ausmachen, wachsen um 14 %
  • Bruttomarge geht aufgrund deutlich höherer Kosten entlang der Beschaffungskette um 1,5 Prozentpunkte auf 50,3 % zurück
  • Betriebsergebnis beläuft sich auf 392 Mio. €
  • Gewinn aus fortgeführten Geschäftsbereichen liegt bei 360 Mio. €
  • Ausblick auf das Gesamtjahr 2022 spiegelt zweistelliges Wachstum in H2 wider

„Unsere westlichen Märkte verzeichneten im zweiten Quartal vor dem Hintergrund erhöhter makroökonomischer Unsicherheit erneut eine starke Dynamik. Da Asien-Pazifik wieder auf den Wachstumspfad zurückgekehrt ist, verzeichneten die Märkte, die mehr als 85 % unseres Geschäfts ausmachen, zusammengenommen einen Zuwachs im zweistelligen Prozentbereich“, sagte Kasper Rorsted, Vorstandsvorsitzender von adidas. „Der Sport ist in diesem Sommer wieder auf die internationale Bühne zurückgekehrt.

  • Umsatz steigt währungsbereinigt um 4 % trotz negativer externer Einflüsse von über 300 Mio. €
  • Märkte, die zusammen mehr als 85 % des Geschäfts ausmachen, wachsen um 14 %
  • Bruttomarge geht aufgrund deutlich höherer Kosten entlang der Beschaffungskette um 1,5 Prozentpunkte auf 50,3 % zurück
  • Betriebsergebnis beläuft sich auf 392 Mio. €
  • Gewinn aus fortgeführten Geschäftsbereichen liegt bei 360 Mio. €
  • Ausblick auf das Gesamtjahr 2022 spiegelt zweistelliges Wachstum in H2 wider

„Unsere westlichen Märkte verzeichneten im zweiten Quartal vor dem Hintergrund erhöhter makroökonomischer Unsicherheit erneut eine starke Dynamik. Da Asien-Pazifik wieder auf den Wachstumspfad zurückgekehrt ist, verzeichneten die Märkte, die mehr als 85 % unseres Geschäfts ausmachen, zusammengenommen einen Zuwachs im zweistelligen Prozentbereich“, sagte Kasper Rorsted, Vorstandsvorsitzender von adidas. „Der Sport ist in diesem Sommer wieder auf die internationale Bühne zurückgekehrt. Vor diesem Hintergrund ist der Umsatz in unseren strategischen Wachstumskategorien Fußball, Running und Outdoor jeweils im zweistelligen Prozentbereich angestiegen. Das gesamtwirtschaftliche Umfeld, vor allem in China, bleibt jedoch schwierig. Die Erholung in diesem Markt verläuft coronabedingt langsamer als erwartet und wir müssen für den Rest des Jahres ein mögliches Nachlassen der Konsumausgaben in allen anderen Märkten in Betracht ziehen.“

Umsatz steigt währungsbereinigt um 4 % trotz gesamtwirtschaftlicher Hürden
Im zweiten Quartal nahm der währungsbereinigte Umsatz um 4 % zu. Dies ist auf die anhaltend starke Dynamik von adidas in den westlichen Märkten zurückzuführen. Dieses Wachstum wurde trotz anhaltender Herausforderungen sowohl auf der Angebots- als auch auf der Nachfrageseite erreicht. Lieferkettenengpässe infolge der Lockdowns in Vietnam im vergangenen Jahr schmälerten das Umsatzwachstum im zweiten Quartal 2022 um rund 200 Mio. €. Zudem reduzierte die Entscheidung des Unternehmens, seine Aktivitäten in Russland auszusetzen, den Umsatz während des Quartals um mehr als 100 Mio. €. Darüber hinaus belasteten Covid-19-bedingte Lockdowns in China die Umsatzentwicklung in Q2. Nach Vertriebskanälen betrachtet war die Umsatzsteigerung auf das eigene Direct-to-Consumer-(DTC-)Geschäft des Unternehmens und, in ähnlichem Ausmaß, auf Zuwächse im Großhandel zurückzuführen. Im DTC-Bereich verzeichnete das E-Commerce-Geschäft, das inzwischen mehr als 20 % des Gesamtgeschäfts des Unternehmens ausmacht, ein zweistelliges Umsatzwachstum, was den starken Produktdurchverkauf widerspiegelt. Nach Kategorien betrachtet war die Umsatzentwicklung in den strategischen Wachstumskategorien des Unternehmens, Fußball, Running und Outdoor, die jeweils starke zweistellige Zuwächse erzielten, am stärksten. In Euro stieg der Umsatz des Unternehmens im zweiten Quartal um 10 % auf 5,596 Mrd. € (2021: 5,077 Mrd. €).

Starke Nachfrage in westlichen Märkten
Das Umsatzwachstum im zweiten Quartal wurde durch die westlichen Märkte getrieben, trotz der Lockdowns in Vietnam im letzten Jahr, die den Umsatz vor allem in EMEA und Nordamerika um insgesamt 200 Mio. € dämpften. Darüber hinaus wurde die Umsatzentwicklung in EMEA auch durch den fehlenden Umsatz in Russland/GUS in Höhe von mehr als 100 Mio. € negativ beeinflusst. Dennoch legte der Umsatz in der Region währungsbereinigt um 7 % zu. In Nordamerika stieg der Umsatz im Quartal um 21 %. Dies ist Zuwächsen in Höhe von über 20 % sowohl im DTC- als auch im Großhandelsgeschäft zuzuschreiben. In Lateinamerika verbesserte sich der Umsatz um 37 %. Asien-Pazifik konnte auf den Wachstumspfad zurückkehren. Auf währungsbereinigter Basis stieg der Umsatz um 3 % in diesem Markt, obwohl dieser noch immer von den Folgen des eingeschränkten Tourismus in der Region betroffen ist. Im Gegensatz dazu sah sich das Unternehmen nach wie vor mit einem herausfordernden Marktumfeld in China konfrontiert, das hauptsächlich den weiterhin umfangreichen Covid-19-bedingten Restriktionen geschuldet ist. Infolgedessen ging der Umsatz in diesem Markt, entsprechend den vorherigen Erwartungen, im Dreimonatszeitraum währungsbereinigt um 35 % zurück. Ohne China legte der währungsbereinigte Umsatz der anderen Märkte des Unternehmens zusammengenommen um 14 % im zweiten Quartal zu.

Betriebsergebnis in Höhe von 392 Mio. € entspricht operativer Marge von 7,0 %
Die Bruttomarge des Unternehmens ging um 1,5 Prozentpunkte auf 50,3 % zurück (2021: 51,8 %). Deutlich höhere Kosten der Lieferkette und ein weniger günstiger Marktmix aufgrund des erheblichen Umsatzrückgangs in China belasteten die Entwicklung der Bruttomarge. Ein höherer Anteil der zum vollen Preis verkauften Produkte, erste Preiserhöhungen und günstige Währungseffekte konnten dies nur teilweise kompensieren. Die sonstigen betrieblichen Aufwendungen lagen mit 2,501 Mrd. € um 19 % über dem Vorjahresniveau (2021: 2,107 Mrd. €). Im Verhältnis zum Umsatz stiegen die sonstigen betrieblichen Aufwendungen um 3,2 Prozentpunkte auf 44,7 % (2021: 41,5 %). Marketing- und Point-of-Sale-Aufwendungen nahmen um 8 % auf 663 Mio. € zu (2021: 616 Mio. €). Das Unternehmen legte weiterhin den Fokus auf Investitionen in die Einführung neuer Produkte. Beispiele hierfür sind die neue adidas Sportswear Kollektion, das neueste Modell der erfolgreichen Supernova Running-Schuhe, die ersten Produkteinführungen im Rahmen der Partnerschaft mit Gucci sowie Kampagnen für große Events wie den ‚Run for the Oceans‘. Im Verhältnis zum Umsatz verringerten sich die Marketing- und Point-of-Sale-Aufwendungen um 0,3 Prozentpunkte auf 11,8 % (2021: 12,1 %). Die Betriebsgemeinkosten stiegen um 23 % auf 1,838 Mrd. € (2021: 1,492 Mrd. €). Dies ist auf die kontinuierlichen Investitionen von adidas in sein DTC-Geschäft, seine digitalen Fähigkeiten und seine Logistikinfrastruktur sowie auf ungünstige Währungsentwicklungen zurückzuführen. Im Verhältnis zum Umsatz erhöhten sich die Betriebsgemeinkosten um 3,5 Prozentpunkte auf 32,8 % (2021: 29,4 %). Das Betriebsergebnis des Unternehmens lag bei 392 Mio. € (2021: 543 Mio. €), was sich in einer operativen Marge in Höhe von 7,0 % widerspiegelt (2021: 10,7 %).

Gewinn aus fortgeführten Geschäftsbereichen bei 360 Mio. €
Der Gewinn aus fortgeführten Geschäftsbereichen verringerte sich leicht auf 360 Mio. € (2021: 387 Mio. €). Dieses Ergebnis wurde unterstützt durch einen einmaligen, positiven Steuereffekt in Höhe von über 100 Mio. € infolge der Auflösung einer in einem früheren Jahr gebildeten Rückstellung. Infolgedessen lag das unverwässerte Ergebnis je Aktie aus fortgeführten Geschäftsbereichen im zweiten Quartal bei 1,88 € (2021: 1,93 €).

Währungsbereinigter Umsatz im ersten Halbjahr 2022 auf Vorjahresniveau
Im ersten Halbjahr 2022 war der währungsbereinigte Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum stabil. In Euro legte der Umsatz in den ersten sechs Monaten 2022 um 5 % auf 10,897 Mrd. € zu (2021: 10,345 Mrd. €). Die Bruttomarge des Unternehmens ging im ersten Halbjahr um 1,7 Prozentpunkte auf 50,1 % zurück (2021: 51,8 %). Während sich Preiserhöhungen und günstige Währungseffekte positiv auf die Bruttomarge auswirkten, wurde diese Entwicklung durch den weniger günstigen Marktmix sowie die deutlich höheren Kosten der Lieferkette mehr als aufgehoben. Die sonstigen betrieblichen Aufwendungen stiegen im ersten Halbjahr auf 4,759 Mrd. € (2021: 4,154 Mrd. €). Im Verhältnis zum Umsatz nahmen die sonstigen betrieblichen Aufwendungen um 3,5 Prozentpunkte auf 43,7 % zu (2021: 40,2 %). adidas erzielte in den ersten sechs Monaten des Jahres ein Betriebsergebnis in Höhe von 828 Mio. € (2021: 1,248 Mrd. €), was einer operativen Marge von 7,6 % entspricht (2021: 12,1 %). Der Gewinn aus fortgeführten Geschäftsbereichen erreichte 671 Mio. €. Dies entspricht einer Verringerung um 219 Mio. € im Vergleich zum Vorjahr (2021: 890 Mio. €). Infolgedessen ging das unverwässerte Ergebnis je Aktie aus fortgeführten Geschäftsbereichen auf 3,47 € zurück (2021: 4,52 €).

Leichter Rückgang des durchschnittlichen operativen kurzfristigen Betriebskapitals im Verhältnis zum Umsatz
Die Vorräte erhöhten sich zum 30. Juni 2022 um 35 % auf 5,483 Mrd. € (2021: 4,054 Mrd. €) in Erwartung eines starken Umsatzanstiegs in der zweiten Jahreshälfte. Längere Vorlaufzeiten sowie das herausfordernde Marktumfeld in China trugen ebenfalls zu diesem Anstieg bei. Währungsbereinigt nahmen die Vorräte um 28 % zu. Das operative kurzfristige Betriebskapital erhöhte sich um 23 % auf 5,191 Mrd. € (2021: 4,213 Mrd. €). Währungsbereinigt nahm das operative kurzfristige Betriebskapital um 14 % zu. Das durchschnittliche operative kurzfristige Betriebskapital im Verhältnis zum Umsatz ging um 0,4 Prozentpunkte auf 21,0 % zurück (2021: 21,4 %), was auf einen überproportionalen Anstieg der Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen aufgrund höherer Beschaffungsmengen und Produktkosten im Vergleich zum Vorjahr zurückzuführen ist.

Bereinigte Nettofinanzverbindlichkeiten in Höhe von 5,301 Mrd. €
Die bereinigten Nettofinanzverbindlichkeiten beliefen sich zum 30. Juni 2022 auf 5,301 Mrd. € (30. Juni 2021: 3,146 Mrd. €). Das entspricht einem Anstieg gegenüber dem Vorjahr um 2,155 Mrd. €. Diese Entwicklung ist hauptsächlich auf den deutlichen Rückgang der flüssigen Mittel zurückzuführen.

Ausblick auf das Gesamtjahr 2022 spiegelt zweistelliges Wachstum in H2 wider
Da sich China seit Beginn des dritten Quartals aufgrund der anhaltenden umfangreichen Covid-19-Beschränkungen langsamer als erwartet erholt, hat adidas seine Prognose für das Gesamtjahr 2022 am 26. Juli angepasst. adidas erwartet nun für das Gesamtunternehmen im Geschäftsjahr 2022 ein währungsbereinigtes Umsatzwachstum im mittleren bis hohen einstelligen Prozentbereich (bisherige Prognose: im unteren Bereich der Spanne zwischen 11 % und 13 %), was einen Rückgang im zweistelligen Prozentbereich in China widerspiegelt (bisherige Prognose: deutlicher Rückgang). Bisher hat das Unternehmen in keinem Markt mit Ausnahme von China eine nennenswerte Verlangsamung des Durchverkaufs seiner Produkte oder signifikante Stornierungen von Großhandelsaufträgen verzeichnet. Nichtsdestotrotz berücksichtigt die angepasste Prognose vor dem Hintergrund der schwierigeren gesamtwirtschaftlichen Bedingungen für das zweite Halbjahr 2022 auch eine potenzielle Verlangsamung der Konsumausgaben in diesen Märkten. Demzufolge geht das Unternehmen von einem Umsatzwachstum in EMEA im niedrigen Zehnprozentbereich aus (bisherige Prognose: Wachstum im mittleren Zehnprozentbereich). Für Asien-Pazifik wird nun ein Umsatzwachstum im hohen einstelligen Bereich erwartet (bisherige Prognose: Wachstum im mittleren Zehnprozentbereich). Trotz der konservativeren Einschätzung bezüglich der Entwicklung der Konsumausgaben in der zweiten Jahreshälfte hat adidas seine Prognosen für Nordamerika und Lateinamerika, angesichts der starken Dynamik der Marke in diesen Märkten, erhöht. In Nordamerika wird der Umsatz währungsbereinigt den Erwartungen zufolge nun im hohen Zehnprozentbereich steigen. Für Lateinamerika geht das Unternehmen von einer Umsatzsteigerung zwischen 30 % und 40 % aus (bisherige Prognose: jeweils Wachstum im mittleren bis hohen Zehnprozentbereich).   

Durch den weniger günstigen Marktmix sowie die Auswirkungen der Initiativen zum Abbau der Überbestände in China bis zum Jahresende wird sich die Bruttomarge im Jahr 2022 den Erwartungen zufolge nun auf rund 49,0 % belaufen (bisherige Prognose: rund 50,7 %). Demzufolge rechnet das Unternehmen nun mit einer operativen Marge von rund 7,0 % (bisherige Prognose: rund 9,4 %). Der Gewinn aus fortgeführten Geschäftsbereichen wird den Erwartungen zufolge einen Wert von rund 1,3 Mrd. € erreichen (bisherige Prognose: im unteren Bereich der Spanne zwischen 1,8 Mrd. € und 1,9 Mrd. €).

 

Weitere Informationen:
adidas Quartalsbericht
Quelle:

adidas

(c) adidas AG
01.08.2022

adidas unveils collection that celebrates community, heritage, and identity

adidas unveils the first of two drops with South African luxury designer, Thebe Magugu. The debut collection for women features the celebratory and joyful artwork of a woman dancing, designed in collaboration with artist Phathu Nembilwi, and influenced by Thebe’s mother, aunt and grandmother, and the theme of femininity, interwoven with leading adidas material technology . Each garment features an abstract selection of bright and punchy colors including, impact orange and yellow, accents of shock pink, backgrounded by pulse lilac. The collection spans across sports including running , swimming , training , tennis , football , and cycling alongside a set of casual lifestyle garments.  

United by a shared passion for inclusivity and kinship, the collection includes a three-piece modesty swimwear set made in part with recycled materials and chlorine resistant fabric that is lightweight and chlorine-resistant; swimwear in inclusive sizing (XS-4XL); and gender-neutral pieces with UNITEFIT – a fit system that is created with a spectrum of sizes, genders, and forms in mind.

adidas unveils the first of two drops with South African luxury designer, Thebe Magugu. The debut collection for women features the celebratory and joyful artwork of a woman dancing, designed in collaboration with artist Phathu Nembilwi, and influenced by Thebe’s mother, aunt and grandmother, and the theme of femininity, interwoven with leading adidas material technology . Each garment features an abstract selection of bright and punchy colors including, impact orange and yellow, accents of shock pink, backgrounded by pulse lilac. The collection spans across sports including running , swimming , training , tennis , football , and cycling alongside a set of casual lifestyle garments.  

United by a shared passion for inclusivity and kinship, the collection includes a three-piece modesty swimwear set made in part with recycled materials and chlorine resistant fabric that is lightweight and chlorine-resistant; swimwear in inclusive sizing (XS-4XL); and gender-neutral pieces with UNITEFIT – a fit system that is created with a spectrum of sizes, genders, and forms in mind.

The high-performance tennis pieces will be premiered during one of the most prominent hardcourt tournaments by adidas’ inspirational athletes Dana Mathewson, Stefanos Tsitsipas, Felix Auger Aliassime and Daria Kasatkina who are passionate about showing support for what matters and encouraging diversity and inclusivity on and off the court. The tennis collection features the Purple NY UNITEFIT Tennis Dress, delivering style and functionality, made in part with recycled materials.

Alongside the performance pieces, the statement Originals looks include the Originals Crop T-shirt, in white and semi pulse lilac, delivering classic streetwear style, and the Originals 7/8 Leggings, a go-to choice for every occasion. The collaboration also includes remixes of iconic adidas footwear silhouettes including the Stan Smith, Nizza Platform, Astir and Forum footwear, which feature design accents from Thebe Magugu's signature prints. Reflecting adidas's commitment to consciously crafting performance materials, hero styles and pieces have also been made in part with recycled materials, just one of the innovations that represent adidas' commitment to help end plastic waste. 

Weitere Informationen:
adidas Sportswear
Quelle:

adidas AG

(c) adidas AG
27.07.2022

adidas aims at creating a more equitable and inclusive future of sport

To celebrate the 50th year of Title IX, adidas announced a series of brand initiatives and commitments aimed at creating a more equitable and inclusive future of sport . Commencing with the signing of 15 female student-athletes to name, image, and likeness (NIL) deals across seven collegiate sports, the brand is further underscoring its commitment to women and LGBTQI+ athletes in sport through an expanded partnership with Athlete Ally to grow chapter footprints on college campuses.

In addition, adidas is partnering with Candace Parker to create a mentorship program that provides newly signed student-athletes with guidance as they navigate the NIL era.

“As a leading global sports brand, we're focused on creating long-term equity in sport . That means both investing in the next generation of athletes today and also supporting them in the future,” said Rupert Campbell, president of adidas North America. “We welcome this group of powerful student-athletes to the adidas family and look forward to working alongside them to define what is possible for the future of sport.”

To celebrate the 50th year of Title IX, adidas announced a series of brand initiatives and commitments aimed at creating a more equitable and inclusive future of sport . Commencing with the signing of 15 female student-athletes to name, image, and likeness (NIL) deals across seven collegiate sports, the brand is further underscoring its commitment to women and LGBTQI+ athletes in sport through an expanded partnership with Athlete Ally to grow chapter footprints on college campuses.

In addition, adidas is partnering with Candace Parker to create a mentorship program that provides newly signed student-athletes with guidance as they navigate the NIL era.

“As a leading global sports brand, we're focused on creating long-term equity in sport . That means both investing in the next generation of athletes today and also supporting them in the future,” said Rupert Campbell, president of adidas North America. “We welcome this group of powerful student-athletes to the adidas family and look forward to working alongside them to define what is possible for the future of sport.”

The initial group of student-athletes was revealed at the brand’s Title IX celebration in New York City announced by Billie Jean King and Ally Love , attended by Layshia Clarendon, Kristine Lilly, Ifeoma (Ify) Onumonu, Imani Dorsey, Kelsey Robinson, media, family, and friends.

The following student-athletes have been announced as adidas partners:
Maddy Anderson – Mississippi St., soccer
Emily Mason – Rutgers, soccer
Brianna Copeland – Indiana, softball     
Erin Moss – Georgia Tech, volleyball
Lauren Dooley – Kansas, volleyball
Moriah Oliveira – Miami, track & field
Kinsey Fiedler – Washington, softball
Gianna Pielet – Texas A&M, tennis
Jayci “Jay” Goldsmith – Texas A&M, tennis
Izzy Redmond – ASU, gymnastics
Nicklin Hames – Nebraska, volleyball
Jaiden Thomas – NC State, soccer
Jameese Joseph – NC State, soccer
Hailey Van Lith – Louisville, basketbal
India Wells – Grambling State, softball

An Investment in All Athletes
adidas believes long-term equity in sport starts with investment. This initial all-female group of student-athletes builds on the brand’s March announcement of a sweeping, equitable and inclusive NIL Ambassador Network reaching more than 50,000 eligible student-athletes across 23 sports, all genders and 109 D1 universities beginning this fall at Power 5 programs and HBCUs.

Looking towards the next 50 years of Title IX, the Education Amendment prohibiting discrimination against students based on sex, adidas will continue investing in athletes and programs that increase representation and visibility, with this being a commitment to create a more progressive future of equity in sport .

Weitere Informationen:
adidas Sportswear Equality
Quelle:

adidas AG

(c) adidas AG
20.07.2022

adidas Basketball announces the Candace Parker Collection Part II

adidas Basketball in collaboration with basketball GOAT and legend, Candace Parker , unveils the new Candace Parker Collection Part II with retail partner DICK’S Sporting Goods. Rooted in a shared commitment to empower aspiring women athletes and hoopers – who like Parker set out to create their own legacy, the encore collection is the embodiment of Parker’s evolution on-and-off the court melding Ace’s style and performance insights for the next generation player.

adidas Basketball in collaboration with basketball GOAT and legend, Candace Parker , unveils the new Candace Parker Collection Part II with retail partner DICK’S Sporting Goods. Rooted in a shared commitment to empower aspiring women athletes and hoopers – who like Parker set out to create their own legacy, the encore collection is the embodiment of Parker’s evolution on-and-off the court melding Ace’s style and performance insights for the next generation player.

The Candace Parker Collection Part II launches with the all-new Exhibit B, arriving in three custom colorways employing Lightstrike cushioning for fluid and dynamic handling. Each iteration of Parker's Exhibit Bs are inspired by her personal journey beginning with the “For Lailaa Nicole” receiving emerald green with silver accents in honor of her daughter. As for Parker, it’s not about “wearing the crown,” but about “sharing it” resulting in “Game Royalty”, a purple and gold colorway representing African queens followed by an ash blue and shadow navy for “Windy City” version signifying the hometown hero’s 2022 league title and rounded out by three unique Exhibit B “Elevated Team” colorways emphasizing the magic of teamwork.

The Candace Parker Collection Part II is an elevation for the new generation of athletes completed with a vibrant combination of pre to post-game apparel offerings including signature Ace sweatsuits, cropped jackets and hoodies, all paired with an assortment of tees and shorts that harken back to pivotal moments in Parker’s career. The return of inclusive sizing is paramount and purposeful, allowing Parker’s vision for expanded access to female and non-binary athletes who’ve traditionally had to size down to access men’s basketball apparel and footwear.

Weitere Informationen:
adidas Sportswear
Quelle:

adidas AG

(c) Checkpoint Systems GmbH
19.07.2022

Checkpoint stellt stiftlose OPAL-Tags vor

Checkpoint Systems, ein Anbieter von Source-to-Shopper-Lösungen für den Einzelhandel, hat die Markteinführung des OPAL-Tags bekannt gegeben. Die neue stiftlose Artikelsicherungs-Lösung erleichtert den Schutz von Schuhen, Sportbekleidung, Outdoor-Ausrüstung und anderen schwer zu schützenden Waren.

Das einteilige OPAL-Tag, das von Checkpoints Abteilung Alpha High Theft Solutions entwickelt wurde, verfügt über einen Verriegelungsmechanismus mit kleinen Gummipads. Diese stiftlose Lösung ist für eine Reihe von Waren geeignet – unter anderem Schuhe, Sport- und Outdoorbekleidung sowie die dazugehörige Ausrüstung – denn sie stellt sicher, dass das Gerät die Ware weder beim Anbringen noch beim Entfernen beschädigt.

Zudem hat das OPAL-Tag zwei weitere Vorteile: Es lässt sich von Mitarbeitenden leicht mit nur einer Hand anbringen und entfernen, wodurch die Arbeitsabläufe optimiert werden – und es ist unauffällig, was die Kundenerfahrung verbessert. Wenn es beispielsweise an einem Schuh angebracht ist, kann der Kunde den Artikel trotzdem anprobieren, ohne das Ladenpersonal um Hilfe bitten zu müssen.

Checkpoint Systems, ein Anbieter von Source-to-Shopper-Lösungen für den Einzelhandel, hat die Markteinführung des OPAL-Tags bekannt gegeben. Die neue stiftlose Artikelsicherungs-Lösung erleichtert den Schutz von Schuhen, Sportbekleidung, Outdoor-Ausrüstung und anderen schwer zu schützenden Waren.

Das einteilige OPAL-Tag, das von Checkpoints Abteilung Alpha High Theft Solutions entwickelt wurde, verfügt über einen Verriegelungsmechanismus mit kleinen Gummipads. Diese stiftlose Lösung ist für eine Reihe von Waren geeignet – unter anderem Schuhe, Sport- und Outdoorbekleidung sowie die dazugehörige Ausrüstung – denn sie stellt sicher, dass das Gerät die Ware weder beim Anbringen noch beim Entfernen beschädigt.

Zudem hat das OPAL-Tag zwei weitere Vorteile: Es lässt sich von Mitarbeitenden leicht mit nur einer Hand anbringen und entfernen, wodurch die Arbeitsabläufe optimiert werden – und es ist unauffällig, was die Kundenerfahrung verbessert. Wenn es beispielsweise an einem Schuh angebracht ist, kann der Kunde den Artikel trotzdem anprobieren, ohne das Ladenpersonal um Hilfe bitten zu müssen.

Bewährte Sicherheitsmerkmale
Neben dem neuen, optimierten Handling verfügt das OPAL-Tag über eine Bandbreite von Sicherheitsmerkmalen, die sich für Einzelhändler bei der Diebstahlprävention bewährt haben. Dazu gehört blinkende LED-Beleuchtung, die potenzielle Diebe abschreckt und ihnen zeigt, dass das Sicherheitsgerät aktiv ist. Außerdem ist es mit der Alpha-2-Alarm-Technologie ausgestattet, die einen Alarm auslöst, sobald das Gerät eine EAS-Antenne passiert. Auch Manipulationsversuche werden auf diese Weise aufgedeckt.

Quelle:

Checkpoint Systems GmbH / Carta GmbH

23.06.2022

Neonyt Fashion Show mit dem Thema "Biosphere-Technosphere" als multimediale Show

Am 23. Juni wurde das Atelier Lihotzky im Frankfurter Ostend Schauplatz einer Symbiose von Natur und Technik. Die Neonyt Fashion Show thematisierte mit „Biosphere-Technosphere“ das Zusammenspiel von Mensch und Umwelt; die Elemente Wasser, Luft und Erde im Clash mit unserer industrialisierten, digitalisierten Welt. In 31 Multibrand-Looks und einem multimedialen Runway zeigten rund 50 Brands die Zukunft der (nachhaltigen) Mode.

Der Fokus der Neonyt Fashion Show lag auf der Verbindung von Natur und ihren Elementen Wasser, Luft und Erde mit allem, was Menschen erschaffen – von Infrastruktur über Architektur, der industriellen Landwirtschaft und der digitalen Welt. Die Kombination dieser scheinbar kontroversen Themen spannte den Bogen zu unserem gegenwärtigen Erdzeitalter, dem Anthropozän, in dem der Mensch zu einem der wichtigsten Einflussfaktoren auf die biologischen, geologischen und atmosphärischen Vorgänge auf der Erde geworden ist.

Am 23. Juni wurde das Atelier Lihotzky im Frankfurter Ostend Schauplatz einer Symbiose von Natur und Technik. Die Neonyt Fashion Show thematisierte mit „Biosphere-Technosphere“ das Zusammenspiel von Mensch und Umwelt; die Elemente Wasser, Luft und Erde im Clash mit unserer industrialisierten, digitalisierten Welt. In 31 Multibrand-Looks und einem multimedialen Runway zeigten rund 50 Brands die Zukunft der (nachhaltigen) Mode.

Der Fokus der Neonyt Fashion Show lag auf der Verbindung von Natur und ihren Elementen Wasser, Luft und Erde mit allem, was Menschen erschaffen – von Infrastruktur über Architektur, der industriellen Landwirtschaft und der digitalen Welt. Die Kombination dieser scheinbar kontroversen Themen spannte den Bogen zu unserem gegenwärtigen Erdzeitalter, dem Anthropozän, in dem der Mensch zu einem der wichtigsten Einflussfaktoren auf die biologischen, geologischen und atmosphärischen Vorgänge auf der Erde geworden ist.

Neue Dimensionen und regenerative Systeme
Die Biosphäre wurde vor allem durch die Silhouetten und Strukturen in den Looks repräsentiert, wie auch durch die organischen und regenerativen Materialien, aus denen ein Großteil der Kollektionsteile gefertigt wurde. So werden auf der Neonyt Fashion Show biologisch angebaute oder nachhaltigere regenerative Materialien zugelassen, die dazu beitragen, wertvolle Ressourcen wie sauberes Wasser, Energie und Land zu schützen und damit zu einem gesunden Ökosystem beitragen.

Die Technosphäre, zu der qua Definition auch die Menschen gehören, wurde in der Inszenierung über die Verschmelzung von der digitalen Welt mit der realen Welt über große LED Screens dargestellt, auf denen digitaler Content sowie Close-ups und Überblendungen der gezeigten Looks zu sehen waren. In den Kollektionen manifestiert sich die Technosphäre in den Themen Recycling bzw. recycelte Chemiefasern, sauberer Chemikalieneinsatz oder im technischen Kreislauf des Cradle2Cradle-Konzepts. Visuell stellte sich die Technosphäre in glänzenden und reflektierenden Oberflächen dar sowie in Sportswear- und Outdoor Styles.

Insgesamt zeigten ca. 50 Brands in 31 Looks eine Bandbreite von etablierten Marken und upcoming Avantgarde Brands: Ai Komoto, Akjumii, Andy Wolf, Anna Auras, Antje Pugnat, Arys, Ayede, Catalouge of Disguise by Tanja Bombach, Céline Breton, Chika Takahashi, Clean Waves, Damur, Ecoalf, Fade Out Label, Falke, Florentina Leitner, Good Guys Don’t Wear Leather, Hell Hell Studio, KC Dubbick, Lanius, Laura Gerte, Maison Baum, Maximilian Mogg, MCM x Selassie, Muntinøus by Pino Pipoli, Myfassbender, Nat-2, Neubau, Nightboutique, PB 0110, Plas Collective, Pool Berlin, Provincia Studio, Save the Duck x Edward Crutchley, Souvenir Official x Ajobyajo, Spaccio Maglieria, Spatz Hutdesign, Timberland, Tiziano Guardini, Tizz & Tonic, Trakatan, Tribal Hotel, Trippen, Tuuli-Tytti Koivula, Uncommon Matters, Virginia Evangelista, Virón, Vitelli, Vladimir Karaleev und Wunderwerk.

Zum Publikum zählten Personen aus Wirtschaft und Politik sowie Industrie-Insider*innen aus der Mode- und Nachhaltigkeitsbranche. Einkäufer*innen, Designer*innen, Künstler*innen waren gleichermaßen anwesend wie (inter-)nationale Fachpresse, Tageszeitungen, Modezeitschriften, Content Creator*innen, TV und Hörfunk. Auch waren Aktivist*innen von Fashion Revolution und Vertreter*innen des Fashion Impact Fund vor Ort.

Quelle:

Messe Frankfurt Exhibition GmbH