Aus der Branche

Zurücksetzen
8 Ergebnisse
drapilux: Miami Innovation Lounge eröffnet im Oktober © Innovation Lounge, Fotograf Michael Verdure
Natur im Trend: Nahtlos fügt sich drapilux 262 17 in Hellgrau in die moderne, natur-nahe Farbwelt des Showrooms ein
18.02.2021

drapilux: Miami Innovation Lounge eröffnet im Oktober

  • Showroom für erstklassiges Schiffsinterieur

Emsdetten, Deutschland / Miami, Florida, USA ● Aufgrund der Corona-Pandemie fallen weltweit Messen aus. Damit Entscheider aus der Kreuzfahrtbranche sich trotzdem über innovative Neuheiten informieren können, eröffnet Shores Global, führender Möbellieferant für Kreuzfahrtschiffe, im Januar 2021 die Innovation Lounge in Miami. In verschiedenen Umgebungen lassen sich Erfindergeist, Nachhaltigkeit und Kreativität für das Gastgewerbe an Land und auf See erleben. Mit an Bord: Der Emsdettener Textilhersteller drapilux.

  • Showroom für erstklassiges Schiffsinterieur

Emsdetten, Deutschland / Miami, Florida, USA ● Aufgrund der Corona-Pandemie fallen weltweit Messen aus. Damit Entscheider aus der Kreuzfahrtbranche sich trotzdem über innovative Neuheiten informieren können, eröffnet Shores Global, führender Möbellieferant für Kreuzfahrtschiffe, im Januar 2021 die Innovation Lounge in Miami. In verschiedenen Umgebungen lassen sich Erfindergeist, Nachhaltigkeit und Kreativität für das Gastgewerbe an Land und auf See erleben. Mit an Bord: Der Emsdettener Textilhersteller drapilux.

Suite, Bar, Balkon, Empfangsbereich – die Miami Innovation Lounge wartet mit verschiedenen vollausgestatteten Räumen auf, in denen Besucher die Produkte in authentischen Umgebungen erleben können. Anbieter aus der gesamten Innenausstattungsbranche, von hochwertigen Textilien bis hin zur Virenschutztechnologie, präsentieren Lösungen für eine nachhaltige, erstklassige Innenausstattung. Federführend verantwortlich für die Gestaltung des Innovationserlebnisses sind die Schiffsdesign-Experten von Tillberg Design of Sweden. „Wir freuen uns sehr, dass drapilux von Tillberg für den Showroom ausgewählt wurde. Es zeigt, dass wir mit unseren Designs und Innovationen den Nerv der Zeit in der Kreuzfahrtbranche treffen“, sagt Jérémie Chauvet, Sales Manager Maritim bei drapilux.

drapilux Stoffe vereinen Design und Funktion
Bereits seit über zehn Jahren fertigt drapilux Stoffe für den maritimen Sektor. Insgesamt 119 Vorhänge und 17 Möbelstoffe des Textilherstellers sind nach der „Marine Equipment Directive (MED)“ zertifiziert. Grundlage für die Gesetzgebung bildet die Resolution der IMO (International Maritime Organisation) zum Schutz des menschlichen Lebens auf See. Das Portfolio reicht vom edlen Uni bis hin zu modernen gemusterten Artikeln. Da drapilux zusätzlich zur MED-Zertifizierung noch eine sogenannte US-Coast Guard Zulassung besitzt, sind die Zertifikate weltweit anerkannt und die Textilien können problemlos auf allen Schiffen eingesetzt werden.

Im Showroom in Miami ist das Emsdettener Unternehmen mit fünf verschiedenen Stoffen in vier Räumen vertreten. Am Empfang hängt drapilux 135 45. In klassischem Blau verleiht der blickdichte Faux-Uni dem Raum Ruhe und Eleganz. In der Luxuskabine bilden drapilux 262 17 in Beige und drapilux 755 60 in Violett ein harmonisches Duo vor dem Fenster. Der Dimout drapilux 262 17 aus der Boutique-Kollektion sorgt für eine angenehme Nachtruhe, während der transparente drapilux 755 60 die Kabine tagsüber in zarte, farbige Schleier hüllt. drapilux 808 38 in dunklem Grau zeichnet einen beruhigenden Kontrast in der Bar. Ausgestattet mit der intelligenten Zusatzfunktion drapilux air trägt er zudem zu einer besseren Raumluft bei. Metallsalze in den Fasern brechen die Geruchsmoleküle auf und wandeln diese in unbedenkliches Kohlenstoffdioxid und Wasser um. So werden schlechte Gerüche permanent abgebaut.

Der fünfte Stoff ist im Gesundheitszentrum zu finden: drapilux 191 45 aus der we care-Kollektion. Die unifarbenen Randbereiche in Blau und Grün vermitteln Ruhe, während die vielfarbigen Streifen in der Mitte die Fantasie anregen und eine gute Kombinationsmöglichkeit zu Boden, Wand und Möbeln bieten. Zudem kann der Stoff mit intelligenten Zusatzfunktionen drapilux bioaktiv oder drapilux antimicrobial ausgestattet werden und so zu einem gesunden Raumklima beitragen. Dank Silberionen auf der Faser ist drapilux bioaktiv antibakteriell und beugt so Krankenhausinfektionen vor. drapilux antimicrobial wirkt nicht nur gegen Bakterien auf der Stoffoberfläche, sondern auch gegen Viren, Pilze und Hefepilze. Durch beide Zusatzfunktionen können Textilien einen wertvollen Beitrag zur Hygienekette leisten.

Corona-konformes Messeerlebnis
Im Einklang mit den Richtlinien zur Eindämmung der Corona-Pandemie des US-amerikanischen Center for Disease Control (CDC) hat Shores Global ein Konzept entwickelt, um die Produkte sicher zu präsentieren. Die Innovation Lounge wird vor Ort eingerichtet und kann unter Einhaltung des Infektionsschutzes besichtigt werden. Zusätzlich gibt es ein breites digitales Angebot mit Führungen, Live-Streams und Webinaren für alle, die nicht persönlich teilnehmen können. drapilux wird an allen Events online und offline mitwirken. „Im Wesentlichen schaffen wir einen langfristigen Kongress, auf dem führende Anbieter ihre Produkte präsentieren können und die Entscheider der Kreuzfahrt- und Hotelbranche einen einzigen Zugang zu allen notwendigen Einrichtungslösungen haben“, fasst Susan Sadolin, CEO von Shores Global, zusammen. Jérémie Chauvet ergänzt: „In diesen außergewöhnlichen Zeiten ist der Showroom eine großartige Möglichkeit, unsere Produkte in den USA im Herzen der Kreuzfahrtbranche zu präsentieren. Als Sales Manager Maritim freue ich mich sehr auf die spannenden Erfahrungen der nächsten Monate!“

Die Innovation Lounge ist seit Ende Januar für die Öffentlichkeit zugänglich.

drapilux antimicrobial: Stark gegen Viren und Bakterien (c) drapilux
drapilux 191 mit der Zusatzfunktion drapilux antimicrobial
03.02.2021

drapilux antimicrobial: Stark gegen Viren und Bakterien

„Mehr als nur Stoff“, das ist das Credo von drapilux. Deshalb hat der Emsdettener Textilhersteller bereits vier intelligente Funktionen entwickelt, die zum Brandschutz (drapilux flammstop) beitragen, Bakterien abtöten (drapilux bioaktiv) und die Raumluft (drapilux air) oder Akustik (drapilux akustik) verbessern. Im Januar 2021 hat das Unternehmen die fünfte Zusatzfunktion präsentiert: drapilux antimicrobial, wirksam gegen Viren und Bakterien.

„Mehr als nur Stoff“, das ist das Credo von drapilux. Deshalb hat der Emsdettener Textilhersteller bereits vier intelligente Funktionen entwickelt, die zum Brandschutz (drapilux flammstop) beitragen, Bakterien abtöten (drapilux bioaktiv) und die Raumluft (drapilux air) oder Akustik (drapilux akustik) verbessern. Im Januar 2021 hat das Unternehmen die fünfte Zusatzfunktion präsentiert: drapilux antimicrobial, wirksam gegen Viren und Bakterien.

Antimikrobielle Ausrüstungen werden besonders seit Beginn der COVID-19-Pandemie stark nachgefragt. Bei drapilux begann die Arbeit an der neuen Funktion jedoch bereits weit vor dem Ausbruch.
„Wir arbeiten schon lange mit Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen zusammen. Um sie zu unterstützen, haben wir bereits die antibakterielle Funktion drapilux bioaktiv entwickelt. Die ursprüngliche Motivation für die neue Funktion war, diese Unterstützung durch eine Wirksamkeit gegen Viren zu erweitern“, sagt drapilux-Vertriebsleiter Hubert Reinermann. Da die aktuelle Pandemie von einem Virus ausgelöst wird, sei die Nachfrage nach Produkten, die bei der Bekämpfung von SARS-CoV-2 helfen, riesig. „Durch die Pandemie ist die Gesundheit von uns allen im öffentlichen Raum in den Fokus gerückt“, erläutert Reinermann. Er geht deswegen davon aus, dass antibakterielle oder antimikrobielle Textilien in Zukunft auch verstärkt im Hospitality-Sektor und Bürobereich zum Einsatz kommen. Darauf weise die seit März 2020 stark gestiegene Nachfrage nach drapilux bioaktiv-Stoffen hin.

Herausforderung Qualitätsstandard
Hubert Reinermann: „Das Textil soll sowohl mit der neuen Funktion ausgestattet als auch flammhemmend und waschbeständig sein. Bei jeder Produktentwicklung muss der drapilux-Qualitätsstandard erreicht und gewährleistet werden.“ Die Wirksamkeit von drapilux antimicrobial gegen Bakterien und Viren – das neuartige SARS-CoV-2 eingeschlossen – wurde in aufwendigen Testverfahren nach der Norm ISO 18184 durch ein unabhängiges, anerkanntes und nach ISO/IEC 17025:2017 akkreditiertes Prüfinstitut bestätigt.

Mit Silber und Fett gegen Mikroben
Grund für die hocheffiziente antimikrobielle Wirkung ist die Ausstattung der Textilien mit zwei sich ergänzenden Technologien am Ende der Produktionskette – positiv geladenen Silberionen sowie Liposomen, fetthaltigen Bläschen.*

Langlebige und effektive Wirkung
Auf diese Weise werden über 99,9 Prozent der geprüften behüllten Virenstämme – Coronavirus 229E sowie die Influenzaviren H1N1 und H3N2 – auf der Textiloberfläche schon in weniger als zwei Stunden ausgeschaltet.*

 

*Weitere Informationen finden Sie im Anhang.

Quelle:

schönknecht : kommunikation

HeiQ/Nylstar: Launch of HeiQ Viroblock Permanent on Meryl® Skinlife Force (c) Nylstar
28.01.2021

HeiQ/Nylstar: Launch of HeiQ Viroblock Permanent on Meryl® Skinlife Force

A decade long collaboration between Swiss textile innovator HeiQ and Spanish premium synthetic fiber manufacturer Nylstar, has resulted in the innovation of a revolutionary new premium antiviral and antimicrobial textile with zero pollution sustainable benefits, Meryl® Skinlife Force powered by HeiQ Viroblock Permanent, winner of ISPO Textrends Award for the Best Product.

A decade long collaboration between Swiss textile innovator HeiQ and Spanish premium synthetic fiber manufacturer Nylstar, has resulted in the innovation of a revolutionary new premium antiviral and antimicrobial textile with zero pollution sustainable benefits, Meryl® Skinlife Force powered by HeiQ Viroblock Permanent, winner of ISPO Textrends Award for the Best Product.

The new technology is used exclusively on Meryl® Skinlife Force, an hi-tech fabric that combines the silver-ion active principle antimicrobial properties developed by HeiQ and Nylstar’s hydrogen-based technology which allows the creation of yarns with a very strong molecular cohesion structure. The Hydrogen molecular structure makes Meryl® Skinlife Force a high-performance fabric in terms of moisture management and breathability, offering a natural stretch without elastane as well as excellent durability thanks to its continuous and high tenacity filaments. The robust durability of HeiQ Viroblock Permanent is achieved thanks to the silver particles being added directly into the raw polymer of the yarn thereby keeping these properties active for the lifetime of garments. Fabric samples successfully demonstrated a very strong antimicrobial efficacy with over 99.99% reduction of both gram-positive and gram-negative bacteria after 100 washes. Antiviral test is underway.

Both HeiQ and Nylstar will be “exhibiting” at ISPO Munich Online from February 1st to 5th. Nylstar won the Textrends 2021 Award for the Best Product in the Base Layer Category.

20.10.2020

New Partners: FERRO-PLAST and SANITIZED AG

  • New strategic sales partnership for the Sanitized® antimicrobial polymer additives in Italy

Italy and Switzerland - SANITIZED customers in the polymer industry in Italy will profit from FERRO-PLAST’s expertise and established sales network. The Sanitized® antimicrobial additives for hygiene function and material protection for polymers will be marketed in Italy by our new sales partner.

SANITIZED and FERRO-PLAST, two experts in their fields with similar understanding of values, have joined forces; both deal in high-performance products for the Polymer industry combined with the best possible service, which begins with the conception of value-added products and their optimum use. This collaboration with SANITIZED is a good fit for the portfolio as both companies focus on innovative, customer-specific solutions.

  • New strategic sales partnership for the Sanitized® antimicrobial polymer additives in Italy

Italy and Switzerland - SANITIZED customers in the polymer industry in Italy will profit from FERRO-PLAST’s expertise and established sales network. The Sanitized® antimicrobial additives for hygiene function and material protection for polymers will be marketed in Italy by our new sales partner.

SANITIZED and FERRO-PLAST, two experts in their fields with similar understanding of values, have joined forces; both deal in high-performance products for the Polymer industry combined with the best possible service, which begins with the conception of value-added products and their optimum use. This collaboration with SANITIZED is a good fit for the portfolio as both companies focus on innovative, customer-specific solutions.

With the addition of the antimicrobial Sanitized® additives at FERRO-PLAST, the Polymer industry gets an overall package, offering more than just products for hygiene function and material protection. As an addition to the core product services, SANITIZED supports development and production, regulatory queries and marketing through the use of the Sanitized® Ingredient Brand, which characterizes the end products within their differentiation and emphasis on quality.

The antimicrobial additives for Polymers from SANITIZED protect end products from bacterial infestation, growth of algae and mildew, material degradation, biofilms, pink stain, and odors caused by microbes. The Polymer industry uses the antimicrobial additive in flooring, industrial coatings, artificial leather, roof membranes, pool liners, tarpaulins, and all extruded products.

“FERRO-PLAST is proud to represent the prestigious and important brand Sanitized® in Italy. We are confident to have the necessary experience and skills to successfully promote these products which are leaders in the hygiene field. We are sure that especially in this particular moment, they bring a substantial support to the Italian plastic market”, says FERRO-PLAST’s Managing Director, Rodolfo Di Nardo. “The technical competence and the strong customer focus impress me about FERRO-PLAST”, confirms Michael Lüthi, Head of BU Polymer at SANITIZED AG.

Quelle:

EMG

Devan lauded by Frost & Sullivan for its antimicrobial technology with proven quaternized silane chemistry (c) Devan Chemicals NV
16.09.2020

Devan lauded by Frost & Sullivan

Belgian textile innovator Devan Chemicals was lauded by Frost & Sullivan for its antimicrobial technology with proven quaternized silane chemistry, known under its trade name as BI-OME®.

RONSE, BELGIUM – The non-leaching attributes of the technology coupled with its ability to reduce microbial mutation make it a potential candidate for textiles where durability and safe human contact are highly valued.

Belgian textile innovator Devan Chemicals was lauded by Frost & Sullivan for its antimicrobial technology with proven quaternized silane chemistry, known under its trade name as BI-OME®.

RONSE, BELGIUM – The non-leaching attributes of the technology coupled with its ability to reduce microbial mutation make it a potential candidate for textiles where durability and safe human contact are highly valued.

Based on its recent analysis of the European antimicrobial technology for the textile market, Frost & Sullivan recognizes the Belgium-headquartered Devan Chemicals NV (Devan) with the 2020 European Technology Innovation Leadership Award. Devan’s highly relevant antimicrobial technology addresses issues concerning the contamination of PPE and textiles, including the spread of drug-resistant bacteria, viral transmissions, and hospital-acquired infections (HAIs). Its quat-silane technology, due to its non-migrating behaviour, physically punctures the microorganism cell to destroy it without interfering with cell DNA. Notably, it eliminates the adverse effects of leaching antimicrobials while providing high efficiency in the range of 99.9 percent to 99.99 percent, even after multiple washes.

"By providing non-migrating antimicrobial technology for the textile industry, Devan plugs the safety and performance gaps inherent in current inorganic and organic antimicrobial agents. Its antimicrobial technology, unlike silver- or triclosan-based technology, comprises non-migrating monomers and prepolymers such as organo-functional silane," said Monami Dey, Industry Manager, Frost & Sullivan. "The organo-silane polymers are covalently bonded and polymerized to the textile surface as a coating via padding, exhaust, and spraying techniques. The coating forms a non-leaching reactive surface and destroys the microbes on contact, without releasing harmful components into the environment."

Devan CEO Sven Ghyselinck is very happy with the award: “The best practice award is a nice recognition of the hard work we did in the last 6 months to evaluate the performance against viral activity. It’s great to see our efforts didn’t go unnoticed.”

Earlier this month Devan published new test results confirming the high performance virus-reducing capabilities of its BI-OME fabric coating technology on both unwashed and intensely washed fabrics. The Belgian company has worked closely with a series of international third party laboratories to test different fabric substrates against a wide range of enveloped viruses. Before washing, samples treated with Devan BI-OME score very good to excellent (99% and higher according to ISO 18184) results on virus reduction. Different substrates, like polyester, cotton and polycottons, were exposed to enveloped viruses like SARS-COV-2 (known to cause COVID-19), Feline Corona, Vaccinia (the EU standard for enveloped viruses) and Porcine Respiratory viruses. After 30minutes, BI-OME already reduced 99.96% of the activity of SARS-COV-2.

After washing, a decrease in virus reduction performance of coating technologies is normal and expected. However, BI-OME is confirmed to deliver only a minimal reduction, retaining up to 98.5% virus reduction even when the fabric is washed 25 times.

"Devan is working towards sustainability and green chemistry. For instance, its technology does not contain any harmful solvents such as formaldehyde or polychlorinated phenols and fulfills the regulatory obligations of the EU BPR," noted Dey. "Its commitment to promoting sustainability in textile finishes with a strong focus on GMO-free, kosher, as well as halal certifications, and recyclability has given the company an edge in launching new products at an accelerated pace to match customers’ most pressing concerns and demands."

One of those innovations is BI-OME NTL (natural), a natural, bio-based antimicrobial solution that guarantees an optimal freshness and hygiene for textiles. The active ingredient is the well-known Linseed oil, obtained from the dried, ripened seeds of the flax plant. The active ingredients in BI-OME NTL are GMO free, Halal, Kosher and recyclable.

08.07.2020

SANITIZED TecCenter durch IAC zertifiziert.

  • F&E Support für Geruchsmanagement von Textilien nach internationalen Test-Standards

Transparent, sinnvoll und vergleichbar – müssen Testmethoden und Testergebnisse für antimikrobiell ausgerüstete Produkte sein, um einen verantwortungsvollen Umgang mit Bioziden und internationale Vergleichbarkeit zu gewährleisten. Deshalb hat SANITIZED AG, Spezialist für antimikrobiellen Materialschutz und Hygienefunktion von Textilien und Kunststoffen, das hauseigene Mikrobiologielabor innerhalb des SANITIZED TecCenters durch den IAC, International Antimicrobial Council, akkreditieren lassen. Das non-profit Institut mit Sitz in den USA verfolgt das Ziel, die Sicherheit für antimikrobiell ausgerüstete Produkte und für Konsumenten zu erhöhen.

  • F&E Support für Geruchsmanagement von Textilien nach internationalen Test-Standards

Transparent, sinnvoll und vergleichbar – müssen Testmethoden und Testergebnisse für antimikrobiell ausgerüstete Produkte sein, um einen verantwortungsvollen Umgang mit Bioziden und internationale Vergleichbarkeit zu gewährleisten. Deshalb hat SANITIZED AG, Spezialist für antimikrobiellen Materialschutz und Hygienefunktion von Textilien und Kunststoffen, das hauseigene Mikrobiologielabor innerhalb des SANITIZED TecCenters durch den IAC, International Antimicrobial Council, akkreditieren lassen. Das non-profit Institut mit Sitz in den USA verfolgt das Ziel, die Sicherheit für antimikrobiell ausgerüstete Produkte und für Konsumenten zu erhöhen.

Hersteller von Textil- und Kunststoffprodukten nutzen die Unterstützung bei der Entwicklung und Optimierung ihrer Produkte durch das SANITIZED TecCenter. Die Begleitung bei applikationstechnischen Aspekten, mikrobiologische Tests und Analytik kommen hier aus einer Hand. Insbesondere um ein bestmögliches Geruchsmanagement für Textilien zu entwickelt, bietet SANITIZED konkrete Unterstützung bei der F&E Arbeit der Textilhersteller. Jetzt wurde das TecCenter durch die IAC zertifiziert und trägt die Bezeichnung International Antimicrobial Council Certified Laboratory.

Durch die IAC Zertifizierung bietet SANITIZED AG nun Innovationskompetenz nach internationalen Standards, die auch in den USA und Asien anerkannt und geschätzt werden.

Weitere Informationen:
Sanitized AG SANITIZED TecCenter
Quelle:

SANITIZED AG

08.07.2020

SANITIZED TecCenter durch IAC zertifiziert.

  • F&E Support für Geruchsmanagement von Textilien nach internationalen Test-Standards

Transparent, sinnvoll und vergleichbar – so sollen Testmethoden und Testergebnisse für antimikrobiell ausgerüstete Produkte sein, um einen verantwortungsvollen Umgang mit Bioziden und internationale Vergleichbarkeit zu gewährleisten. Genau deshalb hat SANITIZED AG, Spezialist für antimikrobiellen Materialschutz und Hygienefunktion von Textilien und Kunststoffen, das hauseigene Mikrobiologielabor innerhalb des SANITIZED TecCenters durch den IAC, International Antimicrobial Council, akkreditieren lassen. Das non-profit Institut mit Sitz in den USA verfolgt das Ziel, die Sicherheit für antimikrobiell ausgerüstete Produkte und für Konsumenten zu erhöhen.

  • F&E Support für Geruchsmanagement von Textilien nach internationalen Test-Standards

Transparent, sinnvoll und vergleichbar – so sollen Testmethoden und Testergebnisse für antimikrobiell ausgerüstete Produkte sein, um einen verantwortungsvollen Umgang mit Bioziden und internationale Vergleichbarkeit zu gewährleisten. Genau deshalb hat SANITIZED AG, Spezialist für antimikrobiellen Materialschutz und Hygienefunktion von Textilien und Kunststoffen, das hauseigene Mikrobiologielabor innerhalb des SANITIZED TecCenters durch den IAC, International Antimicrobial Council, akkreditieren lassen. Das non-profit Institut mit Sitz in den USA verfolgt das Ziel, die Sicherheit für antimikrobiell ausgerüstete Produkte und für Konsumenten zu erhöhen.

Hersteller von Textil- und Kunststoffprodukten schätzen die Unterstützung bei der Entwicklung und Optimierung ihrer Produkte durch das hauseigene SANITIZED TecCenter. Die Begleitung bei applikationstechnischen Aspekten, mikrobiologische Tests und Analytik kommen hier aus einer Hand. Insbesondere für die anspruchsvolle Herausforderung, das bestmögliche Geruchsmanagement für Textilien zu entwickelt, bietet SANITIZED konkrete Unterstützung bei der F&E Arbeit der Textilhersteller. Nun wurde das TecCenter durch die IAC zertifiziert und trägt die Bezeichnung International Antimicrobial Council Certified Laboratory.

Durch die IAC Zertifizierung bietet SANITIZED AG nun Innovationskompetenz nach internationalen Standards, die auch in den USA und Asien anerkannt und wertgeschätzt werden.

„SANITIZED Kunden erhalten ergänzend zur Unterstützung bei der Produktentwicklung und Produktoptimierung durch unser TecCenter die Bestätigung einer unabhängigen Organisation, der IAC, für die antimikrobielle Ausrüstung ihrer Produkte“, erläutert Erich Rohrbach, Leiter Mikrobiologie bei SANITIZED AG. „Dies ist ein wichtiger Baustein für die Transparenz in der Produktionskette der Textilindustrie, die von einer wachsenden Zahl von Herstellern und Marken, die von den Endkundenanforderungen getrieben sind, geforderten wird“, so Erich Rohrbach weiter. Eine Vielzahl von SANITIZED Kunden schätzen das TecCenter speziell für die Entwicklungsarbeit zum Thema  Geruchsmanagement in Textilien. Hierfür bietet SANITIZED AG ein innovatives Produktportfolio – auch mit nicht-bioziden Additiven.

Quelle:

PR-Büro Heinhöfer

Finally: the fast-acting, all-in-one, highly durable antibacterial and antiviral solution for textiles: RUCO®-BAC AGP. (c) RUDOLF GmbH
24.06.2020

Finally: the fast-acting, all-in-one, highly durable antibacterial and antiviral solution for textiles: RUCO®-BAC AGP.

  • RUDOLF GROUP is thrilled to unveil the perfected antiviral features embedded in RUCO®-BAC AGP, the Company’s flagship antimicrobial product for textile applications.

As a consequence of COVID-19 global pandemic the demand for chemical auxiliaries with antimicrobial effect has boomed. RUDOLF GROUP invested important resources in the meticulous assessment of a new antiviral feature which is now added to one of their leading technologies .

Such an effort returned the surprisingly fast and most comprehensive antibacterial and antiviral textile finishing on the market: RUCO®-BAC AGP.

History has led to great vision and innovation

The powerful antimicrobial effectiveness of RUCO®-BAC AGP is rooted in the extraordinary properties of silver, whose antimicrobial magic is lost in the mists of time. Already known by the ancient Romans, Greeks and Egyptians, water and milk were preserved by using silver coins through the early modern age.

  • RUDOLF GROUP is thrilled to unveil the perfected antiviral features embedded in RUCO®-BAC AGP, the Company’s flagship antimicrobial product for textile applications.

As a consequence of COVID-19 global pandemic the demand for chemical auxiliaries with antimicrobial effect has boomed. RUDOLF GROUP invested important resources in the meticulous assessment of a new antiviral feature which is now added to one of their leading technologies .

Such an effort returned the surprisingly fast and most comprehensive antibacterial and antiviral textile finishing on the market: RUCO®-BAC AGP.

History has led to great vision and innovation

The powerful antimicrobial effectiveness of RUCO®-BAC AGP is rooted in the extraordinary properties of silver, whose antimicrobial magic is lost in the mists of time. Already known by the ancient Romans, Greeks and Egyptians, water and milk were preserved by using silver coins through the early modern age.

R&D at RUDOLF GROUP has mounted silver on highly sophisticated, functional and registered microstructures that strengthen and amplify the qualities of this noble metal.

RUDOLF’s proprietary microstructures are the responsible hidden secret and key technical breakthrough behind both efficacy and durability of RUCO®-BAC AGP. This innovation is now the preferred solution to help reducing proliferation and cross-contamination of bacteria and enveloped-virus on textiles.

One gram of microstructures has the astonishing superficial area of about 60 m². The advantage of a much higher surface is that the consumption of resources and dosages can be minimized by the factor 100 and that makes RUCO®-BAC AGP a highly conscious choice.

“Due to the microstructures, a virtually infinite protective shield is created in the textile from which highly effective positive silver ions are set free in small, exactly dosed quantities” says Dr. Dirk Sielemann, R&D Director at Rudolf Group.

Taking performance to the next level

RUCO-BAC AGP effectively protects any textile against bacteria (harmful and odour-causing) and its superior antiviral performance on textiles has been independently demonstrated by applying the most modern testing methods. Assessments were carried out on enveloped Coronaviridae families known to cause a broad spectrum of animal and human diseases.

The microstructures in RUCO®-BAC AGP trigger their powerful antibacterial and antiviral effects based on 3 distinctive inhibiting mechanisms:
1.    Blocking of oxygen-transporting enzymes therefore leading to impaired growth;
2.    Crushing of disulfide bonds and therefore structure of sulphur-containing proteins.
3.    Possible interference with Bacteria and virus surface protein in the membrane.

RUCO®-BAC AGP is intended for the protection of the treated textiles and the microstructures of RUCO®-BAC AGP were studied thinking of performance and safety. It is suitable for next-to-skin applications and cytotoxicity tests show that RUCO®-BAC AGP has no influence on the natural microflora of the skin. Furthermore, because of the adhesion mechanism of its microstructures, RUCO®-BAC AGP is only active in/on the textile and it is non-migrating. 

“This year 202o is being highly emotional and it’s leading to the widespread introduction of antimicrobials on textile and to a myriad of vague, misleading or unsubstantiated marketing claims”, states Dr. Gunther Duschek, Managing Director at RUDOLF GROUP. He concludes “As a highly responsible company, we move cautiously and stand for technologies and practices that are effective, truthful and limit the exposure of apparel manufacturers, retailers and buyers to any risk”.

Quelle:

EFFE-BI SRL PR & COMMUNICATION