Aus der Branche

Zurücksetzen
16 Ergebnisse
SEEK: Give bag 2020 (c) SEEK
SEEK: Give bag 2020
09.01.2020

SEEK: Give bag 2020

SEEK renews its Give Bag collaboration with the OneWarmWinter homeless initiative

Last year, approx. 100 boxes of donations were collected at SEEK. They were then packed into 500 Give Bags and given out to the homeless as part of the New Year's celebrations at the Heilig-Kreuz-Kirche church in Kreuzberg.

SEEK renews its Give Bag collaboration with the OneWarmWinter homeless initiative

Last year, approx. 100 boxes of donations were collected at SEEK. They were then packed into 500 Give Bags and given out to the homeless as part of the New Year's celebrations at the Heilig-Kreuz-Kirche church in Kreuzberg.

“The charity campaign was an all-out success right from the start and would not have been possible without our partners of many years! We want to take further steps towards sustainability together and gradually distance ourselves from the massive waste in the fashion industry.”– Marie-Luise Patzelt, SEEK Team

There will be collections for donations this season, too. A large container will again be located in front of SEEK, where exhibitors’ donations can be accepted. This season will also see another box for donations at the trade fair itself, as well as at PREMIUM in STATION-Berlin, where more brand and private donations will be collected.

Weitere Informationen:
SEEK
Quelle:

SEEK

 TOPIC OF THE SEASON: Responsible Future (c) Premium Exhibitions GmbH
Alina Hahn, Marie Sandmann, Maren Wiebus, Damien Winpenny, Marie-Luise Patzelt
21.11.2019

TOPIC OF THE SEASON: Responsible Future

Sustainability is part of SEEK’s internal make-up and has always been part of the team and community experience. Over 80 sustainable brands make up the brand portfolio, including players like Veja, Dedicated and Kings of Indigo. Experts will be sharing their experiences on this market-defining topic as well, with a host of live podcasts, talks and panel discussions, and will be shaping SEEK’s programme of content.
 
BIG PLAYER: the new SEEK Culture

 

Sustainability is part of SEEK’s internal make-up and has always been part of the team and community experience. Over 80 sustainable brands make up the brand portfolio, including players like Veja, Dedicated and Kings of Indigo. Experts will be sharing their experiences on this market-defining topic as well, with a host of live podcasts, talks and panel discussions, and will be shaping SEEK’s programme of content.
 
BIG PLAYER: the new SEEK Culture

 
SEEK is Europe’s most successful trade show for pop, street and sneaker culture. This is where the key players meet, where the looks of tomorrow are showcased, modelled and retold, where classics are celebrated, authenticity rules the roost and where icons take their positions alongside shooting stars. SEEK is essential participation for anyone looking to curate a modern, youthful and relevant range.

The shift from a niche event to a large trade show is now complete with a new logo and campaign design. SEEK has emerged from its transformation to reveal that its content and visual look are as relevant as ever!  

Together with creative agencies Karl Anders and Haebmau, the SEEK team has been working for weeks on the brand’s new branding. The result: a visual concept with a strong message.

“The handshake is the right imagery and commitment to our stance and that of the SEEK community.”

“SEEK stands for strength and business just as much as for communality and good vibes! ‘Get Along’ articulates a feeling of agreement, of moving forward and getting to grips with things. We all want to shape a positive future for our industry – as partners and by joining forces.”, explains Fashion Director Maren Wiebus.

CREATIVE CONNECTION: Karl Anders and Haebmau
 
The Hamburg-based agency Karl Anders, which was established by Claudia Fischer-Appelt and Lars Kreyenhagen, was commissioned to come up with the creative concept and design language for the logo and campaign.

“With the new look we are entering a new era for SEEK as a brand. Lots of brands have chosen a design using Helvetica in recent years,” says Claudia Fischer-Appelt, Creative Director at Karl Anders. “We are now signalling a clear shift in another direction. Confident, bold and independent. With the logo we are inviting the viewer to play with the linear layout in their head; we are breaking viewing habits, making a statement and revving things up a gear. SEEK, there it is.”
 
The artwork is the result of a process of in-depth debate with the SEEK brand that took place over several weeks both within the team and also with the support of lifestyle agency Haebmau. Workshops, research and analyses ultimately led to a new, strong brand identity. SEEK is focussed on both established and new players and stands for the WE.

“I have known SEEK since it was in its infancy, so to me it was always like a little brother of the large, successful PREMIUM. Quirky and different, always interesting but somehow not quite so imposing,” says Markus Bublitz, Executive Creative Director at Haebmau. “SEEK today is more grown-up, confident and sharper. Thanks to its position in the market, which it has conquered over the years, it no longer needs to please everyone but can afford to be controversial. This can offer space for new, creative ideas.”

SEEK is edgy, clean-cut and unpolished.

We are all about statement design, new classics, denim and sportswear. SEEK is the trade show event for the fashion community. SEEK knows who calls the shots; it boosts sales and is the place for the next generation of decision-makers to get together. Unlike all the others, SEEK is unconventional and the antidote to boring.

Quelle:

Premium Exhibitions GmbH

(c) SEEK
11.10.2019

Strong, confident and focussed on the new season. SEEK is repositioning itself

SEEK is edgy, clear and unpolished. It’s all about cool statement designs, the new classics, denim and sportswear. SEEK is the trade show for the fashion community that knows the facts, prompts sales and meets the needs of the new generation of decision-makers. Compared to other trade shows, SEEK is particularly unconventional and the antidote to boring.

SEEK is edgy, clear and unpolished. It’s all about cool statement designs, the new classics, denim and sportswear. SEEK is the trade show for the fashion community that knows the facts, prompts sales and meets the needs of the new generation of decision-makers. Compared to other trade shows, SEEK is particularly unconventional and the antidote to boring.

At the start of the season in January SEEK will be showcasing one thing more than anything – relevance. SEEK epitomises values like honesty, loyalty, consciousness of quality, local proximity; and the brands that exhibit at SEEK are on exactly the same page. The BRIGHT brands relevant to retail are now fully integrated.

FOCUS TOPICS

  • Responsible Future
    Sustainability is part of SEEK’s DNA and has always informed how the team and community operate. Over 80 sustainable brands make up the brand portfolio, including players like Veja, Dedicated, Sandqvist and Kings of Indigo.
    The SEEK team places great value on personal contact with customers and puts a great deal of love into the details and in honest collaboration with all stakeholders.
  • Retail Experiences
    There is no other comparable brand portfolio at any other trade show. SEEK’s unique brand mix is becoming even more dynamic, reflecting retail concepts that have had international success. In the world’s most in-demand stores, such as End Clothing (London), Voo Store (Berlin) and Caliroots (Stockholm), EUR 500 designs are placed next to EUR 50 t-shirts and bought by the same customers. That’s the status quo – end consumers decide on and bring the range to life

  • #FASHIONTECH at SEEK
    Digitalisation remains one of the most important topics in the industry. For this and other reasons, formats of #FASHIONTECH will take place at SEEK. For the first time, topics relevant to SEEK will be initiated in the style of talks and masterclasses at #FASHIONTECH. SEEK is taking a fundamental look at topics such as Brand Building, Social Media and Gaming.

     

Weitere Informationen:
SEEK, Fashion Week
Quelle:

SEEK | Press Team

Foto: Boris Kralj
08.07.2019

Premium Group: Anita Tillmann über die Shows der PREMIUM GROUP

„CONTENT, AUSTAUSCH UND INSPIRATION“

„CONTENT, AUSTAUSCH UND INSPIRATION“

„Wir liegen richtig mit Schwerpunktthemen und unseren Konzepten zu den Themen Digitalisierung, Nachhaltigkeit und Retail Experiences. Das Feedback war überwiegend sehr positiv. Die Konzepte, die wir die letzten Monate erarbeitet haben, treffen den Nerv der Zeit und es gibt viel Gesprächsbedarf zwischen allen Parteien. Auf der PREMIUM haben wir es geschafft mit dem neuen Brandmix in den Hallen und dem Fokus auf Keylooks eine neue Dynamik zu erzeugen. Die Stände sahen wirklich toll aus und auch an den Kollektionen wurde sichtlich gearbeitet. Das kam bei den Einkäufern in der Gesamtheit super an. Sie fühlten sich besser abgeholt, orientiert – und unterhalten.
 
Die PREMIUM GROUP steht für Content, Austausch und Inspiration. Das Feedback zur Qualität der Besucher auf PREMIUM, SHOW&ORDER X PREMIUM und SEEK fiel durchweg positiv aus. Die Besucher fahren mit neuen Impulsen und Kontakten nach Hause. Es kamen Einkäufer von Breuninger über Soto bis Macy's.

Weitere Informationen:
PREMIUM GROUP
Quelle:

Premium Group

(c) SEEK
01.07.2019

SEEK and One Warm Winter initiate a second donation campaign for the homeless

In January, the SEEK-team called on its exhibitors to donate pieces from their previous seasons’ collections and, together with One Warm Winter, used these donations to make up the first Goodie Bags for the homeless. For the summer Fashion Week it’s now all about trainers and the GIVE BAG initiative.

In January, the SEEK-team called on its exhibitors to donate pieces from their previous seasons’ collections and, together with One Warm Winter, used these donations to make up the first Goodie Bags for the homeless. For the summer Fashion Week it’s now all about trainers and the GIVE BAG initiative.

To help the campaign circulate in even bigger circles, the charity crew has been expanded to include four sneaker stores located across Germany. Hand on sneaker-loving heart: how many pairs does almost every sneaker fan have that could be put to better use on the streets rather than sitting gathering dust in a wardrobe? Acribik in Cologne, Allike in Hamburg, Overkill in Berlin and TINT in Munich: from 26 June to 16 July all these four stores are offering sneaker wearers the chance to give this or that pair of trainers their freedom, and therefore ensure that they will be worn by someone who really needs them.

Quelle:

SEEK

Felix Engelmann (Haptiques) & Andreas Murkudis (c) Premium Group
29.05.2019

SEEK: building on the TRADE UNION concept for July

Following its successful beginnings in summer 2018 and its expansion in January 2019, TRADE UNION will be developed yet further as a dedicated space for selected brands and agencies.
 

Following its successful beginnings in summer 2018 and its expansion in January 2019, TRADE UNION will be developed yet further as a dedicated space for selected brands and agencies.
 
“TRADE UNION is very close to our hearts,” explains SEEK Director Maren Wiebus. “Being able to work together to fill a space with life, interact with customers and products, and tell authentic stories in a laid-back, relaxing atmosphere – this open-minded, collaborative approach is ultra-modern and of the minute in its simplicity. We are all in the same big boat and can consider ourselves lucky that colleagues and customers are and have become friends. Together, we can achieve a lot this way.”

It has always been integral to SEEK’s DNA to continually work with partners and friends to develop new concepts that are perfectly suited to the demands of the market. The carefully curated setting of TRADE UNION, featuring brands such as Eat Dust, Porter-Yoshida & Co and Knickerbocker, is especially popular with the top buyers.
 
Felix Engelmann has supported the concept right from the off through his marketing agency Haptiques, and is full of passion and on board again with the concept this season.
“The TRADE UNION concept really came off for us in January. We worked well with our partners; the vibe was positive and nicely relaxed. I’m expecting the atmosphere in the summer to be just as fantastic and I’m sure it’ll be a good occasion with friends, partners and employees.”
 
In July, buyers can look forward to an expanded portfolio including Red Wing Shoes, a brand from Minnesota. European Marketing Manager Rik van Dijk comments:
“We can't wait to attend the inspiring setting, because our buyers really feel at home there. We need a location where you can take a step back, find a quiet place to sit and talk to everyone. The extra space at the TRADE UNION guarantees this. We’ve only heard good things from friendly brands and we’re really looking forward to the trade show.”

Weitere Informationen:
SEEK, Fashion Week SEEK
Quelle:

Premium Group

(c) Carys Huws at SEEK
09.04.2019

"IF YOU'RE STUCK IN THE PAST YOU WON’T CREATE A GOOD FUTURE”

Anita Tillmann on the new season, new topics and a new generation.

Anita Tillmann on the new season, new topics and a new generation.

“We’re feeling a special vibe in Berlin at the moment. The new generation is cool, fresh, engaged. Despite the fact that we, in our 40s, 50s and up, wear the same sneakers and almost the same look as our children, it's a long time since we topped the cool list. We need the young crowd, these stars of tomorrow, their style, their ideas and their unconventional and open ways of thinking. Everyone should come to Berlin to meet them, listen to them, or at least watch them. If you only look to the past you won't create a good future.”

CRAFTING STORIES.
“Berlin feels reckless, flexible, sometimes wonderfully aimless, unconstrained and unpredictable, which gives my creativity a huge boost. I am fascinated by always meeting people from all over the world who have chosen to make Berlin their base so that they can be free and creative, because Berlin offers the space to do that – whether in a studio, or at WeWork or Berghain.”

CHANGING STORIES.
“Only 9 per cent of the 9.1 billion tonnes of waste plastic that accumulates around the world was recycled and 12 per cent was incinerated. We give talks daily on the theme of avoiding plastic and we are working with the City of Berlin on concepts for a plastic-free Fashion Week. Only together can we shake things up.”

TELLING STORIES.
“Emotionalisation begins at the trade show stand rather than in-store. If the sparks don't fly at the trade show it will be tricky to tell the brand story or implement the presentation of the brands across the sales areas. Firstly, the aim is to use key looks and storytelling to capture buyers’ attention and make statements. We are working together with the brands on showcasing differentiating factors and genuinely presenting something new. Secondly, we recommend bringing young sales staff along to Berlin as well, to internalise this dynamic as well as the brand stories; and to then make these stories come alive for end consumers across the sales areas.”

 

 

 

Weitere Informationen:
PREMIUM GROUP
Quelle:

PREMIUM GROUP

SEEK (c) SEEK
SEEK
07.12.2018

The new charity movement during Berlin Fashion Week

For SEEK’s 10thBirthday we want to give something to those who are usually overlooked. Together with One Warm Winter, we are wrapping up Goodie Bags for the homeless and taking them where they are actually needed – to the streets. That’s why we are asking brands to donate old collection pieces, samples, stock, etc.
 

For SEEK’s 10thBirthday we want to give something to those who are usually overlooked. Together with One Warm Winter, we are wrapping up Goodie Bags for the homeless and taking them where they are actually needed – to the streets. That’s why we are asking brands to donate old collection pieces, samples, stock, etc.
 
“We are really happy to team up with One Warm Winter for our SEEK donation initiative. We want to counteract the omnipresent throwaway mentality. Every step counts. Homelessness is a growing issue, especially in Berlin – we hope to bring some warmth to the city streets.”
– SEEK Team
 
“With the GiveBag the fashion industry is setting an important example in terms of awareness and sustainability. Ultimately, these bags are filled with what is often left out by the economy: true charity.”
– Dominic Czaja, One Warm Winter
 
The huge One Warm Winter GiveBag will be filled on all three show days (15–17 January) in front of the SEEK location at Arena Berlin. Every donor will receive a donation receipt and stay informed about the next steps. The GiveBags will be handed out to people in need by the SEEK team and One Warm Winter at the next charity event.

Additional support will be provided by TOMS with a requested voluntary donation in exchange for a nice hot coffee. The end sum will be matched by TOMS and donated directly to One Warm Winter.
 
“Giving is at the heart of everything we do at TOMS, but it’s projects like this that are in our own backyard that hit home the most. Homelessness is one of the issues closest to our hearts, so we couldn’t be more honoured to work with SEEK and One Warm Winter this season to lend a hand to our friends in Berlin that need it most.”
– Lisa Hogg, TOMS EMEA Marketing Director
 
The reaction from the SEEK brands towards our initiative has been amazingly positive – almost all of them are actively and enthusiastically participating by donating garments that cannot be sold anymore.
 
“Palladium Boots is very excited about this call for action and being able to take part in supporting the cause. City terrain is what we are built on and we are glad to gift a little warmth and particularly the gesture of humanity together with SEEK and One Warm Winter.”
– Melanie Bruss, Marketing Manager, Palladium Boots D, AT & NL
 
“The entire CHIEMSEE family is amazed by this initiative! It’s a great feeling to pass on some warmth and distribute it more fairly. Thank you SEEK and One Warm Winter for the idea – the fashion industry definitely needs more of those!”
– The CHIEMSEE family

Quelle:

PREMIUM Exhibitions GmbH

(c) CONRAD BAUER
SEEK TEAM MARIE-LUISE PATZELT, DAMIEN WINPENNY, MAREN WIEBUS, MARIE SANDMANN, ALINA HAHN
21.11.2018

SEEK unites to trade with love.

A constantly evolving market and new global challenges ask for exciting concepts that unite the most forward-thinking players of the industry. For the show in January 2019, SEEK enters the next level with its TRADE UNION concept.

A constantly evolving market and new global challenges ask for exciting concepts that unite the most forward-thinking players of the industry. For the show in January 2019, SEEK enters the next level with its TRADE UNION concept.
“At SEEK, we always look for new strategies to meet the demands of our valued buyers and brands”, explains SEEK Director Maren Wiebus. “Within that community spirit, TRADE UNION was created to enhance business opportunities for both sides. Moving away from a classic competitive model, SEEK’s TRADE UNION is about defining goals collaboratively – and achieving them together.”
 
SEEK’s 10th Anniversary marks an important moment not just for the event itself, but also for the TRADE UNION movement: with further development and relocation into the foyer of Arena Berlin, which highlights and strengthens this cooperative approach. Relevant buyers will be provided with special services and be able to reach an even more targeted brand audience what makes all parties benefit from this individual concept.
With his distribution agency Haptiques Felix Engelmann supports the TRADE UNION idea from the beginning and emphasizes the time saving aspect: “The few days in Berlin are always very important for my company so that I aim to max the business days as much as possible. The SEEK team is very empathic about the market needs and already started talking about the new concept inside of SEEK several seasons ago. We are looking forward to work with our partners and colleagues in an extra space where we are able to value the time and make the life of buyers, press and brands easier.”

And Engelmann is not the only fan of this concept that Wiebus and team developed together with their long-term partners.
''The TRADE UNION is a fantastic concept aimed at giving brands with a true heritage an opportunity to sit together in one personal space. We feel that this will give our brands an opportunity to be shown in the best light possible, within a relaxed environment,” explains Joe Sharpe, Sales Director at Options. “We’re excited to be a part of the Trade Union and looking forward to seeing existing and potential clients in January.

Destination – Berlin als Destination, SEEK als Destination (c) Johannes Böttge
25.04.2018

Destination – Berlin als Destination, SEEK als Destination

Zur kommenden Saison präsentiert die SEEK im Juli 2018 zum ersten Mal ein Leitmotiv: Destination – Berlin als Destination, SEEK als Destination.
Zwei Mal im Jahr trifft sich die internationale Community in der Hauptstadt, um die neuesten Kollektionen zu sehen, aber auch, um die neuesten Restaurants, Bars und Clubs zu besuchen – ein bisschen wie im Urlaub.
 

Zur kommenden Saison präsentiert die SEEK im Juli 2018 zum ersten Mal ein Leitmotiv: Destination – Berlin als Destination, SEEK als Destination.
Zwei Mal im Jahr trifft sich die internationale Community in der Hauptstadt, um die neuesten Kollektionen zu sehen, aber auch, um die neuesten Restaurants, Bars und Clubs zu besuchen – ein bisschen wie im Urlaub.
 
Neben den Events und dem Look der Hostessen und Hosts zum Thema Destination lädt die Außenlocation, das Badeschiff, zum Netzwerken mit „Club Tropicana“-Flair ein. Der Eingang zur SEEK steht unter dem Motto „Enter Through the Gift Shop“ und bei der limitierten SEEK x Merch Kollektion, mit u. a. T-Shirts à la „My colleague went to SEEK and all I got was this lousy T-shirt“, wurde auch an die Zuhausegebliebenen gedacht.
 
Gemeinsam mit dem in Berlin ansässigen Fotografen und Künstler Johannes Böttge entstand die aktuelle SEEK-Kampagne. Gezeigt werden ironisch übersetzte Touristenfoto-Motive mit Sehenswürdigkeiten wie dem Brandenburger Tor, dem Alexanderplatz oder der Siegessäule.

„Die analoge Fotoserie „Tourist Sculptures" (2018) stellt mit unvollkommenen Skulpturen und Personen ein stereotypes Spektakel dar. Diese Fotografien, als zeitgenössische Interpretation bekannter Haltungen, umfassen die allzu bekannten visuellen Phänomene des nicht-orchestrierten Spiels eines Souvenirs oder einer Erinnerung. Touristen machen Spaß, Unvollkommenheit macht Spaß – beides ist gut für uns!", so Johannes Böttge zur Fotostrecke der aktuellen Kampagne.

Die SEEK heißt Johannes Böttge im Kreis der SEEK-Familie willkommen!

Weitere Informationen:
SEEK Destination
Quelle:

Seek Destination

BRIGHT FUTURE
18.04.2018

BRIGHT FUTURE

Kultur bewegt sich mit ihren Akteuren. Und genau deshalb startet die BRIGHT mit einem neuen, jungen Team in ein neues, junges Kapitel. Katharina Schreiber und Dennis Scholz sind selbst aktive Skateboarder, kennen Community, Codes und Equipment so genau wie die Historie des Events. Mit dem SEEK-Team im Hintergrund drücken sie jetzt die Reset-Taste und kreieren ein Update, das vor allem ein schärferes Brandportfolio und viel Raum für den Austausch mit der Community zur Folge hat.

Kultur bewegt sich mit ihren Akteuren. Und genau deshalb startet die BRIGHT mit einem neuen, jungen Team in ein neues, junges Kapitel. Katharina Schreiber und Dennis Scholz sind selbst aktive Skateboarder, kennen Community, Codes und Equipment so genau wie die Historie des Events. Mit dem SEEK-Team im Hintergrund drücken sie jetzt die Reset-Taste und kreieren ein Update, das vor allem ein schärferes Brandportfolio und viel Raum für den Austausch mit der Community zur Folge hat.

RESPECT THE PAST, CREATE THE FUTURE
Bei der Gründung der BRIGHT im Jahr 2005 ging es um die Skateboard-Kultur und die Menschen dahinter. Die neue BRIGHT mit dem Leitthema FUTURE legt ihren Fokus genau auf diese aktuell wieder sehr prominente Kultur und holt die Protagonisten zurück auf die Messe.
 
„Skateboarding ist Kultur, ist Bewegung, ist Change. Aktive und interaktive Konzepte sind für uns wichtiger als nur statische Stände,“ erklärt Katharina Schreiber. „Wir wollen, dass die BRIGHT ebenso dynamisch ist wie ihre Besucher und bieten Brands daher verschiedene Möglichkeiten, sich zu integrieren und präsentieren.“

NEUE DYNAMIK DURCH B2C
Neben dem B2B-Ausstellerbereich wird es daher auch eine Business-to-Community-Area geben, die Skateboarding als das erlebbar macht, was es ist: Sport, Fashion und kulturelle Bewegung zugleich. Das Produktportfolio, bestehend aus Fashion, Sneakers und Accessoires, legt im Juli einen weiteren Fokus auf Hardware – was das Skateboard als Herzstück wieder zunehmend in den Vordergrund rückt.
 
Die Entwicklung der Modebranche, beeinflusst durch Faktoren wie Demokratisierung, Globalisierung und Beschleunigung, zeigt, dass die Trends nicht mehr von Brands diktiert, sondern von den Konsumenten vorgegeben werden und die Marken sich von der Straße inspirieren lassen. Die BRIGHT bringt Brands und Konsumenten zusammen, initiiert Austausch und damit Raum für neue Konzepte, Trends und Subkulturen.   

Weitere Informationen:
Skateboard-Kultur BRIGHT
Quelle:

PREMIUM Exhibitions GmbH

20.02.2018

PREMIUM GROUP x BRIGHT Geschäftsführerwechsel

Marco Aslim und Thomas Martini, die beiden Gründer der Fachmesse BRIGHT für Streetwear, Skateboarding und Boardsport, treten zu Ende Februar nach 13 Jahren als Geschäftsführer zurück. Damit ist ein weiterer Schritt der Integration der BRIGHT in die Organisation der PREMIUM GROUP unter Anita Tillmann und Jörg Arntz vollzogen, die die BRIGHT bereits im Jahr 2015 zu 100 % übernommen haben.

Marco Aslim und Thomas Martini, die beiden Gründer der Fachmesse BRIGHT für Streetwear, Skateboarding und Boardsport, treten zu Ende Februar nach 13 Jahren als Geschäftsführer zurück. Damit ist ein weiterer Schritt der Integration der BRIGHT in die Organisation der PREMIUM GROUP unter Anita Tillmann und Jörg Arntz vollzogen, die die BRIGHT bereits im Jahr 2015 zu 100 % übernommen haben.

„Die BRIGHT war von Anbeginn mehr als eine konventionelle B2B-Plattform. Die Community, das Arbeiten mit Freunden und der Basis der Industrie, Skateboarding, Art und Musik waren immer treibende Kraft und Hauptaugenmerk der Messe. Die Emotionen und die gemeinsam erlebten Momente, deren Stahlkraft weit über die Messe hinaus wirksam waren, sind bleibende Mehrwerte. Berührungen, die wir nie vergessen werden. Viele Menschen haben in den vergangenen Jahren viel getan, damit die BRIGHT zu dem wurde, was sie ist: eine große Familie. Dafür möchten wir uns in aller Form bedanken" (Thomas Martini, ehemaliger Geschäftsführer BRIGHT).

 Der Geschäftsführerwechsel geht mit einer neuen konzeptionellen Ausrichtung des Formats einher. Die Nähe zwischen BRIGHT und SEEK wird über die gemeinsame Location hinaus erweitert. So wird eine Auswahl der BRIGHT-Brands in das Format der SEEK integriert und neu definiert. Ziel ist es, auf der einen Seite den Spirit der Community der vergangenen 13 Jahre zu erhalten und gleichzeitig eine Transformation in Gang zu setzen, die die Anforderungen des Contemporary-Street- und Urban-Markts widerspiegelt und bedient. Die Teams der SEEK und der BRIGHT werden zukünftig noch enger zusammenarbeiten und gemeinsam neue Konzepte und Formate basierend auf den Werten der BRIGHT entwerfen.
 
„Wir schätzen Thomas Martini und Marco Aslim sehr und blicken auf eine gute Zusammenarbeit zurück. Wir haben viel gelernt und profitieren auch weiterhin von ihrem Wissen und Know-how. Die PREMIUM GROUP steht dafür, Konzepte kontinuierlich weiterzuentwickeln und neu zu definieren. Skateboarding ist einerseits eine Community-getriebene Nische und andererseits – ab 2020 – eine olympische Disziplin. Wir beobachten, dass sich die Werte, Kultur und Sprache der Community im globalen Kontext verändern und arbeiten daran, diese Vielfältigkeit im jeweils passenden Rahmen zu präsentieren" (Anita Tillmann, Managing Partner PREMIUM GROUP).
 
Die BRIGHT ist Europas führende Fachmesse für Streetwear, Skateboarding und Boardsport.  2005 begann die Geschichte der Messe in Frankfurt im ehemaligen Polizeipräsidium mit 50 Brands und 500 Besuchern. Fünf Jahre später, im Jahr 2010, ist die BRIGHT mit 250 Brands und 5.000 Besuchern nach Berlin gezogen. Im ehemaligen Stasi-Kongresszentrum in der Normannenstraße hat sich die Internationalität und die Besucherzahl fast verdoppelt. 2015 machte die BRIGHT als Teil der PREMIUM GROUP und zusammen mit der SEEK die Arena zum wichtigsten Street- und Skatewear-Hub Europas.

Weitere Informationen:
BRIGHT SEEK PREMIUM GROUP
Quelle:

PREMIUM Exhibitions GmbH

Logo PREMIUM GROUP (c) PREMIUM GROUP
Logo PREMIUM GROUP
24.01.2018

PREMIUM GROUP – Final Report 

Die PREMIUM GROUP ist Veranstalter der internationalen Modemessen PREMIUM, SHOW&ORDER, SEEK, BRIGHT und PREMIUM ORDER MUNICH sowie der Innovationskonferenz FASHIONTECH. Mit diesen Events positioniert sich die PREMIUM GROUP als führender Veranstalter und als Innovationsspitze innerhalb der europäischen Messelandschaft.

Die PREMIUM GROUP ist Veranstalter der internationalen Modemessen PREMIUM, SHOW&ORDER, SEEK, BRIGHT und PREMIUM ORDER MUNICH sowie der Innovationskonferenz FASHIONTECH. Mit diesen Events positioniert sich die PREMIUM GROUP als führender Veranstalter und als Innovationsspitze innerhalb der europäischen Messelandschaft.

­„Das war ein guter Saisonstart für uns. Alle Messeformate und Events sind sehr gut besprochen und besucht worden. Die Zusammenlegung von PREMIUM und SHOW&ORDER war richtig und wichtig. Der Fokus auf die Experiences, die auf allen Plattformen umgesetzt wurden, kam sehr gut an. Viele Brands haben richtigerweise in den Standbau und in das Storytelling investiert, um ihre Marken und Kollektionen zu emotionalisieren, und davon vor Ort profitiert. Die SEEK wurde unterm Strich als die coolste Plattform bewertet, die den Zeitgeist am treffendsten abbildet. Die Stimmung war aufgeladen, der Style der Community progressiv und jung, Berlin-like. Auffallend jung ist auch die neue Generation der Besucher in der Arena. Was uns freut, ist der Erfolg des European Skateboard Awards mit der BRIGHT, moderiert von der amerikanischen YouTube-Ikone Gary Rogers (Skateline). Das Publikum kam aus der ganzen Welt und den Brandaward hat dieses Mal Palace gewonnen – mit Abstand eine der gefragtesten Marken im Bereich Urban- und Streetwear. Wir blicken auf drei Tage erfolgreiches Messebusiness zurück und sind zufrieden mit der Frequenz und vor allem mit der Qualität der Besucher. Die Anzahl der Besucher lag etwas höher als in der Sommersaison und entspricht ungefähr der Anzahl der vergangenen Wintersaison. Auf allen Events liegt der Fokus nach wie vor auf Business, Community, Kommunikation, Emotion und Inspiration. 

Das geballte Angebot lieferte den Retailern ideale Voraussetzungen, die Trends, die wir in den verschiedenen Hallen definieren, zu sichten und für ihre Sortimente zu ordern. 
Mit dem Umzug ins Kraftwerk und der Partnerschaft mit der Messe Frankfurt wurde das erfolgreiche Konzept der FASHIONTECH mit der FASHIONSUSTAIN um einen weiteren Tag ergänzt. An beiden Tagen war die Konferenz ganztägig voll besetzt. Damit hat sich das Kraftwerk als Innovation & Future Hub während der Fashion Week etabliert.“

Quelle:

PREMIUM Exhibitions GmbH

 

SEEK is on ©SEEKEXHIBITIONS
Brands
08.01.2018

SEEK – The Voice of Street Culture

Seit Straßen- und Pop-Kultur mehr und mehr ineinander übergehen, wird es immer schwerer Leader von Followern zu unterscheiden. Es braucht eine Stimme, die klar zeigt, wer wofür steht – und die Leader brauchen eine Plattform, damit ihre Stimme gehört wird.

Da kommt SEEK ins Spiel.

Seit Straßen- und Pop-Kultur mehr und mehr ineinander übergehen, wird es immer schwerer Leader von Followern zu unterscheiden. Es braucht eine Stimme, die klar zeigt, wer wofür steht – und die Leader brauchen eine Plattform, damit ihre Stimme gehört wird.

Da kommt SEEK ins Spiel.

Noch mit der Energie der letzten Saison in den Adern, startet die SEEK in die Berliner Modewoche vom 16. bis 18. Januar – alles im Namen der Voice of Street Culture. In der ARENA Berlin schafft SEEK Raum für kreative Brands, die das Straßenbild bestimmen. Auf der großen Ausstellungsfläche der ARENA Berlin können Besucher aktuelle Strömungen der kommenden Saison erleben – eingefangen und gefiltert durch den Blick der Community.

Führende Brands aus dem Bereich Menswear begegnen aufstrebenden Labels der Womenswear, während Unisexkollektionen für großes Umdenken stehen, indem sie das beste aus allen Welten kombinieren. Schuhe, Accessoires, Gadgets, Kosmetik, Papeterieartikel und Homewares, runden das Angebot originell ab und geben einen umfassenden Einblick in den Lifestyle der SEEK Community.

HEADTURNERS

In einer Welt, die immer eintöniger erscheint, möchte man ganz besonders herausstechen. SEEK's selektive Auswahl von Labels mit unverkennbarem 'Signature Look',  gibt den Besuchern eine exklusive Preview  auf die Kollektionen, die den Ton für die nächste Saison angeben.

OUTDOOR & SPORTS

Nur weil die Temperaturen sinken, bedeutet das nicht, dass beim Kleidungsstil Abstriche gemacht werden müssen – das gilt vor allem für die Athleten unter uns. In der Herbst/Winter 2018/19 Saison statten die führenden Outdoor- und Sportswear Brands jeden mit Bewegungsdrang mit dem richtigen Equipment gegen alle Witterungen aus. Für cleane Looks und funktionale Styles stehen Brands wie Snow Peak, Filson, Topo Designs und Black Mountain Clothing Company. Ihnen zur Seite steht die endgültige Rückkehr der 90er Jahre sowie die frühen 2000er Jahre in Form von Karl Kani, Ellesse, FILA, Russel Athletic, FUBU, Champion Reverse Weave, Helly Hansen, Mitchell & Ness und vielen mehr.

BRAND NEW

Die SEEK hat sich dazu verpflichtet neue Strömungen so effektiv, effizient und aufregend wie möglich zu gestalten und so verspricht auch diese Saison zahlreiche Highlights. Zum Beispiel eine thematische Aufteilung der Halle. Die Bereiche werden farbcodiert und kennzeichnen unterschiedliche Bereiche. Unter der Überschrift Green Force finden die Besucher Mode- und Lifestyle Marken mit einem grünen und nachhaltigen Bewusstsein, wie Veja, Ecoalf, Kowtow, Maska und Mud Jeans. Daneben werden die Classics and Icons präsentiert mit zeitlosen Produkten wie denen von Armor Lux, Oliver Spencer und Porter-Yoshida Co. Im Bereich Craftsmanship werden Tradition und ehrliche Handwerkskunst groß geschrieben: mit dabei zum Beispiel Novesta, Norwegian Rain, Eat Dust, Filson, Pendleton Woolen Mills und Blue de Gênes. Strong Zeitgeist hingegen legt den Fokus auf marktstarke Helden des Alltags, wie Eastpak, Herschel Supply Co. und Rains. In der Kategorie Sports and Streetwear trifft man auf Kappa, Fila, Helly Hansen, Ellesse und viele andere.

Außerdem grenzt an die in der letzten Saison lancierten SEEK Houses, nun die Fläche der Trade Union, einem Areal, in dem der Fokus auf der konzentrierten Order in ruhiger Atmosphäre liegt. Die Besucher der SEEK Houses finden das Neueste von Birkenstock, Han Kjøbenhavn und Clarks Originals in umfangreicher Präsentation, während in der Trade Union Area die Vertreter von Porter-Yoshida & Co, Filson, Pendleton Woolen Mills, Monokel Eyewear und Shinola sich auf ihr Business fokussieren.

Weitere Informationen:
SEEK, Fashion Week
Quelle:

SEEKEXHIBITIONS

Recap Seek
Recap
11.07.2017

Recap- SEEK Messe in Berlin

Ein weiteres Mal sind drei Tage SEEK wie im Flug vergangen. Vom 04. bis 06. Juli 2017 kamen zahlreiche Besucher in die Arena Berlin. Auch diese Saison wurde klar: Die SEEK ist etwas Besonderes. Drei Tage voller Dynamik und Kommunikation zogen internationale Brancheninsider und Einkäufer auf das Arena-Gelände, um die neusten Kollektionen zu sehen, zu ordern, einander kennenzulernen und Ideen sowie Inspirationen auszutauschen. Sales Director Maren Wiebus blickt zurück auf die Highlights des Events und sagt: „Die Stimmung war großartig.

Ein weiteres Mal sind drei Tage SEEK wie im Flug vergangen. Vom 04. bis 06. Juli 2017 kamen zahlreiche Besucher in die Arena Berlin. Auch diese Saison wurde klar: Die SEEK ist etwas Besonderes. Drei Tage voller Dynamik und Kommunikation zogen internationale Brancheninsider und Einkäufer auf das Arena-Gelände, um die neusten Kollektionen zu sehen, zu ordern, einander kennenzulernen und Ideen sowie Inspirationen auszutauschen. Sales Director Maren Wiebus blickt zurück auf die Highlights des Events und sagt: „Die Stimmung war großartig. Jetzt, da die SEEK als fester Bestandteil der Berliner Fashion Week etabliert ist, gibt es erst recht keine Zeit mehr, sich auszuruhen.” Der Auftakt einer großartigen Woche war der Launch des SEEK Magazines No. 6 im Fechtner Delikatessen auf der Torstraße – dem angesagten Lunch-Spot der Mitte-Crowd. Das Fechtner stellte zugleich die temporäre Heimat des “all-white-everything” Super Natural Pop-up-Shops der SEEK dar, der eine liebevoll in Szene gesetzte Auswahl kuratierter SEEK-Brands präsentierte.

Weitere Informationen:
SEEK, Fashion Week
Quelle:

Premium Exhibitions GmbH

Fashion Start ups and Entrepreneurs Fashion Start ups and Entrepreneurs
Fashion Start ups and Entrepreneurs
23.06.2017

Fashion Start-ups and Entrepreneurs at PREMIUM GROUP

Kreativität ist nicht alles. Von der innovativen Idee eines talentierten Designers bis zum eigenen erfolgreichen Label kann es ein langer, steiniger Weg sein. Dabei sind nicht nur stilprägende Designs, Hypes und It-Pieces entscheidend, sondern auch Finanzen, Strategie und Vertrieb. Gerade bei den letzten Punkten brauchen Entrepreneure oftmals Unterstützung.

Kreativität ist nicht alles. Von der innovativen Idee eines talentierten Designers bis zum eigenen erfolgreichen Label kann es ein langer, steiniger Weg sein. Dabei sind nicht nur stilprägende Designs, Hypes und It-Pieces entscheidend, sondern auch Finanzen, Strategie und Vertrieb. Gerade bei den letzten Punkten brauchen Entrepreneure oftmals Unterstützung.
Deshalb investiert die PREMIUM GROUP mit viel Engagement in die Erfolgsunternehmen von morgen. Bereits seit 2005 unterstützt die PREMIUM nachhaltig junge Talente. Aber auch bei der SEEK, BRIGHT und SHOW&ORDER AT KRAFTWERK BERLIN werden aufstrebende Brands gezeigt. Warum? Um den Marken die Möglichkeit zu geben, sich auf den internationalen Messeplattformen dem Handel zu präsentieren, um den Einkäufern die Vielfalt an inspirierenden Marken zu bieten und um den Jungunternehmern dem Austausch mit Branchen-Insidern zu ermöglichen.
Die Spanne der geförderten Kollektionen reicht von Womenswear, Menswear, Schuhen und Accessoires bis hin zu Activewear, Sustainability und Gadgets. Besonders im Bereich Activewear kommen vielversprechende Jungdesigner mit innovativen Ideen und neuartigen technischen Lösungen auf den Markt – wie etwa die Gymwear von Ina Kess, P.E Nation und Dresp sowie die Fahrradhelme von Closca.

Weitere Informationen:
Fashion, Start ups, Entrepreneurs
Quelle:

PREMIUM Exhibitions GmbH