Messe Frankfurt Features

In Zusammenarbeit mit der Messe Frankfurt bietet Ihnen TextinationLogo Heimtextil
ausgewählte Themen & Trends zu verschiedenen Messen:

HEIMTEXTIL 2019

Textile Trends und Know-how für Architekten, Innenarchitekten und Hotel ExpertenTextile Trends und Know-how für Architekten, Innenarchitekten und Hotel Experten

„Interior.Architecture.Hospitality“ fasst auf der Heimtextil (8. bis 11.
Januar 2019) das einzigartige Angebot für Innenarchitekten, Hospitality Experten und Designer zusammen. Mittelpunkt für diese Highlights bildet die Halle 4.2. Dort erwarten die Fachbesucher neben der Interior.Architecture.Hospitality Expo auch hochkarätige Vorträge und Expertenführungen. Textilien haben in der Objektplanung, der Innenarchitektur und in der Hotellerie einen besonderen Stellenwert.

Die hohen Ansprüche betreffen nicht nur Farbe, Design und Textur des Materials. Auf der weltgrößten Fachmesse für Wohn- und Objekttextilien, der Heimtextil (8. - 11. Januar 2019) finden Besucher aus der Objektbranche neben einer einzigartigen Vielfalt an Textilien für unterschiedliche Anwendungen vor allem internationales Know-how zu deren funktionalen Eigenschaften sowie Anwendungsbeispiele für innovative Bauprojekte und individuelle Planungen. Das Angebot wird unter dem Titel „Interior.Architecture.Hospitality“ zusammengefasst. In hochkarätigen Vorträgen können sich Architekten, Innenarchitekten und Hospitality- Experten über neueste Tendenzen und Lösungen informieren. Renommierte Branchenkenner führen aus der Sicht des Anwenders über die Messe. Und ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm bietet Gelegenheit zum Austausch unter Kollegen und zur Inspiration. ... mehr lesen


New & Next Hochschulwettbewerb: Heimtextil
zeichnet vier Akademien aus „Light Shadows“ von Kim Hoang Pham von der Hochschule Luzern Design & Kunst zählt zu den Gewinnerentwürfen des Heimtextil „New & Next Hochschulwettbewerbs“

Vier europäische Designakademien sind als Gewinner aus dem „New & Next Hochschulwettbewerb“ im Vorfeld der Heimtextil hervorgegangen. Die erfolgreichen Akademien kommen aus Großbritannien, der Schweiz, der Slowakei und Ungarn. Als Anerkennung für ihre herausragenden Leistungen erhalten sie einen Messestand auf der Heimtextil (8. bis 11. Januar 2019), wo sie ihre Designarbeiten dem internationalen Publikum präsentieren. 

Mit dem erstmals ausgerichteten „New & Next Hochschulwettbewerb“ für angehende Textildesigner fördert die Messe Frankfurt den Branchennachwuchs und rückt herausragende Hochschulen ins Rampenlicht der internationalen Fachmesse. Eine Expertenjury wählte zunächst aus 21 Einreichungen die besten Studentenarbeiten aus der Fachrichtung Textildesign aus. Schließlich wurden die vier Hochschulen mit der stärksten Gesamtleistung ermittelt. Folgende Akademien gingen als Gewinner aus dem Wettbewerb hervor: Leeds Arts University aus Großbritannien, Hochschule Luzern Design & Kunst aus der Schweiz, Academy of Fine Arts and Design aus der Slowakei und Moholy-Nagy University of Art and Design aus Ungarn.  ... mehr lesen


Gesünder schlafenSmarter schlafen, gesünder leben:
Heimtextil präsentiert „Zukunft des Schlafens“

Eine ausgewogene Ernährung und ausreichende Bewegung gehören wie selbstverständlich zu einer gesunden Lebensweise. Noch immer aber wird einer der wichtigsten Bausteine für dauerhaftes physisches und psychisches Wohlergehen vernachlässigt: der erholsame Schlaf. Zur kommenden Heimtextil (8. bis 11. Januar 2019) steht er deshalb erstmals im besonderen Fokus. Und mehr noch: Die internationale Fachmesse für Wohnund Objekttextilien in Frankfurt am Main gewährt damit einen umfassenden Einblick in die „Zukunft des Schlafens“. 

Laut einer im vergangenen Jahr für die Techniker Krankenkasse erstellten Forsa-Untersuchung schläft jeder dritte Erwachsene in Deutschland mittelmäßig, schlecht oder gar sehr schlecht. „Das überrascht mich nicht“, sagt Dr. Alfred Wiater, ehemaliger Präsident der Deutschen Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin (DGSM). „Zahlreiche Studien belegen inzwischen, dass wir immer schlechter schlafen.“ Laut Dr. Wiater sind die Gründe dafür ebenso facettenreich wie mancher Traum: zu viel Licht oder störende Geräusche, ein permanent erhöhtes Erregungslevel infolge der Digitalisierung oder generelles Unvermögen, entspannen und abschalten zu können.

Das Problem: Wer nicht gut schläft, kann selbst bei ausreichender sportlicher Betätigung und guter Ernährung krank werden. Neben physischen und psychischen Leiden wie Herzkreislauferkrankungen, Stoffwechselstörungen oder Angstzuständen vermindert eine nicht ausreichende nächtliche Erholung auch die Konzentrationsfähigkeit, Ausdauer und Leistungskraft; das kann im Ergebnis zu Einschränkungen im beruflichen und gesellschaftlichen Umfeld führen. „Beim Thema Schlaf denken viele immer noch zu kurz“, sagt Dr. Alfred Wiater.  ... mehr lesen


Heimtextil: Exklusive Services für Raumausstatter und Bettenfachhändler

„Heimtextil Insider“ feiert Jubiläum: Zum zehnten Mal lädt die Heimtextil (8. bis 11. Januar 2019) Raumausstatter aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Norditalien zum kostenfreien Besucherprogramm „Heimtextil Insider“ ein. Ebenso erhalten Bettenfachhändler im Rahmen von „Bed’n Excellence“ einen VIP-Status und erleben die Heimtextil auf besonders komfortable Weise. Ab sofort können sich interessierte Branchenteilnehmer für die beiden Service-Angebote kostenfrei online anmelden.

Neu ist zur kommenden Heimtextil der Standort des Insider-Areals in der Halle 8.0. Dabei dient das „Insider Café“ als Anlaufstation für die Teilnehmer des Besucherprogramms. „Zur Heimtextil 2019 haben wir das Messekonzept und die Hallenstruktur grundlegend überarbeitet. Für Raumausstatter wird künftig die Halle 8.0 mit dem Produktsegment ‚Window & Interior Decoration‘ zum Fixpunkt. Hier treffen sie auf renommierte Anbieter von Gardinen, Teppichen sowie Sonnenschutzund Dekosystemen. Ebenso sind rund 40 internationale Editeure und das DecoTeam mit Möbel- und Dekostoffen vertreten. Das Produktangebot für die Zielgruppe der Raumausstattter runden schließlich die Tapetenhersteller in der Halle 3.1 ab“, sagt Sabine Scharrer, Leiterin der Heimtextil der Messe Frankfurt. Neben Raumausstattern und ihren Mitarbeitern sind auch Meisterschüler des Raumausstatterhandwerks zur Teilnahme am „Heimtextil Insider“ eingeladen. ... mehr lesen

Besucherprogramm Raumausstatter und Bettenfachhändler

Editeure HeimtextilHeimtextil präsentiert 40 Editeure auf neuer Fläche

Erstmals bündelt die Heimtextil (8. bis 11. Januar 2019) alle teilnehmenden Textilverlage in einer Halle und bindet sie so optimal in das Produktangebot für Raumausstatter und Einzelhändler ein. Rund 40 internationale Stoff-Anbieter stellen ihre Kollektionen für die kommende Saison in der neu konzeptionierten Halle 8.0 vor.

„Im Zuge des neuen Konzepts der Heimtextil konnten wir für die attraktive Gruppe der internationalen Editeure Präsentationsflächen in einer gemeinsamen Halle schaffen. Zusammen mit weiteren Textilanbietern entsteht so ein prägnanter Treffpunkt für Raumausstatter, Einrichter und Einzelhändler“, sagt Sabine Scharrer, Leiterin der Heimtextil der Messe Frankfurt. Rund 40 Editeure gruppieren sich rund um das „Editor‘s Café“ in der Halle 8.0 und bilden einen zentralen Anlaufpunkt für Einrichter und Raumausstatter im Produktsegment „Window & Interior Decoration“. Dort stehen sie in unmittelbarer Nachbarschaft von Anbietern von Gardinen, Teppichen, Sonnenschutzund Dekosystemen.

Halle 8.0: Anlaufpunkt für Raumausstatter
Neben dem internationalen Handel haben insbesondere Raumausstatter und Inneneinrichter durch die gemeinsame Präsentation aller für sie relevanten Produkte in der Halle 8.0 künftig kurze Wege und damit mehr Zeit an den Ständen der Aussteller. Auch das „Insider“-Programm, zu dem Raumausstatter aus dem deutschsprachigen Raum eingeladen sind, hat seinen Anlaufpunkt neuerdings in der gleichen Halle. Dazu steht den Teilnehmern mit dem „Insider Café“ ein eigenes Areal mit einer Reihe von Service-Angeboten zur Verfügung. ... mehr lesen


„Toward Utopia“: Heimtextil stellt Designtrends 2019/2020 vor

Stoffe HeimtextilMit „Toward Utopia“ gibt die Heimtextil die Richtung für die neue Trendsaison 2019/2020 vor. Im Rahmen der offiziellen Heimtextil Trend Preview am 4. September 2018 in Frankfurt am Main präsentierte das Londoner Studio FranklinTill die Designthemen zur kommenden internationalen Fachmesse für Wohn- und Objekttextilien (8. bis 11. Januar 2019).

Neben den britischen Trendforscherinnen beteiligten sich Anne Marie Commandeur vom Stijlinstituut Amsterdam und Anja Bisgaard Gaede von SPOTT Trends & Business an der weltweit gültigen Prognose für perspektivisches Interior Design. Gemeinsam mit der Leitung der Heimtextil lieferten sie erste Einblicke in die künftigen Stilwelten. Zudem gab Stefan Weil vom Atelier Markgraph, das die räumliche Inszenierung der Heimtextil Trends gestaltet, einen Ausblick auf den neuen „Trend Space“ und stellte die Relevanz von Kommunikation im Raum für die Heimtextil heraus.

Die Heimtextil Trends 2019/2020 beschreiben eine Welt, in der wir nach neuen Standards leben. Wir versuchen komplexen Lebensstilen zu entfliehen und wünschen uns tiefer gehende Beziehungen, spirituelle Bestätigung und mehr Sinnhaftigkeit.... mehr lesen


Möbel- und Dekostoffe: Heimtextil baut ihr Angebot weiter aus

Mit über 400 internationalen Herstellern ist das Produktangebot an Möbel- und Dekostoffen sowie Möbel- und Kunstleder auf der Heimtextil so groß wie nie zuvor. Auf nunmehr sechs Hallenebenen baut die Weltleitmesse für Wohn- und Objekttextilien (8. bis 11. Januar 2019) in Frankfurt am Main ihr Spektrum weiter aus.

„Das Möbel- und Dekostoffsegment wächst seit einigen Jahren mit großem Erfolg. 2019 präsentieren sich erstmals auf drei Ebenen der Halle 4 alle relevanten europäischen Anbieter von Möbel- und Dekostoffen, Möbel- und Kunstleder“, sagt Olaf Schmidt, Vice President Textiles & Textile Technologies der Messe Frankfurt. Ebenso vertreten sind die bedeutendsten exporterfahrenen Hersteller von Polsterstoffen aus Asien in den Hallen 1 und 5. In Summe vereint die Heimtextil das weltweit größte und internationalste Angebot in diesem Segment und schafft damit beste Orderoptionen für Einkäufer aus der Möbel- und Heimtextilindustrie und von Textilverlagen. ... mehr lesen

Theme Park Heimtextil

Nachwuchsförderung auf der Heimtextil: Frische Ideen für das textile InterieurNachwuchsförderung auf der Heimtextil: Frische Ideen für das textile Interieur

Junge Unternehmen sowie angehende Produkt- und Textildesigner warten auf der internationalen Fachmesse für Wohn- und Objekttextilien vom 8. bis 11. Januar 2019 mit erfrischenden Inspirationen und innovativen Textilentwicklungen auf. Mit einem breiten Talentförderprogramm und einem neuen Wettbewerb bringt die Heimtextil die Newcomer ins Rampenlicht..

Neue Nachwuchsinitiative auf der Heimtextil: Mit dem NEW & NEXT Hochschulwettbewerb fördert die Messe Frankfurt den Branchennachwuchs und gibt den Textildesignern der Zukunft eine erste internationale Plattform. „Der Wettbewerb bietet Hochschulabsolventen die Chance, ihre Abschlussarbeiten im Rahmen der Heimtextil einem internationalen Fachpublikum zu präsentieren und Kontakte zu Vertretern aus Industrie zu knüpfen“, sagt Olaf Schmidt, Vice President Textiles & Textile Technologies der Messe Frankfurt.

Mit dem NEW & NEXT Hochschulwettbewerb richtet sich die Heimtextil an nationale und internationale Hochschulen der Fachrichtung Textildesign und weiterer verwandter Studiengänge. Die Gewinner des Wettbewerbs erhalten einen Messestand und damit die Möglichkeit, sich im Rahmen von NEW & NEXT im Produktbereich „Textile Design“ in der Halle 3.0 zu präsentieren ... mehr lesen


Must-See für Innenarchitekten: das Angebot für die textile Objektausstattung der Heimtextil 2019 Must-See für Innenarchitekten: das Angebot für die textile Objektausstattung der Heimtextil 2019

Trends und Neuheiten für textile Objektausstattung stehen im Mittelpunkt der Interior.Architecture.Hospitality Expo – individuell, nachhaltig, funktional. Neu und besonders interessant für die Hotellerie ist die Erweiterung des Produktportfolios rund um das Thema Bett.

Textilien sind aus einer umfassenden Objektplanung sowie aus der Hotellerie nicht wegzudenken. Grund dafür sind bei Weitem nicht nur sich schnell ändernde Lifestyle- und Einrichtungstrends, sondern vor allem ökonomische und funktionale Argumente. Wohn- und Objekttextilien sind wahre Verwandlungskünstler, Seelentröster und zugleich High-Tech-Wunder.

Die Heimtextil ist für die Branche der erste Pflichttermin des Jahres. Auf der weltgrößten Messe für Wohn- und Objekttextilien richten sich von rund 3.000 Ausstellern allein 500 Aussteller unter dem Titel Interior.Architecture.Hospitality speziell an die Objektbranche. Das Rahmenprogramm besteht aus hochkarätigen Expertenführungen, informativen Vorträgen sowie der renommierten Trendaussage der Heimtextil zu Material und Interior Design. Die Nachfrage nach textilen
Lösungen für Architektur, Innenarchitektur und Hotellerie wächst von Jahr zu Jahr. 2018 wurde das Angebot für diesen Bereich um ein neues Veranstaltungsformat ergänzt, die Interior.Architecture.Hospitality Expo in Halle 4.2. Auch 2019 wird die Expo der Mittelpunkt für die Objektausstattung auf der Heimtextil sein. ... mehr lesen


Heimtextil 2019: Neues Konzept überzeugtHeimtextil 2019: Neues Konzept überzeugt

Optimierte Hallenplanung, mehr Fläche, kürzere Wege und eine neue Halle 12 - Die Heimtextil wartet 2019 mit grundlegenden Veränderungen auf. Von Seiten der nationalen und internationalen Aussteller erhält die Heimtextil viele positive Rückmeldungen auf das neue Konzept. Zahlreiche Branchengrößen kündigen ihre Teilnahme an der weltweit führenden Fachmesse für Wohn- und Objekttextilien vom 8. bis 11. Januar 2019 an.

„In den vergangenen Wochen haben wir von unseren Ausstellern positives Feedback zum neuen Messekonzept erhalten. Dabei werden wir vor allem in unserem Vorhaben bestärkt, Themen und Produktsegmente entsprechend der jeweiligen Zielgruppen zusammenzulegen. Auf diese Weise können wir Wege verkürzen und Synergien optimal nutzen – zum Vorteil für die Besucher der Messe“, sagt Olaf Schmidt, Vice President Textiles & Textile Technologies der Messe Frankfurt. Rückenwind erhalten die Verantwortlichen auch durch die Vielzahl frühzeitiger Anmeldungen zur Heimtextil. „Schon jetzt ist der Anmeldestand auf dem Niveau der Vorveranstaltung“, so Schmidt. ... mehr lesen


Heimtextil 2019: Trends in neuem Gewand

Die Heimtextil treibt die Neukonzeption für 2019 weiter voran: Nachdem die Verantwortlichen eine rundum erneuerte Hallenplanung erarbeitet haben, richten sie nun auch das Trendprogramm neu aus. Mit einem Treffen internationaler Trendforscher am 20. und 21. Februar in Frankfurt am Main haben die Designexperten – so früh wie noch nie – die Vorbereitungen zu den Trends der kommenden Heimtextil (8. bis 11. Januar 2019) aufgenommen.

„Seit Jahrzehnten genießen die Heimtextil Trends ein weltweit beachtetes Renommee. Mit ihrer großflächigen und progressiven Inszenierung sind sie ein wesentliches Aushängeschild unserer Messe“, sagt Olaf Schmidt, Vice President Textiles & Textile Technologies der Messe Frankfurt. „Daher liegt uns sehr viel daran, dass wir mit unserem neuen Trendkonzept weiter unserer Vorreiterrolle gerecht werden und unseren Ausstellern und Besuchern ein zukunftsorientiertes Programm anbieten. Künftig werden wir die Inszenierung vor allem auf digitaler Ebene verstärken.“... mehr lesen

Heimtextil 2019: Trends in neuem Gewand

Neues Konzept zur Heimtextil 2019: mehr Fläche und SynergienNeues Konzept zur Heimtextil 2019: mehr Fläche und Synergien

Als weltweit führende Fachmesse für Wohn- und Objekttextilien präsentiert sich die Heimtextil vom 8. bis 11. Januar 2019 mit einem grundlegend überarbeiteten Konzept – auf größerer Fläche, mit jeder Menge Einrichtungsinspirationen und neuen Synergien für Einkäufer.

Im Austausch mit Ausstellern und auf Basis von Besucherbefragungen hat die Messe Frankfurt eine Neukonzeption der Heimtextil erarbeitet. „Insbesondere aus Perspektive der Einkäufer stellen wir die Heimtextil 2019 neu auf und fassen Themen und Produktsegmente noch besser zielgruppenspezifisch zusammen. Auf diese Weise können Synergien optimal genutzt werden. Hinzu kommt, dass die Nachfrage nach Standfläche auf Ausstellerseite in einigen Produktsegmenten in den letzten Jahren stark gewachsen ist“, so Olaf Schmidt, Vice President Textiles & Textile Technologies der Messe Frankfurt.... mehr lesen