Textile Technology Sektion

TextileTechnology

Tagesaktuell Branchennews und Personalia mit TextileTechnology

Schoeller: Kooperation mit Südwolle Group

Die coldblack-Technologie des Textilherstellers Schoeller Textil AG, Sevelen/Schweiz, wird auch auf Wollstrick und -gewebe verwendet und wurde eigens für diese Zwecke weiterentwickelt. coldblack sorgt dafür, dass dunkle Textilien unter der Sonne nicht aufheizen. Auch der Hersteller von Kammgarnprodukten Südwolle Group, Nürnberg, setzt coldblack in Kombination mit Merinowolle ein.
Die coldblack-Ausrüstung von Schoeller unterstützt die natürlichen Eigenschaften der Wolle, da sich Wolltextilien ohnehin schon unter Sonneneinstrahlung weniger aufheizen. Gemeinsam mit der Südwolle Group wurde die Ausrüstung besonders für den Gebrauch im Bereich von Merinobekleidung optimiert. Der Garnhersteller setzt coldblack sehr vielseitig für Produkte im Strick- und Webbereich ein. Hier kommt die Technologie besonders bei Garnqualitäten für Sport- und Outdoor-Kleidung im Sommer zum Einsatz.

Quelle:
dfv Mediengruppe

Wolford: Fosun neuer Mehrheitseigner

Der chinesische Finanzinvestor Fosun Industrial Holdings Limited, Hong Kong/China, ist nach dem Erwerb von 50,87 % der Aktien von den bisherigen Mehrheitsgesellschaftern neuer Hauptanteilseigner von Wolford AG, Bregenz/Österreich. Aktionäre haben Fosun nach Ablauf der ersten Angebotsperiode des Übernahmeangebots 7 % der Aktien angedient. Somit wird nach Abwicklung der entsprechenden Transaktionen Fosun damit über 2.902.418 Stückaktien und eine Beteiligungsquote von 58,048% an der Wolford AG verfügen.
Der chinesische Finanzinvestor investiert systematisch in die globale Bekleidungs- und Konsumgüterindustrie. Das wachsende Portfolio im Bekleidungsbereich wird seit kurzem von der Fosun Fashion Group verwaltet, die u.a. auch Anteile an der deutschen Tom Tailor Holding SE, Hamburg, und an dem französischen Luxus-Label Lanvin hält.

Quelle:
dfv Mediengruppe
Weitere Informationen: Wolford Fosun Industrial Holdings Aktien

Mahlo: Automatische Richtmaschine für Ulster Carpets

Der Hersteller von Mess-, Regel- und Automatisierungssystemen Mahlo GmbH & Co. KG, Saal a.d. Donau, installierte eine spezielle Richtmaschine bei Ulster Carpets, Craigavon/Nordirland.
Die Orthopac CRVMC ist besonders für hohe mechanische Belastungen und große Arbeitsbreiten und somit speziell für Teppiche und technische Textilien geeignet. Der innovative positionierte Antrieb gewährleistet einen ständigen Kontakt zwischen Walzen und Warenbahn, unabhängig von der Gewebekonstruktion. Während des Richtprozesses wird die Kraft, die auf den Stoff wirkt, immer über die gesamte Breite verteilt. Alle gesammelten Daten können für interne und externe Statistiken genutzt werden. So ergibt sich eine größere Transparenz und eine bessere Qualitätskontrolle
Ulster Carpets fertigt Teppiche für Hotels, Kreuzfahrtschiffe und Wohnräume.

Quelle:
dfv Mediengruppe

zwissTex: Beteiligung an Feinjersey Colours

Die zwissTex GmbH, Gerstetten, beteiligt sich zu 40 % an dem Textilveredlungsunternehmen Feinjersey Colours GmbH & Co KG, Götzis/Österreich. Feinjersey Colours Leistungsportfolio reicht vom Färben und Bleichen über das Thermofixieren bis hin zur Hochveredlung von Wirk- und Maschenstoffen.
Die zwissTEX GmbH ist internationaler Partner für die Entwicklung, Produktion, Veredlung und Kaschierung von Textilien und ist mit Standorten in Deutschland, Mexico, China, den USA und Frankreich weltweit vertreten. Das Unternehmen vereint die Firmen Gertex Textil GmbH und Zoeppritex Verbundstoffe GmbH und gehört zur Dr. Zwissler Holding AG, Gerstetten.

Quelle:
dfv Mediengruppe
Weitere Informationen: zwissTex Feinjersey Colours Beteiligung

USDA: Steigender Baumwollverbrauch in Saison 2018/19

Die weltweite Baumwollproduktion wird in der Saison 2018/19 voraussichtlich auf 121 Mill. Ballen (-1 %) zurückgehen. Es wird mit einer geringeren Produktion in den USA und China sowie mit Steigerungen in Brasilien und Pakistan gerechnet.
Die erste detaillierte Prognose des US-Landwirtschaftsministeriums (USDA), Washington, DC/USA, für 2018/19 geht zudem von einer leichten Abnahme der weltweiten Lagerbestände von Baumwolle aus. Die Lagerbestände außerhalb Chinas werden jedoch im 3. Jahr in Folge steigen und mit etwas mehr als 50 Mill. Ballen einen Rekordwert erreichen. Es wird erwartet, dass die Endbestände in fast allen großen Erzeuger- und Verbraucherländern steigen werden, da die Weltproduktion im Verhältnis zum Verbrauch nach wie vor hoch ist.
Der weltweite Verbrauch wird auf einem Rekordniveau von knapp über 125 Mill. Ballen prognostiziert (+3,9 %). Somit wäre dies das 7. Jahr in Folge, in dem sich die globale Nachfrage im Textilsektor von den Folgen der rezessiven Schrumpfung erholt. Es wird ein Wachstum in den 10 führenden Spinnereimärkten erwartet, mit weiterhin sehr starken Wachstumsprognosen für Vietnam und Bangladesch. Auch in Indien werden nach Jahren schwacher Entwicklung überdurchschnittliche Wachstumsraten erwartet.

Quelle:
dfv Mediengruppe
Weitere Informationen: USDA Baumwollverbrauch Saison 2018/19

Kabel Consult: German Innovation Award 2018 für Antriebssystem

Das Antriebssystem „Energy-light“ des Ingenieurdienstleisters Kabel.Consult.Ing, Mönchengladbach, wurde von der Stiftung Rat für Formgebung/German Design Council; Frankfurt/Main, mit dem „German Innovation Award 2018“ ausgezeichnet. Der zum ersten Mal ausgeschriebene Award prämiert branchenübergreifend Produkte und Lösungen, die sich vor allem durch Nutzerzentrierung und einen Mehrwert gegenüber bisherigen Lösungen unterscheiden.
Patentinhaber Juan Carlos González Villar nahm bei der feierlichen Abendveranstaltung in Berlin die Auszeichnung (Kategorie „Energy Solutions“) entgegen. Mit patentierter Antriebstechnologie, moderner Steuer- und Regelungstechnik und Leichtbau durch Faserverbundtechnik optimiert das Antriebssystem „Energy-light“ die Energieeffizienz einer Anwendung signifikant.

Quelle:
dfv Mediengruppe

Vowalon: Innovationspreis für Oberflächenversiegelung

Während der 7. Internationalen Messe für Technische Textilien mtex+ am 29./30. Mai 2018 in Chemnitz wurde eine Oberflächenversiegelung der Vowalon Beschichtungs GmbH, Treuen, mit dem Innovationspreis ausgezeichnet.
Vowalon präsentierte die Neuentwicklung „Avalon Vinyl Save“ im Rahmen der Leistungsschau „health.textil“: Der Korpus einer Physiotherapie-Liege aus der aktuellen Produktion eines belgischen Herstellers ist mit PVC-Kunstleder des Typs „VOWAled Amalfi“ bespannt. Das hoch feste und zugleich dehnbare Material ist schwer entflammbar und frei von umweltschädlichen Weichmachern. Diese Versiegelung verlängert die Lebensdauer von stark strapazierten Kunstlederpolsterungen deutlich.
Das Material ist sehr robust, antibakteriell und in über 30 Farbvarianten lieferbar. Es ist gegen Desinfektions- und Reinigungsmittel, Massage-Öle und andere Fette sowie gegen Schweiß resistent.

Quelle:
dfv Mediengruppe

Trützschler: Effiziente Herstellung umweltfreundlicher Vliesstoffe

Der Produzent kosmetischer Pflegetücher Albaad Deutschland GmbH, Ochtrup, hat eine neue Vliesstoffproduktionslinie von Technologieunternehmen Voith GmbH, Heidenheim, und Textilmaschinenhersteller Trützschler Nonwovens & Man Made Fibers GmbH, Egelsbach, installiert.
Mit der innovativen WLS (Wet-laid/Spunlace)-Technologie stellen Voith und Trützschler auf der neuen Produktionsline von Albaad in Dimona/Israel nassgelegte und wasserstrahlverfestigte Vliesstoffe aus 100 % Cellulose effizient her. Schon in der ersten Phase nach dem Anlauf weisen die bei einer Geschwindigkeit von über 200 m/min gefertigten Vliesstoffe eine sehr gute Produktqualität auf.
Trützschler ist bei der Anlage für Vliesverfestigung und Trocknung verantwortlich. Mit der AquaJet-Technologie verschlingen sich die einzelnen Fasern allein durch die Impulskraft des Wassers miteinander. Dadurch erhält das Material eine hohe Zugfestigkeit sowie den gewünschten textilen Griff, ganz ohne den Einsatz von Bindemitteln oder Schmelzfasern.

Quelle:
dfv Mediengruppe

ZiTex: Pressefrühstück von ZiTex NRW und Lufthansa Technik

Anlässlich des Pressefrühstücks 2018 hat der Branchenverband ZiTex - Textil & Mode NRW, Düsseldorf, am 12. Juni 2018 zum Düsseldorfer Flughafen eingeladen. Unter dem Motto „Textil erobert die Luft“ eröffnete Detlef Braun, Leiter des ZiTex, mit einem Brancheneinblick die Veranstaltung. Nach 2 informativen Vorträgen des Teppichherstellers Anker Gebr. Schoeller GmbH & Co. KG, Düren, und des Herstellers von Carbonfasergelegen Saertex GmbH & Co. KG, Saerbeck, wurde in der Lufthansawerft die Anwendung technischer Textilien in 2 Flugzeugen demonstriert.
Für Anker referierte Alexander von Fuchs-Nordhoff über den Einsatz von Teppichböden in Flugzeugen. Ein sehr leichter Teppich für Flugzeuge mit einem Gewicht von 800 g/m² ist in etwa halb so schwer wie die herkömmlichen Varianten und ermöglicht damit deutliche Kerosin-Einsparungen.
Steven Bakker von Saertex sprach über Carbongelege, die sich im Flugzeug in unterschiedlichen Bereichen wiederfinden. Als Weltneuheit konnte Saertex im März 2018 ein Verfahren vorstellen, das Carbongelege automatisch, kontinuierlich und ohne Zerstörung auf Schäden, Lücken und Krümmungen prüft. Der Luft-, Raumfahrt- und Rüstungskonzern Airbus SE, Leiden/Niederlande, setzt dieses Verfahren zur Materialprüfung bereits in Serie ein.

Quelle:
dfv Mediengruppe
Weitere Informationen: zitex ZiTex NRW Lufthansa Technik

Dornbirn GFC mit umfangreichem Rahmenprogramm

Lernen, Weiterentwickeln und einen Blick in die Zukunft der Chemiefaserbranche sind Kernziele der 57. Internationalen Fasertagung Dornbirn (Dornbirn-GFC) vom 12.-14. September 2018 in Dornbirn/Österreich. Über 700 Teilnehmer aus mehr als 30 Nationen (80% aus Europa, 15% aus Asien, 5% aus Amerika) werden sich über die neuesten Innnovationen der Faserindustrie und der nachgelagerten Stufen informieren.
In den über 100 Fachvorträgen werden die Themenschwerpunkte Faserinnovationen, Transport und Mobilität, Recycling, Energiegewinnung und -speicherung sowie Oberflächenmodifikation und Additive Technologien behandelt.
Zur Eröffnung wird der österreichische Bundeskanzler Sebastian Kurz per Videoeinspielung einen Vortrag halten.
Zudem wird es ein CEO Panel zum Thema Sustainability unter dem Motto „3 P – Planet, People, Profit“ am Eröffnungstag stattfinden. Beim Expert Panel zum Themenschwerpunkt „Circular Economy“ findet nach einem Vortragsblock Expert Panel zum Themenschwerpunkt „Circular Economy“ eine Podiumsdiskussion unter der Moderation von Anton Schumann (Gherzi) statt.
Das Thema „Digitales Zeitalter in der Forschung und Entwicklung“ wird im Rahmen des Young Scientist Forum von jungen Forschern beim Workshop am 11. September 2018 unter der Leitung der Industrieberatung Syngroup Consulting vertieft werden.

Quelle:
dfv Mediengruppe
Weitere Informationen: Dornbirn GFC