From the Sector

Reset
4 results
21.07.2022

Update der 36. International Cotton Conference Bremen

Die Bremer Baumwollbörse und das Faserinstitut Bremen e.V. laden gemeinsam am 29. und 30. September zur 36. International Cotton Conference ein. Unter dem Motto „Cotton Decoded“ wird allen nationalen und internationalen Tagungsteilnehmern sowohl in Bremen vor Ort als auch online über eine Tagungsplattform ein Programm mit aktuellen Vorträgen und Diskussionsrunden geboten.

Am Freitag, dem 30. September widmen sich zwei Sessions der Baumwolltagung einigen Problembereichen im Rahmen textiler Prozesse, gleichzeitig werden Ideen für passende Lösungen angeboten. Beispiele dafür sind:

Die Bremer Baumwollbörse und das Faserinstitut Bremen e.V. laden gemeinsam am 29. und 30. September zur 36. International Cotton Conference ein. Unter dem Motto „Cotton Decoded“ wird allen nationalen und internationalen Tagungsteilnehmern sowohl in Bremen vor Ort als auch online über eine Tagungsplattform ein Programm mit aktuellen Vorträgen und Diskussionsrunden geboten.

Am Freitag, dem 30. September widmen sich zwei Sessions der Baumwolltagung einigen Problembereichen im Rahmen textiler Prozesse, gleichzeitig werden Ideen für passende Lösungen angeboten. Beispiele dafür sind:

  • Vorreinigung von Baumwolle
    Eine höhere Reinigungsleistung, gestiegene Produktionsanforderungen und Flexibilität in der Rohstoffverarbeitung sind für Ralf Müller vom Mönchengladbacher Textilmaschinenbauer Trützschler Schlüsselthemen in der Spinnereivorbereitung für Baumwolle. Eine besondere Bedeutung kommt hierbei der Entfernung von groben Verunreinigungen zu. Dazu entwickelte Trützschler die neue Generation eines Vorreinigeraggregates, das mit doppelter Produktionskapazität zu einer Reduzierung des Energieverbrauchs und einer deutlichen Steigerung der Reinigungsleistung gegenüber Vorgängermodellen führt.
  • Gezieltes Rohstoffmanagement zahlt sich aus
    Oswald Baldischwieler vom Schweizer Unternehmen Uster erklärt in seinem Vortrag, warum es zur Erreichung einer gleichbleibenden Qualität von Baumwollprodukten wie Garnen und Geweben notwendig ist, eine intensive Prüfung der Baumwollfasern schon in der Frühphase der Fertigung vorzunehmen.
  • Spinning Waste Cotton
    Die Rieter AG ist mit Harald Schwippl vertreten. Das Recyceln von Rohstoffen ist seit einigen Jahren ein zunehmender Trend, um mehr Nachhaltigkeit zu erreichen. Neben der Weiterverwertung von chemisch oder mechanisch aufgelösten Rohstoffen, ist auch die Verwertung von Spinnerei-Abgängen eine Möglichkeit, um der steigenden Nachfrage zur Rohstoffwiederverwertung gerecht zu werden.
  • Fertigungsdurchläufe verkürzen
    Yonathan Sissay vom Ethiopian Textile Industry Development Institute, Addis Ababa, berichtet über die Verringerung von Leadtimes in Fertigungsprozessen von Bekleidung vom Stofflager über die Fertigung bis hin zu Verpackung und Auslieferung.
  • Wie der Kurzfaseranteil in Baumwolle auf Kräfte beim Streckvorgang wirkt
    Der pakistanische Wissenschaftler Quaim Siddiqui stellte im Rahmen seines Forschungsprojektes fest, dass die Verzugskraft ein dynamischer Faktor ist, der durch unterschiedliche Reibungskräfte zwischen sich langsam und schnell bewegenden Fasern in der Verzugszone des Spinnprozesses entsteht.

Spinning and Textile Seminar: Expertentreffen zu Beginn der Konferenz
Am 28. September, also am Vortag zur Tagung, findet unter der Headline ‚Qualitätsanforderungen entlang der Textilwertschöpfungskette‘ ein Austausch unter Experten statt. Das mittlerweile etablierte Seminar thematisiert die Verarbeitung sämtlicher Fasern und spricht weitere Kreise der textilen Kette an. Hierzu laden das Faserinstitut Bremen (FIBRE), die Bremer Baumwollbörse, der Industrieverband – Veredlung – Garne – Gewebe und Technische Textilien (IVGT) sowie die International Textiles Manufacturers Federation (ITMF) gemeinsam ein.

Source:

Bremer Baumwollbörse

(c) Bremer Baumwollbörse
14.06.2022

Registrierung für die 36. International Cotton Conference Bremen gestartet

Vom 29. bis 30. September 2022 findet die 36. International Cotton Conference Bremen statt. Organisatoren der Tagung sind das Faserinstitut Bremen e. V. und die Bremer Baumwollbörse. Die International Cotton Conference ist eine der bekanntesten internationalen Fachtagungen rund um das Thema Baumwolle und die größte wissenschaftliche Baumwollkonferenz weltweit. Die Teilnahme an der Konferenz wird sowohl in Präsenz direkt in Bremen als auch online möglich sein. Die Registrierung ist ab jetzt möglich.
 
Die Internationale Baumwolltagung findet im Jubiläumsjahr der Bremer Baumwollbörse statt. Der Verband wurde 1872 gegründet wurde und feiert in diesem Jahr seinen 150. Geburtstag. Die Feierlichkeiten werden auch auf der Tagung Einzug halten, unter anderem mit einem großen Gala-Dinner und einer Ausstellungseröffnung in dem Bremer Übersee-Museum.

Höhepunkte der Tagungs- und Jubiläumswoche

Vom 29. bis 30. September 2022 findet die 36. International Cotton Conference Bremen statt. Organisatoren der Tagung sind das Faserinstitut Bremen e. V. und die Bremer Baumwollbörse. Die International Cotton Conference ist eine der bekanntesten internationalen Fachtagungen rund um das Thema Baumwolle und die größte wissenschaftliche Baumwollkonferenz weltweit. Die Teilnahme an der Konferenz wird sowohl in Präsenz direkt in Bremen als auch online möglich sein. Die Registrierung ist ab jetzt möglich.
 
Die Internationale Baumwolltagung findet im Jubiläumsjahr der Bremer Baumwollbörse statt. Der Verband wurde 1872 gegründet wurde und feiert in diesem Jahr seinen 150. Geburtstag. Die Feierlichkeiten werden auch auf der Tagung Einzug halten, unter anderem mit einem großen Gala-Dinner und einer Ausstellungseröffnung in dem Bremer Übersee-Museum.

Höhepunkte der Tagungs- und Jubiläumswoche

  • Erste Verbandstreffen und Arbeitsgruppen am 27. bis 28. September 2022 in der Bremer Baumwollbörse, im Faserinstitut und online
  • Offizielle Eröffnung der 36. International Cotton Conference Bremen am 29. September. Der Tagungsort ist diesmal die Handelskammer zu Bremen, direkt am Markplatz und in Nachbarschaft der Baumwollbörse. Die Handelskammer vertritt seit 1451 die Interessen des Bremer Handels.
  • Am gleichen Tag findet die Eröffnung einer Baumwollausstellung zur Kulturgeschichte des Rohstoffs in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft im Übersee-Museum Bremen statt.

 
Die Baumwolltagung:
Nachhaltigkeit und Klimaschutz
Im Mittelpunkt des Programms der Internationalen Baumwolltagung Bremen stehen wesentliche Fragen der Nachhaltigkeit im Baumwollanbau, der Baumwollqualität aber auch der Verwendung von Baumwolle sowie ihrer Verarbeitung zu innovativen Textilien und anderen Produkten. Eine besondere Rolle spielen der Klimaschutz und die Fähigkeit der Baumwollpflanze, Kohlenstoff im Boden klimaneutral zu speichern. Zur Überprüfung der Bodengesundheit werden vermehrt digitale Verfahren eingesetzt.
 
Kreislaufwirtschaft, Transparenz und Rückverfolgbarkeit
Darüber hinaus beschäftigt sich die Tagung mit Prozessen der Kreislaufwirtschaft, bei denen moderne Methoden des Textilrecyclings im Mittelpunkt stehen. Auch die biologische Abbaubarkeit von Baumwolle wird erneut eine zentrale Rolle spielen. Last but not least greift die Tagung Fragen der Transparenz und Rückverfolgbarkeit innerhalb der Beschaffungskette auf und stellt effiziente, digital gesteuerte Kontrollmethoden vor.
 
Innovative Produkte aus Baumwolle
Des Weiteren soll die Diskussion über neue und innovative Verarbeitungsmöglichkeiten von Baumwolle Zeichen setzen und das Interesse an diesem biologisch abbaubaren und nachwachsenden Rohstoff steigern.
 
Keynotes auf dem Punkt
Wie immer dürfen auch die Keynotes mit Spannung erwartet werden, bei denen Branchenpersönlichkeiten Herausforderungen innerhalb der Weltwirtschaft und der Politik kritisch thematisieren.

Source:

Bremer Baumwollbörse

Photo: ANDRITZ
24.01.2022

ANDRITZ to supply a spunlace line to Texygen Textile

International technology group ANDRITZ has received an order from the Uzbek cotton spinning specialist Texygen Textile LLC to supply a complete neXline spunlace line. Start-up is scheduled for the first quarter of 2023.

This will be the first spunlace line ever installed in Uzbekistan. The equipment will process high-quality cotton fibers in a fully integrated production line, from bleaching to winding. With this new line, Texygen Textile LLC will be able to produce top-class spunlace wipes made of 100% cotton, thus opening up new market opportunities.

The ANDRITZ equipment will minimize fiber loss and enable Texygen to produce a high-end spunlace fabric that will allow the company to serve the international medical industry with spunlace wipes.

Established in 2010, Texygen is a frontrunner in the Uzbekistan textile industry, especially in cotton spinning. The company has its headquarters in Tashkent, Uzbekistan.

International technology group ANDRITZ has received an order from the Uzbek cotton spinning specialist Texygen Textile LLC to supply a complete neXline spunlace line. Start-up is scheduled for the first quarter of 2023.

This will be the first spunlace line ever installed in Uzbekistan. The equipment will process high-quality cotton fibers in a fully integrated production line, from bleaching to winding. With this new line, Texygen Textile LLC will be able to produce top-class spunlace wipes made of 100% cotton, thus opening up new market opportunities.

The ANDRITZ equipment will minimize fiber loss and enable Texygen to produce a high-end spunlace fabric that will allow the company to serve the international medical industry with spunlace wipes.

Established in 2010, Texygen is a frontrunner in the Uzbekistan textile industry, especially in cotton spinning. The company has its headquarters in Tashkent, Uzbekistan.

More information:
Andritz spunlace line cotton Fibers
Source:

ANDRITZ AG

(c) ANDRITZ AG
ANDRITZ neXline Spunlace eXcelle Line
09.11.2021

ANDRITZ to supply a high-speed spunlace line to Welspun, India

International technology group ANDRITZ has received an order from Welspun Advanced Materials, India, to deliver a complete neXline spunlace line for the production of nonwoven roll goods and wipes for their new plant in Hyderabad, Telangana. The line has a capacity of up to three tons per hour. Start-up of the line is scheduled for the fourth quarter of 2021.

The ANDRITZ high-capacity spunlace line will process various types of synthetic or natural fibers, such as polyester, viscose and cotton. The final products will have fabric weights ranging from 25 to 120 gsm, thus covering many applications. This neXline spunlace line also offers the option to integrate a third component from a selection of smart layers, enabling Welspun to also manufacture products for the health care and hygiene sectors.

International technology group ANDRITZ has received an order from Welspun Advanced Materials, India, to deliver a complete neXline spunlace line for the production of nonwoven roll goods and wipes for their new plant in Hyderabad, Telangana. The line has a capacity of up to three tons per hour. Start-up of the line is scheduled for the fourth quarter of 2021.

The ANDRITZ high-capacity spunlace line will process various types of synthetic or natural fibers, such as polyester, viscose and cotton. The final products will have fabric weights ranging from 25 to 120 gsm, thus covering many applications. This neXline spunlace line also offers the option to integrate a third component from a selection of smart layers, enabling Welspun to also manufacture products for the health care and hygiene sectors.

Welspun is the largest global exporter of home textiles. Innovation and quality lie at the heart of the company’s success, which already has nonwoven production lines in operation, including needlepunch and spunlace equipment. With its new plant in Telangana, Welspun will significantly increase its existing spunlace capacity and also maintain a broad range of applications as the final products are used in hygiene, home care and industrial cleaning. The new, advanced facility is a 100,000 sqm greenfield development that is part of a larger 1,500,000 sqm industrial complex also accommodating the Welspun floorings facility.

Source:

ANDRITZ AG