From the Sector

Reset
15 results
19.01.2023

Alliance of the Willing at Berlin Fashion Week: VORN, Zalando, Unity and Kornit Digital

Kornit Digital LTD. (NASDAQ: KRNT) ("Kornit" or the "Company"), a market leader in sustainable, on-demand digital fashion and textile production technologies, announced its partnership with VORN – The Berlin Fashion Hub, Zalando, and Unity – creating an "alliance of the willing" to transform the industry via "phygital" fashion with a circular approach.

Kornit Digital LTD. (NASDAQ: KRNT) ("Kornit" or the "Company"), a market leader in sustainable, on-demand digital fashion and textile production technologies, announced its partnership with VORN – The Berlin Fashion Hub, Zalando, and Unity – creating an "alliance of the willing" to transform the industry via "phygital" fashion with a circular approach.

Nine designers were challenged to create fashion capsules in eight weeks utilizing the latest technology innovations from the three alliance partners – combining digital product creation, web3-based design, digital printing, immersive circular design, 3D rendering and avatar development. All collections are on display exclusively at Berlin Fashion Week from Wednesday, January 18 to Friday, January 20 at Bikini Berlin.
 
The challenge follows standing room only Kornit Fashion Week events across the globe, displaying how on-demand, digital production creates a fashion world of nearly endless creativity. Hosted at the Impact Hub Berlin, the VORN Academy Program offered creators access to a holistic technology toolset - including the advanced Kornit Presto MAX single-step solution for direct-to-fabric sustainable printing. Some of the prominent designers taking part include costume and fashion designer Alexis Mersmann, Judith Bondy, AR and NFT artist Ann-Britt Dittmar, Berlin-based director Tanja Bombach, Nina Jurcic, Olga Boncheva, digital artist, and fashion designer Schirin Negahbani, Johann Erhardt, and Israeli designer Idan Yoav.
 
"This collaboration across four industry leaders is so unique because the result is a sum so much greater than each of its individual parts. It's a true 'alliance of the willing' that opens doors to 'phygital' collections built at the intersection of digital fashion, 3D design, and on-demand production," said Omer Kulka, Chief Innovation Officer at Kornit Digital. "We're honored to team with VORN – The Berlin Fashion Hub, Zalando, and Unity during Berlin Fashion Week to demonstrate what's possible as the physical and virtual fashion worlds come together."
 
"When we launched the Berlin Fashion Hub, our intent was to create a B2B environment to spark unmatched fashion and sustainability innovations. As Berlin is one of the world's most important fashion and textile centers, there is no better place to demonstrate economically succesful circularity in the fashion industry," said Professor Marte Hentschel, Co-Founder at VORN – The Berlin Fashion Hub. "Together, we're changing fashion to drive sustainability and harness the creative power of both the physical and virtual. We're proud of what's been accomplished in conjunction with an incredible group of designers, creators, and partners."

Source:

Kornit

11.01.2023

The Berlin Metaverse®: Fashion Week Berlin wird zu Fashion Without Borders

Auch wenn der Berliner Senat bei der Vergabe seiner Fashion Week-Förderungen lieber auf traditionelle Umsetzungen als auf innovative Web3-Lösungen setzt – die Zukunft ist nicht aufzuhalten. Das beweist „The Berlin Metaverse®“, in dem, dank Anna Franzsika Michel, CEO und Co-Founder von yoona.ai, Modemarken ab dem 16. Januar 2023, 18.00 Uhr, im Metaverse experimentieren und neue Möglichkeiten der Modetechnologie ausprobieren können.

„The Berlin Metaverse®“ ermöglicht es Unternehmen, digitale Kollektionen zu präsentieren und auf globaler Ebene zu teilen, mit Kunden und Anbietern auf der ganzen Welt in Kontakt zu treten und Workshops und Veranstaltungen in unbegrenzter Kapazität durchzuführen. Teil des Metaverse-Events ist u.a. auch das physische Event „yoonaverse.berlin Conference“, das am 17. Januar von 14 – 19 Uhr stattfindet.

Auch wenn der Berliner Senat bei der Vergabe seiner Fashion Week-Förderungen lieber auf traditionelle Umsetzungen als auf innovative Web3-Lösungen setzt – die Zukunft ist nicht aufzuhalten. Das beweist „The Berlin Metaverse®“, in dem, dank Anna Franzsika Michel, CEO und Co-Founder von yoona.ai, Modemarken ab dem 16. Januar 2023, 18.00 Uhr, im Metaverse experimentieren und neue Möglichkeiten der Modetechnologie ausprobieren können.

„The Berlin Metaverse®“ ermöglicht es Unternehmen, digitale Kollektionen zu präsentieren und auf globaler Ebene zu teilen, mit Kunden und Anbietern auf der ganzen Welt in Kontakt zu treten und Workshops und Veranstaltungen in unbegrenzter Kapazität durchzuführen. Teil des Metaverse-Events ist u.a. auch das physische Event „yoonaverse.berlin Conference“, das am 17. Januar von 14 – 19 Uhr stattfindet.

„The Berlin Metaverse®“ ist der erste Metaverse-Event zu einer Fashion Week in Deutschland. Das Wachstumspotenzial der Modebranche und die Förderung lokaler Designtalente aus Berlin und Deutschland sind das Leitmotiv von „The Berlin Metaverse®“. Durch die Schaffung eines immersiven Erlebnisses können sich Marken über die Grenzen von Zeit, Raum und Physik hinaus entwickeln: Die Zukunft der Fashionindustrie liegt in der realistischen Darstellung digitaler Kleidungsstücke – und das ist genau das, was „The Berlin Metaverse®“ zeigt.

Anna Franziska Michel erklärt: "Wir präsentieren erstklassige Qualität in digitaler Tragbarkeit – also echte 'Digital Twins'. Die Technik ermöglicht es den Marken, mit allen Beteiligten entlang der Wertschöpfungskette zusammenzuarbeiten und am Ende den Endverbraucher mit einem vollständig immersiven Erlebnis zu beeindrucken."

Kurz: "Real-To-Life 3D-Darstellungen" sparen Unternehmen nicht nur die Erstellung der Prototypen, sondern können ihren Einkäufern und Kunden auch ein ganz neues und spannendes Kollektions-Erlebnis bieten – ganz ohne physische Präsenz und damit verbundene Kosten und Ressourcen.

Pioniere in “The Berlin Metaverse®” sind u.a. Gerry Weber , FelderFelder , Thaely , Esther Perbandt , Yes My Love , Laemon , Auf Augenhoehe , Chamakam und Martin Appélt .

Neben Kollektionen und Stores bietet „The Berlin Metaverse®“ tägliche Berichterstattung von den Shows der Fashion Week, die Liveübertragung der yoonaverse-Konferenz am 17.01.2023 und Talks mit prominenten Gästen, wie z.B. GNTM-Juror Thomas Hayo, der am 16.01.2023 ab 19.05 Uhr live on Stage über „Beauty and Fashion: Exploring the Impact of AI and Fashiontech on the Future“ mit Maria-Liisa Bruckert, CEO und Co-Founder von SQIN, spricht.

Source:

yoona.ai

Foto: SOEX
14.10.2022

Soex stiftet Sonderpreis für European Fashion Award FASH 2022

Im Rahmen der Berliner Fashion Week wurden drei junge Modedesigner mit dem Förderpreis European Fashion Award FASH ausgezeichnet. Die Nachwuchsdesigner präsentierten ihre Kreationen auf einer Modenschau im Rahmen der Neo.Fashion Graduates‘ Days in Berlin. Als Partner unterstützte die SOEX Gruppe die Verleihung mit einem Sonderpreis in Höhe von 1.000 Euro. Das Thema des diesjährigen Preises war die Wiederverwendung getragener Kleidung, um daraus neue Designs zu entwerfen und so wichtige Ressourcen zu schonen.

Ausgezeichnet durch eine hochkarätige Jury wurden Viola Schmidt von der Hochschule Reutlingen und Idan Yoav und Lihi Mendel von der Kunsthochschule Berlin-Weißensee. Erstmals wurden im Rahmen des European Fashion Award FASH keine neuen Modedesigns ausgezeichnet, sondern ausschließlich neue umgestaltete Kreationen aus getragener Kleidung.

Im Rahmen der Berliner Fashion Week wurden drei junge Modedesigner mit dem Förderpreis European Fashion Award FASH ausgezeichnet. Die Nachwuchsdesigner präsentierten ihre Kreationen auf einer Modenschau im Rahmen der Neo.Fashion Graduates‘ Days in Berlin. Als Partner unterstützte die SOEX Gruppe die Verleihung mit einem Sonderpreis in Höhe von 1.000 Euro. Das Thema des diesjährigen Preises war die Wiederverwendung getragener Kleidung, um daraus neue Designs zu entwerfen und so wichtige Ressourcen zu schonen.

Ausgezeichnet durch eine hochkarätige Jury wurden Viola Schmidt von der Hochschule Reutlingen und Idan Yoav und Lihi Mendel von der Kunsthochschule Berlin-Weißensee. Erstmals wurden im Rahmen des European Fashion Award FASH keine neuen Modedesigns ausgezeichnet, sondern ausschließlich neue umgestaltete Kreationen aus getragener Kleidung.

Durch die Kooperation wollte SOEX das Potential von getragener Mode beim European Fashion Award sichtbar machen: „Wir freuen uns, diesen wichtigen Preis unterstützen zu können. Zirkularität beginnt für uns beim Design, weshalb wir uns freuen, dass immer mehr Nachwuchstalente in Richtung Nachhaltigkeit denken“, sagt Ann-Kathrin Lietz von I:CO, SOEX Tochtergesellschaft.

Der European Fashion Award FASH gilt als einer der international bedeutendsten Förderpreise für Modestudierende. Vergeben wird er von der gemeinnützigen Stiftung der Deutschen Be-kleidungsindustrie (SDBI). Die Stiftung wurde 1978 gegründet und ist damit die weltweit älteste Organisation zur Förderung von Modestudierenden.

Source:

SOEX

12.07.2022

Premium Group: Sucessful restart in Berlin

The premiere of the large Premium Group event cosmos in Berlin was with a number of visitors of 70% compared to before Corona a great success. The new combination of B2B and D2C, entertainment and edutainment, fashion and culture provided a lot of exchange, new input, ideas, contacts and 360 degree inspiration.

In focus: content & communication
With the conferences FASHIONTECH, CONSCIOUS CLUB Conference and The Ground Talks, the Premium Group Team put an additional focus on communication and edutainment. Important topics such as diversity, wellbeing, metaverse and sustainability were discussed and relevant lessons learned for the market, brands and consumers.

The premiere of the large Premium Group event cosmos in Berlin was with a number of visitors of 70% compared to before Corona a great success. The new combination of B2B and D2C, entertainment and edutainment, fashion and culture provided a lot of exchange, new input, ideas, contacts and 360 degree inspiration.

In focus: content & communication
With the conferences FASHIONTECH, CONSCIOUS CLUB Conference and The Ground Talks, the Premium Group Team put an additional focus on communication and edutainment. Important topics such as diversity, wellbeing, metaverse and sustainability were discussed and relevant lessons learned for the market, brands and consumers.

“Restart was a statement!”
“It's been quite a rodeo ride putting together two B2B trade shows, one D2C festival, three conferences, parties, dinners and receptions for so many different audiences and all while the pandemic continues in full swing – barring the rain and flight chaos. I would have wished that even more visitors would have come, but overall the restart was much better than expected. It was definitely an announcement." Anita Tillmann, Managing Partner Premium Group

New togetherness, new exchange, new ideas
With the premiere of the festival for style & culture, The Ground, young consumers and Berlin communities from GenZ and GenY were part of the Premium Group event cosmos for the first time. Almost 6000 fashion enthusiasts and trade visitors came together at The Ground. Exciting conversations, interactive fire moments and cool shows created a special vibe in and around the Palais am Funkturm. The focus was on young target groups wearing, feeling and thinking. How brands can reach young customers, communicate with them and build trust and much more.

New community through 'Larger than Life Ball'
On Saturday, the day with the most visitors at The Ground, the spectacular ballroom event, the Larger than Life Ball, curated by The House of Gorgeous Gucci in the summer garden of the Palais, caused enthusiasm. Numerous stars and friends of the international LGBTQ+ scene from New York, Rio de Janeiro and Berlin celebrated a colourful open-air party for over 5 hours with cool music and live MC, sensational outfits, plateau heels and wild vogueing and dance competitions on a water catwalk.

Must have PEACE charity initiative
The must-have PEACE merch collection initiated because of the Ukraine war in favour of Be An Angel e.v. was very well received. The sale of limited-edition clothing and accessories from Carry, Closed, Drykorn, Eastpak, Lala Berlin, Lee, Le Specs, MCM, Merz b. Swans and Wranglers as well as generous donations from Boss, among others, brought in a total of almost 15,000 euros. The remaining stocks are promoted and sold via influencer accounts.

January 2023: Happy Birthday, PREMIUM!
The next Premium Group event cosmos will take place from Tuesday, January 17th to Thursday, January 19th, 2023 with a B2B focus again at the Berlin exhibition centre. The focus is on a big anniversary: the PREMIUM will be 20 years old! After the successful kick-off, the CONSCIOUS CLUB Conference will also be further developed for the next round.

The Berlin Fashion Week and Premium Group events will take place at the same time again from 2023.

Facts

  • Premium Group event cosmos
  • 2 trade shows: PREMIUM and SEEK
  • 1 festival: The Ground
  • 3 conferences: FASHIONTECH, CONSCIOUS CLUB Conference, The Ground Talks
  • More than 800 participating brands
  • 45,000 sqm total area
  • 50 talks & panels with 85 speakers
  • Newcomer brands: 230 at PREMIUM, 134 at SEEK
Source:

PREMIUM Exhibitions GmbH     

Foto: Kollektion „Sorry“. (c) Thomas Schoger
Foto: Kollektion „Sorry“
20.08.2021

Mit Abschlussarbeit „Sorry“ auf der Mercedes-Benz-Fashion-Week

Artenschutz ist das Thema der Abschlussarbeit „Sorry“ von Eva Viola Emmermann, Textil-Studentin an der Hochschule Niederrhein. Am 8. September wird sie ihre Kollektion vor professionellem Publikum und internationaler Presse auf der Mercedes-Benz-Fashion-Week in Berlin präsentieren. Eine Jury bestehend aus Mitgliedern der Industrie und der Hochschule wählten die Outfits der Doppelstudentin aus insgesamt sieben Kollektionen aus.
 
Eva Viola Emmermann setzt sich mit ihrer Kollektion „Sorry“ kritisch mit dem Thema Artenschutz auseinander. Musterungen und Strukturen der Kollektion sind inspiriert von in Deutschland gefährdeten Arten, sowohl Tieren als auch Pflanzen. Um die Kollektion möglichst nachhaltig zu gestalten, wurden biologisch abbaubare oder recycelte Materialien ohne Fasermischungen verwendet.
 

Artenschutz ist das Thema der Abschlussarbeit „Sorry“ von Eva Viola Emmermann, Textil-Studentin an der Hochschule Niederrhein. Am 8. September wird sie ihre Kollektion vor professionellem Publikum und internationaler Presse auf der Mercedes-Benz-Fashion-Week in Berlin präsentieren. Eine Jury bestehend aus Mitgliedern der Industrie und der Hochschule wählten die Outfits der Doppelstudentin aus insgesamt sieben Kollektionen aus.
 
Eva Viola Emmermann setzt sich mit ihrer Kollektion „Sorry“ kritisch mit dem Thema Artenschutz auseinander. Musterungen und Strukturen der Kollektion sind inspiriert von in Deutschland gefährdeten Arten, sowohl Tieren als auch Pflanzen. Um die Kollektion möglichst nachhaltig zu gestalten, wurden biologisch abbaubare oder recycelte Materialien ohne Fasermischungen verwendet.
 
Die Doppelstudentin in den Studiengängen Textile Technologien und Design-Ingenieur Textil hat sich mit der Flächengestaltung im Strick, Gewebe, in der Lasertechnologie und besonders dem Printdesign beschäftigt. „Der Fokus meiner Arbeiten lag während meiner gesamten Studienzeit auf dem Thema Nachhaltigkeit. Hier wurden vorwiegend Kritiken in Musterungen versteckt, mit dem Ziel einer positiven und nachhaltigen Wirkung beim Betrachter“, sagt Eva Viola Emmermann.
 
Ihre Abschlussarbeit wird zusätzlich zusammen mit sechs weiteren Kollektionen, die Studierende aus dem Fachbereich Textil- und Bekleidungstechnik entworfen haben, auf der Berliner NEOFASHION gezeigt. Die NEOFASHION ist Teil der Berliner Fashionweek und bietet eine Modenschau für Mode-Absolventen aller Hochschul-Ausbildungsstätten in Deutschland.
 
Aktuell beteiligen sich 13 Ausbildungsstätten an der Show. Alle Studierenden, die für die Hochschule Niederrhein ins Rennen gehen, haben sich mit dem Thema Nachhaltigkeit befasst. „Die Branche muss sich ändern, die Jungdesigner rufen zum Umdenken auf und stoßen auf taube Ohren“, so Professorin Jutta Wiedemann, die die Teilnahme der Hochschule Niederrhein organisiert hat.

Das Programm der Neonyt
Das Programm der Neonyt
18.12.2019

Das Programm der Neonyt

Vom 14. bis 16. Januar 2020 zeigt die Neonyt während der Berlin Fashion Week, was im kommenden Jahr die Branche bewegen wird. Mit fast 200 ausstellenden Fair-Fashion-Labels, mehr als 50 Talks, Panels und Gesprächen auf zwei Bühnen sowie weiteren Eventformaten beweist der Hub für Mode, Nachhaltigkeit und Innovation einmal mehr seine globale Ausnahmestellung. Mit dabei: ein Querschnitt der konsequent nach vorne blickenden Fashionplayer – von Armedangels und H&M über ISKO und die Katag AG bis hin zu Mey, Nudie Jeans und den United Nations sowie Partner wie Hessnatur, republica und Textile Exchange.

Das vollständige Programm finden Sie unter http://www.neonyt.com

Vom 14. bis 16. Januar 2020 zeigt die Neonyt während der Berlin Fashion Week, was im kommenden Jahr die Branche bewegen wird. Mit fast 200 ausstellenden Fair-Fashion-Labels, mehr als 50 Talks, Panels und Gesprächen auf zwei Bühnen sowie weiteren Eventformaten beweist der Hub für Mode, Nachhaltigkeit und Innovation einmal mehr seine globale Ausnahmestellung. Mit dabei: ein Querschnitt der konsequent nach vorne blickenden Fashionplayer – von Armedangels und H&M über ISKO und die Katag AG bis hin zu Mey, Nudie Jeans und den United Nations sowie Partner wie Hessnatur, republica und Textile Exchange.

Das vollständige Programm finden Sie unter http://www.neonyt.com

Source:

Mesee Frankfurt

26.11.2019

Messe Frankfurt Texpertise Network together with Conscious Fashion Campaign and United Nations Office for Partnerships announce global collaboration

Messe Frankfurt Texpertise Network announces commitment to the Sustainable Development Goals in global collaboration with the Conscious Fashion Campaign and the United Nations Office for Partnerships to integrate the Sustainable Development Goals into over 50 leading international textile trade fairs attracting more than 22,000 companies and over half a million trade visitors annually.

In January 2019 the Sustainable Development Goals were introduced to a Messe Frankfurt event for the first time during the world's leading platform for sustainable fashion, Neonyt, in Berlin as part of Berlin Fashion Week, where the Conscious Fashion Campaign was presented.

The initiative, in collaboration with the United Nations Office for Partnerships, engages global industry events to commit to the achievement of the Sustainable Development Goals and champions fashion as an influential sector to address the world’s most pressing issues. The campaign is dedicated to driving change through advocacy, education and engagement

 

Messe Frankfurt Texpertise Network announces commitment to the Sustainable Development Goals in global collaboration with the Conscious Fashion Campaign and the United Nations Office for Partnerships to integrate the Sustainable Development Goals into over 50 leading international textile trade fairs attracting more than 22,000 companies and over half a million trade visitors annually.

In January 2019 the Sustainable Development Goals were introduced to a Messe Frankfurt event for the first time during the world's leading platform for sustainable fashion, Neonyt, in Berlin as part of Berlin Fashion Week, where the Conscious Fashion Campaign was presented.

The initiative, in collaboration with the United Nations Office for Partnerships, engages global industry events to commit to the achievement of the Sustainable Development Goals and champions fashion as an influential sector to address the world’s most pressing issues. The campaign is dedicated to driving change through advocacy, education and engagement

 

(c) Messe Frankfurt GmbH
04.07.2019

Neonyt: Handel, Industrie und Politik forcieren den Wandel

Es war das Thema der Berlin Fashion Week: Nachhaltigkeit. Auf der Neonyt, dem globalen Hub für Fashion, Nachhaltigkeit und Innovation, trieben Vertreter aus Handel, Industrie und Politik den Wandel in der Mode weiter voran. Vom 2. bis 4. Juli 2019 unterstrich die Neonyt im Kraftwerk Berlin mit 170 ausstellenden Labels aus 20 Ländern ihren Status als weltweit bedeutendster Hotspot für progressive, nachhaltige Mode und technologische Innovationen.

„Zehn Jahre nach Gründung des Neonyt-Vorgängerformats Greenshowroom steht die Branche vor dem Durchbruch und der Wandel wird greifbar. Über die Jahre haben wir Sustainable Fashion in Berlin salonfähig gemacht und mit der Neonyt zu einem Thema geformt, das die Berlin Fashion Week weltweit als Vorreiterplattform in puncto Nachhaltigkeit glänzen lässt“, sagte Olaf Schmidt, Vice President Textiles & Textile Technologies der Messe Frankfurt.

Es war das Thema der Berlin Fashion Week: Nachhaltigkeit. Auf der Neonyt, dem globalen Hub für Fashion, Nachhaltigkeit und Innovation, trieben Vertreter aus Handel, Industrie und Politik den Wandel in der Mode weiter voran. Vom 2. bis 4. Juli 2019 unterstrich die Neonyt im Kraftwerk Berlin mit 170 ausstellenden Labels aus 20 Ländern ihren Status als weltweit bedeutendster Hotspot für progressive, nachhaltige Mode und technologische Innovationen.

„Zehn Jahre nach Gründung des Neonyt-Vorgängerformats Greenshowroom steht die Branche vor dem Durchbruch und der Wandel wird greifbar. Über die Jahre haben wir Sustainable Fashion in Berlin salonfähig gemacht und mit der Neonyt zu einem Thema geformt, das die Berlin Fashion Week weltweit als Vorreiterplattform in puncto Nachhaltigkeit glänzen lässt“, sagte Olaf Schmidt, Vice President Textiles & Textile Technologies der Messe Frankfurt.

(c) SEEK
01.07.2019

SEEK and One Warm Winter initiate a second donation campaign for the homeless

In January, the SEEK-team called on its exhibitors to donate pieces from their previous seasons’ collections and, together with One Warm Winter, used these donations to make up the first Goodie Bags for the homeless. For the summer Fashion Week it’s now all about trainers and the GIVE BAG initiative.

To help the campaign circulate in even bigger circles, the charity crew has been expanded to include four sneaker stores located across Germany. Hand on sneaker-loving heart: how many pairs does almost every sneaker fan have that could be put to better use on the streets rather than sitting gathering dust in a wardrobe? Acribik in Cologne, Allike in Hamburg, Overkill in Berlin and TINT in Munich: from 26 June to 16 July all these four stores are offering sneaker wearers the chance to give this or that pair of trainers their freedom, and therefore ensure that they will be worn by someone who really needs them.

In January, the SEEK-team called on its exhibitors to donate pieces from their previous seasons’ collections and, together with One Warm Winter, used these donations to make up the first Goodie Bags for the homeless. For the summer Fashion Week it’s now all about trainers and the GIVE BAG initiative.

To help the campaign circulate in even bigger circles, the charity crew has been expanded to include four sneaker stores located across Germany. Hand on sneaker-loving heart: how many pairs does almost every sneaker fan have that could be put to better use on the streets rather than sitting gathering dust in a wardrobe? Acribik in Cologne, Allike in Hamburg, Overkill in Berlin and TINT in Munich: from 26 June to 16 July all these four stores are offering sneaker wearers the chance to give this or that pair of trainers their freedom, and therefore ensure that they will be worn by someone who really needs them.

Source:

SEEK

(c) Epson Deutschland GmbH
01.07.2019

Epson auf der Fashion Week in Berlin

Nachhaltige Entstehung eines Damenkleids durch Digitaldruck live miterleben

Im Rahmen der Fashion Week in Berlin zeigt Epson vom 2. bis 4. Juli auf der Neonyt Trade Fair den Herstellungsprozess eines nachhaltig produzierten Kleides – vom Bedrucken des Stoffes über den Schnitt mittels Lasertechnik bis hin zum Nähen.

Nachhaltige Entstehung eines Damenkleids durch Digitaldruck live miterleben

Im Rahmen der Fashion Week in Berlin zeigt Epson vom 2. bis 4. Juli auf der Neonyt Trade Fair den Herstellungsprozess eines nachhaltig produzierten Kleides – vom Bedrucken des Stoffes über den Schnitt mittels Lasertechnik bis hin zum Nähen.

Source:

Epson Deutschland GmbH

27.06.2019

Neonyt: Drei Tage volles Programm mit renommierten Speakern

Hochkarätige Vorträge, Diskussionsrunden und Workshops auf vier Bühnen warten zur Sommer-Ausgabe der Neonyt (2. bis 4. Juli 2019) auf das internationale Publikum der Berlin Fashion Week. Das Kraftwerk wird zum Place to be in Sachen Wissenstransfer rund um die Zukunftsthemen Mode, Nachhaltigkeit und Innovation. Namhafte Institutionen und Unternehmen sind auf dem Podium vertreten – u.a. das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), Das Gerber, Katag, Ramelow, Tchibo, True Standard, die United Nations (UN) und Zalando.

Eine Vielzahl an Event-Formaten unter dem Dach der Neonyt ermöglicht es, die wichtigsten Aspekte der Modewelt zusammenzubringen: Business, Networking, Inspiration und Know-how in einer progressiven Denkrichtung und mit einem nachhaltigen Ansatz. Hierzu zählen allen voran die Konferenz Fashionsustain sowie die Runwayshow Neonyt Fashion Show, das Fashionimpact Forum mit dem Fokus auf Handelsthemen, der Showcase mit zwei Microfactories und Prepeek, die Networking-Plattform für Influencer und Medienschaffende. Abgerundet wird das Programm am Donnerstagnachmittag mit der Konferenz UNLOCK Style by ZEITmagazin.

Hochkarätige Vorträge, Diskussionsrunden und Workshops auf vier Bühnen warten zur Sommer-Ausgabe der Neonyt (2. bis 4. Juli 2019) auf das internationale Publikum der Berlin Fashion Week. Das Kraftwerk wird zum Place to be in Sachen Wissenstransfer rund um die Zukunftsthemen Mode, Nachhaltigkeit und Innovation. Namhafte Institutionen und Unternehmen sind auf dem Podium vertreten – u.a. das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), Das Gerber, Katag, Ramelow, Tchibo, True Standard, die United Nations (UN) und Zalando.

Eine Vielzahl an Event-Formaten unter dem Dach der Neonyt ermöglicht es, die wichtigsten Aspekte der Modewelt zusammenzubringen: Business, Networking, Inspiration und Know-how in einer progressiven Denkrichtung und mit einem nachhaltigen Ansatz. Hierzu zählen allen voran die Konferenz Fashionsustain sowie die Runwayshow Neonyt Fashion Show, das Fashionimpact Forum mit dem Fokus auf Handelsthemen, der Showcase mit zwei Microfactories und Prepeek, die Networking-Plattform für Influencer und Medienschaffende. Abgerundet wird das Programm am Donnerstagnachmittag mit der Konferenz UNLOCK Style by ZEITmagazin.

Source:

KERN.

SEEK (c) SEEK
SEEK
07.12.2018

The new charity movement during Berlin Fashion Week

For SEEK’s 10thBirthday we want to give something to those who are usually overlooked. Together with One Warm Winter, we are wrapping up Goodie Bags for the homeless and taking them where they are actually needed – to the streets. That’s why we are asking brands to donate old collection pieces, samples, stock, etc.
 
“We are really happy to team up with One Warm Winter for our SEEK donation initiative. We want to counteract the omnipresent throwaway mentality. Every step counts. Homelessness is a growing issue, especially in Berlin – we hope to bring some warmth to the city streets.”
– SEEK Team
 
“With the GiveBag the fashion industry is setting an important example in terms of awareness and sustainability. Ultimately, these bags are filled with what is often left out by the economy: true charity.”
– Dominic Czaja, One Warm Winter
 

For SEEK’s 10thBirthday we want to give something to those who are usually overlooked. Together with One Warm Winter, we are wrapping up Goodie Bags for the homeless and taking them where they are actually needed – to the streets. That’s why we are asking brands to donate old collection pieces, samples, stock, etc.
 
“We are really happy to team up with One Warm Winter for our SEEK donation initiative. We want to counteract the omnipresent throwaway mentality. Every step counts. Homelessness is a growing issue, especially in Berlin – we hope to bring some warmth to the city streets.”
– SEEK Team
 
“With the GiveBag the fashion industry is setting an important example in terms of awareness and sustainability. Ultimately, these bags are filled with what is often left out by the economy: true charity.”
– Dominic Czaja, One Warm Winter
 
The huge One Warm Winter GiveBag will be filled on all three show days (15–17 January) in front of the SEEK location at Arena Berlin. Every donor will receive a donation receipt and stay informed about the next steps. The GiveBags will be handed out to people in need by the SEEK team and One Warm Winter at the next charity event.

Additional support will be provided by TOMS with a requested voluntary donation in exchange for a nice hot coffee. The end sum will be matched by TOMS and donated directly to One Warm Winter.
 
“Giving is at the heart of everything we do at TOMS, but it’s projects like this that are in our own backyard that hit home the most. Homelessness is one of the issues closest to our hearts, so we couldn’t be more honoured to work with SEEK and One Warm Winter this season to lend a hand to our friends in Berlin that need it most.”
– Lisa Hogg, TOMS EMEA Marketing Director
 
The reaction from the SEEK brands towards our initiative has been amazingly positive – almost all of them are actively and enthusiastically participating by donating garments that cannot be sold anymore.
 
“Palladium Boots is very excited about this call for action and being able to take part in supporting the cause. City terrain is what we are built on and we are glad to gift a little warmth and particularly the gesture of humanity together with SEEK and One Warm Winter.”
– Melanie Bruss, Marketing Manager, Palladium Boots D, AT & NL
 
“The entire CHIEMSEE family is amazed by this initiative! It’s a great feeling to pass on some warmth and distribute it more fairly. Thank you SEEK and One Warm Winter for the idea – the fashion industry definitely needs more of those!”
– The CHIEMSEE family

Source:

PREMIUM Exhibitions GmbH

14.06.2018

BRIGHT FUTURE: THE SKATE LEGENDS ARE BACK IN TOWN

From 3-5 July BRIGHT welcomes big names, young talents and influential media from the skateboarding community, to share old tales and tell exciting new stories. From b2b2c: the whole skate universe is invited to explore the latest streetwear, hero brands, entertaining skate action and the energy of a big 3-day celebration – all for the love of skateboarding. Here‘s a round-up:

ADIDAS SKATEBOARDING X SKATEDELUXE
To celebrate the blending of culture and community, this summer adidas Skateboarding and Skatedeluxe are joining forces. At BRIGHT the collaboration will be celebrated on a specifically designed street course open to the public! The whole community is invited to experience the latest product release surrounded by special activities such as skate sessions at the skate course, art installations and brand experiences.

SUPPORT THE SKATE COMMUNITY WITH LONG LIVE SOUTHBANK
BRIGHT is more than happy to welcome LLSB with an incredible exhibition from Southbank‘s five decades of history, with pieces of art donated to the campaign by the likes of the Gonz, Ed Templeton, Pontus and many more expected.

From 3-5 July BRIGHT welcomes big names, young talents and influential media from the skateboarding community, to share old tales and tell exciting new stories. From b2b2c: the whole skate universe is invited to explore the latest streetwear, hero brands, entertaining skate action and the energy of a big 3-day celebration – all for the love of skateboarding. Here‘s a round-up:

ADIDAS SKATEBOARDING X SKATEDELUXE
To celebrate the blending of culture and community, this summer adidas Skateboarding and Skatedeluxe are joining forces. At BRIGHT the collaboration will be celebrated on a specifically designed street course open to the public! The whole community is invited to experience the latest product release surrounded by special activities such as skate sessions at the skate course, art installations and brand experiences.

SUPPORT THE SKATE COMMUNITY WITH LONG LIVE SOUTHBANK
BRIGHT is more than happy to welcome LLSB with an incredible exhibition from Southbank‘s five decades of history, with pieces of art donated to the campaign by the likes of the Gonz, Ed Templeton, Pontus and many more expected.

LLSB is a community group set up to campaign for the world-famous Southbank Skate Spot in the centre of London, UK. Having saved the space from destruction in 2014, LLSB is now fundraising €900,000 to restore legendary sections of the space special to skateboarders around the world.

HANDS ON WITH NATIVE TEENAGE STUDIO
Contemporary culture cannot exist solely through the sharing go digital “lifestyles”: in collaboration with Berlin-based photographer Johannes Böttge‘s own project NATIVE TEENAGE and contributors from the art, music and photography scene, NATIVE TEENAGE STUDIO showcases an all-day workshop format (3-5 July) at BRIGHT’s b2c area. While it focuses on transforming a broad spectrum of visual stimulation, information and communication into physical space, it aims to bridge gaps in generations and groups, translating them into curiosities.

EMPOWERING WOMEN IN SKATEBOARDING
Meet Clara Knör & Laura Kaczmarek who will exhibit their latest work at BRIGHT!

DC X BRIGHT OPENING PARTY
DC Shoes proudly presents BRIGHT´s official Opening Party at Wilde Renate. Including highly entertaining skate action by global heads and local top dogs. Supported by notorious hip-hop DJs, a sizzling BBQ, cold beers and drinks, bright sunshine and – of course – the guests themselves, who are in town during Berlin Fashion Week – you and your friends are invited! 3 JULY | 5:30 PM | WILDE RENATE

RIDE HIGH WITH IRIEDAILY
The winner takes it all with a juicy cash reward, at the contest for the highest wallride brought to you by Berlin‘s own IRIEDAILY. Free booze and fun for free minds.

CPH OPEN VIBE
CPH Open is taking the show on the road – to Berlin! CPH-BER is going down this August, and to heat the city up a bit, CPH Open is spreading the vibes at BRIGHT – you’re invited!

More information:
BRIGHT Skateboard-Kultur Berlin CPH
Source:

PREMIUM Exhibitions GmbH

Logo Fashionsustain Berlin
Logo Fashionsustain Berlin
18.01.2018

FASHIONSUSTAIN: Konferenzformat erfolgreich gestartet

Die von der Messe Frankfurt organisierte Konferenz FASHIONSUSTAINBERLIN übertraf mit ihrer Premiere die hohen Erwartungen der Veranstalter.

Am 17. Januar 2018 fand die neue Konferenzplattform, die sich verantwortungsbewussten Innovationen in Mode und Textil widmet, erstmals im Kraftwerk Berlin statt. Eingebettet in das Messe-Duo Greenshowroom und Ethical Fashion Show Berlin bildet die Kombination von Messe und Konferenz Europas größte Plattform für nachhaltige Mode.

Die im Rahmen der Berlin Fashion Week von der Messe Frankfurt erstmals organisierte Konferenz FashionSustain stellte im Laufe des Tages Themen wie innovative Technologien, nachhaltige Materialien und Prozesse, Kreislaufkonzepte sowie Beispiele für deren industrielle Anwendung in den Fokus. FashionSustain wendete sich ebenso an die Profis der Modebranche wie an ein interessiertes, multidisziplinäres Fachpublikum und fordert dieses dazu auf, sich einem kritischen Diskurs über die Zukunft der Modebranche zu stellen. Den gesamten Tag über war das Auditorium sehr gut gefüllt.

Die von der Messe Frankfurt organisierte Konferenz FASHIONSUSTAINBERLIN übertraf mit ihrer Premiere die hohen Erwartungen der Veranstalter.

Am 17. Januar 2018 fand die neue Konferenzplattform, die sich verantwortungsbewussten Innovationen in Mode und Textil widmet, erstmals im Kraftwerk Berlin statt. Eingebettet in das Messe-Duo Greenshowroom und Ethical Fashion Show Berlin bildet die Kombination von Messe und Konferenz Europas größte Plattform für nachhaltige Mode.

Die im Rahmen der Berlin Fashion Week von der Messe Frankfurt erstmals organisierte Konferenz FashionSustain stellte im Laufe des Tages Themen wie innovative Technologien, nachhaltige Materialien und Prozesse, Kreislaufkonzepte sowie Beispiele für deren industrielle Anwendung in den Fokus. FashionSustain wendete sich ebenso an die Profis der Modebranche wie an ein interessiertes, multidisziplinäres Fachpublikum und fordert dieses dazu auf, sich einem kritischen Diskurs über die Zukunft der Modebranche zu stellen. Den gesamten Tag über war das Auditorium sehr gut gefüllt.

„Die erfolgreiche Symbiose von Messe und Konferenzformat, von Produkten und Content ist ein zukunftsweisendes Format. Wir schaffen so einen Raum für interdisziplinäre Interaktion. Vordenker und Stakeholder unterschiedlichster Segmente der Mode- und Textilbranche treten in einen Dialog und inspirieren sich wechselseitig.“, erläutert Olaf Schmidt, Vice President Textiles and Textile Technologies der Messe Frankfurt den innovativen Ansatz. „Besonders gefreut haben wir uns über den großen Zuspruch der Zuhörer, jeder Vortrag war sehr gut besucht. Das bestätigt uns in der Zusammenstellung des progressiven Programms.“, so Schmidt weiter.

In diesem Kontext ist auch die erstmalige Kooperation von Messe Frankfurt und Premium Group für die beiden Konferenzformate FashionSustain und #Fashiontech zu verstehen. Letztere, mit Fokus auf Technologie und Digitalisierung, ist ebenfalls ins Kraftwerk gezogen, wo sie am Dienstag, dem 16. Januar 2018 den Auftakt zu einem zweitägigen Content-Hub rund um zukunftsorientierte Innovationsthemen in der Mode- und Textilbranche machte. Am Mittwoch, den 17. Januar 2018 widmete sich die FashionSustain mit ihrem zentralen Thema „Run for Circularity“ den aktuellen Entwicklungen und Potenzialen jüngster Technologien und zirkulärer Prozesse für eine nachhaltigere und effizientere Zukunft der Textil-, Mode- und Sportindustrie.
 
In ihrer emotionalen und inspirierenden Opening-Keynote betonte die Umweltaktivistin und Filmemacherin Alexandra Cousteau (Good Impact Foundation) die Dringlichkeit, eine bessere Zukunft für die kommenden Generationen zu sichern. Ellen Karp, Gründerin der Strategie- und Trendagentur Anerca International, gab im Anschluss Einblicke in eine neue Studie, die im Auftrag der Oeko-Tex Gemeinschaft erstellt wurde: „The Key to Confidence: Consumers and Textile Sustainability — Attitudes, Changing Behaviors, and Outlooks“. Im Anschluss reihten sich erstklassige Speaker der Textil- und Modebranche auf der Bühne der FashionSustain aneinander. Vertreter von Unternehmen wie Vaude, Adidas, Lenzing, DSM, Primaloft, Ecoalf, Pyua und Freudenberg gaben Einblicke in ihre neuesten Projekte und riefen zu einem bewussteren Umgang mit Ressourcen und einer transparenten Trial-and-Error-Kultur auf.  
 
Parallel zur FashionSustain Konferenz näherte sich ein zweitägiger THINKATHON dem „Stoff der Zukunft“ auf unkonventionelle Weise. Aufgeteilt in vier Teams befassten sich 28 internationale Vor- und Querdenker verschiedener Wissenschafts-, Wirtschafts- und Kreativbereiche mit zwei Industry-Tasks, die von Zalando und dem Fashion Council Germany als Challenge-Hosts eingebracht wurden. Die Ergebnisse ihrer Design-Thinking-Konklave präsentierten sie in finalen Team-Pitches am Abend des 17. Januars 2018 im großen Auditorium. Die Ideen reichten dabei von „UX focused holistic labeling systems“ über „Supplier Partnership Programs“ bis hin zu einer „Curated Exchange Platform“.

Source:

Kern Kommunikation, Alex Vogt

 

FASHIONSUSTAIN: Messe Frankfurt lanciert neuartiges Konferenzformat im Rahmen der Berlin Fashion Week © Messe Frankfurt Exhibition GmbH
FashionSustainBerlin
20.12.2017

FASHIONSUSTAIN: Messe Frankfurt lanciert neuartiges Konferenzformat im Rahmen der Berlin Fashion Week

Messe Frankfurt und Premium Group kooperieren und bildengemeinsam den Hotspot zum Thema nachhaltige Technologien in der Mode und verantwortungsbewusste Innovationen Step out. Get ahead: Am 17. Januar 2018 veranstaltet die Messe Frankfurt im Rahmen der Berlin Fashion Week erstmals das neue Konferenzformat FASHIONSUSTAINBERLIN. Als einzigartige Inkubatorenplattform vereint die Konferenz internationale Speaker und neue Formate eines fächerübergreifenden, interaktiven Diskurses vor der beeindruckenden Kulisse des Kraftwerks Berlin. FASHIONSUSTAIN wendet sich ebenso an die Profis der Modebranche wie an ein transdisziplinäres Fachpublikum und fordert dazu auf, sich einem kritischen Diskurs über die Zukunft der Modebranche zu stellen.

Messe Frankfurt und Premium Group kooperieren und bildengemeinsam den Hotspot zum Thema nachhaltige Technologien in der Mode und verantwortungsbewusste Innovationen Step out. Get ahead: Am 17. Januar 2018 veranstaltet die Messe Frankfurt im Rahmen der Berlin Fashion Week erstmals das neue Konferenzformat FASHIONSUSTAINBERLIN. Als einzigartige Inkubatorenplattform vereint die Konferenz internationale Speaker und neue Formate eines fächerübergreifenden, interaktiven Diskurses vor der beeindruckenden Kulisse des Kraftwerks Berlin. FASHIONSUSTAIN wendet sich ebenso an die Profis der Modebranche wie an ein transdisziplinäres Fachpublikum und fordert dazu auf, sich einem kritischen Diskurs über die Zukunft der Modebranche zu stellen.

Für das neue Konzept kooperiert die Messe Frankfurt mit der Premium Group. Letztere hat ihr etabliertes und international erfolgreiches Konferenzformat FASHIONTECH ebenfalls ins Kraftwerk verlegt, wo es am 16. Januar 2018 stattfinden wird. „Nachhaltigkeit, Innovationen und technologischer Fortschritt gehen Hand in Hand. FASHIONSUSTAIN und FASHIONTECH bringen die unterschiedlichen Protagonisten dieses zukunftsorientierten Wirtschaftsverständnisses zusammen und kreieren ein neues Format für einen interdisziplinären Dialog.“, sagt Olaf Schmidt, Vice President Textiles & Textile Technologies der Messe Frankfurt. 

Zum Auftakt werden niemand geringeres als die bekannte Umweltaktivistin Alexandra Cousteau (Good Impact Foundation) sowie die renommierte Trendforscherin Ellen Karp die FASHIONSUSTAIN Konferenz als Keynote-Speakerinnen eröffnen. „Für die Modeindustrie ist genau der richtige Zeitpunkt gekommen, um sich von klassischen Textiltechniken inspirieren zu lassen, anstatt die soziale und ökologische Umwelt unseres Planeten auszubeuten“, kommentiert Alexandra Cousteau ihren inspirierenden Aufruf. Ellen Karp, die Gründerin der Strategie- und Trendagentur Anerca International wird direkt im Anschluss Einblicke in eine neue Studie geben, die im Auftrag der Oeko- Tex Gemeinschaft erstellt wurde: „The Key to Confidence: Consumers and Textile Sustainability—Attitudes, Changing Behaviors, and Outlooks“

Innovate the future of fashion.

Das zentrale Thema der FASHIONSUSTAIN lautet „Run for Circularity“. Unter diesem Motto beleuchtet die Konferenz ganzheitlich aktuelle Entwicklungen sowie Potenziale jüngster innovativer Technologien und Digitalisierungstrends. Das Publikum erwartet ein progressives Konferenzkonzept: Neben dem Vortragsareal umfasst dieses einen THINKATHON powered by RIFT, der sich dem „Stoff der Zukunft“ auf
unkonventionelle Weise nähern wird. Im Vortragsareal geben ganztägig erstklassige Speaker aus allen Disziplinen der Textil- und Modebranche im Rahmen von interaktiven Gesprächsformaten und Keynotes ein Ausblick auf eine nachhaltigere, effizientere und spannende Zukunft der Textil-, Mode- und Sportindustrie. Parallel dazu widmen sich die bereits im Vorfeld ausgewählten Teilnehmer des zweitägigen THINKATHON in Kleingruppen individuellen Industrie-Challenges und werden dabei kontinuierlich von Mentoren begleitet Ihre Ergebnisse präsentieren die Gruppen am Abend des 17. Januar 2018 im großen Auditorium.

Green Hub

Eingebettet sind FASHIONSUSTAIN und FASHIONTECH in die Fachbesuchermessen Greenshowroom und Ethical Fashion Show Berlin, die vom 16. bis 18. Januar 2018 ebenfalls in der eindrucksvollen Location des stillgelegten Kraftwerks stattfinden. Als Messe-Duo stellen sie Europas größte Plattform für nachhaltige Mode, Schuhe und Accessoires von Casual Streetwear bis Contemporary dar. Somit bilden die Veranstaltungen im Kraftwerk gemeinsam den Hotspot für die Zukunftsthemen Fashion, Technology, Digitalisation, Sustainability und Innovation.

Hintergrund

Führende Unternehmen der Mode- und Textilbranche implementieren immer mehr nachhaltige Aspekte in ihre Unternehmens- und Sortimentsstrategie. Im Rahmen des neuen Konferenzformats FASHIONSUSTAIN werden bedeutende Akteure der Modebranche während der Fashion Week Berlin aktuelle Entwicklungspotenziale und Tendenzen aufzeigen und in einen zukunftsweisenden, interaktiven Dialog treten. Die Frage, wie nachhaltige Technologien die Athleisure-, Outdoor-, Sport- und Performancemärkte verändern werden, steht dabei im Zentrum. Eingebettet ist die Konferenz in das Messeduo Greenshowroom und Ethical Fashion Show Berlin, die gemeinsam Europas größte Plattform für nachhaltige Mode bilden.