Schott & Meissner: Konfektionierungsanlagen für Vliesstoffmasken

Schott & Meissner: Konfektionierungsanlagen für Vliesstoffmasken

Der Vliesstoffmaschinenhersteller Schott & Meissner Maschinen- und Anlagenbau GmbH, Blaufelden, bietet Konfektionierungsanlagen für N95 oder FFP1/FFP2-Vliesstoffmasken an. Diese können bis zu 70 Masken/min produzieren und bieten u.a. die Möglichkeit der Bedruckung der Maske oder der Erstellung eines Loches für Atemventile. Es können Masken mit bis zu 5 Vliesschichten hergestellt werden. Größtenteils wird als Deckvlieslage ein Spinnvlies und als Filtervlies Meltblown verwendet. Der durchschnittliche Gewichtsbereich liegt bei 25-50g/m².
Die neue Anlage hat eine Arbeitsbreite von ca. 300mm und benötigt nur eine geringe Standfläche. Sie wird in Modulen geliefert, um Transportkosten zu sparen und einen schnellen Produktionsstart zu ermöglichen. Die Masken-Konfektionierungsanlage ist eine Weiterentwicklung bestehender Systeme auf deutschen Qualitätsstandard „Made in Germany“ und unter Einhaltung europäischer Sicherheitsstandards. Vergleichbare  Anlagen asiatischer Hersteller müssen erst noch auf einen gültigen Sicherheitsstandard gebracht werden.
 

Quelle:
dfv Mediengruppe
Weitere Informationen: Schott & Meissner