ITA: Konferenz zu Interdisziplinärem Kompetenzaufbau

ITA: Konferenz zu Interdisziplinärem Kompetenzaufbau

Die Nachwuchsforschergruppe SozioTex, an der das Institut für Textiltechnik (ITA) der RWTH Aachen beteiligt ist, entwickelte im Rahmen des BMBF-Förderprogramms „Technik zum Menschen bringen“ eine Methodik zur partizipativen Gestaltung eines Assistenzsystems in der Textilbranche. Dieses Assistenzsystem unterstützt Mitarbeiter dabei, Arbeiten im Textilbereich direkt an der Webmaschine umzusetzen.
Auf der Abschlusskonferenz des Förderprogramms zeigte Frau Dr. Andrea Altepost, stellvertretende Leiterin von SozioTex (ITA), dass Partizipation eine Schlüsselrolle in den Nachwuchsforschergruppen und insbesondere SozioTex spielt, die den Blick für die Forschungsziele schärft und allen Beteiligten Gestaltungsmöglichkeiten im gesamten Forschungsprozess bietet.
Insgesamt 8 Nachwuchsforscher-Gruppen präsentierten ihre Projekt-Ergebnisse aus dem Bereich Mensch-Technik-Interaktion auf der Abschlusskonferenz „Interdisziplinärer Kompetenzaufbau“ am 26. September 2019 im Digital Capability Center Aachen.

Bild (v.l.n.r.): Prof. Dr.-Ing. Klaus Henning, Dr. Arne Berger, Dr. Alexander Dix, Dr.-Ing. Dr. rer. medic. Alexander Mertens, Dr. Corinna Faust-Christmann und Moderator Dr.-Ing. Bernhard Schmenk, Quelle: ITA
 

 

Quelle:
dfv Mediengruppe
Weitere Informationen: RWTH Aachen, ITA, Textiltechnik