mtex+: Neues Messeformat mit Schwerpunkt textiler Leichtbau

mtex+: Neues Messeformat mit Schwerpunkt textiler Leichtbau

Am 9./10. Juni 2020 findet die 8. Internationale Messe für Technische Textilien mtex+, unter dem Motto „Fair & Convention for Hightech Textiles“ erstmals im neuen Carlowitz Congresscenter in der Chemnitzer City, statt.
Einer der Schwerpunkte der Messe ist textiler Leichtbau. Die textilen Inhalte der in der Vergangenheit parallel zur mtex+ veranstalteten Leichtbaumesse LiMA werden in das neue Messe-Format übergeleitet. Während der Veranstaltung werden die Themen Verfahrens- und Prozessentwicklung, Textiltechnik, digitalisierte Wertschöpfungsketten, Dienstleistungen mit branchenübergreifendem Anwendungspotenzial sowie Recycling behandelt. Highlights im Programm sind u.a. Workshops zu effektiver und nachhaltiger Produktion, zu Smart Textiles, zu Akustik-Textilien, eine Sonderschau zu Gesundheits- und Schutztextilien sowie ein Netzwerkabend. Die mtex+ fungiert unweit der Grenze zu Tschechien und Polen als branchen- und länderübergreifendes Dialogforum für potenzielle Kooperationspartner in diesen sowie in weiteren osteuropäischen Ländern.
Die mtex+ findet alle 2 Jahre in Chemnitz statt. An der 7. Auflage im Frühjahr 2018 hatten sich 159 Aussteller aus 7 Ländern (im Verbund mit der Leichtbaumesse LiMA) beteiligt. Von den rund 1.000 Fachbesuchern kamen 22 % aus dem Ausland.

Quelle:
dfv Mediengruppe
Weitere Informationen: mtex+ textiler Leichtbau Messe