ITA: Glasfasern live auf JEC World

ITA: Glasfasern live auf JEC World

Auf der Fachmesse für die Composite-Industrie JEC World am 12.-14. März 2019 in Paris/Frankreich, wird am Gemeinschaftsstand des Aachener Zentrums für integrativen Leichtbau (AZL) das Institut für Textiltechnik (ITA) der RWTH Aachen University seine Kompetenzen im Bereich Glasfasern, Preforms und Carbon Composites demonstrieren.
Erstmalig werden Glasfasern live auf der JEC World hergestellt. Zu den Neuheiten der Anlage gehört das induktiv beheizte Bushing. Es hat ein flexibles Design und besteht aus einer Platin-/Rhodium-Legierung (Pt/Rh20) zum Einsatz für Hochtemperaturgläser. Der modulare Aufbau ermöglicht eine hohe Flexibilität und das Induktionssystem eine deutlich schnellere Bedienbarkeit. Forschungs- und Entwicklungsprojekte können so technisch schneller und kostengünstiger durchgeführt werden.
Zur Herstellung von Faservorformlingen aus textilen Halbzeugen wird der DrapeCube vorgestellt, der eine kostengünstige Konstruktion bietet. Der DrapeCube kommt zum Tragen bei der Fertigung von Preforms für Prototypen und in der Kleinserie und eignet sich für Unternehmen, die in der von faserverstärkten Kunststoffen (FVK) tätig sind.

Quelle:
dfv Mediengruppe