Textile Technology Sektion

TextileTechnology

Tagesaktuell Branchennews und Personalia mit TextileTechnology
2 Ergebnisse

ASTG: Neue Textil-Sourcingmesse in Berlin

Vom 11.-13. September 2019 findet erstmalig die Textilmesse Apparel Textile Sourcing Germany (ATSG) in Berlin mit etwa 200 internationalen Ausstellern statt.
Die Besucher erhalten die Chance, mit Vertretern des internationalen Handels in Kontakt zu kommen und die neuesten Entwicklungen und Trends im weltweiten Bekleidungs- und Textilmarkt kennenzulernen. Das Spektrum reicht von nachhaltiger Kleidung bis hin zu zukunftsweisenden Produktionstechniken. Zu den ausgestellten Produktkategorien gehören Stoffe, technische Textilien, Mischgewebe und Maschenware, Heimtextilien, Leder, Natur- und Chemiefasern, Konfektionsware, Accessoires, etc.
Zu den Hauptrednern des Messeprogramms gehören Experten von Fashion Ne, Düsseldorf. In Vorträgen und Podiumsdiskussionen werden aktuelle Themen wie Lean Manufacturing, neue Produktionstechnologien, Nachhaltigkeit und Corporate Responsibility behandelt.
Eine breite Palette von Pavillons präsentiert vielfältige Beschaffungslösungen und flexible Fertigungsmöglichkeiten. Im Mittelpunkt wird der China Textiles Brand Showcase stehen, der von der China Chamber of Commerce for Import and Export of Textile and Apparel (CCCT), Peking/China, präsentiert wird.
Veranstalter ist JP Communications Inc., San Marcos, CA/USA, die mit Messen unter der Dachmarke ATS (Apparel Textile Sourcing) in der nordamerikanischen Textil- und Bekleidungsbranche aktiv ist.

 

Quelle:
dfv Mediengruppe
Weitere Informationen: ATSG

Lenzing: Solide Halbjahreszahlen

Der Cellulosefaserhersteller Lenzing AG, Lenzing/Österreich, konnte die solide Geschäftsentwicklung auch im 1. Halbjahr 2019 fortsetzen. Trotz eines deutlich angespannteren Marktumfelds mit historisch niedrigen Preisen für Standardviscose erzielte das Unternehmen ein leichtes Umsatzwachstum.
Der Umsatz stieg im Vergleich zum 1. Halbjahr 2018 um 1,2 % auf 1,09 Mrd. €. Die weitere Optimierung des Produktmix und höhere Preise für Spezialfasern waren dafür verantwortlich. Das Betriebsergebnis (EBIT) ging um 17,9 % auf 105,6 Mill. € zurück, was zu einer niedrigeren EBIT-Marge von 9,7 % (H1/2019: 12 %) führte.
Die Errichtung einer hochmodernen Lyocellfaser-Produktionsanlage in Prachinburi/Thailand wurde im 2. Quartal 2019 genehmigt. Das Investitionsvolumen für die neue Anlage mit einer Kapazität von 100.000 t beträgt etwa 400 Mill. €. Im Berichtszeitraum wurde außerdem die Umstellung der Produktionskapazitäten von Standardviscose auf Lenzing Ecovero Fasern in China abgeschlossen.
Der erfolgreiche Abschluss des Ausbaus und der Modernisierung der Produktionskapazitäten für Faserzellstoff am Standort Lenzing im 1. Halbjahr 2019 war ein wichtiger Schritt in der Rückwärtsintegration. Lenzing will seine Position bezüglich Nachhaltigkeit in der produzierenden Industrie und in der Faserindustrie weiter ausbauen, indem in den kommenden Jahren 100 Mill. € in Maßnahmen zu Energieeinsparungen, in die weitere Umstellung auf erneuerbare Energien und in neue Technologien investiert wird.

Quelle:
dfv Mediengruppe
Weitere Informationen: Lenzing