Textile Technology Sektion

TextileTechnology

Tagesaktuell Branchennews und Personalia mit TextileTechnology
1 Ergebnis

Mahlo: Remote-Service kann Probleme auch aus dem Homeoffice lösen

Auch in der aktuell herausfordernden Zeit müssen Maschinenstillstände in der Produktion vermieden werden. Mit dem Fernwartungsservice, dem Remote-Service, bietet der Hersteller von Mess-, Regel- und Automatisierungssystemen Mahlo GmbH & Co. KG, Saal a.d. Donau, den Kunden jederzeit schnelle Hilfe an - auch ohne Techniker vor Ort.
So kann auch aus der Ferne der Zustand der Mahlo-Anlage beurteilt, Fehler lokalisiert, Software aktualisiert oder Datensicherungen durchgeführt werden. Egal ob Europa, Asien, Australien oder Amerika: das Team ist virtuell weltweit im Einsatz. Bereits seit 2005 ist auf allen ausgelieferten Mahlo-Systemen standardmäßig eine Remote-Control-Software installiert, um schnell und unkompliziert Zugriff auf das System zu erhalten.
Bei den derzeitigen Reisebeschränkungen kommt dieser Service nun verstärkt zum Einsatz.
Der Remote-Service bringt aber nicht nur bei Corona-bedingten Einschränkungen Vorteile, er führt auch zu kürzerer Ausfallzeit bei geringeren Kosten, da schneller auf Notrufe reagiert werden kann und dazu, dass keine Reisekosten anfallen. Ist trotz allem ein Einsatz in der Fabrik notwendig, können die Einsätze mit einer Online-Fehlerdiagnose besser vorbereitet werden.

 

Quelle:
dfv Mediengruppe
Weitere Informationen: Mahlo