Textile Technology Sektion

TextileTechnology

Tagesaktuell Branchennews und Personalia mit TextileTechnology

Wilhelm-Lorch-Preis: Innovative Ideen für die Textil- und Bekleidungsindustrie

Im Rahmen des 60. Forums der TextilWirtschaft wurden am 2. Mai 2018 die Förderpreise 2018 der Wilhelm-Lorch-Stiftung in Gesamthöhe von 100.000 € in Heidelberg vergeben. Das Geld geht an begabte Nachwuchskräfte der Textil- und Bekleidungsbranche, um sie bei ihrer Aus- und Fortbildung zu unterstützen sowie an 2 Ausbildungsinstitutionen.
Aus dem Bereich Technik wurden 3 Arbeiten ausgezeichnet: Sophia Wiskott (HS Niederrhein, Mönchengladbach)  entwickelte Rucksackträger auf Basis von Flachgestricken. Mit der Digitalisierung der Wäschepflege beschäftigte sich Claudia Heller (HS für Technik und Wirtschaft, Berlin). Vera Gail (HS Niederrhein, Mönchengladbach) zeigte auf, wie beheizbare Stoffe produziert werden können.
In diesem Jahr fördert die Wilhelm-Lorch-Stiftung Projekte der Hochschule für Künste Bremen zur Anschaffung einer Säulennähmaschine und einer Einsohlnähmaschine für die Erweiterung der Schuh- und Lederwerkstatt und der Westsächsischen Hochschule Zwickau zur Anschaffung einer Einnadel-Zweifaden-Überwendlich-Nähmaschine sowie eines Plotters mit einer Standardmatte.

Quelle:
dfv Mediengruppe

DITF: Eröffnung des DITF-Schaufensters Digitales Engineering

Am 15. Mai 2018 wurde das DITF-Schaufenster des Deutschen Instituts für Textil- und Faserforschung Denkendorf (DITF), Denkendorf, mit dem Schwerpunktthema „Digitales Engineering“ feierlich eröffnet. Dieses wird im Rahmen des vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie geförderten „Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Textil vernetzt“ aufgebaut.
Die Förderinitiative soll eine Brücke zwischen neuen Technologien und Unternehmensbedürfnissen schaffen. Das DITF-Schaufenster soll dabei helfen, kleine und mittelständische Unternehmen mit guten Beispielen aus der Praxis zu überzeugen.
Das DITF-Schaufenster mit dem Motto „Digitales Engineering“ unterstützt vor allem den textilen Mittelstand, Chancen und Potentiale von Digitalisierung für sich zu erkennen. Schwerpunktthemen sind „Simulate, Print and Cut für die Bekleidungsproduktion“, „Textiler Leichtbau für die Raumbeleuchtung“ und „Smart Textiles“.
Zusätzlich zu den Schaufenstern bietet das Kompetenzzentrum unterschiedliche Veranstaltungen an, die sich sowohl an Einsteiger als auch an Spezialisten richten. Am 15. November 2018 findet in Denkendorf die Fachtagung Textil goes digital: Digitalisierung in der Praxis statt. Alle Angebote sind kostenfrei.
Weitere Informationen unter: www.kompetenzzentrum-textil-vernetzt.digital

Quelle:
dfv Mediengruppe

Texprocess: Guter Anmeldestand für 2019

Für die Texprocess, die internationale Messe für die Verarbeitung von textilen und flexiblen Materialien vom 14.-17. Mai 2019 in Frankfurt/Main haben Hersteller textilverarbeitender Maschinen aus 25 Ländern bereits ihre Teilnahme bestätigt. Gegenüber der Vorveranstaltung zum vergleichbaren Zeitpunkt haben mehr Firmen, mehr Fläche und mit einer höheren Internationalität gebucht.
Besonders stark vertreten sind Aussteller für CAD/CAM, Cutting, Making, Trimming (CMT), Nähen, Fügen und Befestigen sowie Automatisierung und Informationstechnologien. Starkes Wachstum verzeichnet auch der Bereich Finishing.
Parallel zur Texprocess findet erneut die Techtextil statt, internationale Leitmesse für technische Textilien und Vliesstoffe (14.-17. Mai 2019 in Frankfurt/Main). Mit Ausstellern aus aktuell 44 Ländern verzeichnet auch die Techtextil ebenfalls eine hervorragende Nachfrage, die den Anmeldestand zur Vorveranstaltung zum gleichen Zeitpunkt auch deutlich übertrifft. Zur Texprocess und Techtextil 2017 kamen insgesamt 1.789 Aussteller aus 66 Ländern sowie insgesamt 47.500 Fachbesucher.

Quelle:
dfv Mediengruppe
Weitere Informationen: Texprocess Texprocess 2019