ITA: Schaufenster für digitale Lösungen

ITA: Schaufenster für digitale Lösungen

Mit der Eröffnung des ITA-Schaufensters „Neue soziale Infrastrukturen der Arbeit, Qualifikation und lebenslanges Lernen“ im Digital Capability Center des Instituts für Textiltechnik (ITA) der RWTH Aachen University, Aachen, am 29. Mail 2018 erhalten kleine und mittlere Unternehmen (KMU) individuelle digitale Lösungen. Der Fokus liegt dabei auf der digitalen Unterstützung der Arbeit des Menschen in der Produktion. Durch Assistenzsysteme und arbeitsplatznahes Lernen werden Arbeitsabläufe und -prozesse optimiert. Darüber hinaus sollen im digitalen Center die Kompetenzen des ITA und der verschiedenen Partner unter einem Dach gebündelt werden.
Zahlreiche Gäste aus Wirtschaft und Industrie ließen sich die Produktion der Zukunft mit einer Führung durch die digitale Lernfabrik erläutern. Sie diskutierten die Veränderungen am Arbeitsplatz, den Einsatz neuer Technologien und die Herausforderungen und Hürden der digitalen Transformation.
Eine Arbeitsunterstützung wie ein Augmented Reality-System macht dem Maschinenbediener tatsächliche Arbeitsabläufe beispielsweise über einen Tablet-PC sichtbar und reichert sie mit virtuellen Handlungsanweisungen an. Nach Berechnungen des Digital Capability Centers Aachen kann so Maschinenstillstand um bis zu 75 % vermieden und die Arbeitsleistung um 50 % gesteigert werden.
Weitere Informationen unter: www.textil-vernetzt.de

Quelle:
dfv Mediengruppe