Gewinner des 3. VDMD-Wettbewerb Fashion & DesignART

 

Titel:

Gewinner des 3. VDMD-Wettbewerb Fashion & DesignART „Transformation“

Publikationsdatum:

09.07.2009 14:00

Meldung:

Gewinner des 3. VDMD-Wettbewerb Fashion & DesignART „Transformation“

Die Juroren hatten dieses Mal 15 Interpretationen des vorgegebenen Themas „Transformation“ zu begutachten und ihr Votum jeweils zu begründen. Eine echte Herausforderung für die Designerinnen waren die vorgegebenen Materialien: Funktionstextilien von Schoeller Textiles, CRYSTALLIZED™ - Swarovski Elements von Swarovski, Stickgarne von Madeira Garnfabrik und Inkjetdruck von Braun Digitaldruck. Ort der Jurierung und der Vergabe der Preise war der stylish inszenierte Messestand des VDMD auf der Modemesse Premium (1. bis 3. Juli 2009) in Berlin.

Die Favoriten waren nach der Jurysitzung klar:

Der erste Preis ging – bereits zum zweiten Mal in Folge – an Rebekka Antoniadou, freie Designerin aus Ulm, für ihr ausgefallenes Kleidkonzept. Besonders gefiel der Jury der zum Stuhl wandelbare Glockenrock und die kreative Auseinandersetzung mit dem Material und dem Thema.

Den zweiten Preis errang Gabriele Jost, freiberufliche Designerin aus Sandhausen, mit ihrem eleganten Abendkleid mit Kapuze und Schulterpasse. Die stilsichere Verwandlung der technischen Stoffe in Kombination mit den Straßsteinen in ein raffiniertes Kleid überzeugte.

Über den dritten Preis freute sich Elke Dürer aus Düsseldorf. Die Designerin, die ein eigenes Couture-Atelier betreibt, schuf ein festliches Kostüm, das bewährte Stilelemente wie die Bolerojacke dank der unkonventionellen Materialien völlig neu erscheinen ließ̣.

Die drei Gewinner-Arbeiten und die zwölf anderen Werke werden voraussichtlich in einer eigenen Inszenierung am 22./23. August 2009, dem 11. Tag der Offenen Tür der Bundesregierung, im Park des Bundeskanzleramts zu sehen sein.

Über den Wettbewerb
Bereits zum dritten Mal seit September 2008 und Februar 2009 schrieb der VDMD den Wettbewerb Fashion & DesignART unter seinen Mitgliedern aus. Das Thema des dritten Wettbewerbs lautete „Transformation“.

Mit vorgegebenen Farben aus der Trendfarbkarte des VDMD, aus Stoffen von Schoeller Textil, die nach den Entwürfen der Teilnehmer durch Braun Digitaldruck bedruckt und mit CRYSTALLIZED™ - Swarovski Elements von Swarovski sowie Stickgarnen von Madeira dekoriert wurden, entstanden ausgefallene Unikate. Ziel des Wettbewerbs ist es, die kreative Kompetenz von Mode- und Textildesignern zu unterschreichen. Ausgelobt werden drei Jahresmitgliedschaften im VDMD, jeder Teilnehmer erhält eine Urkunde.

Die Jury
Marianne Gielen (Vorstand Brandenburgischer Verband Bildender Künstler e.V.) | Reiner Knochel (Area Sales Manager Madeira Garnfabrik) | René Lang (Präsident VDMD) | Dr. Josef Moch (Geschäftsführer Moch Figuren) | Tanja Mühlhans (Referentin für Kreativwirtschaft im Senat Berlin) | Ingrid Scheller (Präsidentin des Bundesverbandes GEDOK) | Ute Schumacher (Director of Swarovski Cristal Business Trend Research & BUC) | Anita und Norbert Tillmann (Geschäftsführer Premium Exhibitions) | Monica von Wrede (Inhaberin Journalistenoffice).

Die Finalisten
Rebekka Antoniadou, Ulm | Gudrun Beerbohm, Brilon | Sandra Ulrike Bruch, Mannheim | Angela Dausend, Wuppertal | Nicoletta Diebold, Hamburg | Elke Dürer, Düsseldorf | Aneli Fiebach, Staufenberg | Ruth-Janessa Funk, Berlin | Gabriele Jost, Sandhausen | Irene Luft, München | Barbara Massacci, Berlin | Lenka Petzold, Julia Starp, Hamburg | Fatima von Kaehne, Aichach | Team Eva Kolb, Lenka Petzold, Claudia Warda, Köln | Juliane Werdin, Berlin

Die Sponsoren
Material und Dienstleistungen:
Braun Digitaldruck, Ulm | Madeira Stickgarne, Freiburg | Schoeller Textil, Sevelen (CH) | Swarovski, Wattens (A)

Präsentation:
ASA Selection, Höhr-Grenzhausen | Moch Figuren, Köln | Premium Exhibitions, Berlin | Kristallglasfabrik Spiegelau, Neustadt a. d. Waldnaab

Quelle:
Verband Deutscher Mode- und Textil-Designer, Würzburg

Seite drucken      Zurück zum Seitenanfang