Thorey: Smarte Textilien aus Thüringen

Thorey: Smarte Textilien aus Thüringen

Die 1883 gegründete Thorey Gera Textilveredelung GmbH, Gera, gehört zum forschungsaffinen Mittelstand in Deutschland und stellt innovative, ökologische, smarte und technische Textilien her. Am 14. Oktober 2020 informierte sich die Bundestagsabgeordnete Elisabeth Kaiser (SPD) aus Gera, unter anderem Mitglied im Ausschuss für Bau, Wohnen, Stadtentwicklung und Kommunen, im Ausschuss Digitale Agenda und im Ausschuss für Inneres und Heimat, bei einem Besuch bei Thorey über die Situation und Bedürfnisse der KMU in der Region.
Es wurden u.a. 4 aktuelle IGF-Projekte und die Forschungsergebnisse vorgestellt. Dabei geht es um eine Verhinderung von Pflanzenbewuchs auf Außentextilen auch mit Hilfe von Meer- und Regenwasser, Verbesserung von Giftstofftest in der Textilherstellungskette oder eine wesentlich ökologischere Herstellung von atmungsaktiver Sportbekleidung.
Um ihre Produkte weltmarktfähig und -führend zu halten, ist für die kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) Forschung unbedingt nötig. Doch oft können sie sich keine eigenen Forschungs- und Entwicklungsressourcen leisten. „Deshalb kooperieren sie unter anderem mit Forschungsvereinigungen ihrer und anderer Branchen und können ihren Bedarf über das AiF-Netzwerk adressieren und von den Ergebnissen profitieren. 2019 wurden für 3,7 Mill. € IGF-Vorhaben an thüringischen Forschungseinrichtungen umgesetzt“, erklärte Andrea Weißig, Geschäftsführerin Forschungspolitik der AiF Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen „Otto von Guericke“ e. V.
Foto: v. l. n. r.: Marcel Bäuml, Andrea Weißig, Andreas Ludwig, MdB Elisabeth Kaiser, Roman Reinhardt

 

 

Quelle:
dfv Mediengruppe
Weitere Informationen: Thorey