eurolaser: Laserschneiden von Wolle

eurolaser: Laserschneiden von Wolle

Bislang müssen Textilien nach dem Zuschnitt mit Messercuttern mittels Versäubern vor dem Ausfransen geschützt werden. Durch ein Laserverfahren, der Cut’n’Protect-Technology des Lasersystem-Herstellers eurolaser GmbH, Lüneburg, entfallen diese zusätzlichen Arbeitsschritte gänzlich. Der Laser bietet alleine durch den Zuschnitt einen nachhaltigen Schutz vor Ausfransungen, sodass sich das Material ohne den Bearbeitungsschritt des Versäuberns weiterverarbeiten lässt. Dies führt zu Zeiteinsparungen.
Dieser entscheidende Vorteil des Lasers gegenüber herkömmlicher Bearbeitungsmethoden ist bei synthetischen Textilien seit vielen Jahren bewährt und funktioniert einwandfrei. Die patentierte Cut’n’Protect-Technology von eurolaser ermöglicht nun erstmalig das Laserschneiden von Wolle. Diese neue Technik ist geruch- und berührungslos. Es entstehen weder Materialverzug, noch Werkzeugverschleiß und Umrüstzeiten.
Diese neue Technology wurde erstmals auf der ITMA im Juni 2019 in Barcelona/Spanien, vorgestellt.

Quelle:
dfv Mediengruppe