Textile Technology Sektion

TextileTechnology

Tagesaktuell Branchennews und Personalia mit TextileTechnology
6 Ergebnisse

Kompetenzzentrum Textil: Effiziente Lösungen für KMU der Bekleidungsindustrie

Bei einem Informationsworkshop des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Textil vernetzt, Berlin, erhielten Teilnehmer aus der Textil- und Bekleidungsindustrie Expertenwissen, wie Digitalisierung gelingt.
Im Fokus der gemeinsamen Veranstaltung mit dem Technologieunternehmen Lectra Deutschland GmbH, Ismaning, stand das Thema intelligente Digitalisierung der Entwicklungs- und Fertigungsprozesse – über die gesamte Supply Chain hinweg.
Angesichts einer sinkenden Anzahl an Unternehmen und Umsätzen in der Bekleidungsindustrie ist in den Unternehmen eine langfristige Strategie wichtig. In KMUs sind derzeit Abteilungen untereinander wenig oder gar nicht vernetzt. Im Bereich der Produktentwicklung lassen sich beispielsweise durch Cloudlösungen Zeit, Ressourcen und Logistikkosten sparen.
In dem von Petra Diroll, Gesamtverband der deutschen Textil- und Modeindustrie e.V. (textil+mode), Berlin, moderierten Panel zogen die Experten das Fazit: Ausgangspunkt für jeden Digitalisierungsprozess ist die genaue Analyse der Kundenwünsche. Digitalisierung bedeutet auch für die Textilindustrie die Individualisierung der Produkte. Darin liegen auch die großen Chancen für mehr Nachhaltigkeit und Ressourceneffizienz.

Quelle:
dfv Mediengruppe

dfv: Klaus Kottmeier wird 85 Jahre

Klaus Kottmeier, der Aufsichtsratsvorsitzender der dfv Mediengruppe, Frankfurt/M. feiert am 16. September 2018 seinen 85. Geburtstag. Unter Kottmeiers Ägide hat sich das Familienunternehmen in Frankfurt zu einem der größten konzernunabhängigen Fachmedienhäuser Deutschlands und Europas mit zuletzt fast 145 Mill. € Jahresumsatz entwickelt.
„Guter Journalismus“ und „unabhängige fachliche Informationen“ sind für Kottmeier das Erfolgsrezept – auch im Internet-Zeitalter.
Seine Karriere im dfv begann im Jahr 1969 als Verlagsleiter der Lebensmittel Zeitung. 1976 wurde er zum Geschäftsführer der Verlagsgruppe berufen und war von 1981 bis 2003 deren Sprecher. Seitdem ist er Vorsitzender des damals neugeschaffenen Aufsichtsrats.
Meilensteine der Verlagsgeschichte sind mit Kottmeier verbunden: Mit dem Erwerb des Sponholz-Verlags 1978 und des Alfred-Strothe-Verlags 1983 mit ihren gastronomischen, fleisch- und agrarwirtschaftlichen Titeln stieß die Verlagsgruppe ebenso in neue Märkte vor, wie mit der Übernahme der Fachzeitung für Marketing, Werbung und Medien HORIZONT 1986. Seit 1990 verlegt der dfv mit „fashion“ auch die wichtigste Textilfachzeitschrift Italiens. Die schrittweise Übernahme von „Sportswear International“ und Verlagsgründungen in Osteuropa trieben die Internationalisierung voran.
Kottmeier hatte die Chancen der Internettechnologien schon Anfang der 90er Jahre bei einem Besuch in den USA erkannt und wesentlich dazu beigetragen, dass sich die digitalen Angebote zum Wachstumsmotor der dfv Mediengruppe entwickelten. Inzwischen tragen digitale News- und Rechercheangebote 13 % zum Gesamtumsatz bei.
2009 erhielt Kottmeier das Bundesverdienstkreuz am Bande. Denn nicht nur für das Unternehmen selbst, auch für die Fachmedien insgesamt sowie für die Aus- und Fortbildung junger Menschen setzt er sich mit großem Engagement ein.
3 gemeinnützige Branchenstiftungen zur Förderung junger Talente wurden auf Kottmeiers Initiative hin ins Leben gerufen. Die Wilhelm-Lorch-Stiftung, die Stiftung Goldener Zuckerhut und die HORIZONT-Stiftung verfügen mittlerweile über ein Stiftungsvolumen von rund 5,25 Mill.€. Bis heute sitzt Kottmeier bei allen 3 Stiftungen im Vorstand.

Quelle:
dfv Mediengruppe

Follmann: Erweiterung der Geschäftsführung

Seit dem 1. September 2018 zeichnet Dr. Jörn Küster als neuer Geschäftsführer an der Seite von Dr. Jörg Seubert für die Leitung des Chemieunternehmens Follmann GmbH & Co. KG, Minden, verantwortlich.
Nach Stationen bei Zelu-Chemie GmbH, Murr, und Huntsman Polyurethanes, Deggendorf, war Küster die letzten 10 Jahre als Geschäftsbereichsleiter FAST (Filter, Automotive, Sandwich, Textil) für die Gebiete Europa sowie Nord- und Südamerika bei der Klebchemie M.G. Becker GmbH & Co. KG, Weingarten, tätig.
Im Jahr 2017 erwirtschaftete Follmann mit über 120 Mitarbeitern einen Umsatz von ca. 100 Mill. €.

 

Quelle:
dfv Mediengruppe

textil+mode: Stabile Lage, aber wenig Steigerungspotenzial

Im 1. Halbjahr 2018 gingen die Umsätze in der deutschen Textil- und Bekleidungsindustrie leicht um 0,9 % auf 8,8 Mrd. € zurück. Dabei legt der Bereich Textil etwas zu (+0,4 % auf 5,6 Mrd. €), während Bekleidung mit -3,0 % auf 3,2 Mrd. € unter den Vorjahresumsätzen liegt. Dies geht aus dem Konjunkturbericht des Gesamtverbands der deutschen Textil- und Modeindustrie e.V. (textil+mode), Berlin, hervor.
Die inländische Produktion sinkt per Juni 2018 bei Textil trotz steigender Umsätze um -4,3 %, bei Bekleidung steigt dieser Wert trotz rückläufiger übriger Werte seit einigen Monaten stark an und liegt per Juni nun bei +2,9 % gegenüber dem Vorjahr.
In den einzelnen Wirtschaftsbereichen zeigte sich in den ersten 6 Monaten 2018 eine unterschiedliche EntwicklungDer Bereich Spinnerei legt um +13,2 % auf 316 Mill. € zu während die Umsätze bei Technische Textilien um 2,6 % auf ca. 1,3 Mrd. € zurückgingen. Im Bekleidungsgewerbe konnte der Bereich Arbeits- und Berufsbekleidung eine Steigerung von 7,6 % auf 257 Mill. € verbuchen wohingegen der Bereich Wäsche um -19,0 % auf 331 Mill. € zurückging.

Quelle:
dfv Mediengruppe

Rieter: Beteiligung an Electro-Jet

Der Textilmaschinenhersteller Rieter Holding AG, Winterthur/Schweiz, schloss am 18. Juli 2018 einen Vertrag zur Übernahme von 25 % an der Electro-Jet, S.L., Grub/Spanien, ab und verstärkt damit das Ringspinnsystem. Electro-Jet fertigt verschiedene Maschinen und Systeme für die Textilindustrie. Durch die Beteiligung sichert sich Rieter langfristig eine wettbewerbsfähige Lösung im Bereich Flyer (Roving). Mit der strategischen Partnerschaft ist auch die gemeinsame Entwicklung innovativer Produkte geplant.
Electro-Jet erzielte 2017 einen Jahresumsatz von rund 25 Mill. € und hat 135 Mitarbeiter.

Quelle:
dfv Mediengruppe
Weitere Informationen: Rieter Beteiligung Electro-Jet

Saurer: Umsatzplus in HJ1/2018

Aufbauend auf dem außergewöhnlichen Wachstum des vergangenen Geschäftsjahres setzt der Textilmaschinenhersteller Saurer AG, Wattwil/Schweiz, seinen Aufwärtstrend fort. Der Umsatz ist im 1. Halbjahr 2018 um 14 % auf 4,62 Mrd. RMB (581,4 Mill. €) gestiegen. Der Gewinn der Gruppe vor Steuern beträgt 564 Mill. RMB (70,85 Mill. €) (+23,8 %) bei einer Marge von 12,2 %.
Der Umsatz im Segment Saurer Spinning Solutions wuchs um 11 % auf 3,67 Mrd. RMB (461 Mill. €), Haupttreiber waren die Bereiche Spinnereivorbereitung und Rotorspinnen. Die Geschäftseinheit Spinnereivorbereitung wurde im Januar 2018 in Spinning Solutions vollständig integriert. Diese Einheit verzeichnete einen deutlichen Anstieg des Umsatzes um 92 %.
Das Segment Saurer Technologies verzeichnete ein Wachstum von 31 % auf 952,1 Mill. RMB (119,5 Mill. €), da die Nachfrage nach Zwirnmaschinen für Glasfilamentgarne weiter steigt. Saurer hat sich in 6 Fokusmärkten in Asien weiter etabliert und im HJ 1/2018 mehrere wichtige Aufträge gewonnen. Vietnam (+145 %) und Bangladesch (+109 %) waren die wachstumsstärksten Länder in diesem Zeitraum. China und die Türkei verzeichneten hohe Wachstumsraten von +55 % bzw. +13 % im Vergleich zum Vorjahr.

Quelle:
dfv Mediengruppe
Weitere Informationen: Saurer Umsatz