Textile Technology Sektion

TextileTechnology

Tagesaktuell Branchennews und Personalia mit TextileTechnology
5 Ergebnisse

Lenzing: Solide Umsatzzahlen in Q 1-3/2018

Der Cellulosefaserhersteller Lenzing AG, Lenzing/Österreich, verzeichnete in den ersten 3 Quartalen des Geschäftsjahrs 2018 solide Zahlen. Der Umsatz von Januar-September 2018 verringerte sich im um 5,2 % auf 1,64 Mrd. €. Hauptursachen dafür waren neben der hohen Ausgangsbasis das erwartet herausfordernde Marktumfeld für Standardviskose, ungünstigere Währungsrelationen und eine geringere Produktionsmenge. Das Betriebsergebnis (EBIT) ging um 36,2 % auf 190,3 Mill. € zurück, was zu einer niedrigeren EBIT-Marge von 11,6 % (Q 1-3/2017: 17,3 %) führte.
Im Sinne der Unternehmensstrategie sCore Ten wurden in den ersten 3 Quartalen 2018 wesentliche strategische Maßnahmen umgesetzt. Die Inbetriebnahme neuer Kapazitäten für Lyocellfasern in Heiligenkreuz/Österreich, der Produktionsstart von Lenzing Ecovero-Fasern am Standort Nanjing/China und die Investition in eine weitere Pilotanlage für Tencel Luxe-Filamente sind wesentliche Schritte zur Erreichung des Ziels, den Anteil von Spezialfasern am Gesamtumsatz zu erhöhen.
Die Investitionen wurden in den ersten 3 Quartalen 2018 im Vergleich zum Vorjahr um 35,5 % auf 174,1 Mill. € erhöht. Dies ist vor allem auf die Kapazitätserweiterungen in Heiligenkreuz und den Ausbau des bestehenden Faserzellstoffwerks in Lenzing sowie die bisherigen Investitionen in Mobile, AL/USA, zurückzuführen.

Quelle:
dfv Mediengruppe
Weitere Informationen: Lenzing

Autoneum: Ausblick für das laufende Geschäftsjahr angepasst

Aufgrund der anhaltenden operativen Herausforderungen in der Business Group (BG) North America und entsprechender Restrukturierungsmaßnahmen nimmt der Automobilzulieferer Autoneum Management AG, Winterthur/Schweiz, eine Neubewertung des Geschäftsjahrs 2018 vor. Erwartet wird nun ein Betriebsergebnis (EBIT)-Marge von rund 6 % statt bisher 7 %. Das Unternehmen geht unverändert davon aus, dass der Umsatz organisch um rund 3 % und damit deutlich über Markt wachsen wird.
Neben der schwachen Marktdynamik, gestiegener Rohmaterialpreise und bestehenden operativen Herausforderungen in der BG North America werden entsprechende Restrukturierungsmaßnahmen das Ergebnis belasten.
Um die Profitabilität der BG North America zu steigern, leitete das Unternehmen in den USA zahlreiche Maßnahmen ein. So werden die dortigen Produktionskapazitäten angepasst, Prozessoptimierungen an allen Standorten umgesetzt und Personalkosten reduziert.

Quelle:
dfv Mediengruppe
Weitere Informationen: Autoneum Jahresumsatz Konzernumsatz

Oerlikon: Anhaltend starkes Wachstum im 3. Quartal

Im 3. Quartal 2018 nahm der Auftragseingang des Technologiekonzerns Oerlikon Management AG, Pfäffikon/Schweiz, gegenüber dem Vorjahr um 22,2 % auf 655 Mill. sfr zu, während sich der Umsatz um 28,9 % auf 687 Mill. sfr erhöhte. Das Segment Manmade Fibers verzeichnete ein weiteres wachstumsstarkes Quartal und verzeichnete einen nochmals deutlich höheren Auftragseingang um 38,3 % auf 260 Mill. sfr und ein Umsatzplus von 58,6 % auf 314 Mill. sfr. Das Betriebsergebnis (EBIT) betrug 30 Mill. sfr (Q3/2017: 17 Mill. sfr).
Nach dem starken Umsatzwachstum bei Filamentanlagen erzielte das Segment im 3. Quartal 2018 einen Rekordumsatz bei Texturierungsanlagen. Außerdem nahm der Umsatz bei Teppichgarnen (BCF) vor allem in den USA stark zu. Das Joint Venture Oerlikon Barmag Huitong Engineering Co. Ltd., Yangzhou, Jiangsu/China, sorgte ebenfalls für Neugeschäft im Markt für Polymerverarbeitung. Im Vliesstoffgeschäft realisierte das Segment im 3. Quartal Verkäufe für den Filtrationsmarkt. Zudem soll die neu eingegangene Partnerschaft mit Shaoyang Textile Machinery, Shaoyang, Hunan/China das Angebot im wettbewerbsintensiven Hygienemarkt vorantreiben.

Quelle:
dfv Mediengruppe

Südwesttextil: Wachstum bei technischen Textilien über 60 %

Der Geschäftsklimaindex des Verbands der Südwestdeutschen Textil- und Bekleidungsindustrie Südwesttextil e.V., Stuttgart, erhoben zum 1. Halbjahr 2018, zeigt sich mit 13 Punkten gut im Plus und ist seit 3 Jahren stabil. Dieses Ergebnis stellte Verbandspräsident Bodo T. Bölzle am 23. Oktober 2018 in Bönnigheim vor. Zu den rund 200 befragten Mitgliedsunternehmen gehört die gesamte textile Kette.
Die Erwartungen der Unternehmen sinken allerdings seit 4 Quartalen bedingt durch die weltwirtschaftliche Situation stetig. die Erwartungen liegen jedoch nach wie vor im positiven Bereich: 88 % der befragten Betriebe beurteilen ihren Auftragsbestand als gut oder befriedigend. Die Kapazitätsauslastung bezeichnen 59 % als gut, ein Drittel hält sie für befriedigend und nur 10 % bezeichnen die Auslastung als schlecht. Mit Blick ins 2. Halbjahr rechnen 28 % mit zunehmenden Aufträgen, und 58 % gehen von mit einem eher gleichbleibenden Geschäft aus. Sorgen bereitet der Branche der Preisanstieg bei Rohstoffen, herbeigeführt durch die Monopolisierung in Asien und die damit verbundene Verknappung.
Starke Wachstumstreiber sind die technischen Textilien. In den letzten 8 Jahren stieg der Umsatz in diesem Bereich um 63,5 %.
Welche Innovationskraft in der Textil- und Bekleidungsindustrie Baden-Württembergs steckt, zeigt eine neue Veröffentlichung des Verbands Südwesttextil unter dem Titel „Textil kann viel“ mit 50 Produktbeispielen aus Baden-Württemberg.

Quelle:
dfv Mediengruppe

Benetton: Gilberto Benetton gestorben

Gilberto Benetton, Mitbegründer des Bekleidungsherstellers United Colors of Benetton, Castrette di Villorba/Italien, starb am 22. Oktober 2018 im Alter von 77 Jahren.
Mit seinen Geschwistern Luciano und Giuliana sowie seinem im Juli 2018 verstorbenen Bruder Carlo gründete Gilberto Benetton im Jahr 1965 United Colors of Benetton in Ponzano Veneto/Italien. Besonders erfolgreich war das Unternehmen zwischen 1982 und 2000 - vor allem durch gewagte Werbekampagnen des italienischen Fotografen Oliviero Toscani.
Seit über einem Jahrzehnt ist die Marke von rückläufigen Umsätzen betroffen. Im Jahr 2017 gab der 83-jährige Luciano Benetton nach schweren Verlusten des Unternehmens bekannt, dass er aus dem Ruhestand zurückkäme, und übernahm erneut die Unternehmensführung.

Quelle:
dfv Mediengruppe