Textile Technology Sektion

TextileTechnology

Tagesaktuell Branchennews und Personalia mit TextileTechnology
5 Ergebnisse

ITA: Glasfasern live auf JEC World

Auf der Fachmesse für die Composite-Industrie JEC World am 12.-14. März 2019 in Paris/Frankreich, wird am Gemeinschaftsstand des Aachener Zentrums für integrativen Leichtbau (AZL) das Institut für Textiltechnik (ITA) der RWTH Aachen University seine Kompetenzen im Bereich Glasfasern, Preforms und Carbon Composites demonstrieren.
Erstmalig werden Glasfasern live auf der JEC World hergestellt. Zu den Neuheiten der Anlage gehört das induktiv beheizte Bushing. Es hat ein flexibles Design und besteht aus einer Platin-/Rhodium-Legierung (Pt/Rh20) zum Einsatz für Hochtemperaturgläser. Der modulare Aufbau ermöglicht eine hohe Flexibilität und das Induktionssystem eine deutlich schnellere Bedienbarkeit. Forschungs- und Entwicklungsprojekte können so technisch schneller und kostengünstiger durchgeführt werden.
Zur Herstellung von Faservorformlingen aus textilen Halbzeugen wird der DrapeCube vorgestellt, der eine kostengünstige Konstruktion bietet. Der DrapeCube kommt zum Tragen bei der Fertigung von Preforms für Prototypen und in der Kleinserie und eignet sich für Unternehmen, die in der von faserverstärkten Kunststoffen (FVK) tätig sind.

Quelle:
dfv Mediengruppe

Brückner: Mehrzweck-Beschichtungsanlage in Indien in Betrieb

Eine Mehrzweck-Beschichtungsanlage für technische Textilien des Textilmaschinenherstellers Brückner Textile Technologies GmbH & Co. KG, Leonberg, wurde bei Sri Venkatalakshmi Spinners (P) Ltd. (SVS), Udumalpet/Indien, in Betrieb genommen.
Das Unternehmen begann im Dezember 2017 unter dem Namen SVS Advanced Fabrics - (SAF) mit der Produktion technischer Textilien. Das Projekt ist heute eine der modernsten und fortschrittlichsten Produktionsstätten in Indien. Das Unternehmen setzt derzeit vor allem auf Hightech-Vorbereitung für Digitaldruck, Automobilkomponenten, Funktionstextilien für Sport und Freizeit sowie textile Produkte für das Bauwesen.
Die moderne Brückner-Beschichtungsanlage hat eine sehr homogene Temperaturverteilung und wird umweltfreundlich mit Flüssiggas beheizt. Das integrierte Beschichtungsaggregat der J. Zimmer Maschinenbau GmbH, Kufstein/Österreich, mit einem hochpräzisen Magnetroll-Beschichtungssystem und einer Schablonenbeschichtungs- und Druckeinrichtung stellt in Kombination mit einem QMS-Gewichtsmesssystem der Mahlo GmbH & Co. KG, Saal a.d. Donau, sicher, dass die beschichteten Produkte (hauptsächlich Druckvorbereitung) den Spezifikationen auf hohem Niveau entsprechen.

Quelle:
dfv Mediengruppe

X-Technology: Neuer CEO

Der Hersteller von Funktionsbekleidung X-Technology Swiss R&D AG, Wollerau/Schweiz, hat den Eigentümer gewechselt. Im Rahmen der Ispo Munich vom 3.-6. Februar 2019 in München gab das Unternehmen bekannt, dass Pär Westerlind, bislang als Deputy CEO für die Marke X-Bionic tätig, ab sofort die Funktion des CEO von Prof. Dr. Bodo Lambertz übernimmt.
Prof. Dr. Bodo Lambertz, Gründer und vormaliger Eigentümer der X-Technology Swiss R&D AG, verlegt seinen Wirkungskreis in die USA, wo er bereits ein neues Research- und Development-Projekt gegründet hat. An wen er das Unternehmen verkauft wurde nicht bekannt gegeben. Auch nach seinem Ausscheiden wird er der X-Technology als Wissenschaftler zur Verfügung stehen. 

Quelle:
dfv Mediengruppe

Gerhard Rösch: Wärmeprojekt mit Stadtwerken Tübingen

Überschüssige Abwärme aus der Textilproduktion nutzen, um damit mehrere positive Effekte zu erreichen, ist das Ziel eines innovativen Wärmeprojekts der Stadtwerke Tübingen GmbH (swt), Tübingen, und des Wäscheherstellers Gerhard Rösch GmbH, Tübingen.
In der Textilproduktion entsteht eine große Menge Abwärme. Bislang entwich diese ungenutzt durch den Kamin in die Luft. In dem neuen Projekt wird die Abluft zukünftig für das swt-Fernwärmenetz nutzbar gemacht.
Seit 2017 betreibt die Gerhard Rösch-Gruppe eine Nachbehandlungsanlage für belastete Abluft, die beim Ausrüsten der Textilien an den Spannrahmen entsteht. Ein Absaugmechanismus führt die heiße Abluft zur Nachbehandlung einer regenerativen Thermal-Oxidations-Anlage zu. Bei der Auskühlung der warmen Luft nimmt zugeführtes Heizwasser aus dem Rücklauf der Stadtwerke Wärme auf und wird erhitzt in das Wärmenetz rückgeführt. Somit wird im Energietausch die gewonnene Wärme an einen anderen Wärmeverbraucher weitergegeben. Die Gerhard Rösch-Gruppe bekommt die Wärmeeinspeisung von den swt vergütet.

Quelle:
dfv Mediengruppe

C³: Auszeichnung mit dem Energy Globe World Award

Am 29.Januar 2019 wurde C³ – Carbon Concrete Composite in Yazd/Iran mit dem Energy Globe World Award in der Kategorie Erde ausgezeichnet. Die Jury begründete die Entscheidung mit der Bedeutung vom Schutz der Ressourcen und der Langlebigkeit von Gebäuden beim Bau mit Carbonbeton in Bezug auf die wachsende Weltbevölkerung.
C³ ist mit einem Forschungsvolumen von ca. 70 Mill. € das derzeit größte Forschungsprojekt im Bauwesen. Im Rahmen der Innovationsinitiative „Unternehmen Region“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) ist C³ eines von 10 geförderten Projekten innerhalb des Programms „Zwanzig20 – Partnerschaft für Innovation“. Das Innovationsnetzwerk von über 160 Partnern aus Forschungseinrichtungen, Unternehmen und Verbänden hat das Ziel, den neuen Baustoff Carbonbeton zu erforschen und in die Praxis zu überführen. Bis 2021 sollen in dem Projekt alle Voraussetzungen geschaffen werden, um die völlig neue C³-Bauweise mit Carbonbeton zu etablieren.

Quelle:
dfv Mediengruppe