Textile Technology Sektion

TextileTechnology

Tagesaktuell Branchennews und Personalia mit TextileTechnology
3 Ergebnisse

Schoeller: Nachhaltiges ökologisches Portfolio

Mit Fokus auf Nachhaltigkeit gehören u.a. Upcycled-Produkte, 100 % recycelte, recycelbare wear2wear-Gewebe und -Gewirke oder auf nachwachsenden Rohstoffen basierende Technologien zum ökologischen Portfolio des Textilherstellers Schoeller Textil AG, Sevelen/Schweiz.
wear2wear ist eine innovative Industriepartnerschaft für hochwertige und nachhaltige Bekleidung. Auf modernen Produktionsanlagen werden aus Fasern von gebrauchter Bekleidung wieder neue Funktionstextilien hergestellt. Das Econyl-Reclaiming-Programm von Aquafil SpA, Arco/Italien, reduziert die weltweite Abfallmenge, indem regenerierbare Wertstoffe von Deponien und aus den Weltmeeren gesammelt und in Produktionskreisläufe zurückgeführt werden.
Zudem haben hochwertige Textilien eine längere Lebensdauer und können länger im Einsatz bleiben. Intelligente Textiltechnologien, wie etwa wasser- und schmutzabweisende Funktionen, verbessern zusätzlich die Eigenschaften der Textilien. Dies schont die Umwelt und spart Ressourcen.
Unter der Schirmherrschaft des UN Climate Change und im Einklang mit dem Pariser Abkommen hat sich Schoeller zudem gemeinsam mit anderen führenden Unternehmen des globalen Bekleidungssektors entschieden, die Auswirkungen der Bekleidungsindustrie auf das Klima entlang der gesamten Wertschöpfungskette anzugehen und die UN Charter for Climate Action zu unterzeichnet.

 

Quelle:
dfv Mediengruppe

Covestro: Hochwertige Werkstoffe aus Pflanzen

Der Hersteller von Spezialchemikalien Covestro AG, Leverkusen, und die Biotechnologiefirma Genomatica Inc., San Diego, CA/USA, bündeln ihre Kräfte bei der Erforschung und Entwicklung hochwertiger Werkstoffe auf Basis von nachwachsenden Rohstoffen. Durch die Zusammenarbeit der beiden Partner sollen herkömmliche Ressourcen auf fossiler Grundlage wie Erdöl eingespart werden. Die Nutzung von Kohlenstoff aus Pflanzen würde helfen, den Ausstoß an CO2 zu verringern und den Kohlenstoffkreislauf zu schließen – als weiterer Schritt hin zu einer zirkulären Wirtschaft.
In der langfristig angelegten Partnerschaft steuert Genomatica seine Expertise bei, Bioprozesse im Industriemaßstab zur Produktion von Massenchemikalien zu entwickeln. Covestro bringt ausgeprägtes Know-how in der chemischen Prozesstechnologie und Anwendungsentwicklung ein.

 

Quelle:
dfv Mediengruppe
Weitere Informationen: Covestro Genomatica

Sandler: Erneutes Umsatzplus in 2018

Der Vliesstoffhersteller Sandler AG, Schwarzenbach/Saale, konnte 2018 erneut den Jahresumsatz leicht steigern und erreichte 322 Mill. € (+1 %). In einer sich immer stärker konsolidierenden Branche setzt die Sandler AG weiterhin auf organisches Wachstum und investiert die Gewinne in die Weiterentwicklung des Produktangebots und des Spektrums an Produktionstechnologien. Auch 2018 konnte das Unternehmen so seine Partnerschaften zu internationalen Kun den vertiefen und die positive Entwicklung in allen Marktsegmente fortsetzen.
2019 feiert Sandler sein 140-jähriges Bestehen und stellt dabei die Weiterentwicklung und den Ausbau der Firmenstandorte in den Fokus, um die hohen Unternehmensstandards im Hinblick auf Qualität, Service, Innovation und Technologie auszubauen. Sowohl in Schwarzenbach/Saale als auch in Perry, GA/USA plant Sandler Erweiterungen der Produktionskapazitäten.

 

Quelle:
dfv Mediengruppe
Weitere Informationen: Sandler