Textile Technology Sektion

TextileTechnology

Tagesaktuell Branchennews und Personalia mit TextileTechnology
5 Ergebnisse

Performance Days: Inspired by Nature – From Natural Fibres to Green Treatments

Vom 22.-23. April 2020 findet die Messe für funktionelle Stoffe Performance Days in München mit ca. 300 Ausstellern aus 29 Ländern statt. Das neue Schwerpunktthema lautet: „Inspired by Nature – From Natural Fibres to Green Treatments“.
Im Performance Forum werden Stoffe vorgestellt, die verschiedene Funktionen, wie Klima- und Temperaturmanagement, Feuchtigkeitstransport, Wasserabweisung oder Wasserdichtigkeit, UV-Schutz, Geruchskontrolle, aber auch eine Verbesserung der allgemeinen Leistung des Sportlers oder eine Steigerung des Wohlbefindens, durch die Verwendung natürlicher Fasern und Ausrüstungen erreichen.
Die 24 Gewebe, die an die Focus Topic Wall präsentiert werden, müssen ihre Funktion über einen natürlichen und damit umweltfreundlichen Ansatz erreichen. Mit der strengen Selektion unterstreicht die Messe ihre konsequente Haltung in Sachen Nachhaltigkeit.

Quelle:
dfv Mediengruppe
Weitere Informationen: Performance Days Funktionstextilien

VDMA TFL: Nachhaltigkeit ist das Topthema auf der Texcare

Vom 20.-24. Juni 2020 findet die internationale Leitmesse für Textilpflege Texcare International wieder in Frankfurt/M. statt.
Das Thema Nachhaltigkeit gewinnt weiter an Bedeutung und wird ausstellerübergreifend eine Rolle spielen. Auf Konsumentenseite steigt das Bewusstsein für Nachhaltigkeit und damit steigen auch die Anforderungen an die Industrie hinsichtlich einer nachhaltigeren und ressourceneffizienteren Produktion. Auch seitens der EU-Kommission wird das Thema priorisiert. Der Green New Deal der EU-Kommission wird die Textile Care Branche in den kommenden Jahren beschäftigen und prägen. In dem Zusammenhang gewinnt auch das Thema Circular Laundry rasch an Bedeutung.
Ein weiteres Topthema ist die Digitalisierung, die ein enormes Potential bietet. Wegweisend sind dafür u.a. Automatisierung und künstliche Intelligenz. Die Unternehmen denken das Thema Wäsche weiter, um die Konnektivität und Digitalisierung zu verbessern und die Digitalisierung der ganzen Wertschöpfungskette voranzutreiben. Ressourcenschonung, Effizienz und Hygiene sind dabei die wichtigsten Ziele.
Nach Angaben des VDMA Textile Care, Fabric and Leather Technologies (VDMA TFL), München, blickt die gesamte deutsche Branche nach vielen erfolgreichen Jahren auf ein durchwachsendes Jahr 2019 zurück und eine Abschwächung der Konjunktur ist deutlich spürbar geworden. Die Auftragseingänge für die gesamte TFL Branche (inklusive Bekleidungs- und Ledertechnik) verschlechterten sich im Jahr 2019 um real 7 %, liegen jedoch noch über dem Durchschnitt der Auftragseingänge des Maschinenbaus allgemein. Im gleichen Zeitraum wurde ein Umsatzminus von real 6 % im Vergleich zum Vorjahr verzeichnet.
 

Quelle:
dfv Mediengruppe
Weitere Informationen: VDMA TFL Nachhaltigkeit texcare Textilpflege

Duschvorhang.de: Nachhaltiger Textil-Duschvorhang mit Wachsbeschichtung

Als ersten nachhaltigen, in Deutschland und von Hand gefertigten Duschvorhang bringt Duschvorhang.de, Hamburg, den kunststofffreien „DuWax“ auf den Markt.
Er besteht aus einem Baumwollgewebe mit ökologischer Wachsbeschichtung in Industriequalität und ist zu 100% frei von Kunststoffen und Fluorchemie. „DuWax“ Duschvorhänge entsprechen dem EU-weit gültigen REACH-Standard, einem Umweltzertifikat, das sich dem Schutz der menschlichen Gesundheit vor chemischen Schadstoffen verschrieben hat.
Die Duschvorhänge sind neben dem für naturbelassene Baumwolle typischen, gedeckten Weiß auch in Blau, Grün und Gelb erhältlich.

Quelle:
dfv Mediengruppe
Weitere Informationen: Nachhaltigkeit

Freudenberg: Neue Wattierung ermöglicht nachhaltige Entsorgung

Der Abbau von konventionellem Polyester, das in 60 % aller Kleidungsstücke enthalten ist, benötigt im Schnitt 500 Jahre. Der Hersteller technischer Textilien Freudenberg Performance Materials Holding SE & Co. KG, Weinheim, entwickelte eine vollkommen biologisch abbaubare Wattierung aus Zellulose alternativ zu den sonst üblichen Isolierungen aus Polyester. Dieses Material ist innerhalb von 60 Tagen abbaubar und wurde unter dem Namen comfortemp Lyocell padding auf der Ispo in München vom 26.-29. Januar 2020 präsentiert.
Freudenberg reagiert damit auf die gesteigerte Nachfrage nach ökologischen Lösungen zur Entsorgung von Kleidungsstücken. Die Basis der Wattierung bildet eine Lyocellfaser des Cellulosefaserherstellers Lenzing AG, Lenzing/Österreich. Die aus natürlichen Rohstoffen hergestellte Zellulose wurde mit dem European Award for the Environment ausgezeichnet. Eingesetzt wird Eukalyptusholz aus nachhaltiger Forstwirtschaft; das verwendete Lösemittel zur Gewinnung der Fasern wird im Herstellungskreislauf nahezu vollständig wiederverwendet. Die draus gewonnene Thermo-Isolierung wärmt, ist weich sowie atmungsaktiv und absorbiert Körperfeuchtigkeit bis zu 45 %. Sie ist zudem wasserabweisend, trocknet schnell, ist antistatisch und erfüllt Oeko-Tex Standard 100.

Quelle:
dfv Mediengruppe

Aid by Trade Foundation: Erster Standard für nachhaltiges Kaschmir

Mit einem neuen Standard für nachhaltige Kaschmirwolle antwortet die Stiftung Aid by Trade Foundation (AbTF), Hamburg, auf die zunehmenden Forderungen nach Transparenz, Unternehmensverantwortung und Tierwohl. The Good Cashmere Standard verbessert die Kaschmirproduktion in den Bereichen artgerechte Haltung, Tierschutz, Umweltschutz sowie Arbeitsbedingungen. Der Standard wurde in Abstimmung mit Tierschutzspezialisten und unabhängigen Experten der Kaschmirproduktion erarbeitet.
Der Standard startet zunächst mit 2.000 Bauern in der Inneren Mongolei im Norden Chinas. In dieser Region ziehen die Kaschmirziegen nicht mit Nomadenhirten auf ausgedehnten Weideflächen umher, sondern werden von sesshaften Bauern auf Farmen gehalten.
Ein wichtiger Partner des The Good Cashmere Standard ist die Erdos Cashmere Gruppe, die – neben 4 weiteren Produzenten – bereits in 2020 zertifizierte Kaschmirwolle anbieten und verarbeiten. Auf der Nachfrageseite haben sich neben dem ersten Partner Peter Hahn bereits weitere Modemarken wie H&M, Hugo Boss, J.Crew, Madewell und Lacoste angeschlossen.

Quelle:
dfv Mediengruppe