Textile Technology Sektion

TextileTechnology

Tagesaktuell Branchennews und Personalia mit TextileTechnology
6 Ergebnisse

Starlinger: Neues Unternehmen STC Spinnzwirn

Bereits im Mai 2018 verkündete die Starlinger Gruppe, Wien/Österreich, die erfolgreiche Übernahme der Geschäftseinheit Barmag Spinnzwirn, Chemnitz, von Oerlikon Management AG, Pfäffikon/Schweiz. Am 1. Oktober 2018 erfolgte nun das Closing (die finale Eigentumsübertragung): Aus Oerlikon Barmag Spinnzwirn wird das eigenständige Unternehmen STC Spinnzwirn GmbH (Starlinger Textilmaschinen Chemnitz).
Mit der Georg Sahm GmbH & Co. KG, Eschwege, befindet sich bereits ein Spultechnik-Spezialist im Firmenverbund. Das kombinierte Know-how der beiden Unternehmen ermöglicht die Fokussierung auf Kernkompetenzen und Schlüsselmärkte, wodurch die Starlinger-Gruppe in Zukunft mit einem noch breiteren Angebot aufwarten kann.
Der erste gemeinsame Auftritt von Starlinger, Sahm und STC Spinnzwirn findet auf der Textilmaschinen-Messe ITMA 2019 (20.-26. Juni 2019) in Barcelona/Spanien statt.

Quelle:
dfv Mediengruppe

Performance Days: Schwerpunktthema „Wasser“

Das Fokusthema der kommenden Messe für funktionelle Stoffe Performance Days in München vom 28.-29. November 2018 lautet: „Water – Our Responsibility“.
Da Wasser eine wertvolle Ressource ist, sollte sich jeder um eine verantwortungsbewusste Wassernutzung bemühen.
In Kooperation mit den Ausstellern und zusammen mit Fachleuten von Forschungs- und Umweltschutz-Instituten werden Wege gezeigt, wie die Wasserverschmutzung und der -verbrauch in der gesamten Wertschöpfungskette reduziert werden kann. Das beginnt bei der Herstellung der Fasern, bzw. der Pflanzung natürlicher Rohstoffe, geht über Spinn- und Färbeprozesse bis hin zur Konfektionierung und vor allem bis zur Pflege des Bekleidungsteils beim Verbraucher, bzw. bis zum Lebensende des Textils. Nicht nur Färbeprozesse belasten unser Wasser, sondern auch die Mikroplastik-Partikel, die beim Waschen im Haushalt anfallen, denn diese können bisher in den Kläranlagen nur sehr bedingt gefiltert werden.
Wie üblich werden die Performance Days das Fokusthema aus verschiedenen Blickwinkeln präsentieren. Die Expertengespräche am 2. Tag der Messe greifen unterschiedliche Sichtweisen auf das Thema auf.
Weitere Informationen unter: www.performancedays.com

Quelle:
dfv Mediengruppe
Weitere Informationen: Performance Days Messe Wasser Nachhaltigkeit

Munich Fabric Start: Hightex Award

Bereits zum 4. Mal wurde der Innovationspreis Hightex Award der Stoffmesse Munich Fabric Start, 4.-6. September 2018 in München, vergeben. Erstmalig wurden Unternehmen für ihr gesamtstrategisches Engagement hinsichtlich ressourcenschonender Prozesslösungen, innovativer Produktentwicklung sowie Prozessrealisierung und Marktfähigkeit ausgezeichnet.
Platz 1 belegt der Jersey-Produzent Brugnoli Giovanni S.p.A., Busto Arsizio/Italien. Mit Br4tec5 lanciert Brugnoli ein Fasergemisch aus Merinowolle, 100 % biobasiertem Polyamid (Evo by Fulgar) und 3 % Elastan als neuartigen Piqué. Im Vergleich zu herkömmlichen Prozessen wird bei dieser Produktion 20 % weniger Wasser und Energie verwendet.
Den 2. Platz ging an das ökologische Modelabel Cocccon UG, Hagen, für faire und umweltbewusste Produktion von Textilien und einen innovativen Seiden-Denim. Die grundsätzlich anti-allergisch ausgerüsteten Stoffe werden bei fairer Bezahlung handgewebt und ohne toxische Chemikalien gefärbt. Erstmals stellte das Unternehmen in München PET2Silk vor, ein seidenähnlicher Stoff aus recycleten PET-Flaschen. Der erste GOTS-zertifizierte Organic Silk Denim ist zudem biologisch abbaubar.
Für ein Verfahren zur Vermeidung von Produktkopien wurde der Hersteller von Etiketten, Hangtags und Verpackungen Reca Group, Carpi/Italien, mit dem 3. Platz ausgezeichnet.
Ausgestellt wurden die Highlights der zahlreichen Einsendungen und die prämierten Artikelgruppen im HighTex Forum des Keyhouse.

Quelle:
dfv Mediengruppe
Weitere Informationen: munich fabric start Innovationspreis

VDMA: Auszeichnung für Nachwuchsingenieure

Peter d. Dornier, Mitglied des Vorstandes im Fachverband Textilmaschinen des Verbands Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V. (VDMA), Frankfurt/M., und Vorsitzender der Walter Reiners-Stiftung des VDMA prämierte 4 Nachwuchskräfte mit insgesamt 17.500 € der Walter Reiners-Stiftung. Der Förderpreis in der Kategorie Dissertation ging an Dr.- Ing. Weise vom Institut für Textiltechnik Aachen (ITA) der RWTH Aachen University, Aachen. Er hat sich mit einem komplexen Fertigungsprozess zur Herstellung modifizierter Multifilamentgarne auseinander gesetzt, der neue Perspektiven für die Entwicklung und Fertigung textiler Ladungsträger bietet.
Susanne Fischer von der Hochschule Reutlingen und Förderpreisträgerin der Kategorie Masterarbeit hat die konkrete Aufgabe der Integration von Bewegungs-Sensorik in einen Fingerhandschuh systematisch und umfassend gelöst.
Kreativitätspreisträger des Jahres 2018 sind das Team Abram und Tal vom ITA Aachen sowie Eric Otto vom Institut für Textilmaschinen und Textile Hochleistungswerkstofftechnik (ITM) der TU Dresden. Die Studenten Abram und Tal haben einen Leitfaden zur Auslegung hybrider morphender Textilien erarbeitet. Otto wurde für eine Konzeptstudie zur Entwicklung einer Rundstrickmaschine mit im Durchmesser variierbarem Nadelzylinder prämiert.

Quelle:
dfv Mediengruppe
Weitere Informationen: VDMA Auszeichnung

Rieter: Neue digitale Plattform

Die neue Plattform Digital Spinning Suite wird der Textilmaschinenhersteller Rieter Holding AG, Winterthur/Schweiz auf der Textilmaschinenfachmesse ITMA Asia +CITME vom 15.-19. Oktober 2018 in Shanghai/China, präsentieren. Die Plattform soll es ermöglichen, Spinnereien mit wenigen Klicks zu führen und zu steuern und kann laut Unternehmen Verbesserungsmöglichkeiten für den gesamten Spinnprozess visualisieren. Ab Mitte 2019 lassen sich dann die bestehenden digitalen Rieter-Systeme Uptime und Spiderweb auch auf die Digital Spinning Suite migrieren. Diese Lösung wird in 2019 auch für Ring-, Kompakt- und Luftspinnsysteme erhältlich sein. Die Digital Spinning Suite ist zudem offen für Anwendungen von Drittanbietern.
Zudem zeigt Rieter 4 neue Ring- und Kompaktspinnmaschinen: die Ringspinnmaschinen G 37 und G 38 und die Kompaktspinnmaschinen K 47 und K 48. G 32 und K 42 bleiben Bestandteil des Rieter-Portfolios. Die neuen SSM CWX-Maschinen erweitern das Anwendungsspektrum an Spulmaschinen. Mit der neuen CWX-W Spulmaschine lässt sich laut Unternehmensangaben der Stromverbrauch bis auf 35 Watt pro Spindel reduzieren.

Quelle:
dfv Mediengruppe

Lantal: Neue Designs und Qualitäten

Der Anbieter von Innenausstattungen für Flugzeuge, Busse und Bahnen Lantal Textiles AG, Langenthal/Schweiz, stellt auf der Internationalen Fachmesse für Verkehrstechnik InnoTrans in Berlin vom 18.-21. September 2018 u.a. die neue Conceptual Forecast-Kollektion mit neuen Designs sowie Innovationen des Teppichportfolios vor.
Das bestehende Teppichportfolio wurde für den Bahnbereich mit neuen Qualitäten ergänzt: 4 der neuen Teppichqualitäten werden aus Polyamid Econyl hergestellt. Das Material ist ein recyceltes Polyamidgarn, das zu 100 % aus regenerierten Ressourcen wie Fischernetzen, Garn- und Stoffabfällen besteht. Sämtliche Produkte des Bahn-Sortiments von Lantal erfüllen zudem die Brandschutznorm EN 45545-2. Zudem werden nun bedruckte Teppichen angeboten – auch fotorealistische Motive können umgesetzt werden.

Quelle:
dfv Mediengruppe