Textile Technology Sektion

TextileTechnology

Tagesaktuell Branchennews und Personalia mit TextileTechnology
1 Ergebnis

Hartmann: Solides Wachstum in Deutschland und Europa

Der Hersteller von Medizin- und Hygieneprodukten Paul Hartmann AG, Heidenheim, erreichte im Geschäftsjahr 2018 trotz eines herausfordernden Umfelds ein Umsatzplus von 2,9 % auf 2,12 Mrd. € und ein Betriebsergebnis (EBIT) von 123,2 Mill. € (-11 %). Der Konzernumsatz konnte sowohl in Deutschland (+1,6 %) als auch in den europäischen Auslandsmärkten (+4,9 %) zulegen.
Der Rückgang von EBIT und Konzernergebnis ist auf eine ungünstige Wechselkursentwicklung, einen zunehmenden, branchenweiten Preis- und Margendruck, anhaltend hohe regulatorische Kosten sowie Aufwendungen für Vertrieb und Infrastruktur zurückzuführen.
Im Segment Inkontinenzmanagement stieg der Umsatz um 4,3 % auf 693,7 Mill. €. Die in 2017 übernommene Inkontinenzmarke Lindor trug dank ihrer Stärke auf dem spanischen und portugiesischen Markt zum Wachstum bei. Das Umsatzwachstum im Segment Wundmanagement wurde durch den Fokus auf innovative und margenstarke Sortimente um 3,6 % auf 474,2 Mill. € vorangetrieben. Dabei lag das Umsatzplus bei superabsorbierenden Wundauflagen und dem Behandlungskonzept Hydro Therapy im zweistelligen Bereich. Das Segment Infektionsmanagement erreichte im Jahr 2018 einen Umsatzanstieg um 2,6 % auf 505,0 Mill. €, u.a. getrieben durch höhere Absätze kundenspezifischer OP-Sets und spezifischer Einwegsets für die Patientenpflege.

 

Quelle:
dfv Mediengruppe
Weitere Informationen: Hartmann