Textile Technology Sektion

TextileTechnology

Tagesaktuell Branchennews und Personalia mit TextileTechnology
3 Ergebnisse

HS Niederrhein: Prof. Klaus-Peter Weber verstorben

Am 5. April 2018 verstarb Prof. Dr. Klaus-Peter Weber im Alter von 81 Jahren. Nach seinem Studium 1964 an der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen im Fachbereich Maschinenbau war er zunächst bei der Textilmaschinenfabrik Karl Mayer GmbH, Obertshausen, in den Bereichen Entwicklung und Ausbildung tätig.
1966 erfolgte der Ruf als Dozent und Leiter der Abteilung Wirkerei und Strickerei an die Ingenieurschule für Textilwesen in Wuppertal. Nach Lehraufträgen in Krefeld und Aachen sowie an den Universitäten Berlin, Bremen, Essen, Kassel und Wuppertal erfolgte im Dezember 1973 seine Professorierung. Durch die Konzentration der textilen Hochschulausbildung in Nordrhein-Westfalen wurde Prof. Weber am 1. Januar 1979 in die Fachhochschule Niederrhein, Abteilung Mönchengladbach, Fachbereich Textil- und Bekleidungstechnik versetzt, wo er zuvor bereits viele Jahre einen Lehrauftrag „Maschentechnologie“ hatte und jetzt hauptamtlich die Abteilung Wirkerei und Strickerei in der Lehre und in der Laborausstattung weiter ausbaute und leitete.
Im Fachbereich Textil- und Bekleidungstechnik der Hochschule Niederrhein in Mönchengladbach betreute Prof. Weber bis zu seiner Pensionierung im Juli 2001 als Schwerpunktleiter den Studienschwerpunkt „Textilmanagement“. Ferner war er als Mitglied im Fachbereichsrat des Fachbereiches Textil- und Bekleidungstechnik und auch im Konvent und im Senat der Hochschule Niederrhein tätig.
Auch im Ruhestand war er noch viele Jahre in Industrieseminaren und als Buchautor aktiv.

Quelle:
dfv Mediengruppe
Weitere Informationen: HS Niederrhein Prof. Klaus-Peter Weber

Karl Mayer: Wirkmaschinen für den türkischen Markt

Auf der internationalen Textilmaschinenmesse (ITM) vom 14.-17. April 2018 in Istanbul stehen innovative maschinentechnische und textile Lösungen, die im türkischen Markt neue Chancen eröffnen, im Mittelpunkt. Der Textilmaschinenhersteller Karl Mayer Textilmaschinenfabrik GmbH, Obertshausen, zeigt u.a. eine HKS 3-M bei der Fertigung eines gerade erst entwickelten voileartigen Gardinenmusters. Es werden auch leichte Waren mit verschiedenen Grundvarianten und aufgesetzten Muster von einer HKS 4-M EL sowie verschiedene Spitzenlösungen von einer Lace.Express präsentiert. Auch Frottierwirkwaren, insbesondere von einer TM 4 TS, werden ein Themenschwerpunkt sein. Komplettiert wird die Präsentation für den Wirkereibereich durch innovative Exponate zur Doppelrascheltechnologie: Sportschuhstoffe, Spacer-Textilien für Rucksäcke und Plüschartikel.
Im Bereich Kettvorbereitung präsentiert sich Karl Mayer als Partner der Denim-Branche. Für die Jeansfertigung zeigt das Unternehmen einen Long Chain Beamer, einen Ball Warper und Modelle der Indigo-Färbeanlage Prodye sowie des Färbetrogs Double Vario.

Quelle:
dfv Mediengruppe

Karl Mayer: Erfolgreiche JEC World

Der Maschinenhersteller Karl Mayer Technische Textilien GmbH, Chemnitz, ein Tochterunternehmen des Textilmaschinenherstellers Karl Mayer Textilmaschinenfabrik GmbH, Obertshausen, schaut auf eine erfolgreiche JEC World 2018 zurück. Das Unternehmen präsentierte sich auf der Leitmesse der Composite-Branche vom 6.-8. März 2018 in Paris/Frankreich mit einem gut Infostand zum Thema Multiaxialwirkmaschinen und Faserspreizanlagen.
Viele Kontakte drehten sich um Leichtbaulösungen mit automatisierter Fertigung, hoher Reproduzierbarkeit und ausgewogenem Preis-Leistungs-Verhältnis. Für die Verarbeitung von Glasfasern bietet Karl Mayer z.B. die Cop Max 4 an. Auf der Multiaxialwirkmaschine werden trockene Glasfasergelegestrukturen gefertigt, die insbesondere im Windenergiemarkt, aber zunehmend auch von der Automobilindustrie nachgefragt werden.
Ein weiterer Ansatz für eine kostenoptimierte Fertigung von Composites wurde mit dem „Vario Laying“-Verfahren vorgestellt. Mit der innovativen Methode werden Carbonfasern direkt während der Herstellung trockener Glasgelege maschinell und lastpfadgerecht positioniert.

Quelle:
dfv Mediengruppe
Weitere Informationen: Karl Mayer JEC World