Textile Technology Sektion

TextileTechnology

Tagesaktuell Branchennews und Personalia mit TextileTechnology
2 Ergebnisse

VDMA TFL: Nachhaltigkeit ist das Topthema auf der Texcare

Vom 20.-24. Juni 2020 findet die internationale Leitmesse für Textilpflege Texcare International wieder in Frankfurt/M. statt.
Das Thema Nachhaltigkeit gewinnt weiter an Bedeutung und wird ausstellerübergreifend eine Rolle spielen. Auf Konsumentenseite steigt das Bewusstsein für Nachhaltigkeit und damit steigen auch die Anforderungen an die Industrie hinsichtlich einer nachhaltigeren und ressourceneffizienteren Produktion. Auch seitens der EU-Kommission wird das Thema priorisiert. Der Green New Deal der EU-Kommission wird die Textile Care Branche in den kommenden Jahren beschäftigen und prägen. In dem Zusammenhang gewinnt auch das Thema Circular Laundry rasch an Bedeutung.
Ein weiteres Topthema ist die Digitalisierung, die ein enormes Potential bietet. Wegweisend sind dafür u.a. Automatisierung und künstliche Intelligenz. Die Unternehmen denken das Thema Wäsche weiter, um die Konnektivität und Digitalisierung zu verbessern und die Digitalisierung der ganzen Wertschöpfungskette voranzutreiben. Ressourcenschonung, Effizienz und Hygiene sind dabei die wichtigsten Ziele.
Nach Angaben des VDMA Textile Care, Fabric and Leather Technologies (VDMA TFL), München, blickt die gesamte deutsche Branche nach vielen erfolgreichen Jahren auf ein durchwachsendes Jahr 2019 zurück und eine Abschwächung der Konjunktur ist deutlich spürbar geworden. Die Auftragseingänge für die gesamte TFL Branche (inklusive Bekleidungs- und Ledertechnik) verschlechterten sich im Jahr 2019 um real 7 %, liegen jedoch noch über dem Durchschnitt der Auftragseingänge des Maschinenbaus allgemein. Im gleichen Zeitraum wurde ein Umsatzminus von real 6 % im Vergleich zum Vorjahr verzeichnet.
 

Quelle:
dfv Mediengruppe
Weitere Informationen: VDMA TFL Nachhaltigkeit texcare Textilpflege

Rieter: Neue Aufträge für rund 30 Mill. sfr in Kairo unterzeichnet

Während des Swiss-Egyptian Investment Forum am 3. Februar 2020 in Kairo/Ägypten, unterzeichneten die Cotton & Textile Industries Holding Co., Kairo, und der Textilmaschinenhersteller Rieter Holding AG, Winterthur/Schweiz, zusätzliche Verträge im Zusammenhang mit dem Modernisierungsprogramm für die ägyptische Textilindustrie.
In Anwesenheit von H.E. Hisham Tawfik, Minister of Public Business Sector of the Egyptian Government, und dem Schweizer Bundesrat Guy Parmelin, Vorsteher des Eidgenössischen Departements für Wirtschaft, Bildung und Forschung, wurden die Verträge von Dr. Ahmed Moustafa, Chairman Cotton & Textiles Holding Company, und Dr. Norbert Klapper, Chief Executive Officer Rieter, unterzeichnet.
Das Gesamtvolumen der Verträge beläuft sich auf rund 210 Mill. sfr, einschließlich der Verträge, die auf der ITMA 2019 im Juni 2019 in Barcelona/Spanien unterzeichnet wurden.
Rieter erwartet, dass der gesamte Auftrag als Auftragseingang im 1. Halbjahr 2020 verbucht wird. Bisher wurden 165 Mill. sfr verbucht.

Quelle:
dfv Mediengruppe