Textile Technology Sektion

TextileTechnology

Tagesaktuell Branchennews und Personalia mit TextileTechnology

Gore: Neue Sicherheitsschuhe mit elastischer Konstruktion

Sicherheitsschuhe, die sich dank optimierter Passform im Ristbereich nicht wie Sicherheitsschuhe anfühlen, entwickelte der Hersteller von Funktionstextilien W. L. Gore & Associates Inc., Newark, DE/USA.
Mit der Gore-Tex Stretch Technologie präsentiert Gore eine neue Generation von S3-Sicherheitsschuhen, die erstmals eine elastische Schuhkonstruktion mit dauerhafter Wasserdichtigkeit und hoher Atmungsaktivität kombiniert. Das Ergebnis ist ein Schuh mit umfangreichen Schutzfunktionen, der sich gut an den Fuß anpasst, einfach an- und ausziehen lässt und so optimierten Tragekomfort bietet.
Mögliche Anwender sind Beschäftigte, die mehrere Stunden bzw. den gesamten Tag leichte Sicherheitsschuhe tragen und dabei viel in Bewegung sind – etwa aus den Bereichen Handwerk, Baugewerbe, Logistik, Post oder Kfz-Gewerbe.
Die neue, zum Patent angemeldete Schuhkonstruktion mit Gore-Tex Stretch Technologie kombiniert erstmals elastische Gore-Tex Schuhlaminate mit glatten, dehnbaren Materialien als Innenfutter mithilfe elastischer Verbindungsnähte. Der Schuh schmiegt sich an den Fuß an und verhindert die Bildung kleinerer oder größerer Falten am Rist. Die äußerst dehnbare Konstruktion erlaubt zudem ein einfaches und schnelles An- und Ausziehen der Sicherheitsschuhe.
Auf der internationalen Fachmesse für Persönlichen Schutz, Betriebliche Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit A+A vom 5.-8. November 2019 in Düsseldorf wurden erste Prototypen der Gore-Tex Stretch Safety Footwear von Gore vorgestellt.

 

Quelle:
dfv Mediengruppe
Weitere Informationen: W.L. Gore & Associates GmbH

Getzner Textil: Nachhaltige PSA-Textilen

Auf der diesjährigen A+A, der internationalen Fachmesse für Persönlichen Schutz, Betriebliche Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit vom 5.-8. November 2019 in Düsseldorf, präsentierte der Textilhersteller Getzner Textil AG, Bludenz/Österreich, besonders umweltbewusste Produkte.
Die Getzner Business Unit Technics fertigt widerstandsfähige Gewebe für anspruchsvolle Anwendungen. Der Öffentlich Dienst wie Polizei oder auch Rettung setzen auf qualitativ hochwertige technische Textilien. Das Unternehmen bietet besonders robuste Lösungen für Hosen und Jacken, die beim Martindale-Test Scheuertouren von über 100.000 erzielen.
Die gesamte Produktion ist u.a. mit den Siegeln Bluesign und Made in Green by Oeko-Tex zertifiziert und somit besonders nachhaltig.

 

Quelle:
dfv Mediengruppe
Weitere Informationen: Getzner

100 Jahre Jowat

Im Jahr 1919 wurde der Grundstein für den Klebstoffhersteller Jowat SE, Detmold, in Breslau/Polen, gelegt. Hier setzte Johannes Watzlawczik, Gründer und Namensgeber der heutigen Jowat SE, den passenden Impuls für ein in der Folge stetiges Unternehmenswachstum. Das schon damals bestehende breite Anwendungsspektrum der Jowat Produkte kam den vielfältigen Branchenanforderungen sehr entgegen und führte zu einem raschen Unternehmenserfolg.
Heute produziert Jowat mit über 1.200 Mitarbeitern weltweit jährlich mehr als 90.000 t Klebstoffe. Die Hochleistungsklebstoffe finden Anwendung in der Möbelindustrie, Automobilindustrie, Papierindustrie sowie in der Textilindustrie und im Baugewerbe.

Quelle:
dfv Mediengruppe
Weitere Informationen: Jowat Klebstoffhersteller Jubiläum

Natific: Einsparungen von CO2 auch in der Farbabstimmung

Das Klima ist in aller Munde – auch in der Textilindustrie. Mit steigender Digitalisierung und neuen Technologien wird auch die Produktentwicklung zunehmend nachhaltiger gestaltet.
Allerdings werden die Farbabstimmungsprozesse häufig noch analog bearbeitet. Dabei bieten auch hier digitale Lösungen großes Optimierungspotential mit nachweislich besseren Ergebnissen und bis zu 6 Wochen verkürzter Produktionszeit. Ebenso kann aufgrund wegfallenden Musterversands und Farbnachjustierungen die CO2-Bilanz deutlich reduziert werden.
Der Anbieter von Farbproduktions- und Managementprozesstechnologie und Farbakkreditierungen, natific AG, Aesch/Schweiz, präsentiert Digital Color Solutions auf den Performance Days in München am 13./14. November 2019.
Die ColorWarehouse-Softwarelösung sorgt in der Produktionskette eines Textilunternehmens für hohe Farbpräzision der vorgegebenen Kolorits und ermöglicht die Herstellung reproduzierbarer Farbergebnisse. Die B2B-Plattform überträgt alle farbbezogenen Daten aus dem Lieferantennetzwerk in ein cloudbasiertes System, in dem alle Informationen verwaltet werden und Farbabstimmungen und -freigaben in Echtzeit erteilt werden können.

Quelle:
dfv Mediengruppe

34. Hofer Vliesstofftage: Innovationen der Vliesstoffbranche

Am 6./7. November 2019 fanden erneut die Hofer Vliesstofftage in Hof statt und boten einen regen Austausch zwischen Wirtschaft und Forschung. Über 430 Teilnehmer aus 12 Ländern nutzen die Möglichkeit, sich in den 21 Vorträgen über die neusten Entwicklungen in der Vliesstoffbranche zu informieren. Der Fokus der Veranstaltung lag auf der Verknüpfung von Wissenschaft und Forschung mit der unternehmerischen Praxis.
Aus den Märkten kommen in immer kürzeren Abständen neue Anforderungen für Vliesprodukte. Ebenso geben die Märkte laufend Anstöße, um Vliesstoffe für neue Einsatzzwecke zu entwickeln. Die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten von Vliesstoffen ermöglichen immer wieder neue Anwendungen, z.B. im Baubereich oder für die Geräuschdämmung in Büros. Hinzu kommt die Substitution von vorhandenen Produkten aus unterschiedlichen anderen Materialien durch Vliesstoffe.
In der begleitenden Fachausstellung in den Foyers präsentierten auch in diesem Jahr 76 Unternehmen und Institute ihre innovativen Produkte.
Auch unsere Erstausgabe von nonwovensTRENDS wurde auf den Hofer Vliesstofftagen am 6. November 2019 erstmalig vorgestellt. Das Magazin wird 5-mal im Jahr in deutscher/englischer Sprache verlegt und u.a. mit unserem Fachmagazin TECHNISCHE TEXTILIEN/TECHNICAL TEXTILES erscheinen.
Das neue Online Portal www.nonwovensTRENDS.com startet dann Anfang des Jahres 2020.
Foto (v.l.n.r.): Xaver Aschenbrenner, Dr. Uwe Mazura, Dr. Christian Heinrich Sandler, Mechthild Maas, Klaus Lindner

 

Quelle:
dfv Mediengruppe
Weitere Informationen: Hofer Vliesstofftage Tagung Vliesstoffe