Textile Technology Sektion

TextileTechnology

Tagesaktuell Branchennews und Personalia mit TextileTechnology

VDMA: Auszeichnung für Nachwuchsingenieure

Peter d. Dornier, Mitglied des Vorstandes im Fachverband Textilmaschinen des Verbands Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V. (VDMA), Frankfurt/M., und Vorsitzender der Walter Reiners-Stiftung des VDMA prämierte 4 Nachwuchskräfte mit insgesamt 17.500 € der Walter Reiners-Stiftung. Der Förderpreis in der Kategorie Dissertation ging an Dr.- Ing. Weise vom Institut für Textiltechnik Aachen (ITA) der RWTH Aachen University, Aachen. Er hat sich mit einem komplexen Fertigungsprozess zur Herstellung modifizierter Multifilamentgarne auseinander gesetzt, der neue Perspektiven für die Entwicklung und Fertigung textiler Ladungsträger bietet.
Susanne Fischer von der Hochschule Reutlingen und Förderpreisträgerin der Kategorie Masterarbeit hat die konkrete Aufgabe der Integration von Bewegungs-Sensorik in einen Fingerhandschuh systematisch und umfassend gelöst.
Kreativitätspreisträger des Jahres 2018 sind das Team Abram und Tal vom ITA Aachen sowie Eric Otto vom Institut für Textilmaschinen und Textile Hochleistungswerkstofftechnik (ITM) der TU Dresden. Die Studenten Abram und Tal haben einen Leitfaden zur Auslegung hybrider morphender Textilien erarbeitet. Otto wurde für eine Konzeptstudie zur Entwicklung einer Rundstrickmaschine mit im Durchmesser variierbarem Nadelzylinder prämiert.

Quelle:
dfv Mediengruppe
Weitere Informationen: VDMA Auszeichnung

futureTex: 4. futureTex-Konsortialversammlung

Seit 2014 arbeiten im Verbundprojekt futureTex, Chemnitz, mehr als 300 Firmen, Forschungseinrichtungen und Verbände am Ziel, das modernste textilindustrielle Wertschöpfungsnetzwerk Europas aufzubauen. Am 6. September 2018 kamen dazu rund 60 Vertreter aus Industrie und Forschung zur 4. futureTex-Konsortialversammlung bei der Vowalon Beschichtung GmbH in Treuen zusammen.
Die Veranstaltung stand im Zeichen des Technologietransfers der Forschungsergebnisse. In weiteren Sessions erfuhren die Teilnehmer mehr über die laufenden Forschungsvorhaben sowie deren wirtschaftliche Verwertbarkeit und erste Anwendungsszenarien. Neben Ansätzen für eine unternehmensübergreifende IT-Plattform für Mass Customization-Projekte wurden auch erste Prototypen gezeigt: so z.B. textile Flächengebilde, auf denen leitfähige Strukturen und Energiequellen aufgedruckt wurden.
Darüber hinaus wurde das aktuelle Thema Industrie 4.0 - Datensicherheit und Datenhoheit beleuchtet.

Quelle:
dfv Mediengruppe
Weitere Informationen: futureTex congress

Rieter: Neue digitale Plattform

Die neue Plattform Digital Spinning Suite wird der Textilmaschinenhersteller Rieter Holding AG, Winterthur/Schweiz auf der Textilmaschinenfachmesse ITMA Asia +CITME vom 15.-19. Oktober 2018 in Shanghai/China, präsentieren. Die Plattform soll es ermöglichen, Spinnereien mit wenigen Klicks zu führen und zu steuern und kann laut Unternehmen Verbesserungsmöglichkeiten für den gesamten Spinnprozess visualisieren. Ab Mitte 2019 lassen sich dann die bestehenden digitalen Rieter-Systeme Uptime und Spiderweb auch auf die Digital Spinning Suite migrieren. Diese Lösung wird in 2019 auch für Ring-, Kompakt- und Luftspinnsysteme erhältlich sein. Die Digital Spinning Suite ist zudem offen für Anwendungen von Drittanbietern.
Zudem zeigt Rieter 4 neue Ring- und Kompaktspinnmaschinen: die Ringspinnmaschinen G 37 und G 38 und die Kompaktspinnmaschinen K 47 und K 48. G 32 und K 42 bleiben Bestandteil des Rieter-Portfolios. Die neuen SSM CWX-Maschinen erweitern das Anwendungsspektrum an Spulmaschinen. Mit der neuen CWX-W Spulmaschine lässt sich laut Unternehmensangaben der Stromverbrauch bis auf 35 Watt pro Spindel reduzieren.

Quelle:
dfv Mediengruppe