Textile Technology Sektion

TextileTechnology

Tagesaktuell Branchennews und Personalia mit TextileTechnology

Hohenstein: Neue ZDHC-Abwasserprüfungen

Der Prüfdienstleister und Forschungspartner, die Hohenstein Institute, Bönnigheim, bietet nun auch ZDHC-Abwasserprüfungen an. Durch die neue Anerkennung der ZDHC (Zero Discharge of Hazardous Chemicals) als Partnerlabor für Abwasserprüfungen, bietet Hohenstein nun den Kunden die Sicherheit ZDHC-konform zu produzieren.
ZDHC hat zum Ziel umwelt- und gesundheitsschädigende Chemikalien im Herstellungsprozess von Textilien, Leder und Schuhen wesentlich zu reduzieren oder gar komplett zu verbannen. Durch die Prüfung der Abwasserwerte unterstützt Hohenstein die Industrie auf dem Weg eines minimierten Ausstoßes an gefährlichen Chemikalien.
Hohenstein ist seit Dezember 2018 Mitglied der ZDHC und deren Laborarbeitsgruppe, die sich u.a. mit einheitlichen Anforderungen und Prüfverfahren für Abwasser beschäftigt.

 

Quelle:
dfv Mediengruppe
Weitere Informationen: Hohenstein

Erhardt+Leimer: Feier zum 100-jährigen Bestehen

Der Spezialist für Automatisierungstechnik Erhardt+Leimer GmbH (E+L), Stadtbergen, feiert in diesem Jahr sein 100-jähriges Firmenjubiläum. 1919 gegründet als Handwerksbetrieb in Augsburg ist die Firma im Lauf der Jahrzehnte zu einem internationalen Hightech-Industrieunternehmen mit über 1.600 Mitarbeitern herangewachsen, das weltweit eine spezielle Nische in der Automatisierungstechnik besetzt: die Regelung und Inspektion aller Materialien, die in Form von laufenden Bahnen produziert und verarbeitet werden.
Der Hauptabsatzmarkt ist Asien mit einem Umsatzanteil von über 60 %, ein weiterer bedeutender Markt sind die USA. E+L hat sich in allen wichtigen Industrieländern mit eigenen Tochtergesellschaften etabliert, 19 sind es bis dato. In Indien, China und den USA existieren auch Fertigungswerke.

 

Quelle:
dfv Mediengruppe
Weitere Informationen: Erhardt+Leimer

Freudenberg: Übernahme von Apollo Air-cleaner

Der Hersteller von Filtrationslösungen Freudenberg Filtration Technologies SE & Co. KG, Weinheim, hat mit Wirkung Ende März 2019 die Mehrheitsanteile an Apollo Air-cleaner Co., Ltd., Foshan/China, übernommen, nachdem die chinesischen Kartellbehörden der Übernahme zugestimmt haben.
Apollo Air-cleaner ist ein führender Anbieter von Lösungen in der Luft- und Wasserfiltration in China. 2017 erwirtschaftete das Unternehmen mit rund 1.000 Mitarbeitern einen Umsatz von 750 Mill. RMB (etwa 96 Mill. €). Jetzt wird es als Joint Venture zwischen Freudenberg als Hauptgesellschafter (75 %) und dem bisherigen alleinigen Eigentümer Apollo Trading Group (25 %), Japan, geführt und trägt den Namen Freudenberg Apollo Filtration Technologies. In das Gemeinschaftsunternehmen bringt Freudenberg Filtration Technologies sein bestehendes Geschäft mit Anwendungen für die Raumluftfiltration ein.

 

Quelle:
dfv Mediengruppe
Weitere Informationen: Freudenberg

SGL Carbon: Umsatzplus in 2018

Im Geschäftsjahr 2018 stieg der Umsatz des Carbonfaserherstellers SGL Group SE, Wiesbaden, um 22 % auf erstmals über 1 Mrd. €. Das Betriebsergebnis (EBIT) lag mit rund 65 Mill. € um 61 % über dem Vorjahr.
Die Umsätze im Bereich Composites – Fibers & Materials (CFM) legten deutlich um 27,3 % auf 422,5 Mill. € zu. Das Wachstum ging in erster Linie auf die Effekte aus der erstmaligen Konsolidierung des ehemals At-Equity bilanzierten Joint Ventures Benteler-SGL sowie auf die Vollkonsolidierung des bislang anteilig konsolidierten Joint Ventures SGL Automotive Carbon Fibers (SGL ACF) zurück, die die Umsatzeffekte aus dem Verkauf der Anteile am ehemals vollkonsolidierten Joint Venture SGL Kümpers mehr als ausgeglichen haben. Operativ wuchs der Umsatz vor allem in den Marktsegmenten Automobil und Luftfahrt. In den Segmenten industrielle Anwendungen und textile Fasern lag dieser etwa auf Vorjahresniveau, während die Umsätze im Segment Windindustrie spürbar unter dem Vorjahr blieben.

 

Quelle:
dfv Mediengruppe
Weitere Informationen: SGL Carbon

Oeko-Tex: Neue Prüfkriterien seit 1. April in Kraft

Nach einer Übergangsfrist sind seit 1. April 2019 die Oeko-Tex Neuregelungen der Oeko-Tex Association, Zürich/Schweiz für alle Zertifizierungssysteme und Dienstleistungen endgültig in Kraft getreten. Zu Beginn eines jeden Jahres werden die bestehenden Richtlinien des Oeko-Tex Produktportfolios aktualisiert und damit neueste wissenschaftliche Erkenntnisse sowie Branchentrends adaptiert. Die aktuellsten Änderungen betreffen den Eco Passport by Oeko-Tex Standard.
Ein kostenfreies Webinar mit detaillierten Informationen zu den Neuregelungen 2019 ist unter www.oeko-tex.com/webinare abrufbar.

Quelle:
dfv Mediengruppe

USDA: Steigende Baumwollproduktion in der Saison 2019/2020

In der Saison 2019/20 wird die Baumwollproduktion höher als der Verbrauch sein und die Weltvorräte steigen leicht um 1 Mill. Ballen. Das geht aus der ersten Prognose des United States Department of Agriculture (USDA), Washington DC/USA, hervor. Der Ausblick für China zeigt, dass die Baumwoll-Importe, der Konsum und die Produktion steigen werden, während die Lagerbestände voraussichtlich im 5. Jahr in Folge sinken werden. Mit dem Rückgang der chinesischen Lagerbestände werden die Lagerbestände außerhalb Chinas voraussichtlich deutlich steigen.
Die Welt-Baumwollproduktion wird voraussichtlich um 6,8 % auf 119 Mill. Ballen steigen. Dabei steigen die Erträge in mehreren Ländern und Regionen wieder an. In den USA wird für 2019/20 mit einer Baumwollproduktion von 22,5 Mill. Ballen gerechnet, die auf einer höheren Anbaufläche und einer deutlich geringeren Aufgaberate beruht. Dies wäre die dritthöchste Produktion aller Zeiten und würde, tatsächlich realisiert, die Hälfte des Wachstums der Weltproduktion ausmachen. Auch der Welthandel wird voraussichtlich expandieren und damit an die Rekordwerte der Jahre 2011/12 und 2012/13 heranreichen.

Quelle:
dfv Mediengruppe
Weitere Informationen: USDA Baumwollproduktion Saison 2019/2020

CWS: Jürgen Höfling wird neuer CEO

Zum 1. Juni 2019 wird Jürgen Höfling Vorsitzender der Geschäftsführung des Anbieters von Textil-Services und Waschraumhygienelösungen CWS-boco International GmbH, Dreieich. Er folgt auf Thomas Schmidt, der als Vorstandsvorsitzender des Mutterkonzerns Franz Haniel & Cie. GmbH, Duisburg, vollständig in die Holding der Gruppe wechselt und dort Stephan Gemkow zum 1. Juli ablösen wird.
Höfling hatte ein eigenes Beratungsunternehmen und war Partner bei Theron Management Advisors, Frankfurt/M. 2014 wurde er Managing Director Europe bei Rentokil Initial, Camberley/Großbritannien. Im Rahmen der Integration von CWS-boco und Initial wurde er 2017 als Rentokil-Vertreter in das Shareholder-Committee des gebildeten Joint Venture berufen. Höfling ist zudem Non Executive Director im Kontrollorgan der Geopost, Issy-les-Moulineaux/Frankreich.

Quelle:
dfv Mediengruppe

Karl Mayer: JV für Kettvorbereitungsanlagen in Indien

Der Textilmaschinenhersteller Karl Mayer Textilmaschinenfabrik GmbH, Obertshausen, unterzeichnete einen Vertrag mit Rabatex Industries und A.T.E. Enterprises Pvt. Ltd., beide in Ahmedabad/Indien, zur Gründung eines Joint Ventures. Das rechtlich selbständig geführte Unternehmen trägt den Namen Karl Mayer Textile Machinery India Pvt. Ltd. (KMTMI), hat seinen Firmensitz in Mumbai/Indien und betreibt eine Produktionsstätte in Ahmedabad. Karl Mayer hält die Mehrheit der Anteile und ist für das Management des neuen Unternehmens verantwortlich.
Die Geschäftstätigkeit der KMTMI konzentriert sich auf die Fertigung und den Verkauf von Kettvorbereitungsanlagen und Gattern hauptsächlich für den indischen Markt, sowie auf den Service und den Ersatzteilverkauf für Kettvorbereitungsanlagen und Kettenwirkmaschinen.
Durch die neu gegründete Gesellschaft wollen die Joint-Venture-Partner ihre Position und Verbreitung im indischen Markt verbessern.

Quelle:
dfv Mediengruppe

CCeV: Leichtbau-Konferenz auf der Hannover Messe

Industrie 4.0 ist das Motto der diesjährigen Industrie- und Investitionsgütermesse Hannover Messe vom 1.-5. April 2019 in Hannover. Begleitend zur Messe richtet das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi), Berlin, am 2. April 2019 den 1. deutschen Lightweighting Summit aus. Die Leichtbau-Konferenz eröffnet Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier, anschließend wird Keynote Speaker Prof. Dr. Hubert Jäger, Vorstandsvorsitzender des Carbon Composites e.V. (CCeV), Augsburg, Eckpunkte einer Leichtbau-Strategie für Deutschland aus Sicht der Industrie und Forschung präsentieren.
Das BMWi fördert den Leichtbau als Schlüsseltechnologie, um damit den Weg für eine noch breitere industrielle Anwendung zu ebnen.
(Bild: Prof. Dr. H. Jäger ©André Wirsig für LH Dresden)
 

Quelle:
dfv Mediengruppe
Weitere Informationen: CCeV Leichtbau Konferenz Hannover Messe Messe

Schoeller: Schutz gegen Fingerabdrücke und Schmutz

Der Textilhersteller Schoeller Textil AG, Sevelen/Schweiz, präsentiert die neue Ausrüstungstechnologie NanoSphere Plus auf der Techtextil 2019 vom 14.-17. Mai 2019 in Frankfurt a.M.
Das Besondere an der neuen Entwicklung: Sie schützt nicht nur vor Fingerabdrücken und fettigen Rückständen – auch lassen sich Textilien bei Verschmutzung durch bloßes Wegwischen schnell und leicht reinigen.
NanoSphere Plus ist eine Matrixausrüstung, bei der der Kapillareffekt in der textilen Faser vermindert wird. Unangenehme Talg-Rückstände und Verschmutzungen, die über Finger und Hände abgegeben werden, bleiben weniger haften und lassen sich durch einfaches Wegwischen fast vollständig entfernen. Darüber hinaus sind Textilien mit NanoSphere Plus wasser- und ölabweisend sowie extrem widerstandsfähig und abriebfest. Beim Einsatz der Technologie werden Haptik und Optik des Materials kaum beeinflusst.
Vorteilhaft ist diese Ausrüstung insbesondere bei Textilien, die oft berührt werden oder im direkten Kontakt mit der Haut sind und kaum oder gar nicht gewaschen werden. Es kann daher optimal auf Gewebe oder Kunstleder bzw. Wildleder-Ersatzprodukten für Taschen, Hüllen elektronischer Geräte, Kopfhörer, Lautsprecher oder Gegenstände im Bereich der Innenausstattung eingesetzt werden.

Quelle:
dfv Mediengruppe