Textile Technology Sektion

TextileTechnology

Tagesaktuell Branchennews und Personalia mit TextileTechnology
8 Ergebnisse

Autefa: Förderung für Entwicklung von Faserverbund-Vliesstoffen

Mit 492.700 € unterstützt die Bayerische Forschungsstiftung die Entwicklung von innovativen Vliesstoffen im Multi-Material-Ansatz. In dem Projekt arbeiten der Textilmaschinenhersteller Autefa Solutions GmbH, Friedberg, das Werkstoffprüfungsunternehmen Mistras GMA-Holding GmbH, Düsseldorf, und Kalex Engineering GmbH, Bobingen, ein Unternehmen, das auf die Projektierung, Entwicklung, Bearbeitung und Fertigung von Hightech-Produkten für den Motorsport-Einsatz spezialisiert ist, mit der Fraunhofer-Einrichtung für Gießerei-, Composite- und Verarbeitungstechnik IGCV, Augsburg, zusammen.
Ziel des Vorhabens mit der Kurzbezeichnung „CaRMA“ ist die Entwicklung von innovativen Vliesstoffen im Multi-Material-Ansatz, die die kostengünstige Produktion von Faserverbundbauteilen im leistungsfähigen Leichtbau-Design ermöglichen.
Zusätzlich zu recycelten Carbonfasern sollen dabei z. B. Naturfasern, Glasfasern oder Aramidfasern als 2. Faserkomponente in einen Vliesstoff integriert werden. Dadurch werden innovative Verbundstrukturen ermöglicht, die in ihren mechanischen, thermischen und elektrischen Eigenschaften an die jeweilige Anwendung angepasst werden können.

Quelle:
dfv Mediengruppe

Invista: 60 Jahre Lycra

Der Faserhersteller Invista S.à.r.l., Wichita, KS/USA, Eigentümer der Elastanfasermarke Lycra, feiert in diesem Jahr den 60. Geburtstag der Faser Lycra. Im Jahr 1958 erfand Dr. Joseph C. Shivers die Elastanfaser. Nun, 60 Jahre später, wird Dr. Shrivers für seine Erfindung von der National Inventors Hall of Fame gewürdigt, indem er posthum in die Klasse 2018 eingeführt wird. Die Gala Zeremonie fand am 3. Mai 2018 in Washington, DC/USA, statt.
Was vor 6 Jahrzehnten mit einer einzigen, elastischen Faser begann, die für ihre Fähigkeit bekannt ist, sich zu dehnen und immer wieder und auch nach häufigem Waschen, in ihre ursprüngliche Form zurückzuspringen, hat sich zu einem Portfolio mit über 200 differenzierten Fasern weiterentwickelt. Diese Faser erfüllt eine Vielzahl von Verbraucherbedürfnissen und verbessert dauerhaft die Preformance von Textilien.

Quelle:
dfv Mediengruppe
Weitere Informationen: Invista Lycra Jubiläum

Lenzing: Produktionsstart für Ecovero Fasern in China

Der Cellulosefaserhersteller Lenzing AG, Lenzing/Österreich, führt den umweltbewussten Prozess zur Herstellung von Viskosefasern der Marke Lenzing Ecovero auch am chinesischen Standort von Lenzing (Nanjing) Fibers Co., Ltd., Jiangsu/China, ein.
Das Bewusstsein für Nachhaltigkeit ist in den vergangenen Jahren auch in der textilen Wertschöpfungskette stetig gewachsen. Die Lenzing-Gruppe trägt der steigenden Nachfrage nach ökologisch verträglichen Produkten mit der Ausweitung der Produktion von Lenzing Ecovero Fasern Rechnung. Diese haben gegenüber Standard-Viskose einen verbesserten ökologischen Fußabdruck:
•    die Fasern werden aus nachhaltigem Holz und Zellstoff gewonnen und stammen aus zertifizierten und kontrollierten Quellen,
•    die Fasern wurden mit dem EU Ecolabel ausgezeichnet,
•    die Fasern können im Endprodukt zweifelsfrei identifiziert werden
Die Standorte Lenzing und Nanjing entsprechen den Vorgaben des EU Ecolabels, einem Umweltzeichen, das an Produkte und Dienstleistungen vergeben wird, die während ihres gesamten Lebenszyklus hohe Umweltstandards erfüllen – von der Rohstoffgewinnung über die Herstellung, den Vertrieb und die Entsorgung.

Quelle:
dfv Mediengruppe
Weitere Informationen: Lenzing Ecovero Fasern China EU Ecolabel

Trevira: Neue Großprojekte am Standort Guben

Der Polyesterfaserhersteller Trevira GmbH, Bobingen, investiert am Produktionsstandort Guben in neue Anlagen, die alle Prozesse (Polykondensation, Spinnerei und textile Weiterverarbeitung) betreffen, wo Trevira Filamentspezialitäten für die Textilindustrie produziert. Insgesamt wurde vom Trevira-Eigentümer Indorama Ventures PCL (IVL), Bangkok/Thailand, eine Investitionssumme von ca. 7,5 Mill. € genehmigt.
Mit diesen Investitionen wird soll am Standort Guben, wo glatte und texturierte Filamentgarne für Automobilinnenausstattungen, technische Textilien, Bekleidung und Heimtextilien hergestellt werden, weiteres Mengenwachstum generiert sowie Prozesse und Abläufe optimiert werden. Dadurch wird der Standort Guben und die Business Unit Filamente gestärkt.

Quelle:
dfv Mediengruppe
Weitere Informationen: Trevira Investitionen IVL Guben

Lenzing: Umsatzrückgang in Q 1/2018

Der Cellulosefaserhersteller Lenzing AG, Lenzing/Österreich, startete mit soliden Zahlen in das Geschäftsjahr 2018. Die Umsatz im 1. Quartal 2018 verringerten sich im um 6,1 % auf 550,3 Mill. €. Dieser Rückgang ist vor allem auf ungünstigere Währungsrelationen zurückzuführen. Das Betriebsergebnis (EBIT) ging um 32,7 % auf 68,9 Mill. € zurück, was zu einer niedrigeren EBIT-Marge von 12,5 % (1. Quartal 2017: 17,5 %) führte.
Die Investitionen haben sich von 26,9 Mill. € im 1. Quartal 2017 auf 58,9 Mill. € im 1. Quartal 2018 mehr als verdoppelt. Dies ist vor allem auf die Erweiterung der Kapazitäten von Spezialfasern in Heiligenkreuz/Österreich und in Mobile, AL/USA, sowie den Ausbau und die Modernisierung der Faserzellstoffwerke in Lenzing und Paskov/Tschechien zurückzuführen. Im Sinne der Unternehmensstrategie sCore TEN schreiten diese Aktivitäten ebenso voran wie die Planung zur Errichtung der nächsten hochmodernen Lyocellfaser-Produktionsanlage in Prachinburi/Thailand.
Mit der Neupositionierung der Lyocell-Marke Tencel als Dachmarke für die textilen Anwendungen aller Spezialfasern startete für Lenzing im Februar 2018 eine neue Phase der Positionierung am Markt.

Quelle:
dfv Mediengruppe
Weitere Informationen: Lenzing Konzernumsatz

Oerlikon: Gestiegene Nachfrage von Filamentanlagen

Der Technologiekonzern Oerlikon Management AG, Pfäffikon/Schweiz, ist erfolgreich in das Jahr 2018 gestartet und konnte in allen Segmenten und Geschäftsbereichen gute Ergebnisse erzielen.
Im Segment Manmade Fibers stieg der Umsatz im 1. Quartal 2018 von 98 Mill. sfr auf 243 Mill. sfr. Das Betriebsergebnis (EBIT) lag in diesem Zeitraum bei 22 Mill. sfr (Q1/2017:-5 Mill. sfr). Auch der Auftragseingang hat sich mit 373 Mill. sfr (Q1/2017: 174 Mill. sfr) mehr als verdoppelt.
Das Filamentanlagengeschäft trug am meisten zu den guten Ergebnissen des Segments im ersten Quartal bei. Die positive Marktstimmung sorgte für den Ausbau von Produktionskapazitäten und es konnten Großaufträge gesichert werden. Der starke Umsatz bei Filamentspinnmaschinen bot ein stabiles Umfeld für Projekte im Bereich Texturiermaschinen. Das Umsatzwachstum des Segments war hauptsächlich auf das Geschäft in China zurückzuführen. Aber auch in Indien und in der Türkei bestand eine große Nachfrage nach Filamentanlagen sowie nach Texturierungs-, Stapelfaser- und Teppichgarnsystemen. In Nordamerika war dank des gesunden Wachstums im Teppichgarngeschäft in diesem Markt ein deutlich höherer Auftragseingang zu verzeichnen.

Quelle:
dfv Mediengruppe

Dralon: Übernahme von Dolan

Der Acrylfaserhersteller Dralon GmbH, Dormagen, hat mit Alpina Capital Partners LLP, Wiesbaden, und Dr. Jan Verdenhalven eine Vertrag über die Übernahme der Dolan Holding GmbH, München, und der Dolan GmbH, Kelheim, unterzeichnet. Die Zustimmung der nationalen Kartellbehörde vorausgesetzt, soll die Übernahme bis mitte 2018 abgeschlossen sein.
Dralon, mit Standorten in Dormagen und Lingen/Ems, produziert rohweiße Acrylfasern. Dolan produziert hauptsächlich pigmentierte Acrylfasern für den Außenbereich, wie Markisen, Gartenmöbel und Sonnenschutz, sowie für den Marine- und Bootsbereich.

Quelle:
dfv Mediengruppe

AFBW: Index-Buch „Textiles Bauen“

Die Clusterinitiative Allianz Faserbasierte Werkstoffe e.V. (AFBW), Stuttgart, hat gemeinsam mit dem Verband der Südwestdeutschen Textil- und Bekleidungsindustrie Südwesttextil e.V., Stuttgart, das das Index-Buch „Textiles Bauen“ erarbeitet. Das Buch erscheint als Projektveröffentlichung des AFBW-Projekts „BauTex BW“, gefördert vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg.
Das Index-Buch enthält einen Überblick über interessante textile Projekte, einen kompakten Blick auf textile Bautechniken und eine Liste mit 70 Firmen-Kurzprofilen textiler Anbieter für den Bau in Südwest-Deutschland.
Das Index-Buch „Textiles Bauen“ kann als eBook hier heruntergeladen werden: http://www.afbw.eu/files/inhalt/bau-text-bw/indexbuch/Index-Buch%20Textiles%20Bauen_ebook.pdf
Zur Vorbereitung der Innovationstagung BauTex BW organisiert AFBW im Frühjahr 2018 3 Cross-Cluster Veranstaltungen. Einbezogen werden die Anwendungsbereiche Textilbewehrter Beton (17. Mai 2018), Textilien für Innenausbau (14. Juni 2018), Membranbau & Textile Gebäudehüllen (19. Juni 2018)
Weitere Informationen unter: http://www.afbw.eu/de/index/aktuelles/veranstaltungen.html

 

Quelle:
dfv Mediengruppe
Weitere Informationen: AFBW Textiles Bauen Clusterinitiative