Textile Technology Sektion

TextileTechnology

Tagesaktuell Branchennews und Personalia mit TextileTechnology
2 Ergebnisse

Schoeller: 100 % recycelte und recycelbare Funktionstextilien

Der Textilhersteller Schoeller Textil AG, Sevelen/Schweiz, ist Teil der Unternehmenspartnerschaft für recycelte, recycelbare sowie PFC-freie Funktionstextilien wear2wear.
Das nachhaltige wear2wear-Konzept ist ein Synonym für hochwertige, verantwortungsvolle Bekleidung. Aus Textilfasern von gebrauchten Kleidungsstücken werden in Europa neue Funktionstextilien produziert. Diese erfüllen je nach Einsatzgebiet hohe Anforderungen wie etwa Wasserdichtigkeit, Atmungsaktivität, Schutz und Komfort. Damit sich der Rohstoffkreislauf wieder schließt, können diese Textilien am Ende ihres Lebenszyklus erneut vollständig recycelt werden. Somit entsteht kein Abfall, sondern es werden wieder Bekleidungsteile daraus gefertigt. In diesem Verbund garantieren alle Beteiligten von der Qualität der Ausgangsstoffe bis hin zum gewährleisteten Recycling-Prozess am Ende, dass es sich zu 100 % um recycelbare Funktionsgewebe aus recycelten Textilfasern handelt. Dank moderner, auf nachwachsenden Rohstoffen basierender wasser- und schmutzabweisender Technologien sowie moderner Membrantechnologie sind die Textilien zukünftig auch durchgehend PFC-frei hergestellt und imprägniert.
Die Schoeller Textil AG liefert dazu ein ganzheitliches Textilportfolio unter dem Namen Inspire für den Workwear-Bereich. Dabei handelt es sich um hochwertige Arbeitsschutzgewebe aus 100 % Polyester, die Tragekomfort bieten und sich z.T. anfühlen wie Baumwollgewebe. Die Gewebe entsprechen zudem den Vorgaben des bluesign systems.

 

Quelle:
dfv Mediengruppe

adidas: 100 % recyclingfähiger Laufschuh

Mit dem vollständig recyclingfähigen Laufschuh Futurecraft.Loop, setzt der Sportartikelhersteller adidas AG, Herzogenaurach, sein Engagement bei der Vermeidung von Plastikmüll fort.
Das Futurecraft.Loop-Projekt zielt darauf ab, Plastikmüll nach und nach abzuschaffen. In einem geschlossenen Kreislauf können Rohmaterialien immer wieder verwendet werden. Und dies nicht nur, um eine Wasserflasche oder eine Tragetasche daraus herzustellen, sondern ein neues Paar High-Performance-Laufschuhe.
Durch die Verwendung von nur einer Materialart und den Verzicht auf Klebstoffe ist der Schuh von Beginn an dafür gemacht, wiederverwertet zu werden. Jede Komponente des Schuhs besteht aus 100 % wiederverwertbarem TPU, das zu Garn gesponnen, gestrickt und geformt wird. Das Obermaterial wird anschließend mit einer Zwischensohle klebstofffrei verschmolzen.
Am Ende des Lebenszyklus gibt der Konsument sein Produkt an adidas zurück. Dort werden die Schuhe gewaschen, in kleinste Bestandteile zerlegt und zu einem Material verschmolzen, aus dem dann Komponenten für neue Schuhe entstehen. Das Resultat ist ein Prozess ohne Abfall, bei dem die gewohnten Qualitätsstandards erhalten bleiben.

Quelle:
dfv Mediengruppe