Textile Technology Sektion

TextileTechnology

Tagesaktuell Branchennews und Personalia mit TextileTechnology
4 Ergebnisse

eurolaser: 25. Firmenjubiläum mit Hausmesse

Zum 25-jährigen Firmenjubiläum veranstaltete Lasersystem-Hersteller eurolaser GmbH, Lüneburg, am 11./12. September 2019 die Innovation Days. Die Hausmesse bot den gut 250 Gästen an beiden Tagen Live-Vorführungen an insgesamt 9 Lasersystemen, mit denen die Vielseitigkeit und Leistungsfähigkeit der Laserschneidsysteme anschaulich dargestellt wurde.
Das Rahmenprogramm bestand aus Fachvorträgen und einer Partnerausstellung.
Seit 1994 ist eurolaser der Spezialist für CO2-Lasercutter, mit denen nahezu alle nichtmetallischen Materialien geschnitten werden. Besonders auf die Verarbeitung von Acryl, Holz, Textil und Folie ist das Unternehmen spezialisiert. Im Unternehmen sind aktuell über 100 Mitarbeiter tätig, und das Unternehmen wächst weiter.

Quelle:
dfv Mediengruppe
Weitere Informationen: eurolaser Jubiläum Messe

eurolaser: Laserschneiden von Wolle

Bislang müssen Textilien nach dem Zuschnitt mit Messercuttern mittels Versäubern vor dem Ausfransen geschützt werden. Durch ein Laserverfahren, der Cut’n’Protect-Technology des Lasersystem-Herstellers eurolaser GmbH, Lüneburg, entfallen diese zusätzlichen Arbeitsschritte gänzlich. Der Laser bietet alleine durch den Zuschnitt einen nachhaltigen Schutz vor Ausfransungen, sodass sich das Material ohne den Bearbeitungsschritt des Versäuberns weiterverarbeiten lässt. Dies führt zu Zeiteinsparungen.
Dieser entscheidende Vorteil des Lasers gegenüber herkömmlicher Bearbeitungsmethoden ist bei synthetischen Textilien seit vielen Jahren bewährt und funktioniert einwandfrei. Die patentierte Cut’n’Protect-Technology von eurolaser ermöglicht nun erstmalig das Laserschneiden von Wolle. Diese neue Technik ist geruch- und berührungslos. Es entstehen weder Materialverzug, noch Werkzeugverschleiß und Umrüstzeiten.
Diese neue Technology wurde erstmals auf der ITMA im Juni 2019 in Barcelona/Spanien, vorgestellt.

Quelle:
dfv Mediengruppe

eurolaser: Automatisiertes Schneiden mittels Conveyer-Lösung

Auf der Texprocess vom 14.-17. Mai 2019 in Frankfurt/M. präsentiert der Lasersystem-Hersteller eurolaser GmbH, Lüneburg, die neueste Technik im Bereich Textilzuschnitt. Der Fokus liegt auf der Automation für Industrie 4.0. In diesem Jahr wird das Schneiden von Textilien auf den Systemen L-1200 und 3XL-3200 live vor Ort demonstriert. Insbesondere die automatische Zuführung der Textilien von der Rolle, der Zuschnitt bedruckter Textilien inkl. der Kamera- und QR-Code-Erkennung, sowie das Etikettieren und Beschriften der Einzelstücke in einem Arbeitsgang werden präsentiert.
Bei der Laserschneidemaschine 3XL-3200 mit dem Conveyor-System wird ein spezielles Tischauflagekonzept verwendet. Es besteht aus einem Edelstahl-Stabgeflecht und eignet sich besonders für dünne und flexible Materialien, wie Textilien. Es dient als Materialträger für den Bearbeitungsprozess und gleichzeitig als Transportelement für das Conveyor-System.
Das Material wird direkt von der Rolle durch das Förderband auf das Lasersystem befördert und dort bearbeitet. Bei der stressfreien Materialzuführung entsteht kein Gewebeverzug und die berührungslose Bearbeitung durch den Laser führt zu sehr guten Ergebnissen.
Parallel zum Laser können an den Systemen von eurolaser Zusatzmodule wie ein Label-Modul zum Aufbringen von Etiketten und ein Ink-Printer-Modul zur Beschriftung installiert werden.

Quelle:
dfv Mediengruppe

eurolaser: CO₂-Lasermaschinen für Composite-Materialien

Auf der JEC World vom 12.-14. März 2019 in Paris/Frankreich präsentiert der Lasersystem-Hersteller eurolaser GmbH, Lüneburg, seine Lasersysteme L-1200 und M-800 mit effizienzsteigernden Zusatzkomponenten. Der speziell für den Zuschnitt von Textilien konfigurierte Conveyor am Lasersystem L-1200 sorgt für die automatische und exakte Materialzufuhr direkt von der Rolle. Der M-800, ausgestattet mit einem automatischem Shuttle-Tischsystem (STA) ermöglicht eine parallele Bestückung, Bearbeitung und Entnahme von Werkstücken.
Vor Ort präsentiert das Unternehmen den Zuschnitt von Glasfasergewebe und einem Carbon-Plattenmaterial dem sog. Organoblech. Die langlebigen und hochpräzisen Schneidanlagen bestehen ausschließlich aus hochwertigen Komponenten und garantieren Zuverlässigkeit, extreme Langlebigkeit sowie eine positive Preis-Leistungsbilanz für den Anwender.

Quelle:
dfv Mediengruppe