Textile Technology Sektion

TextileTechnology

Tagesaktuell Branchennews und Personalia mit TextileTechnology
3 Ergebnisse

Toray: Preiserhöhung für PA 6.6-Garne und -Gewebe

Ab Dezember 2018 erhöht der Faser- und Textilhersteller Toray Industries Inc., Osaka/Japan, den Preis für Polyamid-66-Garne und -Gewebe für Automobil-Airbags. Der Preis sowohl für Garn als auch für Gewebe wird um 130 Yen/kg erhöht.
Das Polyamid-6.6-Polymer ist Hauptbestandteil von Garnen und Geweben für Airbags in der Automobilindustrie. Aufgrund von Lieferengpässen von Adiponitril, dem Rohstoff des Polymers, ist das Angebot von Polyamid 6.6 weltweit verknappt und der Preis stark gestiegen. In den nächsten Jahren wird erwartet, dass Adiponitril weiterhin knapp bleibt, da der Ausbau der Lieferkapazitäten die Nachfrage nicht befriedigt.

 

Quelle:
dfv Mediengruppe
Weitere Informationen: Toray Polyamidfaser airbags

NTT Data: Smartes T-Shirt

Der Anbieter von Business- und IT-Lösungen NTT Data, Tokio/Japan, bietet Unternehmen in Deutschland im Rahmen seiner Beratungsprojekte das smarte hitoe T-Shirt an. Ausgestattet mit einem Sensor und aus einem speziellen, leitungsfähigen Gewebe hergestellt, misst das Shirt bioelektrische Signale (Herzfrequenz, Puls und Muskelkontraktionen) des Trägers ohne die bisherige Verkabelung von Metallsensoren. Auf Basis der Daten lassen sich Rückschlüsse auf den körperlichen oder mentalen Zustand der Person ziehen und z.B. deren Puls, Stresslevel und Müdigkeit ermitteln. Ebenfalls lassen sich Energieverbrauch, körperliche Belastung oder Hitzestress messen. Durch das Monitoring sind darüber hinaus Stürze erkennbar. Die Daten stehen unmittelbar per Smartphone zur Verfügung.
Entwickelt wurde das hitoe-Shirt von der japanischen NTT Group, Tokio/Japan, und dem Faser- und Textilhersteller Toray Industries Inc., Osaka/Japan. In Japan wird das Shirt bereits von Unternehmen u.a. für die Unfallprävention eingesetzt: So tragen Busfahrer das Shirt, um rechtzeitig vor Müdigkeit gewarnt zu werden. Auch beim Bodenpersonal am Flughafen dient es zur Vermeidung von Unfällen.

 

Quelle:
dfv Mediengruppe
Weitere Informationen: Smart textiles textile-based sensors

Freudenberg: Neuer CEO bei Freudenberg Performance Materials

Dr. Frank Heislitz, derzeit Chief Technology Officer (CTO) von dem Hersteller technischer Textilien Freudenberg Performance Materials Holding SE & Co. KG, Weinheim, Vliesstoffspezialist der Freudenberg Gruppe, wird mit Wirkung zum 1. April 2018 die Position des Chief Executive Officer (CEO) übernehmen.
Heislitz folgt Bruce Olson, der sich Ende März 2018 nach 11 Jahren bei Freudenberg in den Ruhestand geht. Olson wird bis Ende 2019 weiterhin die Rolle des Chairman des Shareholder Committees der Japan Vilene Company, einem Joint-Venture zwischen Freudenberg und Toray Industries, Inc., Osaka/Japan, behalten.

Quelle:
dfv Mediengruppe