Textile Technology Sektion

TextileTechnology

Tagesaktuell Branchennews und Personalia mit TextileTechnology
7 Ergebnisse

Mayer & Cie.: Neuer Geschäftsbereich für Flechtmaschinen

Der Strickmaschinenhersteller Mayer & Cie. GmbH & Co. KG, Albstadt, verfügt seit Dezember 2018 über einen neuen Geschäftsbereich: Ab Januar 2019 wird das Unternehmen im Werk in Albstadt neben Rundstrickmaschinen auch Flechtmaschinen produzieren. Für den Vertrieb und den Service der Anlagen verantwortlich zeichnet Mayer Braidtech, eine 100%ige Mayer & Cie.-Tochter. In den vergangenen 40 Jahren hat das Schwesterunternehmen Mayer Industries, Orangeburg, SC/USA, die Spezialanlagen gebaut. Da Mayer Industries jedoch mittelfristig schließen wird, hat sich Mayer & Cie. entschieden, das Geschäftsfeld am Standort Albstadt zu integrieren und voranzutreiben. Nach heutigem Stand ist die Produktion der Flechtmaschinen bis Anfang 2020 ausgelastet.

 

Quelle:
dfv Mediengruppe
Weitere Informationen: Mayer & Cie Flechtmaschine

Mayer & Cie.: Top 100-Auszeichnung

Der Strickmaschinenhersteller Mayer & Cie. GmbH & Co. KG, Albstadt, wurde bereits zum 2. Mal als eines der innovativsten mittelständischen Unternehmen in Deutschland ausgezeichnet. Am 29. Juni 2018 wurde die Top 100-Auszeichnung im Rahmen des Mittelstand-Summits in Ludwigsburg überreicht. Erhalten hat Mayer & Cie. den Preis für sein Innovationsmanagement und seinen Innovationserfolg, dessen bekanntestes Beispiel aktuell die Spinnstricktechnologie spinitsystems ist.

Quelle:
dfv Mediengruppe

Mayer & Cie.: 1000. Maschine in China

Die Mayer & Cie CN, Shanghai/China, Tochterunternehmen des Strickmaschinenherstellers Mayer & Cie. GmbH & Co. KG, Albstadt, hat Ende April 2018 die 1000. Rundstrickmaschine montiert. Seit Herbst 2012 läuft im Mayer & Cie.-Werk in Shanghai die Endmontage ausgesuchter und eigens für den chinesischen Markt entwickelter Maschinen.
Die MSC 3.2 II ist laut Unternehmensangaben das gefragteste Modell des chinesischen Portfolios. Zum Einsatz kommt diese Maschine insbesondere in der Produktion von Stoffen für Freizeit- und Sportbekleidung.
Ab 2019 soll eine Elektronikmaschine das in Shanghai montierte Maschinenportfolio ergänzen. Wie bereits mit der Relanit 3.2 SC will Mayer & Cie. damit vermehrt das gehobene Marktsegment ansprechen. Außerdem sollen die in Shanghai hergestellten Maschinentypen in Zukunft auch in den angrenzenden Ländern erhältlich sein.

Quelle:
dfv Mediengruppe

Stoll: Neue Flachstrickmaschine für Grobstrick

Der Flachstrickmaschinenhersteller H. Stoll GmbH & Co. KG, Reutlingen, erweitert mit der ADF 530-24 das Maschinenangebot für die Grobstrickproduktion. Neben der ADF 530-16 wird nun auch die ADF 530-24 für diesen Bereich angeboten. Mit 24 frei beweglichen Fadenführern, sowie 3 Systemen in der Feinheit E2, 5.2, E5 und E7 ermöglicht das neue Modell vielfältige Farb- und Mustergestaltungen.
Neben neuen Anwendungsmöglichkeiten wird die Produktivität zudem erhöht. Durch kürzere Sequenzen und Rüstzeiten wird der gesamte Strickvorgang optimiert und durch die direkte Fadenzuführung das Stricken mit niedrigen Fadenspannungen ermöglicht. Da der Schlossabstand auf 5,2 Zoll reduziert wurde, verringert sich gleichzeitig auch die Strickzeit. Zur serienmäßigen Ausstattung gehört außerdem das EKC-Betriebssystem, das intuitiv und ohne großen Schulungsaufwand bedienbar ist.
Basierend auf der erfolgreichen ADF Technologie verfügt auch die ADF 530-24 über ein hohes Maß an Flexibilität, welche auf die vom Schlitten unabhängigen Fadenführer zurückzuführen ist. Je 2 davon sind bei der ADF 530-24 auf insgesamt 12 Spuren angebracht und lassen sich sowohl horizontal als auch vertikal bewegen, leicht programmieren und schnell mit Garn bestücken.

Quelle:
dfv Mediengruppe

Mayer & Cie.: Neue Maschine für Matratzenbezugstoffe

Für die besonderen Anforderungen in der Herstellung von Matratzenbezugstoffen hat Strickmaschinenhersteller Mayer & Cie. GmbH & Co. KG, Albstadt, die OVJA 2.4 EM, eine neue Maschine im MCT-Portfolio, entwickelt. Diese wird auf der Textilmaschinenmesse ITM vom 14. – 17. April 2018 in Istanbul/Türkei vorgestellt.
Mit einer Geschwindigkeit von bis zu 25 rpm bei 38 ‘‘ liegt der Fokus dieser Maschine auf der Maximierung des Outputs für Standardbezugsstoffe, wobei gleichzeitig eine große Bandbreite an Stoffdesigns geboten wird. Ermöglicht wird das u.a. durch die elektronische Einzelnadelauswahl, mit der die OVJA 2.4 EM arbeitet.

Quelle:
dfv Mediengruppe

Mayer & Cie.: Durchwachsenes Jahr 2017

Der Strickmaschinenhersteller Mayer & Cie. GmbH & Co. KG, Albstadt, erwirtschaftete 2017 einen Umsatz von rund 105 Mill. € und ist damit auf Vorjahresniveau geblieben. Auch hinsichtlich der verkauften Maschinen hat das Unternehmen ähnliche Zahlen vorzuweisen wie 2016. Verantwortlich für das Ergebnis, mit dem der Strickmaschinenhersteller hinter seinen Erwartungen blieb, ist eine aufwendige hausinterne ERP-Systemumstellung.
Für das laufende Jahr erwartet Mayer & Cie. wieder eine deutliche Steigerung des Gruppenumsatzes. Außerdem stehen für 2018 die Vorbereitungen für die Integration eines Schwesterunternehmens und dessen Produkte auf dem Plan. Mayer Industries, Orangeburg, SC/USA, wurde Anfang der 1970er Jahre als Tochterunternehmen von Mayer & Cie. und Produktionsstandort für Rundstrickmaschinen gegründet und soll mittelfristig aufgelöst werden. Die Produkte von Mayer Industries sind heute Schlauchflechtmaschinen zur Herstellung von Ummantelungen von Schläuchen und sollen voraussichtlich ab 2019 in Albstadt hergestellt werden. Derzeit wird dafür die nötige Infrastruktur, insbesondere Personalkapazitäten und Produktionsstraße, vorbereitet. Durch diese Integration eines technisch verwandten Produkts soll ein zusätzliches Standbein aufgebaut werden, um vom Kerngeschäft unabhängiger zu werden.

Quelle:
dfv Mediengruppe

Mayer & Cie: Innovationspreis für Spinnstricktechnologie

Der Strickmaschinenhersteller Mayer & Cie. GmbH & Co. KG, Albstadt, wurde für seine Spinnstricktechnologie spinitsystems mit dem Innovationspreis für Klima und Umwelt (IKU) ausgezeichnet. Alle 2 Jahre würdigen das Bundesumweltministerium (BMUB), Berlin, und der Bundesverband der Deutschen Industrie e.V. (BDI), Berlin, mit dem IKU Innovationen, die im Bereich Klima- und Umweltschutz neue Wege aufzeigen. Durch die Kombination des Spinnens und Strickens in einer Maschine spart spinitsystems Energie, Ressourcen, Platz und Zeit bei der Herstellung von Single Jersey.

Quelle:
dfv Mediengruppe