Textile Technology Sektion

TextileTechnology

Tagesaktuell Branchennews und Personalia mit TextileTechnology
16 Ergebnisse

Devan: Auszeichnungen für 2 Technologien

Die innovativsten Funktionstextilien, Accessoires und Veredelungen werden von der Fachmesse Performance Days für das Performance Forum ausgewählt. Die Performance Days finden am 28./29. November 2018 in München statt. Bei diesem Mal wurden u.a. die beiden Funktionsveredlungen Moov&Cool und R-Vital des Herstellers von Textilveredlungschemikalien Devan Chemicals NV, Ronse/Belgien, ausgewählt.
R-Vital wurde mit dem „100% Jury Like“ Siegel ausgezeichnet, das die einstimmige Wahl der Jury zum Ausdruck bringt. R-Vital besteht aus mikrogekapselten Wirkstoffen für Textilien mit erhöhten antioxidativen Eigenschaften. Die an der Faser haftenden Mikrokapseln geben bei Reibung Antioxidantien an den Körper ab. Das mit dem „100% Jury Like“ Siegel ausgezeichnete Muster wurde mit einer Kombination aus Ubiquinol (Q10), Seetang und Thymianöl behandelt, die zudem eine schnellere Erholung nach sportlichen Leistungen bewirkt.
Moov&Cool ist eine patentierte Polymertechnologie, deren dauerhafte Wärmeaufnahmekapazität in Kombination mit einem ausgewogenen Feuchtetransfersystem für ein angenehm kühles Empfinden sorgt.

Quelle:
dfv Mediengruppe

Durst: „Product of the Year“-Award der SGIA Expo 2018 für Rhotex 325

Bereits zum 2. Mal in Folge wurde der Digitaldrucker Rhotex 325 des Herstellers industrieller Digitaldruckmaschinen Durst Phototechnik AG, Brixen/Italien, in der Kategorie "Roll-to-Roll Direct Disperse Ink on Textile" ausgezeichnet. Dieses umweltfreundliche Drucksystem kombiniert den Textil-Direktdruck mit dem Dye-Sublimations-Transferdruck. Mit einer Druckbreite von 3,2 m ist es für den 24/7-Dauerbetrieb ausgelegt und mit einer hohen Produktionsausfallsicherheit ausgestattet. Dies wird durch den Einsatz der Durst Water Technology erreicht, die einen hochwertigen Druck mit Dispersionstinten auf Wasserbasis ermöglicht. Abhängig von der Anwendung und dem Gewebe kann dieses Drucksystem einfach zwischen dem Papiertransfer- und dem Direktdruck auf Polyester-Materialien wechseln.

Quelle:
dfv Mediengruppe
Weitere Informationen: Durst Textil-Digitaldrucker Auszeichnung

Pfand: Umwelt-Auszeichnung

Das Textilveredlungsunternehmen Textilausrüstung Pfand GmbH, Lengenfeld, ist mit einer Urkunde des sächsischen Umweltministeriums ausgezeichnet worden. Das Unternehmen konnte durch eine Modernisierung des betriebseigenen Wärmetauscher-Systems den Erdgasverbrauch um 30.000 kWh senken.
So wird beispielsweise die heiße Abluft der Spannrahmen zum Aufheizen des in der Produktion benötigten Prozesswassers und ebenso zum Erwärmen der angesaugten Frischluft in der kalten Jahreszeit genutzt. Außerdem konnten durch die Einführung von LED-Beleuchtung und ähnlichen Maßnahmen rund 10.000 kWh Elektroenergie gespart werden.

 

Quelle:
dfv Mediengruppe
Weitere Informationen: Textilveredlung Umwelt Energieeinsparung

GKD: Bundesverdienstkreuz für Stephan Kufferath

Dr. Stephan Kufferath, Vorstand der technischen Weberei GKD – Gebr. Kufferath AG, Düren, wurde mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande ausgezeichnet. Die Medaille überreichte Wolfgang Spelthahn, Landrat des Kreises Düren, im Namen des deutschen Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier.
Diese Auszeichnung würdigt das jahrzehntelange ehrenamtliche Engagement Kufferaths für die regionale Wirtschaft und Gesellschaft. Seit 1989 leitet er zusammen mit seinem Bruder Ingo Kufferath in 3. Generation das Familienunternehmen GKD. Die technische Weberei ist spezialisiert auf innovative Systemlösungen für ein breites Anwendungsspektrum in den Bereichen Wasser, Ernährung, Gesundheit, Mobilität, Umwelt- und Ressourcenschonung.
Parallel zur Vielzahl seiner Ehrenämter baute Dr. Kufferath die globale Präsenz und Marktposition des Familienunternehmens immer weiter aus.
Das Bundesverdienstkreuz wird im Namen des Präsidenten der Bundesrepublik Deutschland für Verdienste um das Gemeinwohl verliehen. Als einzige allgemeine Verdienstauszeichnung in Deutschland ist es zugleich die höchste Anerkennung, die die Bundesrepublik verleiht.

Quelle:
dfv Mediengruppe
Weitere Informationen: GKD Stephan Kufferath Bundesverdienstkreuz

VDMA: Auszeichnung für Nachwuchsingenieure

Peter d. Dornier, Mitglied des Vorstandes im Fachverband Textilmaschinen des Verbands Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V. (VDMA), Frankfurt/M., und Vorsitzender der Walter Reiners-Stiftung des VDMA prämierte 4 Nachwuchskräfte mit insgesamt 17.500 € der Walter Reiners-Stiftung. Der Förderpreis in der Kategorie Dissertation ging an Dr.- Ing. Weise vom Institut für Textiltechnik Aachen (ITA) der RWTH Aachen University, Aachen. Er hat sich mit einem komplexen Fertigungsprozess zur Herstellung modifizierter Multifilamentgarne auseinander gesetzt, der neue Perspektiven für die Entwicklung und Fertigung textiler Ladungsträger bietet.
Susanne Fischer von der Hochschule Reutlingen und Förderpreisträgerin der Kategorie Masterarbeit hat die konkrete Aufgabe der Integration von Bewegungs-Sensorik in einen Fingerhandschuh systematisch und umfassend gelöst.
Kreativitätspreisträger des Jahres 2018 sind das Team Abram und Tal vom ITA Aachen sowie Eric Otto vom Institut für Textilmaschinen und Textile Hochleistungswerkstofftechnik (ITM) der TU Dresden. Die Studenten Abram und Tal haben einen Leitfaden zur Auslegung hybrider morphender Textilien erarbeitet. Otto wurde für eine Konzeptstudie zur Entwicklung einer Rundstrickmaschine mit im Durchmesser variierbarem Nadelzylinder prämiert.

Quelle:
dfv Mediengruppe
Weitere Informationen: VDMA Auszeichnung

ZiTex: Nachwuchspreis NEXT 2018

Der 30. September 2018 ist Deadline für die Teilnahme an NEXT 2018, dem Nachwuchswettbewerb für Auszubildende in den gewerblich-technischen Berufen der Textil- und Bekleidungsindustrie in Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen.
Zum 8. Mal wird in diesem Jahr der Nachwuchspreis NEXT 2018 vergeben. Ins Leben gerufen hat diesen Preis die ZiTex Textil & Mode NRW, Mönchengladbach, die damit den Vorurteilen vieler Jugendlicher entgegentreten möchte, dass die Ausbildungs- und Karriere-Aussichten in der Textilindustrie nicht attraktiv seien.
Eine Fachjury befindet über die 3 besten Bewerbungen sowie über einen Sonderpreis.

Quelle:
dfv Mediengruppe
Weitere Informationen: ZiTex NRW Nachwuchspreis Auszeichnung

Kelheim: Viskose-Spezialfaser Viloft ausgezeichnet

Das Projekt „Biologisch abbaubares feuchtes Toilettenpapier mit der Viskose-Spezialfaser Viloft“ des Cellulosefaserherstellers Kelheim Fibres GmbH, Kelheim, wurde mit dem „Leuchtturm“ des Umweltcluster Bayern ausgezeichnet. Feuchte Toilettentücher mit der Viloft-Kurzschnittfaser lösen sich aufgrund des speziellen Faserquerschnitts im Abwasserstrom sehr schnell auf und können daher bequem über die Toilette entsorgt werden. Da Viloft zu 100 % aus Zellulose besteht, sind die Tücher auch vollständig biologisch abbaubar und stellen so weder eine Belastung für die Abwassersysteme noch für die Umwelt dar.
Die Auszeichnung Leuchtturmprojekt wird jährlich vom Umweltcluster Bayern an herausragende Umwelttechnologie-Projekte mit Signalwirkung verliehen, die bereits erfolgreich umgesetzt wurden und wirtschaftlich arbeiten.

 

Quelle:
dfv Mediengruppe

HS Niederrhein: Vidya Award für 3D-Bekleidungssimulation

Alla Teske, Masterstudentin im Fachbereich Textil- und Bekleidungstechnik der Hochschule Niederrhein, Mönchengladbach, gewann den Vidya Award 2018. Der mit 1.000 € dotierte Preis wird jährlich vom Softwareentwickler Assyst GmbH, Aschheim, ausgeschrieben. Teilnehmen können Schulen und Hochschulen, die die 3D-Simulationsoftware Vidya einsetzen. Aufgabe war es, ein Sommerkleid zu entwerfen, in 3D zu simulieren und es anschließend anzufertigen.
Seit 2015 studiert Alla Teske im Masterstudiengang Textile Produkte mit dem Schwerpunkt Bekleidung. Die Studienrichtung qualifiziert Studierende für die Entwicklung und Umsetzung von Produkt- und Verfahrensinnovationen.

Quelle:
dfv Mediengruppe

Human Solutions: Nachwuchsdesigner Preis

Um Studierende der Fach- und Hochschulen praxisnah auf die Anforderungen der Bekleidungsbranche vorzubereiten, lobt die Assyst GmbH, ein Tochterunternehmen des Anbieters von 3D-Bodyscanning und Ergonomiesimulationen Human Solutions GmbH, Kaiserslautern, einmal im Jahr den Vidya Award aus. Assyst bietet jährlich einen Wettbewerb für Nachwuchsdesigner an, der das Arbeiten mit der 3D-Simulationssoftware Vidya voraussetzt.
„Sommermode von Santorini bis Saint-Tropez“ war das Motto des Vidya Awards 2018. Die Aufgabe war es, ein Sommerkleid zu entwerfen, in 3D zu simulieren und es real anzufertigen. Erstmals sollten die Teilnehmer in diesem Jahr zusätzlich ein Vertriebshandbuch erstellen – ein weiteres Element, das Einblicke in die realistischen Anforderungen aus dem Arbeitsalltag bietet.
Der 1. Platz ging an die Alla Teske von der Hochschule Niederrhein, Fachbereich Textil- und Bekleidungstechnik, Mönchengladbach. Sie erhält ein Preisgeld in Höhe von 1.000 €. Sie reichte ein Sommerkleid mit Volant ein, mit einem Farbkonzept, dass das Motto des Wettbewerbs ideal aufgreift.
Platz 2 und 500 € teilen sich 3 Schülerinnen der Kerschensteinerschule, Frankfurt/M.: Sara Yeboah, Merve Sen und Arabella Sejdija.

Quelle:
dfv Mediengruppe

Chemours: Neues nachhaltiges Teflon EcoElite

Das Chemieunternehmen The Chemours Company, Wilmington, DE/USA, hat auf der Sportfachmesse OutDoor 2018 vom 17.-20. Juni 2018 in Friedrichshafen, die neue Durable Water Repellent (DWR)-Technologie Teflon EcoElite DWR vorgestellt.
Teflon EcoElite Repellent ist eine leistungsstarke, regenerative Ausrüstung (60 % erneuerbare Rohstoffe) mit vergleichbaren wasserabweisenden Eigenschaften wie sonst ausschließlich fluorierte DWR-Produkte erreichen. Auch noch nach 30 Wäschen werden die Anforderungen erfüllt.
Aufgrund der nachhaltigen Eigenschaften wurde Teflon EcoElite im Rahmen der Bio-Based World News Innovation Awards 2018 als eines der biobasierten Produkte des Jahres ausgewählt. Diese Auszeichnung würdigt Entwicklungen, die auf Pflanzen oder anderen erneuerbaren landwirtschaftlichen, maritimen oder forstwirtschaftlichen Ressourcen als Alternative zu herkömmlichen erdölbasierten Produkten basieren.

Quelle:
dfv Mediengruppe
Weitere Informationen: Chemours Nachhaltigkeit DWR