Textile Technology Sektion

TextileTechnology

Tagesaktuell Branchennews und Personalia mit TextileTechnology

Polartec: Weniger Faserverlust – mehr Wärme

Mit der neuen Wärmeisolation Polartec Power Air präsentiert der Hersteller von Funktionsstoffen Polartec LLC, Hudson, NH/USA, ein Material, dass die Faserablösung reduziert. Polartec Power Air bietet sehr guten Wärmerückhalt und fünfmal weniger Faserverlust als andere Premium Midlayer Textilien.
Wärmeisolation, die Körpertemperatur effektiv reguliert, wurde bisher vor allem durch hochflorige Strickkonstruktionen, die Wärme speichern, erreicht. Freiliegende Fasern können jedoch im alltäglichen Gebrauch abgelöst werden. Mit der neuen Strickkonstruktion werden die Fasern eingeschlossen, in dem 2 Oberflächen individuelle Lufttaschen bilden, die auch gleichzeitig Wärme speichern. Die äußere Hülle fungiert gleichzeitig als Schutzbarriere, die das Abwandern von Mikrofasern in die Umwelt verhindert. Die glatte Außenseite reduziert Widerstand, verhindert Pilling und integriert sich so noch leichter im Layeringsystem.

 

Quelle:
dfv Mediengruppe
Weitere Informationen: Polartec Wärmeisolation Microfasern

SGL Carbon: Carbonfasern und Gelege für BMW iNext

Der Carbonfaserhersteller SGL Group SE, Wiesbaden, ist von der BMW Group, München, für die Belieferung von Carbonfasern und textilen Halbzeugen für verschiedene Bauteile in deren zukünftigen Elektrofahrzeugen der neuesten Generation, dem BMW iNext, nominiert worden.
Der Rahmenvertrag umfasst neben Carbonfasern unterschiedliche Glas- und Carbonfasergelege. Die Lieferungen beginnen voraussichtlich 2021 und erstrecken sich über die gesamte Fahrzeuglaufzeit. Dabei wird die SGL Carbon über verschiedene Wertschöpfungsstufen eingebunden sein. Die Carbonfasern entstehen im Werk in Moses Lake, WA/USA. Die Materialien werden am deutschen Standort in Wackersdorf hergestellt.

 

Quelle:
dfv Mediengruppe
Weitere Informationen: SGL Carbon Carbonfaser Carbongelege

SPGPrints: Neue Digitaldrucklösungen auf der Heimtextil

Für die Inneneinrichtungsbranche zeigt der Druckmaschinenhersteller SPGPrints, Boxmeer/Niederlande, auf der Heimtextil vom 8.-11. Januar 2019 in Frankfurt/M., neue Digitaldrucklösungen.
Präsentiert wird die auf der firmeneigenen Archer-Technologie beruhende Hybrid-UV-Inkjetdruckmaschine Pike 700. Mit dieser Maschine können Designer und Dekorateure individuell angepasste Produkte oder Massenartikel unabhängig von der Menge schnell und kostengünstig herstellen. Die 700 mm breite Rolle-zu-Rolle-Druckmaschine zeichnet sich durch bis zu 10 Farbpositionen an einem Zentralzylinder aus und verfügt standardmäßig über CMYK plus Weiß. Zudem erfolgt in der Maschine zwischen den Farbstationen eine LED-Zwischenfixierung zur Gewährleistung der Bildschärfe. Die eingesetzten Tinten von SPGPrints und wurden für den Druckkopf und die Behandlungsprozesse der Maschine optimiert.

 

Quelle:
dfv Mediengruppe
Weitere Informationen: SPGPrints Digitaldruck Heimtextil

Neonyt: Wasser in der Textilindustrie

Technologie, Nachhaltigkeit und Innovation sind wichtige Treiber der Mode- und Textilindustrie. Unter dem Motto “Water. Peace. Fashion“ widmet sich das neue Konferenzformat Neonyt Fashionsustain dem Thema Wasser in der Textilbranche. Im Rahmen der Messe für nachhaltige Bekleidung Neonyt (ehemals Ethical Fashion Show Berlin und Greenshowroom vom 15. – 17. Januar 2019 in Berlin) organisiert die Messe Frankfurt am 16. Januar 2019 diese Konferenz mit dem Ziel darzustellen, wie durch das Zusammenspiel von Kollaboration und Wettbewerb um neue und nachhaltige Technologien Innovationen entstehen, die den Paradigmenwechsel der Branche vorantreiben.
Ein globaler Blick auf die Ressource Wasser, ein klein- wie großbäuerlicher Blick auf Baumwolle, ein Blick auf Denim und ein abstrakt-globaler Ausblick in die Zukunft der Mode widmet sich die Konferenz Fashionsustain dem komplexen Thema Wasser in der Mode- und Textilbranche von vier verschiedenen Seiten.

 

Quelle:
dfv Mediengruppe

Mayer & Cie.: Neuer Geschäftsbereich für Flechtmaschinen

Der Strickmaschinenhersteller Mayer & Cie. GmbH & Co. KG, Albstadt, verfügt seit Dezember 2018 über einen neuen Geschäftsbereich: Ab Januar 2019 wird das Unternehmen im Werk in Albstadt neben Rundstrickmaschinen auch Flechtmaschinen produzieren. Für den Vertrieb und den Service der Anlagen verantwortlich zeichnet Mayer Braidtech, eine 100%ige Mayer & Cie.-Tochter. In den vergangenen 40 Jahren hat das Schwesterunternehmen Mayer Industries, Orangeburg, SC/USA, die Spezialanlagen gebaut. Da Mayer Industries jedoch mittelfristig schließen wird, hat sich Mayer & Cie. entschieden, das Geschäftsfeld am Standort Albstadt zu integrieren und voranzutreiben. Nach heutigem Stand ist die Produktion der Flechtmaschinen bis Anfang 2020 ausgelastet.

 

Quelle:
dfv Mediengruppe
Weitere Informationen: Mayer & Cie Flechtmaschine

Rieter: 25 % an Electro-Jet

Am 14. Dezember 2018 hat der Textilmaschinenhersteller Rieter Holding AG, Winterthur/Schweiz, nach Vorliegen der Genehmigung durch die spanische Kartellbehörde den Erwerb von 25 % an der Electro-Jet, S.L., Grub/Spanien vollzogen.
Rieter hatte am 18. Juli 2018 einen Vertrag zur Übernahme von 25 % an der Electro-Jet S.L. abgeschlossen, um das Ringspinnsystem zu verstärken. Das Unternehmen erzielte 2017 mit 135 Mitarbeitern einen Jahresumsatz von rund 25 Mill. €. Mit der strategischen Partnerschaft ist auch die gemeinsame Entwicklung innovativer Produkte geplant.

 

Quelle:
dfv Mediengruppe
Weitere Informationen: Rieter Ringspinnsystem

Freudenberg: Ausbau des Filtergeschäfts

Das Technologieunternehmen Freudenberg SE, Weinheim, baut sein Filtergeschäft weiter aus. In China hat die Freudenberg-Geschäftsgruppe Filtration Technologies einen Vertrag zur Übernahme der Mehrheitsanteile an Apollo Air-cleaner Co., Ltd., Foshan Shi/China, unterzeichnet. Das Unternehmen ist ein führender Anbieter von Lösungen in der Luft- und Wasserfiltration in China. Im Jahr 2017 erwirtschaftete Apollo mit rund 1.000 Mitarbeitern einen Umsatz von 750 Mill. RMB (etwa 96 Mill. €). Die Transaktion bedarf noch der Zustimmung der chinesischen Kartellbehörde.
Für Apollos Hauptprodukte, Filter für Raumluftreiniger, dezentrale Lüftungsanlagen und zur Trinkwasseraufbereitung, wird bis 2022 von einem Marktvolumen von weltweit rund 5 Mrd. US$ ausgegangen.

 

Quelle:
dfv Mediengruppe

ADD ITC: Enthüllung einer Carbonbeton-Skulptur

Am 30, November 2018 wurde auf der Aachen-Dresden-Denkendorf International Textile Conference (ADD ITC) die weltweit erste großformatige Carbonbeton-Skulptur Con-Textures enthüllt. Die Skulptur besteht aus 2 Textilbetonschalen mit einer Höhe von 2,4 m und einer Wandstärke von 20 mm. Sie ist mit einer Carbonbewehrung verstärkt und entstand in exklusiver Zusammenarbeit mit dem Düsseldorfer Künstler Thomas Schönauer.
In dem Skulpturenprojekt treffen die jüngsten Forschungsergebnisse im Bereich Carbonbeton von Prof. Dr. Thomas Gries, Institut für Textiltechnik (ITA) der RWTH Aachen University, auf den Innovationsdrang des bildenden Künstlers Thomas Schönauer. Die Skulpturen haben den klaren Materialcharakter von Beton. Aufgrund des faserverstärkten Betons können sie sich in ihrer Gestalt völlig gegensätzlich zu den bekannten Ausformungen von Beton verhalten.

 

Quelle:
dfv Mediengruppe
Weitere Informationen: ADD ITC Carbonbeton

eurolaser: Livevorführung von Laserschneiden auf Heimtextil

Besonders für Beschattungssysteme, individuelle Dekostoffe, Raumtrennwände und andere Heimtextilien sind saubere Schnitte in extrem großen Formaten erforderlich. Der Lasersystem-Hersteller eurolaser GmbH, Lüneburg, bietet Schneidlösungen auf Verarbeitungstischen bis zu 3,20 m Breite und Länge sowie Zusatzmodule für mehrfarbigen Direktdruck, Etikettierung und Gravur zum parallelen Einsatz an.
Auf der Heimtextil vom 8.-11. Januar 2019 in Frankfurt/M. wird das Lasersystem L-1200 Conveyor präsentiert. Durch die Bearbeitung der Textilien mit dem Werkzeug Laser wird die Schnittkante versiegelt und verhindert so nachhaltig Ausfransungen. Im Vergleich zum Messer entsteht keine Werkzeugabnutzung und das Material lässt sich verzugsfrei in alle Richtungen schneiden. Die präzise Rollenzuführung über den Feeder und der spannungsfreie Transport über den speziell für die Textilbearbeitung entwickelten Conveyortisch sorgen für hohe Ergebnissicherheit.

 

Quelle:
dfv Mediengruppe
Weitere Informationen: eurolaser Lasersysteme Heimtextil

Starlinger: Neue Rundwebmaschine für Hochleistungsgewebe

Der Hersteller von Anlagen zur Erzeugung gewebter Kunststoffsäcke Starlinger & Co. Ges.m.b.H, Wien/Österreich, hat mit der RX 8.0 II eine verbesserte Rundwebmaschine mit verbesserten Komponenten herausgebracht.
Neben dem optimierten 8-Schützen-Design erhielt die Maschine ein verbessertes und erweitertes Riet mit 2400 statt bisher 2160 Positionen. Die RX 8.0 II arbeitet mit einer Produktionsgeschwindigkeit von 800 Schuss/Minute bei einer doppeltflachen Arbeitsbreite von 1700 – 2250 mm. Die energiesparenden Motoren sind mit Frequenzumrichtern ausgestattet; die Steuerung erfolgt via smartTRONIC auf dem intuitiven 7‘‘ Farbdisplay. Zusätzlich wurde der Geräuschpegel deutlich reduziert.

 

Quelle:
dfv Mediengruppe
Weitere Informationen: Starlinger Rundwebmaschine