ADD-ITC: Erstmalig mit 4 Parallelsessions und Focus auf industrielle Relevanz

ADD-ITC: Erstmalig mit 4 Parallelsessions und Focus auf industrielle Relevanz

600 Fachleute nehmen in diesem Jahr an der Aachen-Dresden-Denkendorf International Textile Conference in Dresden am 28./29. November 2019 teil. Die internationale Beteiligung beträgt dieses Jahr rund 20 % aus rund 25 Ländern sowie ca. 45 % der Teilnehmer kommen aus der Industrie und aus verschiedenen Verbänden.
Erstmalig finden 4 Parallelsessions mit besonderem Fokus auf industrielle Relevanz statt: Digitalisierung, Industrie 4.0, Künstliche Intelligenz und Taktiles Internet.
Diesjähriges Partnerland ist Großbritannien. Aufgrund zahlreicher bestehender Netzwerke der Forschungspartner mit Großbritannien haben sich die Veranstalter dieses Jahr bewusst für dieses Partnerland entschieden. Auch unabhängig vom Brexit sind neue Forschungs- und Industriekooperationen mit Universitäten und Firmen weiterhin sehr wichtig. Dr. Hassan El-Dessouky und Chris McHugh werden gemeinsam am 2. Konferenztag in ihrem Plenarvortrag ihre neuesten Entwicklungen aus dem Composite-Bereich, die in Kooperation mit Boing am Composite Centre - Advanced Manufacturing Research Centre (AMRC with Boeing) an der University of Sheffield, Großbritannien, generiert werden, vorstellen.
Weiterhin werden 3D gewebte Composites sowie das Recycling von Carbonfasern in Keynote-Vorträgen von den britischen Unternehmen Sigmatex Inc, Runcorn, und ELG Carbon Fire Ltd., Coseley, thematisiert.

 

Quelle:
dfv Mediengruppe