ITA: Post-Doc Valentine Gesché erhält NRW-Innovationspreis

ITA: Post-Doc Valentine Gesché erhält NRW-Innovationspreis

NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart (FDP) überreichte den NRW-Innovationspreis in der Kategorie „Nachwuchs“ an die Ingenieurin Dr. Valentine Gesché, Institut für Textiltechnik (ITA) der RWTH Aachen University, Aachen. Sie erhält den mit einem Preisgeld von 50.000 € dotierten Preis für die Entwicklung und Erforschung von patienten-individualisierten Implantaten.
Als Leiterin des Exist-Forschungstransferprojekts PerAGraft arbeitet Gesché mit ihrem Team nun daran, die entwickelte Plattformtechnologie zur Marktreife zu bringen. Konkret soll zunächst Patienten mit einem komplexen Aorten-Aneurysma geholfen werden. Die betroffenen Patienten leiden an einer zunehmenden, krankhaften und dauerhaften Aussackung der Hauptschlagader und werden durch ein individuelles Implantat vor der lebensgefährlichen Bedrohung eines Risses der Aorta gerettet. Mit dem innovativen Verfahren wird die Lieferzeit eines maßgeschneiderten Implantats von heute bis zu 8 Wochen auf unter eine Woche reduziert

 

Quelle:
dfv Mediengruppe
Weitere Informationen: RWTH Aachen, ITA, Textiltechnik