AZL: Ultraschnelle Consolidator-Maschine

AZL: Ultraschnelle Consolidator-Maschine

Auf der Fachmesse für die Composite-Industrie JEC World vom 12.-14. März 2019 in Paris/Frankreich, präsentiert auf dem eigenen Ausstellungsbereich „Composites in Action - JEC Group in Partnerschaft mit AZL“ das Aachener Zentrums für integrativen Leichtbau (AZL) und seine 9 Partnerinstitute der RWTH Aachen die neuesten Forschungs- und Entwicklungsergebnisse.
Die „Ultra-Fast Consolidator“ Maschine, die eine von 3 Finalisten für den JEC Award 2019 in der Kategorie "Industry and Equipment" ist, wird auf dem AZL-Messestand gezeigt. Diese Maschine ermöglicht sowohl hohe Flexibilität als auch die Massenproduktion maßgeschneiderter thermoplastischer Laminate mit reduziertem Ausschuss. Vollständig konsolidierte Mehrschichtlaminate mit unterschiedlichen Faserrichtungen und minimiertem Ausschuss (Tailored Blanks) können in Zykluszeiten unter 5 Sekunden hergestellt werden. Diese individualisierte Massenproduktion wird durch eine Kombination aus laserunterstütztem Tape Placement mit In-situ-Konsolidierung und einem Piece-Flow Prinzip erreicht, das in der Druckindustrie Stand der Technik ist, aber innerhalb der Composite Produktion noch nicht eingesetzt wurde. Die erreichbare Produktivität wird durch dieses Prinzip auf über 500 kg/Stunde gesteigert, wobei die Carrier durch mehrere Applikationsstationen bewegt werden, die wiederum mit mehreren Tapelege-Applikatoren ausgestattet sind.

 

Quelle:
dfv Mediengruppe
Weitere Informationen: SMC, AZL, RWTH Aachen