Textile Technology Sektion

TextileTechnology

Tagesaktuell Branchennews und Personalia mit TextileTechnology
4 Ergebnisse

Datacolor: Partnerschaft mit CSI

Am 12. Februar 2019 ging der Anbieter digitaler Farbmanagement-Lösungen Datacolor Inc., Lawrenceville, NJ/USA, mit dem Anbieter von Farbstandards und Farbkommunikationswerkzeugen für die Textilindustrie Color Solutions International (CSI), Charlotte, NC/USA, eine neue Partnerschaft ein, um die Textilfarberkennung mit dem ColorReaderPro zu verbessern. Mit ColorReaderPro können Bekleidungsmarken nun präzise Farben aus mehreren Farbbibliotheken auswählen und identifizieren.
Die Markenversion von CSI umfasst ColorWall und die Möglichkeit, markeneigene Farben zum ColorReaderPro hinzuzufügen. Sie ermöglicht der Textilbranche eine deutliche Zeit- und Kostenersparnis, da sie manuelle Suchen und Abgleiche von Textilfarbproben mit Stoffmustern oder Farbcodes überflüssig macht.

Quelle:
dfv Mediengruppe

Oerlikon: Neue BCF-Plattformtechnologie

Auf der Fachmesse für Teppiche und Bodenbeläge Domotex, vom 11.-14. Januar 2019 in Hannover präsentierte Oerlikon Neumag, eine Marke des Segments Manmade Fibers der Oerlikon Management AG, Pfäffikon/Schweiz, die neue BCF S8 Plattformtechnologie. Mit bis zu 700 möglichen Filamenten pro Faden steigert die BCF S8 die Leistung gegenüber der bisher leistungsfähigsten Oerlikon Neumag BCF-Anlage S+ (400 Filamente). Oerlikon Neumag garantiert feine Titer bis zu 2,5 dpf. Darüber hinaus ist die Prozessgeschwindigkeit auf dem Wickler mit 3.700 m/min höher als zuvor. Dies erlaubt einen höheren Durchsatz von bis zu 15 % gegenüber Vorgängertechnologien. Aufgrund der Anlageneffizienz von 99 %, lassen sich Energieeinsparungen von bis zu 5 %/kg Garn erzielen.
Dieser Fortschritt wurde vor allem dadurch erreicht, dass der Fadenverlauf von der Spinnerei bis zur neuen großen Kühltrommel nun nahezu durchgängig begradigt worden ist. Die einzelnen Filamente sind minimaler Reibung ausgesetzt. Fadenbrüche werden so erheblich reduziert und der gesamte Produktionsprozess optimiert. Das Besondere ist auch der erstmalig gerade Fadeneinlauf in den Texturierkopf.

Quelle:
dfv Mediengruppe

Oerlikon Manmade Fibers: Neuer Partner im ADAMOS Netzwerk

Seit Anfang 2019 ist das Segment Oerlikon Manmade Fibers der Oerlikon Management AG, Pfäffikon/Schweiz, Teil von ADAMOS, einer Allianz aus Unternehmen aus dem Maschinen- und Anlagenbau und der IT Branche.
ADAMOS ist als strategische Allianz für die Zukunftsthemen Industrie 4.0 und Industrial Internet of Things (IIoT) von Unternehmen im Maschinen- und Anlagenbau gegründet worden. Das gebündelte Know-how aus Maschinenbau, Produktion und Informationstechnik soll dem Manmade Fibers Segment des Oerlikon Konzerns helfen, digitale Lösungen mit Unterstützung der ADAMOS IIoTPlattform zu entwickeln, neue Geschäftsmodelle voranzutreiben und einen spezifischen Standard für die Textilindustrie zu setzen.

 

Quelle:
dfv Mediengruppe
Weitere Informationen: Oerlikon Manmade Fibers

Autoneum: Umsatzwachstum 2018 über Markt

Im Geschäftsjahr 2018 konnte der Automobilzulieferer Autoneum Management AG, Winterthur/Schweiz, trotz eines rückläufigen Marktes den Umsatz um 3,4 % auf 2,28 Mrd. sfr steigern. Erstmals seit der Wirtschaftskrise 2009 ist die globale Automobilproduktion im Vergleich zum Vorjahr gesunken: Mit knapp 95 Mill. produzierten Fahrzeugen ist der Markt gegenüber 2017 um –1.0% geschrumpft.
Bis auf die Business Group North America haben sämtliche Business Groups das Marktwachstum der jeweiligen Region deutlich übertroffen und verzeichneten 2018 gute Umsatzzuwächse. Der Umsatz der Business Group Europe stieg dank volumenstarker Kundenaufträge um 11,1 % auf 985 Mill. sfr. In Nordamerika führten geringere Produktionsvolumen der Fahrzeughersteller zu entsprechend reduzierten Lieferabrufen bei Autoneum und einem währungsbereinigten Umsatzrückgang der Business Group North America von 3.4%. Die Business Group Asia erzielte trotz der rückläufigen Automobilproduktion in China ein Umsatzplus von 7,6%. Ihren Wachstumskurs weiter fortgesetzt hat die Business Group SAMEA: Sie ist organisch um 24.4% gewachsen. Höhere Produktionsmengen, vor allem in Brasilien, sowie ein weiterhin volumenstarkes Exportgeschäft in der Türkei und in Süd-afrika waren ausschlaggebend für diese überdurchschnittlich hohe Wachstumsrate.

 

Quelle:
dfv Mediengruppe