Textile Technology Sektion

TextileTechnology

Tagesaktuell Branchennews und Personalia mit TextileTechnology
4 Ergebnisse

Toho Tenax: Deutscher Rohstoffeffizienz-Preis

Der Carbonfaserhersteller Toho Tenax Europe GmbH, Wuppertal, wurde mit dem Konzept „Geschlossener Kreislauf thermoplastischer Verbundwerkstoffe“ für den Deutschen Rohstoffeffizienz-Preis 2017 vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi), Berlin, nominiert. Im Januar 2018 fand die Preisverleihung im Rahmen der Fachkonferenz „Rohstoffe effizient nutzen – erfolgreich am Markt“ in Berlin statt.
Die vorliegenden Ergebnisse sind ein wichtiger Schritt in Richtung des Recyclings von Verbundwerkstoffen, was bei einer weltweit wachsenden Nachfrage nach Carbonfasern erforderlich ist.
Der Ansatz von Toho Tenax vereint Verschnittreste eines thermoplastisch benetzen Kohlenstofffasergewebes mit dem recycelten Hochleistungspolymer PEEK. Das daraus entstandene Recycling-Compound bietet Hochleistungseigenschaften mit nahezu identischem Leistungsprofil wie ein Compound aus originären Werkstoffen. Im Rahmen einer Life Cycle Assessment-Analyse (LCA) wurde aufgezeigt, dass sich die Umweltbelastung lediglich auf 34 % gegenüber dem originären Pendant beziffert. Abgerundet werden diese Vorteile mit einem um circa 40-60 % niedrigeren Preisniveau.

Quelle:
dfv Mediengruppe

CHT: Umweltverträgliches Veredlungskonzept für Jeans

Unter organIQ entwickelte der Spezialchemikalienhersteller CHT Germany GmbH, Tübingen, ein innovatives Sortiment für die Jeansveredlung. Die organIQ-Produkte sind frei von den sonst gebräuchlichen Schwermetallverbindungen und Chlor und ermöglichen eine wirtschaftliche Jeansveredlung.
Bereits 2015 wurde mit organIQ Bleach das erste Bleichmittel frei von Kaliumpermanganat vorgestellt. Bei Kombination dieses Bleichsystems mit dem neuen organIQ Biopower kann auf den herkömmlichen Einsatz von Enzymen, Steinen und Chlor verzichtet werden. Ebenso können diese Produkte auch im Sprühverfahren appliziert werden, wodurch der Wasserverbrauch reduziert werden kann.
Komplettiert wird das Sortiment durch das neue organIQ Neutral, einer ökologischen Alternative zum Neutralisieren.

Quelle:
dfv Mediengruppe
Weitere Informationen: CHT CHT Germany organIQ Jeansveredlung Umwelt

Hyosung: Nachhaltige Sportstoffe

Auf der Sportartikelmesse Ispo Munich, vom 28.-31. Januar 2018 stellte creora, die Elastanmarke des Faserherstellers Hyosung Corp., Seoul/Südkorea, erstmals die neuen Stoffinnovationen aus recycelten Materialien sowie die neue Kollektion der creora-Elastanstoffe vor.
Für die Verwendung recycelter Materialien und der Sicherstellung einer umweltfreundlichen Produktion erhielt das Unternehmen das „Global Recycle Standard“-Zertifikat (GRS).
Auf der Ispo präsentierte Hyosung auch seine Stoffinnovation Mipan regen aqua-X , ein recyceltes Polyamid mit kühlender Wirkung. In Kombination mit creora Color+ eignet sich dieser Stoff gut für Lauf-, Bike- und Fitnessbekleidung. Für eine höhere Chlorbeständigkeit für Schwimm- und Triathlonbekleidung wird Mipan regen aqua-X zusätzlich mit creora highclo verarbeitet.
Außerdem entwickelte creora das recycelte Polyester regen cotna. In Kombination mit dem Elastan creora Fresh eignet sich der Stoff gut für Outdoor-Bekleidung.
Weitere nachhaltige Stoffe enthalten das spinngefärbte Elastan creora Black mit dem Polyamid Mipan Black, das Durchscheineffekte etwa bei Laufbekleidung oder Unterwäsche vermeidet. Speziell für Yoga-Bekleidung kommt das spinngefärbte Polyamid creora eco-soft zum Einsatz.

 

Quelle:
dfv Mediengruppe

HS Niederrhein: Neuer Dekan im FB Textil- und Bekleidungstechnik

Ab 1. März 2018 wird Prof. Dr. Lutz Vossebein (Foto) neuer Dekan des Fachbereichs Textil- und Bekleidungstechnik an der Hochschule Niederrhein. Er folgt auf Prof. Dr. Rudolf Voller, der das Dekanat vom 2014-2018 leitete. Neue Prodekanin wird Prof. Dr. Ute Ständer.
Prof. Vossebein mit Schwerpunkt auf Textiltechnologie und Vorlesungen in Qualitätsmanagement und Instrumentelle Analytik Umwelt und Recycling ist seit 2011 an der HS Niederrhein. Außerdem ist er Geschäftsführer und wissenschaftlicher Leiter der Öffentlichen Prüfstelle für das Textilwesen der Hochschule Niederrhein GmbH.
Prof. Ständer ist ebenfalls seit 2011 an der HS Niederrhein und hat ihren Schwerpunkt im externen und internen Rechnungswesen. Des Weiteren ist sie für Unternehmenscontrolling, Investitionsrechnung, Arbeitsrecht und Handels- und Gesellschaftsrecht zuständig.

Quelle:
dfv Mediengruppe