Textile Technology Sektion

TextileTechnology

Tagesaktuell Branchennews und Personalia mit TextileTechnology
4 Ergebnisse

Autefa: Förderung für Entwicklung von Faserverbund-Vliesstoffen

Mit 492.700 € unterstützt die Bayerische Forschungsstiftung die Entwicklung von innovativen Vliesstoffen im Multi-Material-Ansatz. In dem Projekt arbeiten der Textilmaschinenhersteller Autefa Solutions GmbH, Friedberg, das Werkstoffprüfungsunternehmen Mistras GMA-Holding GmbH, Düsseldorf, und Kalex Engineering GmbH, Bobingen, ein Unternehmen, das auf die Projektierung, Entwicklung, Bearbeitung und Fertigung von Hightech-Produkten für den Motorsport-Einsatz spezialisiert ist, mit der Fraunhofer-Einrichtung für Gießerei-, Composite- und Verarbeitungstechnik IGCV, Augsburg, zusammen.
Ziel des Vorhabens mit der Kurzbezeichnung „CaRMA“ ist die Entwicklung von innovativen Vliesstoffen im Multi-Material-Ansatz, die die kostengünstige Produktion von Faserverbundbauteilen im leistungsfähigen Leichtbau-Design ermöglichen.
Zusätzlich zu recycelten Carbonfasern sollen dabei z. B. Naturfasern, Glasfasern oder Aramidfasern als 2. Faserkomponente in einen Vliesstoff integriert werden. Dadurch werden innovative Verbundstrukturen ermöglicht, die in ihren mechanischen, thermischen und elektrischen Eigenschaften an die jeweilige Anwendung angepasst werden können.

Quelle:
dfv Mediengruppe

Brückner: Neue Anlage für Flameproofings Ltd.

Der Textilmaschinenhersteller Brückner Trockentechnik GmbH & Co. KG, Leonberg, hat eine moderne Beschichtungsanlage an Flameproofings Ltd., Bolton/UK, dem Anbieter von flammhemmenden Beschichtungen von Möbel- und Heimtextilien, geliefert.
Eine grundlegende Anforderung war die Temperaturgleichmäßigkeit über den gesamten Trockner, ein Nonstop-Wickelwechsel, ein exakter Beschichtungsauftrag sowie die Regelung der Beschichtungsmedien nach den Anforderungen des Kunden.
Das Konstruktionsteam von Brückner hat zusammen mit der Firma Flameproofings Ltd. ein spezielles Einlaufkonzept für die Anlage entwickelt. Es umfasst 2 angetriebene Abwicklungen gefolgt von einem spannungsgeregelten Walzenwarenspeicher, um Längsverzüge der Ware möglichst zu vermeiden und gleichzeitig für eine erhöhte Dimensionsstabilität zu sorgen. Die Beschichtungsanlage ist mit einer vertikalen Nadelkette ausgestattet und hat speziell ausgelegte Luftverteilerkästen für eine gleichmäßige Luftverteilung auf der beschichteten Ware.

Quelle:
dfv Mediengruppe

Benninger: 1000. Automatisierungslösung installiert

Der Textilhersteller Getzner Textil AG, Bludenz/Österreich, nutzt seit Jahren die Prozess- und Systemlösungen des Textilmaschinenherstellers Benninger AG, Uzwil/Schweiz. Im Zuge des aktuellen Projekts der beiden langjährigen Partnerfirmen wurde die Benninger-Pad-Dry Hotflue mit der 1000. Automatisierungslösung der Benninger Automation GmbH, Zell, ausgestattet.
Dies nahm Beat Meienberger, CEO der Benninger AG, zum Anlass, um der Firma Getzner für die jahrelange, gute Geschäftsbeziehung zu danken und überreichte einen Gutschein für Ersatzteile im Wert von 10.000 € an die Geschäftsleitung der Getzner Textil AG.

Quelle:
dfv Mediengruppe

Saurer: Neues Technologiezentrum in Arbon

Der Textilmaschinenhersteller Saurer AG, Wattwil/Schweiz, gab am 27. April 2018 bekannt, dass in Arbon/Schweiz ein Technologiezentrum aufgebaut werden soll. Das Forschungs- und Entwicklungszentrum soll die Kompetenzen von Saurer in den Bereichen Sensorik und Automation mit den neusten Möglichkeiten von Industrie 4.0 verknüpfen.
Zurzeit werden in dem Technologiezentrum 10 neue Stellen geschaffen, in den kommenden Jahren ist ein Ausbau auf bis zu 40 Arbeitsstellen geplant.
Das Technologiezentrum in Arbon wird eng mit den bestehenden Forschungs- und Entwicklungsabteilungen der Saurer-Gruppe zusammenarbeiten. Dabei steht die gemeinsame Arbeit von Saurer's zentraler Entwicklungsphilosophie unter dem Leitmotiv: E3+I - Energy, Economics, Ergonomics and Intelligence.

 

Quelle:
dfv Mediengruppe
Weitere Informationen: Saurer Technologiezentrum Industrie 4.0