Textile Technology Sektion

TextileTechnology

Tagesaktuell Branchennews und Personalia mit TextileTechnology
5 Ergebnisse

Karl Mayer: Multiaxialmaschinen für Composites

Der Maschinenhersteller Karl Mayer Technische Textilien GmbH, Chemnitz, ein Tochterunternehmen des Textilmaschinenherstellers Karl Mayer Textilmaschinenfabrik GmbH, Obertshausen, stellt auf der JEC World vom 6.-8. März 2018 in Paris/Frankreich, leistungsstarke Composite-Maschinen vor: Die Cop Max 4 als ein flexibler Allrounder zur Herstellung mehrlagiger multiaxialer Gelegestrukturen mit Winkeln von maximal +20° bis -20° und die Cop Max 5 speziell zur Verarbeitung von Kohlenstofffasern. Die Cop Max 5 fertigt Gelege mit sehr geringen Flächengewichten und arbeitet entweder mit einer Online- oder einer Offline-Zufuhr des Fasermaterials. Zum Spreizen der Faserbänder für die Offline-Version hat Karl Mayer Technische Textilien die Faserspreizanlage UD 700 im Angebot. Ein Schwerpunkt auf der JEC World ist das Thema Glasgelege mit definierten Carbonfaserverstärkungen. Die maßgeschneiderten Bewehrungstextilien werden auf Multiaxialmaschinen mit Stehfadenversatzvorrichtung im „Variolaying“-Verfahren hergestellt.

Quelle:
dfv Mediengruppe

AVK: Bewerbungen zum AVK-Innovationspreis 2018

Die AVK - Industrievereinigung Verstärkte Kunststoffe e.V., Frankfurt/M., bittet um Bewerbungen zum AVK-Innovationspreis 2018 für den Bereich Faserverstärkte Kunststoffe/Composites in den Kategorien „Innovative Produkte/Bauteile bzw. Anwendungen“, „Innovative Prozesse bzw. Verfahren“ und „Forschung und Wissenschaft“.
Ein Ziel des AVK-Innovationspreises ist die Förderung neuer Produkte/Bauteile bzw. Anwendungen aus faserverstärkten Kunststoffen (FVK) sowie die Förderung neuer Verfahren bzw. Prozesse zur Herstellung dieser FVK-Produkte. Ein weiterer Preis geht an Universitäten, Hochschulen und Institute für herausragende wissenschaftliche Arbeiten in Forschung und Wissenschaft. In allen Kategorien wird besonderer Wert auf das Thema „Nachhaltigkeit“ gelegt.
Einsendeschluss für die Bewerbungsunterlagen ist der 13. April 2018.
Die Preisverleihung erfolgt während des „4th International Composites Congress (ICC)“ vom 5./6. November 2018 in Stuttgart, in Anbindung an die Fachmesse Composites Europe (6.-8. November 2018).
Weitere Informationen unter: http://www.avk-tv.de/innovationaward.php

Quelle:
dfv Mediengruppe
Weitere Informationen: AVK Innovationspreis

ADD ITC: Call for Papers

Die Aachen-Dresden-Denkendorf International Textile Conference 2018 findet am 29./30. November 2018 in Aachen unter dem Motto „Turning Fibers into Value“ statt. Bis zum 15. Februar 2018 können Fachleute aus den Bereichen Textilchemie, Veredlung & Funktionalisierung, Synthesefasern, Maschinen, Verfahren & Composites sowie Medizin & Gesundheit Vortragsangebote mit einer Kurzfassung zu den folgenden Themenkomplexen einzureichen:
•    Komfort und Luxus,
•    Textilien für Medizin und Gesundheit,
•    Elektrofunktionalität und Sensoren,
•    Hochleistungsmaterialien,
•    Fasertechnologie.
Die Deadline für die Posterpräsentationen ist der 31. August 2018.
Weitere Informationen unter: www.aachen-dresden-denkendorf.de/en/itc/

Quelle:
dfv Mediengruppe

Composites Germany: Weiterhin gute Geschäftslage bei Composites

Bereits zum 10. Mal erhob die Wirtschaftsvereinigung Composites Germany e.V., Berlin, aktuelle Kennzahlen zum Markt für faserverstärkte Kunststoffe. Befragt wurden alle Mitgliedsunternehmen der 4 großen Trägerverbände von Composites Germany: AVK, CCeV, CFK-Valley und VDMA-Arbeitsgemeinschaft Hybride Leichtbau Technologien.
Befragt nach ihrer Einschätzung der generellen Geschäftslage in den 3 Regionen Deutschland, Europa und weltweit, kommen die Befragten weiterhin zu einer grundsätzlich positiven Bewertung. Diese unterscheidet sich jedoch deutlich für die einzelnen Regionen. Die Einschätzung für Deutschland liegt bei nur 76% (Juli 2018: 90 %).
Die Einschätzung zur zukünftigen Geschäftslage zeigt sich deutlich freundlicher. Weniger als 10% der Befragten gehen von einer Verschlechterung der Geschäftslage aus.
Ein weiterhin sehr positives Bild zeigt sich im Hinblick auf die beiden erhobenen Indikatoren zum Investitionsklima, der Personalplanung und den Maschineninvestitionen. Gingen bei der letzten Befragung noch 53% von entsprechenden Maschineninvestitionen aus, so steigert sich dieser Wert aktuell auf 74%.

Quelle:
dfv Mediengruppe

SGL Carbon: Beteiligung an SGL Kümpers verkauft

Der Carbonfaserhersteller SGL Carbon SE, Wiesbaden, hat die Beteiligung in Höhe von 51 % am Joint Venture SGL Kümpers GmbH & Co. KG an den technischen Garn- und Faserhersteller Kümpers GmbH, Rheine, und Herrn Franz-Jürgen Kümpers verkauft. Die SGL Group bleibt auch künftig Lieferant von Carbonfasern und setzt somit die bestehende Geschäftsbeziehung mit Kümpers fort. Das Joint Venture wurde Anfang 2007 zur Herstellung von Hochleistungsmaterialien wie Gelege und Geflechte auf Carbon- und Glasfaserbasis gegründet.
Mit dem Verkauf der Anteile optimiert die SGL Group ihre Carbonfaser-Wertschöpfungskette in Deutschland und Österreich, indem sie ihre Expertise in der Weiterverarbeitung von Carbon- und Glasfasern für Verbundmaterialien und -bauteile innerhalb des Geschäftsbereichs Composites – Fibers & Materials (CFM) auf 5 Standorte konzentriert (Meitingen, Wackersdorf und Willich in Deutschland, Ried und Ort in Österreich).

Quelle:
dfv Mediengruppe