Textile Technology Sektion

TextileTechnology

Tagesaktuell Branchennews und Personalia mit TextileTechnology

ITMA Asia + CITME 2018: Terminverschiebung

Die Textilmaschinenmesse ITMA Asia + CITME 2018 in Shanghai/China, wird nach Angaben des europäischen Textilmaschinenverband Cematex, Zürich/Schweiz, aller Voraussicht nach nicht wie geplant und angekündigt vom 26. - 30. Oktober 2018 stattfinden. Ein neuer endgültiger Termin steht leider noch nicht fest. Der Anmeldeschluss 28. Februar 2018 bleibt hingegen bestehen.
Hintergrund ist, dass die chinesische Regierung in Peking auf dem Messegelände NECC (National Exhibition and Convention Center) eine eigene „Import-Messe“ veranstaltet. Weitere Informationen liegen hierzu derzeit nicht vor.

Quelle:
dfv Mediengruppe

DITF: Denkendorfer Innovationstag 2018

Am 7. Februar 2018 findet bei den Deutschen Instituten für Textil- und Faserforschung Denkendorf (DITF), Denkendorf, der Denkendorfer Innovationstag 2018 statt. Die DITF zeigen wieder Produktentwicklungen und neue Fertigungsverfahren aus dem breiten Themenspektrum vom Molekül zum Material und vom Rohstoff bis zum Produkt. Ein Rundgang durch die Technika und Laboratorien rundet das Vortragsprogramm ab.
Weitere Informationen unter: www.ditf.de/innovationstag.html

Quelle:
dfv Mediengruppe
Weitere Informationen: Innovationstag Institut Forschung

Asahi Kasei: Eröffnung von Ausstellungsraum in Düsseldorf

Der Hersteller von Faserprodukten, Chemikalien und elektronischen Materialien Asahi Kasei Corp., Osaka/Japan, hat Anfang Dezember 2017 sein neu konzipiertes Asahi Kasei Europe Exhibition Center in Düsseldorf fertiggestellt.
Ausstellungsstücke, Wände mit Infografiken, interaktive Touch-Panels und Videos veranschaulichen die Lösungen des japanischen Technologiekonzerns für die Welt von Morgen. „Automotive Solutions“, „Life Solutions“, „Health Care Solutions“, „Corporate“ und „Corporate Citizenship and Community Fellowship“ heißen die Überbegriffe, unter denen Asahi Kasei Europe sich der Öffentlichkeit vorstellt.

Quelle:
dfv Mediengruppe

Oerlikon Neumag: Wirtschaftliche BCF-Garnproduktion

Die wirtschaftliche Produktion von Teppichgarnen jenseits der Commodity Produkte kann eine Herausforderung sein. Hochstandardisierte Produktionsanlagen müssen Kompromisse in punkto Durchsatz, Qualität oder Wirtschaftlichkeit eingehen. Auf der Messe für Teppiche und Bodenbeläge Domotex 2018, zeigte Oerlikon Neumag, Neumünster, Geschäftseinheit des Segments Manmade Fibers der Oerlikon Management AG, Pfäffikon/Schweiz, mit der Sytec One eine Lösung für anspruchsvolle BCF-Prozesse.
Die Sytec One ist eine BCF-Anlage mit nur einem Faden pro Position. Sie eignet sich aufgrund dieser Einfädigkeit besonders gut für anspruchsvolle Produktionsprozesse, wie beispielsweise Recyclingpolyester oder feine Filamente. Bei einem Fadenbruch reißt nur ein Faden. Alle anderen Fäden werden nicht beeinflusst und laufen weiter. Dadurch erhöht sich die Effizienz dieser Anlage im Vergleich zu einer mehrfädigen Technologie, Abfall wir reduziert. So liegt die Effizienz der Sytec One bei 10 Brüchen am Tag immer noch über 98% während eine dreifädige Technologie um die 92% Effizienz erreicht.
Das Maschinenkonzept der Sytec One mit seinem absolut geraden Fadenverlauf in Spinnerei und Texturierung ermöglicht zudem deutlich höhere Prozessgeschwindigkeiten im Vergleich zu mehrfädigen Technologien. Das resultiert in einer Geschwindigkeitssteigerung von bis zu 15%.

Quelle:
dfv Mediengruppe

SGL Carbon: Beteiligung an SGL Kümpers verkauft

Der Carbonfaserhersteller SGL Carbon SE, Wiesbaden, hat die Beteiligung in Höhe von 51 % am Joint Venture SGL Kümpers GmbH & Co. KG an den technischen Garn- und Faserhersteller Kümpers GmbH, Rheine, und Herrn Franz-Jürgen Kümpers verkauft. Die SGL Group bleibt auch künftig Lieferant von Carbonfasern und setzt somit die bestehende Geschäftsbeziehung mit Kümpers fort. Das Joint Venture wurde Anfang 2007 zur Herstellung von Hochleistungsmaterialien wie Gelege und Geflechte auf Carbon- und Glasfaserbasis gegründet.
Mit dem Verkauf der Anteile optimiert die SGL Group ihre Carbonfaser-Wertschöpfungskette in Deutschland und Österreich, indem sie ihre Expertise in der Weiterverarbeitung von Carbon- und Glasfasern für Verbundmaterialien und -bauteile innerhalb des Geschäftsbereichs Composites – Fibers & Materials (CFM) auf 5 Standorte konzentriert (Meitingen, Wackersdorf und Willich in Deutschland, Ried und Ort in Österreich).

Quelle:
dfv Mediengruppe