Kompass > Daunen & Federn > KIS

KIS® - Komfort Information System

                
 
Die richtige Zudecke mit dem Komfort Information System KIS®:

Für einen wirklich erholsamen Schlaf ist unter anderem auch die richtige Zudecke wichtig. Bettdecken, gefüllt mit Daunen und Federn, wärmen hervorragend, ohne den Schlafenden zu belasten, leiten Feuchtigkeit ab und lassen sich den Gegebenheiten und dem individuellen Wärmebedürfnis anpassen.
   
 
 
Mit Hilfe des Komfort Information Systems KIS® findet man leicht die individuelle "Wohlfühldecke", deren Wärmekomfort und Zudeckenkomfort spezielle Ansprüche erfüllt.   
   
 

Was ist Wärmekomfort?

Beim Wärmekomfort geht es um das Wärme-bedürfnis, das individuell unterschiedlich ist.
So unterschiedlich wie diese Vorlieben sollten natürlich auch die Zudecken sein. Das Komfort Information System unterteilt Bettdecken in die vier Typen light, medium, warm und extra warm und ordnet diese einem entsprechenden Wär-mebedüfrnis zu.

Komfort in jeder Qualität:
 

Was ist Zudeckenkomfort?

Der Zudeckenkomfort wird bestimmt durch die Qualität des Inletts und die Qualität der Füllung, bestehend aus Daunen und Federn.
 
    
1. Das Inlett
Das Inlett umhüllt die Daunenfüllung. Es ist daunendicht, so dass die Dau-nen nicht nach außen dringen können. Außerdem ist es atmungsaktiv und sorgt für ein angenehmes Schlafklima. Hochwertige Inletts sind leichter und anschmiegsamer als einfache; sie bieten einen höheren Zudeckenkomfort.
 
Aus den verschiedenen Qualitäten des Inletts und der Füllungen ergeben sich fünf Stufen des Zudeckenkomforts:

2. Die Daunenfüllung
Daunen sind einzigartige Gebilde. Aus ihrem kaum sichtbaren Kern wachsen strahlenförmig seidenweiche Daunenbeinchen heraus. Sie besitzen feinste Verästelungen, die sehr viel Luft einschließen. Diese Luft wirkt als Isolier-schicht und hält den Schlafenden warm, ohne ihn zu belasten. (Wärme ohne Gewicht)
Diese Besonderheit der Daune (bei geringstem Gewicht ein hohes Volumen einzunehmen und Luft einzuschließen) nennt man Füllvolumen. Je höher die Qualität einer Daune ist, desto größer ist auch das Füllvolumen.

 

 

SUPERIOR steht für die höchste Qualität (bestes Inlett und beste Daunenfüllung) und gewährleistet damit höchste Anschmiegsamkeit. BASIC steht für eine einfache Qualität.
 
 

Die optimale Daunendecke
Und so einfach findet man die Daunendecke, die die individuellen Ansprüche erfüllt: Wählen Sie in der Einteilung zunächst den Deckentyp, der Ihrem Wärmebedürfnis entspricht, also light, medium, warm oder extra warm. Als Nächstes entscheiden Sie, welche Qualität die gewählte Decke haben soll.
Jeden Deckentyp gibt es in den fünf Qualitätsstufen SUPERIOR, EXCELLENT, HIGH, MEDIUM und BASIC.

Quelle: Verband der Europäischen Bettfedern- und Bettwarenindustrie e.V.
 

Seite drucken      Zurück zum Seitenanfang

about usMy Textination
DeutschEnglish
Anbieter A-ZBusinessJobs & KarriereDaten & NewsTermineKompassTraumpassVerbändeUnCommDesignsÖko-TexTextile-Technology