Daten & News > Textination NewsCenter

Textination - News Center

Textination-News   Pressemitteilungen

23.05.2017

 

Projekte für 2,3 Mrd. US$ bis 2020 avisiert / Verdoppelung der Exporte von Fertigerzeugnissen angestrebt

Usbekistans Textilindustrie startet neue Ausbauinitiative

Taschkent (GTAI) - Die Textil- und Bekleidungsindustrie Usbekistans bleibt auch künftig einer der bedeutendsten Investitions- und Kooperationssektoren für ausländische Firmen. Ein neues Ausbauprogramm für den Zeitraum 2017 bis 2020 sieht die Umsetzung von 140 Projekten vor. Vom erwarteten Kapitalzufluss in die Branche in Höhe von bis zu 2,3 Mrd. US$ soll etwa die Hälfte auf ausländische Investitionen entfallen.

Die Textil- und Bekleidungsindustrie soll mehr denn je zu einer wichtigen Exportsäule der zentralasiatischen Republik ausgebaut werden. Die konkreten Aktivitäten für die angepeilte Verdoppelung der Ausfuhren bis 2020 gegenüber 2016 sind in der Präsidialverordnung "Über das Maßnahmenprogramm für die weitere Entwicklung der Textil-, Bekleidungs- und Trikotagenindustrie 2017 bis 2020" vom 21.12.16 aufgelistet.

Vollständige inländische Verarbeitung von Baumwollfasern angestrebt
Usbekistan zählt mit einem jährlichen Ausstoß von 3,4 Mio. t Rohbaumwolle und 1,1 Mio. t Baumwollfasern zu den weltweit sechs größten Baumwollproduzenten. Die Erzeugung von 25.800 t Kokons ist ebenfalls beachtlich (jeweils durchschnittliche Angabe für 2012 bis 2015). Im 1. Halbjahr 2016 wurden 55% der produzierten Baumwollfasern im Inland weiterverarbeitet. Diese Quote soll laut Programm bis 2020 auf 100% steigen. Ferner ist es vorgesehen, das Gewicht von Baumwollgarn am Textilexport zugunsten mehr veredelter Baumwollerzeugnisse zu verringern. Garn steht heute für 53% der wertmäßigen Ausfuhren von fertigen Textilerzeugnissen.

Geplant ist im Einzelnen die Produktion fertiger Textilerzeugnisse bis 2020 um 120% auszuweiten, darunter von Garn um 170%, von fertigen Trikotagengeweben um 200%, von Fertigtrikotagen und -bekleidung um 240% sowie von Strumpfwaren um 270%. Der Anteil von Fertigerzeugnissen am Aufkommen der Textil- und Bekleidungsindustrie soll von 47,0 auf 65,5% und am Export von 42,0 auf 70,0% steigen. Das Programm umfasst auch Maßnahmen zur Anpassung der usbekischen Normen und Standards in der Branche an das internationale übliche Regelwerk.

Liefer- und Kooperationschancen für 140 geplante Einzelprojekte
Bis zu 2,3 Mrd. $ sollen bis 2020 in 140 Ausbau- und Erneuerungsprojekte fließen, darunter auch in Komplexe mit einer vollen Wertschöpfungskette. Geschäftsbanken oder deren Investitionsgesellschaften, die Kredite für die Kofinanzierung der Vorhaben bereitstellen, können je nach Projekt bis zu 100% des Stammkapitals der neuen oder modernisierten Unternehmen erwerben....mehr lesen

Uwe Strohbach, Germany Trade & Invest www.gtai.de

 

Verbände

BTE-Erhebung und Betriebsvergleich nutzen

BTE: Betten-Presseaktion im Frühjahr

BTE: Umfrage zu Inventurdifferenzen

Weniger Ware und mehr Spannung auf der Fläche!

Industrie: Inventory Report (INVRPT) nutzen

Demografische Veränderungen berücksichtigen!

BTE-Kongress "Fashion-Emotion 4.0“ am 20. Juni in Köln

Rabattschlachten, Konkurrenzdruck und Frequenzrückgang

Tragetaschen: Oft noch kostenlos für die Kunden

Kostenfreier BTE-Jahresbetriebsvergleich für 2016

2016: Stabiler Textilumsatz

BTE-Unternehmerumfrage 2017 gestartet

Lagerabbau: Winter-Schluss-Verkauf nutzen!

Saisonplanung für Herbst/Winter anpassen!

Statement von BTE-Präsident Steffen Jost 2017: Es muss sich etwas ändern!

Konzentration im Modefachhandel nimmt weiter zu

1. Halbjahr: Modefachhandel leicht im Minus

EDI-Lieferanten-Guideline auf englisch

Wohin mit der Altware?

BTE-Appell: Nur Alt- und B-Ware in FOCs anbieten!

BTE-Kongress "Fashion-Emotion 3.1" am 2. Juni in Köln

Workshop "Lieferantenverhandlungen" am 7. April 2016 in Köln

Modeeinkauf muss professioneller werden!

BTE-Pressemitteilung zum Textilumsatz 2015

EDI: Immer noch Optimierungsbedarf

BTE Clearing-Center unterstützt Modebranche

GEMA-Preisexplosion verhindert

Plastiktüten: Modehandel muss sich dem Thema stellen!  

Fernlehrgänge für Bekleidung und Schuhe starten  


 

16.05.2017

 

Tendence wächst: Neuheiten für Frühjahr und Sommer voraus!

„Neu“ ist und bleibt ein Schlüsselwort – egal, ob es um die jüngsten Nachrichten, Modekollektionen frisch vom Laufsteg oder um die erste fabrikfrische Lieferung von Konsumgütern geht. Die Neuheiten rund ums Einrichten, Wohnen und Schenken für die zweite Jahreshälfte werden 2017 zuallererst auf der Tendence gezeigt. Vom 24. bis 27. Juni präsentieren sich Aussteller aus aller Welt auf der Lifestylemesse in Frankfurt am Main. „Unser Ziel, die Tendence als ersten Neuheitentermin der zweiten Jahreshälfte wieder wachsen zu lassen, hat sich erfüllt. Zum Teil sind die Hallen sogar überbucht. Die Einkäufer erwartet also ein größeres Produktangebot, vor allem in den Bereichen Seasonal Decoration, Gedeckter Tisch, Heimtextilien sowie dem neuen Segment Outdoor Living“, so Bettina Bär, Leiterin der Tendence.

Preview: Spring and Summer 2018
Darüber hinaus zeigen Unternehmen auf der Messe nicht nur Neuheiten fürs Herbst- und Wintergeschäft, sondern auch die brandneuen Kollektionen für Frühjahr und Sommer des Folgejahres. Ganz nach dem Slogan der Tendence: „Two Seasons, One Date”. Aussteller, die auch die erste Saison des kommenden Jahres bedienen können, sind in allen Hallen vertreten. Die Stände dieser Firmen sind mit dem Label “Spring Summer 2018” gekennzeichnet und damit für Einkäufer leicht zu finden. Außerdem enthalten der Katalog sowie die Online-Ausstellersuche der Tendence eine Übersicht der entsprechenden Unternehmen.

Ethical Style – grüne Produkte im Aufwind
Trendige Ketten, die eigentlich mal Flipflops waren, Becher aus Bambusfasern oder wassersparend hergestelltes Porzellan: Nachhaltigkeit gibt es in vielen verschiedenen Facetten. Klar ist, dass die Konsumenten immer mehr Wert darauf legen, wie, aus was und auch unter welchen Bedingungen etwas produziert wurde.

Aussteller der Tendence, die solche „grünen“ Produkte anbieten, sind im Katalog ebenso wie auf der Website unter dem Stichwort „Ethical Style“ zu finden. Auch die Stände dieser Firmen sind gelabelt – selbstverständlich in Grün. „Denn“, so Bär, „nachhaltig Produziertes rückt immer mehr in den Fokus der Verbraucher. Wo und wie etwas hergestellt wird, ob es recycelbar ist oder nicht, zahlt bei immer mehr Kunden auf die Kaufentscheidung ein.“

Die Tendence (24. bis 27. Juni 2017) ist die internationalste Orderplattform Deutschlands für die zweite Jahreshälfte. Das umfassende Produktportfolio setzt sich aus den Bereichen Wohnen, Einrichten, Dekorieren, Geschenkartikel, Schmuck, Fashionbedarf, Gedeckter Tisch, Küche, Heimtextilien und Outdoor und zusammen. Händler erhalten vielfältige vertriebsunterstützende Impulse auf inszenierten Ausstellungsflächen und durch ein leistungsstarkes Rahmenprogramm. ...mehr lesen

Textination
Bildmaterial: Messe Framkfurt Exhibition GmbH

 
 

Seite drucken      Zurück zum Seitenanfang

about usMy Textination
DeutschEnglish
Anbieter A-ZBusinessJobs & KarriereDaten & NewsTermineKompassTraumpassVerbändeUnCommDesignsÖko-TexTextile-Technology

Einige unserer Abonnenten:

Alge Elastic GmbH   Cristian Eschler AG Switzerland  FEINJERSEY Betriebsges.m.b.H.   Friedrich Hocks GmbH & Co.M-powerment Consulting & Training   SATI GmbH   Schoeller Textil AG   Sun Garden GmbH Wilh.Beines Söhne GmbH & Co KG   Ibena Textilwerke GmbH
WFMG Wirtschaftsförderung Mönchengladbach GmbH   Rueff Textil GmbH   IIR Deutschland GmbH   Ruchti Herrenmode   SEIDENSTICKER GmbH   Erfo Bekleidungswerk GmbH & Co. KG   Textil- und Bekleidungsverband Nordwest   Cetex Chemnitzer Textilmaschinenentwicklung gGmbH   HCH. Kettelhack GmbH & Co. KG   eco-Umweltinstitut GmbH